Archiv 2020

Aktuelles:


Wertvolles modernes Kunstwerk im Klosterbereich aufgestellt (13.05.2020)

Seit einigen Tagen steht in dem Bereich vor der Bernardikapelle ein wertvolles und besonderes neues Kunstwerk. Es handelt sich um ein Schmetterlingskreuz des zeitgenössischen Künslters Harald Bäumler. Der Schmetterling ist ein altes christliches Auferstehungssymbol. Das...
Seit einigen Tagen steht in dem Bereich vor der Bernardikapelle ein wertvolles und besonderes neues Kunstwerk. Es handelt sich um ein Schmetterlingskreuz des zeitgenössischen Künslters Harald Bäumler. Der Schmetterling ist ein altes christliches Auferstehungssymbol. Das Herausbrechen des zarten, fliegenden, schönen Tieres aus dem Kokon, in das es sich als Raupe einschloß, wurde schon im Mittelalter als Bild für die Auferstehung Christi gedeutet. Die fünf Rosen stehen für die in der Auferstehung verklärten fünf Wundmale des gekreuzigten Herrn. Das Werk soll auch an unseren 2017 verstorbenen Mitbruder Abt Christian Feurstein erinnern, mit dem Harald Bäumler freundschaftlich verbunden war, und für den er ein Pektorale mit dem Schmetterlings-Kreuz-Motiv gemacht hatte. Foto: Abt Maximilian vor dem neu aufgestellten Schmetterlingskreuz von Harald Bäumler.

Heilige Messen ab dem 15. Mai in und um das Stift Heiligenkreuz (12.05.2020)

Ab 15. Mai ist Gott sei Dank wieder die öffentliche Teilnahme an Gottesdiensten möglich! Eine Freude: das pulsierende Herz der Kirche steht wieder offen! Freilich gelten weiterhin Vorsicht zur Vermeidung von Ansteckung mit dem Coronavirus. Die Rahmenordung der Österreichischen...
Ab 15. Mai ist Gott sei Dank wieder die öffentliche Teilnahme an Gottesdiensten möglich! Eine Freude: das pulsierende Herz der Kirche steht wieder offen! Freilich gelten weiterhin Vorsicht zur Vermeidung von Ansteckung mit dem Coronavirus. Die Rahmenordung der Österreichischen Bischofskonferenz kann man hier nachlesen. Grundregeln: Pro 10qm ist eine Person in der Kirche erlaubt. Das sind 150 Personen in der Abteikirche bzw. 25 Personen in der Kreuzkirche. Von Personen, die nicht im selben Haushalt leben ist ein Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten. Im Kirchenraum ist Mund-Nasenschutz zu tragen. Im Stift Heiligenkreuz gilt ab 15. Mai:
  • Das Konventamt findet Wochen- und Sonntags wie üblich statt.
  • Die Messen der Pfarre Heiligenkreuz werden unter der Woche in der Kreuzkirche sein (25 Personen finden Platz).
  • Die Messen der Pfarre am Samstag (8 Uhr und 18.45 Uhr) und die Sonntagsmessen (8.30 Uhr, 11Uhr, 18.45 Uhr) sind in der größeren Stiftskirche (150 Personen finden Platz).
Für alle Feiern in der Kirche gilt:
  • Die Mitbrüder finden ausschließlich im Chorgestühl, der Vierung und im Presbyterium Platz und werden als Wohnverband gesehen.
  • Gläubige finden im markierten Bereich Platz. Es wird Ordner und Mitbrüder geben, die den Platz zuweisen, ggf. auf die Mundschutz-Pflicht aufmerksam machen und sich um die Desinfektion kümmern.
  • Vor der Heiligen Messe werden die Gläubigen auf die Schutzmaßnahmen aufmerksam gemacht.
  • Zur Kommunionspendung an die Gläubigen gelten die von der Bischofskonferenz vorgegebenen Regelungen. Der Kommunionspender wird zusätzlich von einem Ministranten begleitet, der ein Desinfektionsgefäß mitträgt, damit nach jeder Kommunionspendung der Kommunionspender die Finger desinfizieren kann. Kommunion­spender und Ministrant tragen Mundschutz.
Für die Montagsmesse in der Katharinenkapelle bitten wir bis auf Weiteres um Verzicht auf die Teilnahme in der Kapelle, da durch die Priester, Studenten und Seminaristen die Kirche bereits ausgelastet ist. Die Messe wird selbstverständlich weiter in den Medien übertragen werden Ausdrücklich machen wir auch auf die Sonntagsmessen in den vom Stift Heiligenkreuz betreuten Pfarren und Rektoratskirchen in der nahen Umgebung aufmerksam, damit sich alle gut verteilen. Auch dort gelten die bestehenden Regelungen! Grub: Sonntag, 10.30 Uhr; Siegenfeld: Sonntag, 9 Uhr; Gaaden: Sonntag, 10 Uhr; Alland: Sonntag, 9 Uhr; Maria Raisenmarkt: Sonntag, 9.30 Uhr; Pfaffstätten: Sonntag 8 Uhr und 10 Uhr; Sittendorf: Sonntag, 9 Uhr; Sulz: Sonntag, 9.30 Uhr; Trumau: Sonntag, 9.30 Uhr; im Karmel Mayerling: Sonntag, 19 Uhr. Zusätzlich gibt es in den meisten Pfarren auch Vorabendmessen.

