Dank an unsere Kl-Ostergäste (23.04.11.)

Wir sind sehr dankbar, dass zur Zeit 25 junge Männer bei uns im Haus mitleben und uns bei der Gestaltung der Liturgie helfen. Sie teilen unseren klösterlichen Rhythmus, die Kühle der Abteikirche beim Chorgebet, unsere Fastenspeisen und unser Schweigen. Ohne sie wäre es nicht möglich, die Liturgie des Heiligen Triduums so schön und ruhig und feierlich zu gestalten. Danke! Am Mittwoch der Karwoche haben wir mit unseren Kl-Ostergästen noch schnell eine kleine Wanderung in die nahegelegene Meierei Füllenberg gemacht, gleichsam als Stärkung für die heiligen Feiern. Seit Gründonnerstag Abend ist bei uns alles sehr ruhig und sehr ernst und ganz auf das heilige Geschehen konzentriert. Ein Mitbruder hat einmal scherzhaft gesagt: "Bis zur heiligen Osternacht verlassen wir die Kirche nur mehr, um zu fasten…" Foto: Mit Freude gehen wir auf das hohe Osterfest zu, Gruppenfoto bei der Wienerwaldwanderung am Karmittwoch.