Beten wir doch intensiver um geistliche Berufungen (03.08.16.)

Heute waren außer ein paar riesigen Jugendgruppen vom Weltjugendtag auch ein Haufen Ordensfrauen auf Besuch. Was wäre die Kirche ohne Gottgeweihtes Leben! Ohne Priester! Ein Horror. Die Ursulininen auf dem Foto strahlen Freude aus. Papst Benedikt XVI. hat in seiner Heiligenkreuzer Ansprache von 2007 unseren Ordensvater Bernhard „gleichsam den Patron der geistlichen Berufe“ genannt hat. Seither beten wir immer von 11.-19. August eine Bernhardsnovene um geistliche Berufe. Wir würden uns freuen, wenn sich viele dieser Novene anschließen könnten. Hier kann man sie bitte downloadenFoto: Wer Christus nachfolgt, der leidet nicht Hunger; worauf er „weltlich“ verzichtet, erhält er durch seine Beziehung zu Christus bräutlich und voll Freude hundertfach zurück.