Abwassertrennung im Inneren Stiftshof (21.07.08)

Die behördliche vorgeschriebene Abwassertrennung macht die seit Ende Juni laufenden Grabungen im Inneren Stiftshof – direkt vor der Abteikirche – notwendig. Der Führungsbetrieb ist durch die Baustelle wenig beeinträchtigt und die Touristen staunen über die alten Steinmauern, die jetzt sichtbar sind. Die Arbeiten gehen nur langsam voran, da natürlich andauernd archäologische Untersuchungen durch das Budnesdenkmalamt durchgeführt werden. Die Touristen und die Brautpaare, die sich einen schönen Stiftshof wünschen würden, müssen das in Geduld ertragen. Denn solche Grabungen sind eine einmalige Chance, um der jahrhundertealten Geschichte auf die Spur zu kommen. Die Expertin des BDA, Fr. Dr. Marina Kaltenegger, leistet hier ganze arbeit. Die Abwasserrohre liegen schon bereit, sobald die Untersuchungen abgeschlossen sind, beginnt die Verlegung. Foto: Die Abwasserrohre warten auf die Verlegung nach Abschluss der archäologischen Untersuchungen.