600 Malteser bei Professfeier in der Abteikirche Heiligenkreuz (22.06.13.)

Heute Vormittag gab es ein Großereignis: Bischof Kapellari zelebrierte die Festmesse in der Abteikirche, wo – erstmals nach 12 Jahren – wieder zwei Männer als Professritter in den Malteserorden des Großpriorates von Österreich aufgenommen wurden. Das traditionelle Ritual bestand aus der Feierlichen Profess, wodurch Dr. Ludwig Call und Gottfried Kühnelt-Leddhin die ewigen Gelübde der Armut, der Keuschheit und des Gehorsams ablegten. Es war mit einem Ritterschlag und sehr schönen traditionellen Zeremonien, die die Verteidigung des katholischen Glaubens ausdrücken, verbunden. Ab sofort tragen sie die Bezeichnung „Fra’“ vor ihrem Namen. Die Profess hat Bailli Fra‘ Ludwig von Hoffman-Rumerstein in Vertretung des Fürsten und Großmeister entgegengenommen. Foto: Uns haben die vielen vielen jungen Leute beeindruckt, die dabei waren und sich im Malteser-Hospitaldienst engagieren. Zusätzlich wurden nämlich 15 Kandidaten in den Ordenaufgenommen und 41 in die Hilfwerke. Gott segne die Malteser!