Archiv 2013

Aktuelles:


Unser Stift und die Hochschule bleiben immer mit Papst Benedikt XVI. verbunden (28.02.13.)

- Nun hat Papst Benedikt XVI. noch am vorletzten Tag seines Pontifikates, am 27. Februar 2013, in Privataudienz Abt Dr. Maximilian Heim, Großkanzler unserer Hochschule, empfangen und dabei den Grundstein zum Ausbau der Hochschule gesegnet. Der Heilige Vater hat sich sehr...
- Nun hat Papst Benedikt XVI. noch am vorletzten Tag seines Pontifikates, am 27. Februar 2013, in Privataudienz Abt Dr. Maximilian Heim, Großkanzler unserer Hochschule, empfangen und dabei den Grundstein zum Ausbau der Hochschule gesegnet. Der Heilige Vater hat sich sehr für das Wachsen interessiert, er hat uns um unser Gebet gebeten und versprochen, für uns zu beten. Der Herr Abt hat einen Erlebnisbericht verfasst, der die einzigartige und ehrende Begegnung festhältFoto: Am 28. Februar endet das Pontifikat von Papst Benedikt XVI., der Fischerring, den er auf der Segenshand trägt, wird zerbrochen werden. Aber unserer Hochschule bleibt mit seinem Namen der Auftrag, diesem großen Theologen und Papst Ehre zu erweisen. - mehr dazu in der Chronik. - Das Bild kann man downloaden, indem man draufklickt.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat Direktor Werner Richter den Titel “Professor” verliehen (26.02.13.)

Wir freuen uns sehr, dass der Herr Bundespräsident unserem Verwaltungsdirektor i.R. und Kustos der Kunstsammlung Werner Richter den Berufstitel "Professor" verliehen hat. Landeshauptmann Pröll hat am 26. Februar in einem Festakt im Landtagssaal die Ehrung vorgenommen....
Wir freuen uns sehr, dass der Herr Bundespräsident unserem Verwaltungsdirektor i.R. und Kustos der Kunstsammlung Werner Richter den Berufstitel "Professor" verliehen hat. Landeshauptmann Pröll hat am 26. Februar in einem Festakt im Landtagssaal die Ehrung vorgenommen. Direktor Richter hat große Verdienste um das kulturelle Erbe, das unser Stift durch die Zeiten transportiert. Er hat aber auch große Verdienste um die Geschichtsforschung, denn sein Buch "Historia Sanctae Crucis. Beiträge zur Geschichte von Heiligenkreuz im Wienerwald 1133-2008" (708 Seiten) ist ein Meilenstein. Wir gratulieren von Herzen! Foto: Pater Karl, Bürgermeister Johann Ringhofer, Prof. Werner Richter, Landeshauptmann Pröll, Abt Maximilian.

Die Deuteworte des Abendmahls im Kontext des Alten Testaments (23.02.2013)

Autor: Josef ZemanekPaperbackFormat 24,0 x 16,5152 SeitenBe&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2013ISBN: 978-3-902694-51-5 Die Eucharistie ist ein zentrales Geheimnis für Christen aller Bekenntnisse. Die grundlegenden Worte, mit denen Jesus das letzte Abendmahl feiert, sind aber...


Autor: Josef Zemanek
Paperback
Format 24,0 x 16,5
152 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2013
ISBN: 978-3-902694-51-5

Die Eucharistie ist ein zentrales Geheimnis für Christen aller Bekenntnisse. Die grundlegenden Worte, mit denen Jesus das letzte Abendmahl feiert, sind aber im Neuen Testament nicht einheitlich überliefert, da schon früh liturgische Bearbeitungen eingesetzt haben. Daher wird hier der Frage nach der originären Textgestalt der vier neutestamentlichen Abendmahlsberichte nachgegangen, um die ursprüngliche Intention des Stifters zu analysieren. Ziel dieser Untersuchung ist es, die Worte Jesu unter Berücksichtigung des zeitgemäßen Sprachgebrauchs, der semitischen Sprachgesetze und des sozio-kulturellen Umfeldes des damaligen Judentums exakt zu analysieren. Durch ihren objektiven Blick auf die Ereignisse der „Heiligen Woche“ gibt die Studie auch einen Impuls zu einem vertieften ökumenischen Dialog über das Verständnis von Abendmahl und Eucharistie.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at

Kl-Ostertage in der heiligen Karwoche für junge Männer (22.02.13.)

- Die Woche von Palmsonntag bis Ostersonntag heißt in der Liturgie die "Heilige Woche" (auf Deutsch leider nur: Karwoche). Wir laden wieder junge Männer zu uns ein, die mit uns in dieser intensiven Zeit mitleben wollen. Es kostet nichts, wir bitten aber um Mithilfe beim...
- Die Woche von Palmsonntag bis Ostersonntag heißt in der Liturgie die "Heilige Woche" (auf Deutsch leider nur: Karwoche). Wir laden wieder junge Männer zu uns ein, die mit uns in dieser intensiven Zeit mitleben wollen. Es kostet nichts, wir bitten aber um Mithilfe beim Klosterputz und um die Bereitschaft, eventuell in der feierlichen Liturgie zu assistieren. Die jungen Leute dürfen in dieser Woche unser Leben teilen. Anmeldung bei Pater Karl unter pkw(at)stift-heiligenkreuz.at. Foto (Simone Steiner): Entzünden der Osterkerze am Osterfeuer: In der Liturgie der Heiligen Woche feiern wir die heiligen Mysterien des Leidens, Sterbens und Auferstehens Christi; im Kloster ist das etwas ganz Besonderes.

Erstmals “Theo-Tag” in der Erzdiözese Wien für Schüler (20.02.13.)

- Wir haben das gut gefunden: Erstmals hat die Erzdiözese Wien einen Theo-Tag veranstaltet. Was ist das??? Ein Informationstag für Schüler über kirchliche Studien und Berufe. 250 Maturantinnen und Maturanten waren am 19. 2. an die KPH Strebersdorf gekommen, Kathpress...
- Wir haben das gut gefunden: Erstmals hat die Erzdiözese Wien einen Theo-Tag veranstaltet. Was ist das??? Ein Informationstag für Schüler über kirchliche Studien und Berufe. 250 Maturantinnen und Maturanten waren am 19. 2. an die KPH Strebersdorf gekommen, Kathpress berichtet hier. Und Infos gibt es auch auf www.theotag-wien.at. Es gab viele gute Gespräche, Pater Johannes Paul und Frater Malachias waren mitgekommen. Pater Karl durfte die Eröffnungsvorlesung zu halten: "Jesus ist anders". Sogar der Kardinal war gekommen. Es war schön zu sehen, dass die jungen Leute doch sehr offen sind für Gott und auch für ein Engagement in der Kirche. Hoffentlich gibt es soetwas ab jetzt jedes Jahr! Foto: Pater Johannes Paul erzählt vom Kloster, wobei sich die Burschen besonders für die geistlichen Sportwochen und die Jugendvigil interessieren.

Umfangreiche Biographie über den großen Reformabt Dom Prosper Guéranger im Be&Be-Verlag erschienen (18.02.13.)

- Nach der Französischen Revolution lag der Glaube in Frankreich in Trümmern. Von den einst blühenden Benediktiner- und Zisterzienserklöstern gibt es heute nur mehr Ruinen. Was noch steht, ist Museum... Im 19. Jahrhundert hat Gott dann große Heilige erweckt, die das...
- Nach der Französischen Revolution lag der Glaube in Frankreich in Trümmern. Von den einst blühenden Benediktiner- und Zisterzienserklöstern gibt es heute nur mehr Ruinen. Was noch steht, ist Museum... Im 19. Jahrhundert hat Gott dann große Heilige erweckt, die das Mönchtum revitalisiert haben. Der wichtigste ist Dom Prosper Guéranger, der Gründer von Solesmes, der Retter des Möchtums in Europa. Mit Freude gibt der Be&Be-Verlag bekannt, dass soben die 670-Seiten starke Lebensbeschreibung von Prosper Guéranger in deutscher Übersetzung erschienen ist. Hardcover, kostet aber nur 29,90, - sehr spannend, da Abt Guéranger viele Widerstände und Intrigen überwinden musste. In der Kirche ist es damals genauso zugegangen wie heute, vielleicht noch schlimmer... Er hat auch den Gregorianischen Choral wiederentdeckt! Wir empfehlen dieses Buch sehr, einfach unter bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at bestellen. Foto: Guérangers Seligsprechungsprozess ist vor dem Abschluss.

Das Auferstehungskreuz in unserer Abteikirche ist seit Aschermittwoch verhüllt (18.02.13.)

- Kardinal Schönborn hat für die Fastenzeit 2013 eine große öffentliche Verhüllungsaktion angekündigt. Bravo! Wir finden es sehr gut, dass man die Öffentlichkeit zum Augenfasten einlädt: Landauf-landab werden Kreuze verhüllt werden, Bischof Scheuer klettert dazu...
- Kardinal Schönborn hat für die Fastenzeit 2013 eine große öffentliche Verhüllungsaktion angekündigt. Bravo! Wir finden es sehr gut, dass man die Öffentlichkeit zum Augenfasten einlädt: Landauf-landab werden Kreuze verhüllt werden, Bischof Scheuer klettert dazu sogar zum Gipfelkreuz des Großglockners. Glaube braucht Öffentlichkeit. Auch wir halten am Aschermittwoch eine Verhüllungsaktion: da wird nämlich das romanische Auferstehungskreuz in der Abteikirche nach der Frühmesse verhüllt. Zisterzienserbrauch seit 1133. Weil wir Zisterzienser keine Leidenskreuze in unseren Kirchen haben, sondern Auferstehungskreuze. Darum die Verhüllung am Beginn der Fastenzeit. Die Kreuzesikone bleibt bis in die Osternacht mit einem blutroten Tuch verhüllt. Foto: In der Osternacht wird das Kreuz feierlich enthüllt: der Auferstandene tritt in die Mitte seiner Jünger.

Wir hoffen, dass Papst Benedikt XVI. noch den Grundstein zum Hochschulausbau segnet (18.02.13.) –

Am 4. Februar hatten wir die Zusage erhalten, dass der Heilige Vater persönlich im Rahmen der Generalaudienz am 27. Februar den Grundstein für den Hochschulausbau segnen wird. Seit dem 11. Februar, der Rücktrittsankündigung, überschlagen sich freilich die Ereignisse....
Am 4. Februar hatten wir die Zusage erhalten, dass der Heilige Vater persönlich im Rahmen der Generalaudienz am 27. Februar den Grundstein für den Hochschulausbau segnen wird. Seit dem 11. Februar, der Rücktrittsankündigung, überschlagen sich freilich die Ereignisse. Die Generalaudienz am 27. Februar wird nun plötzlich die letzte des Papstes sein, mit dem wir so verbunden sind... Der Herr Abt wird mit dem Rektor Pater Karl jedenfalls nach Rom fliegen. Die Steinplatte mit dem päpstlichen Wappen ist 15 Kilo schwer. Die Inschrift ist ein von unserem Pater Prior Walter Ludwig entworfenes geniales Chronogramm: "Mögen in Euch Gehorsam und Weisheit, Glaube und Vernunft bleiben". Ergibt die Zahlensumme "2013". Ein letztes Vermächtnis! Wir hoffen nun sehr, dass es den beiden trotz des Massenandranges gelingt, den Segen des Heiligen Vaters für den Grundstein und unsere Hochschule, deren Namenspatron er ja ist, zu erhalten. Foto: Abt Maximilian und Rektor P. Karl sehen in dem Grundstein eine Art Vermächtnis des Papstes und hoffen auf dessen Segen.

Jedes ungeborene Kind ist schon “Einer von uns” – Unterstützung für die Europäische Bürgerinitative (16.02.13.) –

Das Bild ist vielleicht für die Homepage eines Klosters ungewöhnlich, aber wir ALLE haben ja einmal im Leib unserer Mutter begonnen. Die selige Mutter Teresa hat uns 1988, vor 25 Jahren, eindringlich ermahnt, alles für die ungeborenen Kinder zu tun. Darum unterstützen...
Das Bild ist vielleicht für die Homepage eines Klosters ungewöhnlich, aber wir ALLE haben ja einmal im Leib unserer Mutter begonnen. Die selige Mutter Teresa hat uns 1988, vor 25 Jahren, eindringlich ermahnt, alles für die ungeborenen Kinder zu tun. Darum unterstützen wir die geplante Europäische Bürgerinitative "One Of Us" und empfehlen sie sehr. Ein Embryo ist nicht ein "irgendetwas", sondern ein Mensch. Die Unterstützung ist sehr sehr einfach, entweder online oder durch ausgedruckte Listen. Geben wir dieses Lebenszeichen von menschlicher und christlicher Gesinnung geben. Christen dürfen keine "stummen Hunde" sein angesichts des Verkehrten, das sich derzeit abspielt. Unterstützungen sind schon ab 16 Lebensjahren möglich! Der Webmaster war erstaunt, dass es für das Ausfüllen der Online Unterstützung gerade mal 100 Sekunden braucht (Reisepassnummer muss man freilich zur Hand haben)... Unterstützungserklärungen für "One Of Us" hier. Sie können auch nachfragen bei Frau Dr. Gudrun Kugler: gudrun.kugler(at)kairos-pr.com. Unterschriftslisten kann man hier downloaden!

Papstrücktritt: “The Holy Spirit is not on holidays” (13.02.13.)

Kardinal Francis Arinze schildert, wie er die Ankündigung des Rücktritts von Papst Benedikt XVI. aufgenommen hat. Eine hervorragende Stellungnahme zu der Situation, in der sich die Kirche derzeit befindet. Sehr hoffnungsvoll
Kardinal Francis Arinze schildert, wie er die Ankündigung des Rücktritts von Papst Benedikt XVI. aufgenommen hat. Eine hervorragende Stellungnahme zu der Situation, in der sich die Kirche derzeit befindet. Sehr hoffnungsvoll

1 2 3 31

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr


Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Allgemeine Führungen:


Täglich geöffnet!

Wegen den Coronabeschränkungen gelten ab 29.05.2020 bis auf Weiteres:

Besichtigung durch eigenständige Begehung des Gastes mit kostenlosem Audioguide!

09:00 bis 10:30 (letzter Einlass 10:30)

14:00 bis 16:30 (letzter Einlass 16:30 Hinweis: retour 17:15)


Sonntag und Feiertag Vormittags keine Führung

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

JULI
13
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

13.Juli.2020 (Mo)

JULI
14
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

14.Juli.2020 (Di)

JULI
20
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

20.Juli.2020 (Mo)

JULI
20

Jugendwallfahrt nach Medjugorje

bis 26. Juli 2020 – Alle Infos hier.

20.Juli.2020 (Mo)

JULI
21
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

21.Juli.2020 (Di)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterführung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft