Bereichernde Begegnungen in Frankreich (21.10.2019)

Von Donnerstag bis Sonntag war eine Gruppe von Mitbrüdern in Frankreich. Ziel der Reise war Évron, wo die Gemeinschaft St. Martin eines der größten und lebendigsten Priesterseminare Europas hat. Fast 150 junge Männer bereiten sich dort auf die Priesterweihe vor. Besonders ist auch das Modell der Seelsorge als Gemeinschaft. Kleine Lokalgemeinschaften bekommen die Verantwortung für mehrere Pfarren übertragen. Sowohl die Priesterausbildung wie auch die Seelsorge als Gemeinschaft sind auch für Stift, Hochschule und Priesterseminar Leopoldinum wichtige Themen, weswegen wir dankbar für neue Impulse und Ideen sind.
Foto: mit dem Regens des Priesterseminars Don Louis-Hervé und Don Jean Rémi: Direktor Martin Leitner, Vizedirektor Pater Paulus, Vizespiritual Martin Filipponi, Pater Johannes Paul, Pater Judas Thaddäus, Pater Tarcisius und Seminarsprecher Fabian Glück.