Darstellung des Herrn (02.02.16)

Am 2. Februar feiern wir Zisterzienser ein Hochfest: am 40. Tag nach der Geburt opfern Maria und Josef Jesus im Tempel auf. Ein Vorausbild der Kreuzeshingabe Christi, der ja in Jerusalem sterben wird, um allen menschlichen Opferkult endgültig aufzuheben. Wir hatten eine aufregende Liturgie mit Kerzenprozession und Ansprache von Pater Subprior Bernhard schon in aller Herrgottsfrüh… Jesus ist das „Licht zur Erleuchtung der Heiden“, tun wir alles, dass dieses Licht in uns brennt und viele anderen entzündet!