Bauarbeiten zur Rettung des Karmel Mayerling starten schon im April (23.02.14.)

Seit 125 Jahren beten die Karmelitinnen in Mayerling, also gleich „nebenan“. Den Schwestern geht es schlecht, obwohl sie jung sind und Nachwuchs haben. Das Kloster verfällt, weil es nur von Touristen lebt und denen wird zu wenig geboten! Jetzt läuft das Rettungs- und Ausbauprojekt an. Bericht ung Fotos auf: www.karmel-mayerling.at  Am 21.02.2014 war eine große Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll in Mayerling. Jetzt geht es los: Baubeginn für das Besucherzentrum, Umgestaltung der Schauräume, Revitalisierung des Parks, Verlegung der Parkplätze usw.: April 2014. Einweihung: Okt. 2014. Ziel: Von 40.000 Besuchern auf wesentlich mehr zu kommen, dann kann der Karmel leben. – Foto: Priorin Mutter Regina mit Architekt Friedrich Pühringer bei der Planung des Rettungsprojektes. — FERNSEHBEITRAG HIER.