Abt Maximilian feiert die Heilige Messe anlässlich des 100. Geburtstags des heiligen Papstes Johannes Paul II. im Stephansdom (11.05.2020)

Am 18. Mai 2020 wäre der heilige Papst Johannes Paul II. (1978-2005) 100 Jahre alt geworden. Im Gedenken an den „Jahrtausendpapst“ findet an diesem Tag um 18 Uhr im Wiener Stephansdom ein feierlicher Gottesdienst mit unserem Abt Maximilian Heim und Dompfarrer Toni Faber...
Am 18. Mai 2020 wäre der heilige Papst Johannes Paul II. (1978-2005) 100 Jahre alt geworden. Im Gedenken an den „Jahrtausendpapst“ findet an diesem Tag um 18 Uhr im Wiener Stephansdom ein feierlicher Gottesdienst mit unserem Abt Maximilian Heim und Dompfarrer Toni Faber statt. Dabei wird auch eine Reliquie von Karol Wojtyla zu sehen sein und verehrt werden. Der lange geplante Festgottesdienst zu dem Jubiläum kann wegen der Corona-Pandemie nur in kleinerem Rahmen gefeiert werden. Nach den jüngsten Lockerungen für öffentliche Gottesdienste werden 300 Plätze für Mitfeiernde vor Ort im Dom verfügbar sein, die über Platzkarten vergeben werden (Anmelden kann man sich hier!). Zusätzlich wird „radio klassik Stephansdom“ die Messe via Radio und Videostream live übertragen. Auch über das österreichische polnischsprachige „Radio Droga“ kann der Gottesdienst mitgefeiert werden. Ankündigung der kathpress hier. Foto: Heiliger Papst Johannes Paul II., bitte für uns!

Gottes Segen allen Müttern! (10.05.2020)

Was wären wir ohne unsere Mütter? Allen Mamas, Mamis, Muttis und auch allen Omas, Omis und Großmamas Gottes Segen und Vergelt’s Gott zum Muttertag. Wenn wir heute unseren Blick auch auf Maria, die Mutter Jesu, die auch unsere Mutter ist, richten und uns ihr anvertrauen,...
Was wären wir ohne unsere Mütter? Allen Mamas, Mamis, Muttis und auch allen Omas, Omis und Großmamas Gottes Segen und Vergelt’s Gott zum Muttertag. Wenn wir heute unseren Blick auch auf Maria, die Mutter Jesu, die auch unsere Mutter ist, richten und uns ihr anvertrauen, dann tun wir das, was Jesus tat. Sein menschliches Leben war – wie das von uns allen – ganz von seiner Mutter geprägt. Eine Mutter gibt Leben, sie umsorgt, schützt, pflegt, ernährt und erzieht ihre Kinder und begleitet sie in das Leben hinein. Was wären wir ohne unsere Mütter?! Gott segne sie! Foto: Abt Maximilian an einem seiner Lieblingsorte: der Heiligenkreuzer Lourdegrotte im Gebet zu Maria, die unser aller Mutter ist.

Schritte der Öffnung – wir machen wieder auf! (10.05.2020)

Ab Freitag, 15. Mai 2020 ist der Stiftsinnenhof tagsüber wieder offen. Auch in die Kirche kann man wieder gehen (mit Schutzmaske im vorgeschriebenem Abstand). Opferkerzen können dann wieder angezündet werden. Der Klosterladen öffnet ab 15. Mai täglich von 11 – 15...
Ab Freitag, 15. Mai 2020 ist der Stiftsinnenhof tagsüber wieder offen. Auch in die Kirche kann man wieder gehen (mit Schutzmaske im vorgeschriebenem Abstand). Opferkerzen können dann wieder angezündet werden. Der Klosterladen öffnet ab 15. Mai täglich von 11 – 15 Uhr (auch hier sind die gebotenen Maßnahmen einzuhalten). Ab 15. Mai werden auch wieder öffentliche Gottesdienste sein – Infos dazu folgen in den kommenden Tagen. Der Klostergasthof macht wieder auf: Montag bis Donnerstag von 11 – 15 Uhr; Freitag bis Sonntag 11 – 17 Uhr. Zusätzlich ist während der Öffnungszeiten Speisenabholung möglich. Die Pforte ist besetzt. Beim Betreten ist Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Ab Freitag, 29. Mai 2020 sind Individualführungen durch das Kloster mit Audioguide von 9 – 10.30 Uhr und von 14 – 16.30 Uhr möglich – mit Mund-Nasen-Schutz und Abstandhalten von Personen, die nicht im selben Haushalt leben. Lieber Gott, bitte mach, dass Corona bald vorbei ist!

Wirtschaftlich unsichere Zeiten … wir bitten um Unterstützung (08.05.2020)

Die ganze Welt geht wirtschaftlich unsicheren Zeiten entgegen. Wir werden – wie es ein Sprichwort sagt – den Gürtel in den kommenden Jahren sicher enger schnallen müssen. Der Tourismus fällt derzeit komplett aus und auch die Forstwirtschaft hat ungewisse Aussichten....
Die ganze Welt geht wirtschaftlich unsicheren Zeiten entgegen. Wir werden – wie es ein Sprichwort sagt – den Gürtel in den kommenden Jahren sicher enger schnallen müssen. Der Tourismus fällt derzeit komplett aus und auch die Forstwirtschaft hat ungewisse Aussichten. Während der Gabenbereitung bei den Heiligen Messen aus der Kathatinenkapelle blenden wir daher ein: „Wegen Corona gibt es keine Kollekte: wir bitte um Spenden für die Priesterausbildung Heiligenkreuz! Alle Infos: www.gutepriester.at“ Die Hochschule ist ja immer ganz auf Spenden angewiesen! Und bei den Messen aus der Abteikirche: „Wegen Corona gibt es keine Kollekte: wir bitten um Spenden für unsere Mission und die Seelsorge! Alle Infos: www.stift-heiligenkreuz.at“ Hier die Daten für Unterstützung des Klosters: ‚Stift Heiligenkreuz‘ – IBAN: AT81 2020 5007 0016 0047 Vergelt’s Gott für Ihre Spende!

Marienandachten im Monat Mai (08.05.2020)

Der Mai gilt als Marienmonat. Maria bringt die Seelen der Menschen durch Fürbitte und Segen zum blühen. Es wird Maiandachten geben – unsere Diakone, deren Priesterweihe aufgrund der Coronakrise verschoben werden musste, werden die Marienpredigten halten. Jeden Samstag...
Der Mai gilt als Marienmonat. Maria bringt die Seelen der Menschen durch Fürbitte und Segen zum blühen. Es wird Maiandachten geben – unsere Diakone, deren Priesterweihe aufgrund der Coronakrise verschoben werden musste, werden die Marienpredigten halten. Jeden Samstag im Mai – die erste ist am 9. Mai! – um 17 Uhr und jeden Sonntag im Mai um 17 Uhr in der Abteikirche. Ab 15. Mai kann man kommen – unter den dann geltenden Voraussetzungen (2 Meter Abstand und Mund-Nasen-Schutz!) Es wird aber auch jede Maiandacht HIER IM LIVESTREAM übertragen! Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres Todes! Foto: im vergangenen Jahr waren die Maiandachten bei der Lourdes-Grotte.

Kann man sich an die Corona-Normalität gewöhnen? (04.05.2020)

Abstand-halten, Mund-Nasen-Schutz, häufiges Händewaschen, desinfizieren von viel genutzten Flächen, Hoffnung auf Normalität, Angst vor einer Ansteckung mit Corona … wir alle kennen das jetzt schon zur Genüge. Für uns als klösterliche Gemeinschaft, als Ort der Gastfreundschaft,...
Abstand-halten, Mund-Nasen-Schutz, häufiges Händewaschen, desinfizieren von viel genutzten Flächen, Hoffnung auf Normalität, Angst vor einer Ansteckung mit Corona … wir alle kennen das jetzt schon zur Genüge. Für uns als klösterliche Gemeinschaft, als Ort der Gastfreundschaft, der Seelsorge und des Tourismus ergeben sich Herausforderungen ganz eigener Art. Auch wenn das alles neu und und ungewohnt ist: wir verlieren nicht unser Vertrauen auf Gott, unsere Hoffnung, den Humor und die Zuversicht! Foto: Mund-Nasenschutz und social-distancing: für Pater Bernhard etwas Neues.

Gehen ist gut für Leib und Seele (03.05.2020)

In Österreich sind die Ausgangs-beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus Ende April ausgelaufen. Unter gewissen Auflagen kann man sich jetzt wieder ganz frei bewegen. Das kann zu einem Anlass werden mehr hinauszugehen. Gehen an der frischen Luft ist nämlich in jeder...
In Österreich sind die Ausgangs-beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus Ende April ausgelaufen. Unter gewissen Auflagen kann man sich jetzt wieder ganz frei bewegen. Das kann zu einem Anlass werden mehr hinauszugehen. Gehen an der frischen Luft ist nämlich in jeder Hinsicht gut für uns Menschen: es belebt den Kreislauf und die Atmung, hält fit und gesund, tut aber auch dem Geist und der Seele gut. Und man kann sich an Gottes Schöpfung erfreuen. Der Wienerwald lädt besonders zum Hinausgehen ein. Einige Mitbrüder haben gestern sogar eine große Wallfahrt von Heiligenkreuz nach Kleinmariazell gemacht. Foto: das Gehen ist ein Bild für das Leben – auf dem Weg Schritt für Schritt unterwegs zum Ziel.

Heuer kein Klostermarkt am 01. Mai (01.05.2020)

Seit vielen Jahren ist der Große Heiligenkreuzer Klostermarkt am 01. Mai ein fixer Bestandteil im Jahreslauf. Nicht nur für uns und viele andere Ordensleute, die an diesem Tag in Heiligenkreuz ihre Produkte anbieten, sonder auch für Tausende Menschen, die da immer kommen...
Seit vielen Jahren ist der Große Heiligenkreuzer Klostermarkt am 01. Mai ein fixer Bestandteil im Jahreslauf. Nicht nur für uns und viele andere Ordensleute, die an diesem Tag in Heiligenkreuz ihre Produkte anbieten, sonder auch für Tausende Menschen, die da immer kommen und nicht nur gute Nahrungsmittel, Naturprodukte und wertvolles Kunsthandwerk schätzen, sondern ein Fest feiern mit Musikapelle, Kinderprogramm und vielem mehr. In diesem Jahr kann aufgrund der Maßnahmen gegen Corona selbstverständlich kein Klostermarkt sein. Unsere Hoffnung ist, dass der Heiligenkreuzer Advent-Klostermarkt, der für 12. Dezember geplant ist, wie gewohnt, wieder stattfinden kann. Foto: derzeit undenkbar: so viele Menschen beim Heiligenkreuzer Klostermarkt im vergangenen Jahr.

1 2 3 34

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr

Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Täglich geöffnet!

Besuchen Sie uns in Heiligenkreuz

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Einschränkungen!

Klosterbesichtigung mit Audio Guide:

Montag bis Samstag: 09:00 – 11:30 Uhr (letzter Einlass 10:30 Uhr), 14:00 – 17:15 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr)

Sonn- und Feiertage: 14:00 – 17:15 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr)

 

Sonntag und Feiertag Vormittags keine Besichtigung.

 

Unsere Kirche ist ein Haus Gottes. Während liturgischer Feiern (Beerdigungen, Hochzeiten, …) sind Sakristei und Kirche nicht zu besichtigen. Informationen erhalten Sie an der Pforte.

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

NOV
28
 18:00

Montagsmesse in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

28.Nov.2022 (Mo)

NOV
28
 19:15

Sieben über Sieben

Msgr. Prof. Dr. Stefan Heid (Rom), Modell Hauskirche? Aus der Spurensuche nach privaten Gottesdienstfeiern in der frühen Kirche. Im Bernhardinum der Hochschule

28.Nov.2022 (Mo)

NOV
29
 13:00

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

29.Nov.2022 (Di)

DEZ
02
 20:15

Jugendvigil

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt ... Anbetung, Lobpreis und Freude in Gott - für Jugendliche ab der Firmung!

02.Dez.2022 (Fr)

DEZ
03
 15:00

Herz Mariä Sühne Samstag

Hl. Messe, Anbetung, Rosenkranz, Weihe - in der Kreuzkirche

03.Dez.2022 (Sa)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterbesichtigung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft