Dank an unsere Infirmare (17.01.15.)

Wir sind sehr froh, dass Pater Tobias, der eine Ausbildung zum professionellen Krankenpfleger hat, gemeinsam mit Pater Moses, der eigentlich promovierter Kunstgeschichtler und im Studium auf dem Weg zum Priestertum ist, sich so gut um unsere Kranken kümmern. Im Kloster trägt der Krankenbruder den Namen „Infirmar“, weil er sich um die „fratres infirmi“, wörtlich: die „schwachen Brüder“ kümmert. Das ist oft viel Arbeit, vor allem wenn eine Grippe- oder Durchfallwelle durch das Kloster fegt… Dann helfen natürlich alle Mitbrüder, vor allem die jungen, zusammen in der Versorgung und Pflege. Vergelts Gott für diesen wichtigen und liebevoll ausgeübten Dienst an unserer Gemeinschaft. Foto: Immer still im Einsatz! Danke!