Beichten? Ja! Wir brauchen eine Hygiene der Seele (02.03.15.)

Bei uns in Heiligenkreuz wird wieder richtig viel gebeichtet. Aber auch anderswo! Im Stephansdom etwa stehen die Leute Schlange… Bei uns gibt es vor und während jeder Pfarrmesse die Gelegenheit zur heiligen Beichte und sie wird immer mehr genützt. Und bei der Jugendvigil kommen die Jugendlichen gerne, da sind – außer Pater Bernhard – immer noch mehrere Priester im Einsatz. Beichte ist eine Befreiung, eine Reinigung, etwas, das Kraft gibt, denn die Sünden werden objektiv vergeben. Viele haben aber lange nicht gebeichtet und daher Scheu, oder sie wissen nicht, wie man das macht. Keine Angst, man kann sich da nicht blamieren, es geht einfach um Reue und Umkehrbereitschaft. – Als Hilfe gibt es hier zum downloaden einen „Beichtspiegel“ für die Gewissenserforschung. Man kann ihn auch ausdrucken und verbreiten. – Und wenn man auf das Bild nebenan klickt, kann man sich eine (etwas humorvolle) Anleitung zur Beichte runterladen