„Das Himmelfahrtskommando“ in Neuzelle (05.07.2018)

Die Wiederbesiedelung eines Klosters ist ein echt historisches Ereignis. Nach 200 Jahren wird in Neuzelle ein altes, ehrwürdiges Kloster unseres Ordens wieder belebt. Nach Jahrhunderten erklingt wieder der Gregorianische Choral und lebt wieder eine zisterziensische Gemeinschaft vor Ort. Und das in einer Gegend von der es heißt: „Nirgendwo sonst auf der Welt glaubt ein so großer Teil der Bevölkerung an keinen Gott wie hier im Osten Deutschlands.“ Die Mitbrüder sind gut aufgenommen worden, die Atmosphäre ist gut, das Interesse und die Freude am neuen Kloster sind groß! Im September wird Neuzelle als Priorat rechtlich errichtet – ein Großereignis! Im Berliner Tagesspiegel ist jetzt ein sehr ausführlicher und lesenwerter Artikel über das Gründungsprojekt erschien, den man hier nachlesen kann. Bitte beten Sie weiter für den Neuanfang in Neuzelle – an Gottes Segen ist alles gelegen!
Foto: die drei „Pioniere“ Pater Prior Simeon, Pater Kilian und Pater Aloysius vor der Neuzeller Stiftskirche.