Am Karfreitag um 14.30 Uhr: Kreuzweg im Freien (05.04.09).

Uralt und segensreich ist das Gebet des Kreuzweges. Wenn man vorher beichten war, kann man sogar einen vollkommenen Ablass gewinnen. Unser Barockabt Robert Leeb hat im 18. Jahrhundert die wunderschöne Kreuzweganlage gestalten lassen, die wir im Jahr 2000 durch die sonntäglichen Kreuzwege wieder geistlich reaktiviert haben. Am heiligen Karfreitag beten wir den Kreuzweg dort schon um14.30 Uhr, weil um 17 Uhr in der Abteikirche die Liturgie vom Leiden und Sterben Christi beginnt. Sollte das Wetter schlecht sein, dann in der Kreuzkirche. – Das besinnliche Mitgehen mit dem leidenden Christus ist besonders trostreich und kraftgebend. Foto: Am Palmsonntag 2009 betete Abt Gregor selbst den Kreuzweg vor, sehr viele beteten mit.