Archiv 2018

Aktuelles:


Am Freitag ist wieder Jugendvigil (28.02.2018)

Wir sind in der Fastenzeit und gehen auf Ostern zu! Wir brauchen immer wieder Ermutigung zum Gebet und neue Hinwendung zu Gott. Deshalb: herzliche Einladung zur Jugendvigil am kommenden Freitag, 02. März ab 20:15 Uhr in der Kreuzkirche. Die Jugendvigil ist für Jugendliche...

Wir sind in der Fastenzeit und gehen auf Ostern zu! Wir brauchen immer wieder Ermutigung zum Gebet und neue Hinwendung zu Gott. Deshalb: herzliche Einladung zur Jugendvigil am kommenden Freitag, 02. März ab 20:15 Uhr in der Kreuzkirche. Die Jugendvigil ist für Jugendliche ab der Firmung! Die Predigt wird diesmal unser Abt Maximilian halten. Außerdem wird es bei vielen Priestern die Möglichkeit zur Heiligen Beichte geben - auch das ist etwas, was wir vor Ostern unbedingt machen sollten, damit wir mit freiem Herzen das Fest der Auferstehung Jesu feiern können! Foto: Vorfreude auf die Jugendvigil im März.


Musikarchiv Heiligenkreuz (27.02.2018)

Vielleicht gibt es größere Musikarchive in anderen niederösterreichischen Stiftes, Heiligenkreuz kann aber damit punkten, dass ein großer Teil der Sammlung bereits im RISM (Répertoire International des Sources Musicales) dokumentiert ist, was in anderen großen Stiften...
Vielleicht gibt es größere Musikarchive in anderen niederösterreichischen Stiftes, Heiligenkreuz kann aber damit punkten, dass ein großer Teil der Sammlung bereits im RISM (

Wat is de kracht van het Gregoriaans? (25.02.2018)

Die Anziehung die der Gregorianische Choral ausübt ist ungebrochen. Unlängst war ein holländisches Fernsehteam bei uns und ist für eine Musiksendung der Frage nachgegangen: "Wat ist de kracht van het Gregoriaans?" - auf Deutsch: Was ist die Macht des Gregorianischen...

Die Anziehung die der Gregorianische Choral ausübt ist ungebrochen. Unlängst war ein holländisches Fernsehteam bei uns und ist für eine Musiksendung der Frage nachgegangen: "Wat ist de kracht van het Gregoriaans?" - auf Deutsch: Was ist die Macht des Gregorianischen Chorals? Pater Thaddäus, der vor seinem Klostereintritt in der Musikbranche gearbeitet hat, gab sein Interview dazu auf Englisch, das versteht man gut - aber als Mensch mit deutscher Muttersprache kann man auch dem Holländischen einigermaßen gut folgen. Mit dem Choral wird der Glaube an Gott musikalisch zum Ausdruck gebracht und so ist dieser Beitrag ein lebendiges Glaubenszeugnis geworden. Hier kann man ihn ansehen. Foto: Pater Thaddäus wird vom holländischen Journalisten Floris Kortie über Musik, Glauben und klösterliches Leben interviewt.


Vernetzung – Mission (24.02.2018)

Kürzlich hat sich die Wiener Zeitung beeindruckt gezeigt über die internationalen Netzwerke der Klostergemeinschaften. Steyler Missionare gründen in Paris, Steyler Missionsschwestern in Athen, und Heiligenkreuz plant eine Neugründung in Neuzelle in Brandenburg. Bei einer...
Kürzlich hat sich die Wiener Zeitung beeindruckt gezeigt über die internationalen Netzwerke der Klostergemeinschaften. Steyler Missionare gründen in Paris, Steyler Missionsschwestern in Athen, und Heiligenkreuz plant eine Neugründung in Neuzelle in Brandenburg. Bei einer Podiumsdiskussion in Trier über die Zukunft der Priesterausbildung wird klar, dass in Zukunft der missionarische Charakter des Priesterberufs eine maßgebliche Rolle spielen muss. Pater Karl bringt es auf den Punkt: "Wer nicht wirbt, stirbt! - Wir müssen die Leute erreichen wollen mit unserer Botschaft und wir müssen auch wachsen wollen!" Im Bild ein Detail aus einem Fresko in Neuzelle: Der barocke Künstler verweist auf Europa. Mehr Vernetzung und Kooperation also!

Kathedra Petri (22.02.2018)

Das Fest der Kathedra Petri am heutigen 22. Februar erinnert uns an den Apostfürsten, den heiligen Petrus, aber auch an den Nachfolger Petri, den Heiligen Vater Franziskus. Sein Gesandter für Österreich, der hochwürdigste Herr Nuntius Exzellenz Dr. Peter Stephan Zurbriggen,...
Das Fest der Kathedra Petri am heutigen 22. Februar erinnert uns an den Apostfürsten, den heiligen Petrus, aber auch an den Nachfolger Petri, den Heiligen Vater Franziskus. Sein Gesandter für Österreich, der hochwürdigste Herr Nuntius Exzellenz Dr. Peter Stephan Zurbriggen, stattete gestern unserem Kloster einen spontanen Besuch ab: er wollte einem Gast Heiligenkreuz zeigen. P. Prior hat die Gäste begrüßt und Fr. Leopold hat die Gäste durchs Stift geführt. Im Bild eine Initiale aus dem Codex 66 (frühes 13. Jhdt.) unserer Handschriftensammlung zeigt den heiligen Petrus mit einem großen Schlüssel. Über die Heiligenkreuzer Handschriften kann man sich online bestens informieren: manuscripta.at 

Masterarbeit über historische Mineraliensammlung (20.02.2018)

Im Jahre 2012 übergab das Stift die einstige (und seit 1989 nicht mehr betreute und durch ein Hochwasser beschädigte) Mineraliensammlung an die Universität für Bodenkultur. Christoph Moser BSc widmete seine Masterarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Diplomingenieur...
Im Jahre 2012 übergab das Stift die einstige (und seit 1989 nicht mehr betreute und durch ein Hochwasser beschädigte) Mineraliensammlung an die Universität für Bodenkultur. Christoph Moser BSc widmete seine Masterarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Diplomingenieur einem ersten Teil dieser Sammlung (1000 von etwa 8000 Exponaten wurden bearbeitet). Diese Masterarbeit wurden nun dem Herrn Abt übergeben. Univ.Prof. DDr. Martin Gerzabek (bis 2017 Rektor), a.o. Univ. Prof. i. R. Dr. Franz Ottner, Dipl.Ing. Christoph Moser waren gekommen, ebenso das Wr. Neustädter Ehepaar Simone und Peter Huber, langjährige Mineraliensammler und Experten für Sammlungen in österreichischen Stiften und P. Meinrad Tomann (der von 1975 bis 1989 die Sammlung ein wenig betreute).

Erster Fastensonntag (18.02.2018)

Am ersten Fastensonntag präsentiert sich unser "Waldtalkloster" (wie es früher oft romantisch genannt wurde) wieder im weißen Habitus. Um 16 Uhr sollte die Kreuzwegandacht am barocken Kreuzweghügel stattfinden; sollte es witterungsbedingt nicht möglich sein (Rutschgefahr)...
Am ersten Fastensonntag präsentiert sich unser "Waldtalkloster" (wie es früher oft romantisch genannt wurde) wieder im weißen Habitus. Um 16 Uhr sollte die Kreuzwegandacht am barocken Kreuzweghügel stattfinden; sollte es witterungsbedingt nicht möglich sein (Rutschgefahr) so werden wir die Andacht in der Kreuzkirche vor der Kreuzrelique beten. Alle sind herzlich eingeladen! Die Regel des heiligen Benedikt empfiehlt: wenigstens in diesen Tagen der Fastenzeit in aller Lauterkeit auf unser Leben zu achten: wir sollen uns vor allen Fehlern hüten, wir sollen uns mühen um das Gebet, die geistliche Lesung, die Reue des Herzens und um Verzicht. Ein anspruchsvolles Programm, aber wir sind es unserer Taufe und unserer Ordensprofeß schuldig!

Einkehrtag (15.02.2018)

Am Beginn der Fastenzeit steht immer ein Einkehrtag: der normale Alltag soll kurz unterbrochen werden. Ein Tag des Schweigens, der Stille, des Gebetes und der Betrachtung soll uns auf die Österliche Bußzeit einstimmen, aber auch befähigen, in der Seelsorge viel geben...
Am Beginn der Fastenzeit steht immer ein Einkehrtag: der normale Alltag soll kurz unterbrochen werden. Ein Tag des Schweigens, der Stille, des Gebetes und der Betrachtung soll uns auf die Österliche Bußzeit einstimmen, aber auch befähigen, in der Seelsorge viel geben zu können. Die geistlichen Vorträge hielt uns diesmal Mag. Martin Leiter, der Rektor des interdiözesanen Priesterseminars Leopoldinum. Mit den eindringlichen Worten des alttestamentlichen Buches Deuteronomium "Wähle das Leben!" (Deut 30,19) lädt er uns ein, immer mehr zu verlangen, den HERRN zu lieben, auf seine Stimme zu hören, sich an ihm festzuhalten - ja an Gott zu "kleben". Trotz Semesterferien und Heilig-Land-Reise der Hochschule sind zahlreiche Mitbrüder zu den Vorträgen gekommen.

Valentinstag (14.02.2018)

Ein  Ritterstern (botanisch: Hippeastrum, aus der Familie der Amaryllisgewächse), rechtzeitig aufgeblüht zum Valentinstag, der heuer mit dem Aschermittwoch "konkurriert". Der Valentinstag wird kommerziell genutzt und in den Medien mit seichtem Gerede überfrachtet. Uns...
Ein  Ritterstern (botanisch: Hippeastrum, aus der Familie der Amaryllisgewächse), rechtzeitig aufgeblüht zum Valentinstag, der heuer mit dem Aschermittwoch "konkurriert". Der Valentinstag wird kommerziell genutzt und in den Medien mit seichtem Gerede überfrachtet. Uns Gläubigen könnte er aber eine Einladung sein zum Hauptgebot der Liebe: "Du sollst den Herrn deinen Gott lieben aus ganzem Herzen, deiner ganzen Seele, mit allen deinen Kräften und mit deinem ganzen Gemüte, und deinen Nächsten wie dich selbst! (Luk 10, 27).

Aschermittwoch (14.02.2018)

Aschermittwoch - Beginn der Österlichen Bußzeit! Asche und Buße sind nicht Selbstzweck, sie sollen den 40-tägigen Weg der Fastenzeit begleiten, ein Weg, der uns auf das Osterzeit hinführt. Der Herr Abt hat beim Konventamt die Asche gesegnet uns uns allen damit ein Kreuz...
Aschermittwoch - Beginn der Österlichen Bußzeit! Asche und Buße sind nicht Selbstzweck, sie sollen den 40-tägigen Weg der Fastenzeit begleiten, ein Weg, der uns auf das Osterzeit hinführt. Der Herr Abt hat beim Konventamt die Asche gesegnet uns uns allen damit ein Kreuz auf die Stirne gezeichnet: "Bedenke, Mensch, du bist aus Staub und zum Staub kehrst du zurück!". Die Benediktsregel empfiehlt auch jedem Mönch einen Band der Bibel zur geistlichen Lesung während der Fastenzeit und besondere Gebete und Verzicht beim Essen und Trinken; aber alles soll in der Freude des Heiligen Geistes geschehen (nicht mit zusammengebissenen Zähnen), denn "mit geistlicher Sehnsucht und Freude erwarten wir das Heilige Osterfest" (Regula Benedicti 49, 7).

1 2 3 43

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr


Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Allgemeine Führungen:


Täglich geöffnet!

Wegen den Coronabeschränkungen gelten ab 29.05.2020 bis auf Weiteres:

Besichtigung durch eigenständige Begehung des Gastes mit kostenlosem Audioguide!

09:00 bis 10:30 (letzter Einlass 10:30)

14:00 bis 16:30 (letzter Einlass 16:30 Hinweis: retour 17:15)


Sonntag und Feiertag Vormittags keine Führung

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

JULI
06
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

06.Juli.2020 (Mo)

JULI
07
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

07.Juli.2020 (Di)

JULI
13
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

13.Juli.2020 (Mo)

JULI
14
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

14.Juli.2020 (Di)

JULI
20
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

20.Juli.2020 (Mo)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterführung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft