Archiv 2011

Aktuelles:


Die Jugendvigil vermehrt sich… (30.12.11.)

Die monatliche Jugendvigil zieht viele junge Leute an das Herz Gottes. Jetzt wagen es auch die Mitbrüder im Priorat Stiepel in Bochum, mit der monatlichen Jugendvigil zu beginnen. Mehr dazu unter http://www.kloster-stiepel.org/190.html. Wir wünschen Glück und Segen. -...
Die monatliche Jugendvigil zieht viele junge Leute an das Herz Gottes. Jetzt wagen es auch die Mitbrüder im Priorat Stiepel in Bochum, mit der monatlichen Jugendvigil zu beginnen. Mehr dazu unter http://www.kloster-stiepel.org/190.html. Wir wünschen Glück und Segen. - Herr Petrus vom Stift Herzogenburg war auch schon zwei Mal bei unserer Jugendvigil, um vielleicht dort etwas Ähnliches zu beginnen. - Und im Zisterzienserinnenkloster Oberschönenfeld hat es schon zwei Mal unter Mitwirkung unserer jungen Mitbrüder eine Jugendvigil gegeben. Jedes Kloster muss auf jeden Fall seinen eigenen Typ von Jugendgebet finden. Wichtig ist, dass wir Oasen schaffen, wo die jungen Leute aus den Quellen des Heiles schöpfen können, wo sie von der Gegenwart des Herrn durch Gebet und Gesang berührt werden. Wir hoffen, dass die Jugendvigil sich noch viel viel mehr vermehrt

Die beiden Novizen übernehmen die Leitungs des Klosters (28.12.11.)

Es ist schon eine kleine liebenswürdige Tradition, dass am "Fest der Unschuldigen Kinder" die Novizen die Leitung des Klosters übernehmen. Heute zu Mittag nahmen Frater Konrad und Frater Maximilian-Maria den Platz des Abtes ein. Am Schluss traf "Ehren-Abt" Frater Konrad...
Es ist schon eine kleine liebenswürdige Tradition, dass am "Fest der Unschuldigen Kinder" die Novizen die Leitung des Klosters übernehmen. Heute zu Mittag nahmen Frater Konrad und Frater Maximilian-Maria den Platz des Abtes ein. Am Schluss traf "Ehren-Abt" Frater Konrad noch einige Anordnungen: Dass es am Donnerstag als Nachspeise Eis zu geben habe; dass die Mitbrüder gebeten sind, Sport zu machen; und wie man die Zimmer richtig lüftet... Da zur Zeit an die 15 Mitbrüder in wohlverdienten Ferien sind, tat diese Erheiterung dem "heiligen Rest", der im Kloster verblieben ist, gut. Foto: Zwischen Prior P. Simeon und Subprior Pater Bernhard übernehmen die Novizen am Abtstisch die Leitung...

Die 10 jugendlichen Gewinner der CD “Chant – Amor et Passio” (26.12.11.)

Bei der letzten Jugendvigil Anfang Dezember hat Pater Karl ein kleines Gewinnspiel gemacht. Es gab 10 unserer "goldenen" CD "Chant - Amor et Passio" zu gewinnen. Viele haben mitgemacht, jetzt wurden die 10 Gewinner gelost: Severin Bischof (Brunn a. Geb.), Monika Eder (Mitterndorf),...
Bei der letzten Jugendvigil Anfang Dezember hat Pater Karl ein kleines Gewinnspiel gemacht. Es gab 10 unserer "goldenen" CD "Chant - Amor et Passio" zu gewinnen. Viele haben mitgemacht, jetzt wurden die 10 Gewinner gelost: Severin Bischof (Brunn a. Geb.), Monika Eder (Mitterndorf), Raphaela Gerdenits (Hornstein), Elisabeth Hintersteiner (St. Leonhard a.F.), Anna Knobloch (Breitenfurt), Marie-Theres Mucha (Unterstockstall), Melissa Pauly (Wildon), Markus Reiter (Baden), Sabine Wolny (Wien) und Thomas Zöchling (St. Veit). Die nächste Jugendvigil ist am 6. Jänner, wie immer am 1. Freitag im Jahr. Wir freuen uns jetzt schon. Dort erhalten dann die Gewinner auch ihren Preis. Danke fürs Mitmachen. Foto: Bei Dorothea, Salvator und Johanna kommt die neue CD gut an...

Weihnachtsgrüße aus Sri Lanka (25.12.11.)

Die kleine fünf-köpfige Gemeinschaft unserer Mitbrüder auf Sri Lanka, die jetzt ein Haus in Kandy bewohnen, schickt herzliche Grüße. Wer über die Entwicklung der Gemeinschaft erfahren möchte, dem empfehlen wir, sich auf facebook mit Pater Laurentius Edirisinghe zu...
Die kleine fünf-köpfige Gemeinschaft unserer Mitbrüder auf Sri Lanka, die jetzt ein Haus in Kandy bewohnen, schickt herzliche Grüße. Wer über die Entwicklung der Gemeinschaft erfahren möchte, dem empfehlen wir, sich auf facebook mit Pater Laurentius Edirisinghe zu befreunden. Berührend sind die Fotos vom heurigen Weihnachtsfest, das die Fünf ja wegen der Zeitverschiebung einige Stunden vor uns gefeiert haben. Für einen Europäer kaum vorzustellen: In größter Hitze Basteln der Krippe, Dekorieren des Speisesaales und des Christbaumes (auch einen solchen hat es gegeben!); dann das festliche Weihnachtessen mit Südfrüchten... Das Christentum ist eben universal, in allen Kulturen und Regionen feiern Gläubige die Geburt Christi. Wie schön, dass Zisterzienser jetzt auch auf Sri Lanka vertreten sind. Foto: Die vier Mitbrüder (Pater Laurentius = Priester; Pater Superior Silvester = Diakon) mit einem Kandidaten.

Viele Pferde und Gläubige bei der Pferdesegnung am Heiligen Abend (24.12.11.)

Über 30 Pferde und Ponys kamen am Mittag des Heiligen Abends in den Inneren Stiftshof, um gesegnet zu werden und das "Licht von Bethlehem" hinauszubringen in die Welt. Dazu waren über 300 Menschen gekommen, viele Kinder. Pater Bernhard hielt die Segnung, Frater Matthias...
Über 30 Pferde und Ponys kamen am Mittag des Heiligen Abends in den Inneren Stiftshof, um gesegnet zu werden und das "Licht von Bethlehem" hinauszubringen in die Welt. Dazu waren über 300 Menschen gekommen, viele Kinder. Pater Bernhard hielt die Segnung, Frater Matthias spielte dazu auf dem Glockenspiel, Frater Konrad verteilte das Licht in die Laternen. Das Licht war an dem Ort entzündet worden, wo vor 2000 Jahren Christus, das Licht der Welt, geboren wurde... Pater Karl und Pater Pio fütterten die Pferde mit Karotten, was sie sehr beruhigte. Die Idee dazu hatte Pater Severin. Auch Exfinanzminister Franz Edlinger war wieder mit seiner Familie gekommen, er ist mit Pater Bernhard befreundet. Foto: Pater Bernhard in seinem Element...

Verabschiedung unserer Stiftsschneiderin Dorothea Brix (23.12.11.)

Ohne unsere Mitarbeiter wären wir aufgeschmissen. 156 Angestellte halten den Betrieb in Forstwirtschaft, Landwirtschaft, Bauamt, Tourismus usw. am Laufen. Besonders nahe sind uns natürlich jene, die unmittelbar im Kloster arbeiten. Heute haben wir unsere langjährige Stiftsschneiderin...
Ohne unsere Mitarbeiter wären wir aufgeschmissen. 156 Angestellte halten den Betrieb in Forstwirtschaft, Landwirtschaft, Bauamt, Tourismus usw. am Laufen. Besonders nahe sind uns natürlich jene, die unmittelbar im Kloster arbeiten. Heute haben wir unsere langjährige Stiftsschneiderin in die Pension verabschiedet. Der Herr Abt, Altabt Gerhard und dreißig Mitbrüder drängten sich in der kleinen Schneiderei zu einer kleinen Feier. Schließlich tragen wir alle unsere Habite, Skapuliere, Kukullen und Kapuzen aus ihrer Hand... Direktor Josef Glanz (Foto) überreichte einen Blumenstrauß. Solche Verabschiedungen gehen meist still über die Bühne und werden auf der Homepage selten erwähnt. An dieser Stelle sei daher ALLEN unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Dank gesagt. Foto: Direktor Glanz verabschiedet Frau Brix in den Ruhestand, und die Mönche danken von Herzen.

ORF 1: Pater Johannes Paul und Frater Timotheus wählen das schönste Weihnachtslied mit aus (23.12.11.)

Heute, Freitag, 23. Dezember sind Pater Johannes Paul Chavanne und Frater Timotheus Werz zu Gast bei Andi Knoll im Fernsehen in der Sendung 'Österreich wählt - den größten Weihnachtshit'. Ab 20:15 Uhr in ORF 1. Zusammen mit anderen Gästen diskutieren sie über Weihnachtslieder,...
Heute, Freitag, 23. Dezember sind Pater Johannes Paul Chavanne und Frater Timotheus Werz zu Gast bei Andi Knoll im Fernsehen in der Sendung 'Österreich wählt - den größten Weihnachtshit'. Ab 20:15 Uhr in ORF 1. Zusammen mit anderen Gästen diskutieren sie über Weihnachtslieder, das Christkind und das Leben im Kloster. Und versuchen Werbung für den Glauben an Gott und das 'richtige' Weihnachten zu machen: die Freude über die Geburt Jesu. Foto: Es ist gut, dass auch junge Ordensleute - und nicht nur Promis - eingeladen wurden, bei der Wahl des schönsten Weihnachtsliedes mitzumachen. Und es ist gut, dass sich die beiden Mitbrüdeder trauen hinzugehen. Denn Weihnachten ist ja ein christliches Fest.

“Der Wein erfreut des Menschen Herz” (23.12.11.),

so steht in der Bibel. Im ORF lief im Rahmen von "Winterzeit" eine schöne Reportage über unser Weingut Thallern. Man kann sie hier noch anschauen, unter "Messwein". Foto: Unser uraltes Weingut "Thallern" war die Initialzündung für das heutige Weinbaugebiet um Gumpol...
so steht in der Bibel. Im ORF lief im Rahmen von "Winterzeit" eine schöne Reportage über unser Weingut Thallern. Man kann sie hier noch anschauen, unter "Messwein". Foto: Unser uraltes Weingut "Thallern" war die Initialzündung für das heutige Weinbaugebiet um Gumpoldskirchen.

Erstmals sind über 200 Studenten an der Hochschule inskribiert (20.12.11.)

Nach Ablaufen der Inskriptionsfrist liegt nun die definitive Hörerzahl unserer Hochschule vor. Es sind 208 Studenten und Studentinnen. Obwohl der Rektor im Sommer bei der Zulassung streng war, sind es doch enorme 62 Neuinskribenten. Den größen Anteil unter den Neuen machen...
Nach Ablaufen der Inskriptionsfrist liegt nun die definitive Hörerzahl unserer Hochschule vor. Es sind 208 Studenten und Studentinnen. Obwohl der Rektor im Sommer bei der Zulassung streng war, sind es doch enorme 62 Neuinskribenten. Den größen Anteil unter den Neuen machen jene aus, die sich durch den Vorbereitungskurs auf die Studienberechtigungsprüfung an der Universität Wien vorbereiten. Die meisten wollen Priester oder Ordensfrau/Ordensmann werden. An der Hochschule ist gute Atmosphäre, obwohl der Stundenplan sehr intensiv ist. Das verdanken wir auch einigen neuen, besonders motivierten Lehrenden. Aber das ist auch eine Herausforderung: Etliche brauchen Stipendien, weil sie finanziell in der Luft hängen. Die Hörsäle sind überfüllt, manchmal sitzen die Studenten schon auf dem Boden. Unsere jungen Studenten brauchen Unterstützung, allein im Dezember haben wir 15.000 Euro an Stipendien ausgegeben... Danke allen Spendern!!! Also: Viel Ehr, viel Gscher. Foto: Motivierte Studenten!

Weihnachtsvorbereitung: Das klösterliche Rekreationszimmer hat nach 40 Jahren einen neuen Bodenbelag erhalten (17.12.11.)

Aus den 1970er Jahren stammt unser innerklösterliches Rekreationszimmer. Inzwischen ist es eine kleine Stilsensation, weil es einheitlich durchgestylt ist. Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck war von diesem Raum ganz begeistert und wollte hier eine Szene seines Filmes...
Aus den 1970er Jahren stammt unser innerklösterliches Rekreationszimmer. Inzwischen ist es eine kleine Stilsensation, weil es einheitlich durchgestylt ist. Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck war von diesem Raum ganz begeistert und wollte hier eine Szene seines Filmes "Das Leben der anderen" drehen. Es sollte ein Büro des Berliner Stasi-Zentralbüros sein. In diesem Raum setzen wir uns täglich am Abend - und am Sonntagen auch zum Kaffee - zusammen, um uns zu "rekreieren" (=erholen), also um uns auszutauschen. Hier findet auch am Heiligen Abend unsere klösterliche Weihnachtsfeier statt. Der verschmutzte Fußboden wurde jetzt sehr sensibel durch einen strapazfähigen Linoleumfußboden ersetzt. Durch die türkise Farbe blieb der Stil voll erhalten. Derzeit erinnert der Linoleum-Geruch die alten Mitbrüder zwar noch etwas an ihre Schulzeit, aber sonst ist diese Minisrestaurierung formidabel gelungen. Foto: Das neubefußbodete Rekreationszimmer: Ein 1970er-Stilunikat im Herzen unseres Klosters. - (Inzwischen haben Direktor Werner Richter und Prof. P. DDr. Alkuin Schachenmayr recherchiert: Der Wiener Architekt Hans Pfann (1890-1973) entwarf den Raum, der am Heiligen Abend im Jahr 1972 vom Auftraggeber Abt Franz Gaumannmüller eingeweiht wurde. Vor 1939 war dort die Schneiderei untergebracht, von 1957 bis 1972 die Kapelle für Exerzitienkurse. Pfann erhielt immer wieder seit dem Jahr 1952 Heiligenkreuzer Aufträge. Er hat auch Spielcasino in Baden, die Heilstätte in Grimmenstein und das Musikvereinsgebäude im Jahr 1938 gestaltet. Pfann blieb bis zu seinem Tod mit dem Stift verbunden; trotz seines evangelischen Bekenntnisses gehörten die Heiligenkreuzer Aufträge zu seinen Lieblingsarbeiten. Die Wandvertäfelung und Möblierung sind aus Nussholz und wurden von Mitarbeitern der Stiftstischlerei gefertigt, die Keramikplatten an der Südwand wurden von Gaumannmüller in italienischen Galerien erworben.)

1 2 3 29

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr


Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Allgemeine Führungen:


Täglich geöffnet!

Wegen den Coronabeschränkungen gelten ab 29.05.2020 bis auf Weiteres:

Besichtigung durch eigenständige Begehung des Gastes mit kostenlosem Audioguide!

09:00 bis 10:30 (letzter Einlass 10:30)

14:00 bis 16:30 (letzter Einlass 16:30 Hinweis: retour 17:15)


Sonntag und Feiertag Vormittags keine Führung

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

JULI
06
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

06.Juli.2020 (Mo)

JULI
07
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

07.Juli.2020 (Di)

JULI
13
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

13.Juli.2020 (Mo)

JULI
14
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

14.Juli.2020 (Di)

JULI
20
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

20.Juli.2020 (Mo)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterführung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft