Bedenke Mensch, dass Du Staub bist … (06.03.2019)

Mit dem heutigen Aschermittwoch beginnt die 40-tägige Fastenzeit als Zeit der Vorbereitung auf die wichtigsten und höchsten Tage im Jahr. Die Feier von Leiden, Tod und Auferstehung Jesu ist so zentral und groß, dass wir uns innerlich durch Gebet, Buße, Fasten und Werke der Nächstenliebe darauf vorbereiten müssen. Die Asche, die am Aschermittwoch mit den Worten „Bedenke Mensch, dass Du Staub bist und zum Staub zurückkehren wirst“ auf unseren Köpfen ausgestreut wird, erinnert uns Menschen an unsere Vergänglichkeit und richtet so den Sinn auf das Bleibende und Beständige, das in Gott ist und auf das wir uns ausrichten sollen. Wir wünschen allen, die mit uns verbunden sind, eine gute und gesegnete Fastenzeit. Möge es eine Zeit echter Umkehr und wahrer Erneuerung werden!
Foto: das Aschenkreuz am Aschermittwoch ist ein starkes Zeichen.