Archiv 2011

Aktuelles:


“Lange Nacht der Kirchen” in Wien (28.05.11.)

Dreizehn Mitbrüder nahmen unter Führung von Pater Prior Simeon an der Langen Nacht der Kirchen in Wien teil. Der Besucheransturm in der Bernardikapelle des Heiligenkreuzerhofes, die nur ein Mal im Jahr geöffnet ist war enorm. Als es um 19.30 Uhr zu schütten anfing musste...
Dreizehn Mitbrüder nahmen unter Führung von Pater Prior Simeon an der Langen Nacht der Kirchen in Wien teil. Der Besucheransturm in der Bernardikapelle des Heiligenkreuzerhofes, die nur ein Mal im Jahr geöffnet ist war enorm. Als es um 19.30 Uhr zu schütten anfing musste leider das Grillwürstelessen und Weinverkosten im Heiligenkreuzerhof eingestellt werden. Es wurde aber doch keine "Lange Nacht des Regens", denn sehr viele kamen, um um 18 und 20 Uhr der Schola bei den Gebeten zuzuhören. Um 22 Uhr sangen die Mitbrüder in der unterirdischen Virgilkapelle, und um Mitternacht sangen wir im überfüllten Dom unsere tägliche Komplet. Der Dom war zum Bersten voll, untern den Betern auch Kardinal Schönborn, der sich herzlich bedankte. Ein bisschen war es natürlich schon eine "Lange Nacht des Regens", aber man kann ja nicht jedes Jahr schönes Wetter haben... Foto: Die Schola singt die Vesper in der hochbarocken Bernardikapelle des
Heiligenkreuzerhofes.

Angebote für Jugendliche über den Sommer 2011 (24.05.11.)

Leider können wir heuer nicht so viele Angebote an junge Leute machen wie in den vergangen Jahren. Der Grund sind sehr erfreuliche Ereignisse: Anfang August hält uns Kardinal Schönborn persönlich die Exerzitien, daher kann niemand von uns am Jugendgebetsfestival in Medjugorje...
Leider können wir heuer nicht so viele Angebote an junge Leute machen wie in den vergangen Jahren. Der Grund sind sehr erfreuliche Ereignisse: Anfang August hält uns Kardinal Schönborn persönlich die Exerzitien, daher kann niemand von uns am Jugendgebetsfestival in Medjugorje teilnehmen. Und wenn der große Weltjugendtag in Madrid ist, sind bei uns gerade eine Fülle von Feierlichen und Zeitlichen Professen, auch da kann also niemand weg. - Aber: Es gibt ja "Geistlichen Sportwochen", wo es um ein Training von beidem geht: Leib und Seele. Junge Leute sind also herzlich willkommen! Foto: gute Laune bei den Sportwochen, die eine Mischung von Sport, Exerzitien, Ferien und Klostererlebnis sind.

Gelungene Tagung über das Hohelied am 20./21. Mai (21.05.11.) –

Mit Hilfe der Technik wurde die Hohelied-Tagung auch mittels Live-Streams übertragen. Es waren über 100 Teilnehmern. Mehr dazu auf http://www.hochschule-heiligenkreuz.at/. Eine Veröffentlichung der ausgezeichneten Beiträge ist geplant. Das Programm findet sich hier....
Mit Hilfe der Technik wurde die Hohelied-Tagung auch mittels Live-Streams übertragen. Es waren über 100 Teilnehmern. Mehr dazu auf Opens external link in new windowhttp://www.hochschule-heiligenkreuz.at/. Eine Veröffentlichung der ausgezeichneten Beiträge ist geplant. Das Programm findet sich hier. Zum Live-Stream geht es Opens external link in new windowhier.
Foto: Voller Kaisersaal bei der Hoheliedtagung. Opens external link in new windowDie ersten Bilder von der Tagung hier.

Hervorragendes 58-Minuten Video über die Abtsbenediktion (21.05.11.)

Der Ostermontag, 24. April 2011, wird als Tag der Abtsbenediktion von Abt Dr. Maximilian Heim in unsere Hausgeschichte eingehen. Es gibt jetzt schon die angekündigte DVD mit einem 58-minütigen Video dieses Ereignisses, das uns auch durch seine fröhliche und heitere Stimmung...
Der Ostermontag, 24. April 2011, wird als Tag der Abtsbenediktion von Abt Dr. Maximilian Heim in unsere Hausgeschichte eingehen. Es gibt jetzt schon die angekündigte DVD mit einem 58-minütigen Video dieses Ereignisses, das uns auch durch seine fröhliche und heitere Stimmung in bester Erinnerung bleiben wird. Wir fühlten uns durch das Kommen von sovielen Bischöfen, Äbten und Äbtissinnen, und sovielen Schwestern und Brüdern, die mit uns befreundet sind, sehr gestärkt! Dank an Herrn Kopp, auf dessen Initative dieses Video entstanden ist und der es professionell und mit gläubiger Sensibilität geschnitten hat. Die DVD von der Abtsweihe ist leicht zu erhalten: Im Klosterladen Heiligenkreuz oder im Klosterladen Stiepel, oder einfach ein kurzes Email an: office@stift-heiligenkreuz.at. Es kostet 12 Euro. Foto: Ein Höhepunkt waren die Grüße des Heiligen Vaters, die der Apostolische Nuntius Dr. Peter Zurbriggen am Schluss der festlichen Abtsweihe überbrachte. - 1.) Hier gibt es bereits einen Zusammenschnitt von 7 Minuten. 2.) hier zu wunderschönen Fotos von Opens external link in new windowcross-press.net

19. Juni in Heiligenkreuz / 17. Juli in Stiepel: Insgesamt 5 Priesterweihen (17.05.11.)

Heuer werden 5 Mitbrüder zu Priestern geweiht, 4 davon in Heiligenkreuz, 1 in Stiepel: Am Dreifaltigkeitssonntag, 19. Juni, wird Kardinal Schönborn um 16 Uhr unseren P. Edmund Waldstein, P. Damian Lienhart, P. Vinzenz Kleinelanghorst und P. Justinus Pech in der Abteikirche...
Heuer werden 5 Mitbrüder zu Priestern geweiht, 4 davon in Heiligenkreuz, 1 in Stiepel: Am Dreifaltigkeitssonntag, 19. Juni, wird Kardinal Schönborn um 16 Uhr unseren P. Edmund Waldstein, P. Damian Lienhart, P. Vinzenz Kleinelanghorst und P. Justinus Pech in der Abteikirche zu Priestern weihen. Die Priesterweihe beginnt um 16 Uhr, ab 15 Uhr ist Einlass, ab 15.15 Uhr wird der Rosenkranz gebetet. Da aus organisatorischen Gründen keine allgemeine Konzelebration möglich ist, bitten wir die Priester und Ordensleute, in Chorkleidung mitzufeiern. - Als fünfter Heiligenkreuzer Mitbruder wird P. Placidus Beilicke am 17. Juli in Stiepel die Priesterweihe durch Bischof Franz-Joseph Overbeck empfangen. - Die Hochschule freut sich vermelden zu können, dass heuer ingesamt 18 Absolventen / bzw. ehemalige Studenten die Priesterweihe empfangen. Beten wir, dass die jungen Männer Priester nach dem Herzen des Herrn werden und ihm bis zum Tod treu dienen. Information über die fünf Weihekandidaten gibt es hier. Foto: Die Handauflegung bei der Priesterweihe bedeutet, dass der Geweihte Anteil erhält am Hohepriestertum Christi, der sein Leben für uns hingegeben hat.

Wunderbare Erklärung von Kardinal Koch zu “Summorum Pontificum”: (17.05.11.)

Die Gleichstellung der "außerordentlichen Form" der römischen Liturgie nach dem Messbuch von 1962 mit der "ordentlichen Form" des einen römischen Ritus der Liturgie wie dies nach dem Wunsch von Papst Benedikt schon 2007 durch "Summorum Pontificum"...
Die Gleichstellung der "außerordentlichen Form" der römischen Liturgie nach dem Messbuch von 1962 mit der "ordentlichen Form" des einen römischen Ritus der Liturgie wie dies nach dem Wunsch von Papst Benedikt schon 2007 durch "Summorum Pontificum" und unlängst durch die Instruktion "Universae Ecclesiae" erfolgt ist, hat als Ziel eine Hermeneutik der Kontinuität zwischen "alter und neuer Liturgie". Das sagte Kardinal Kurt Koch vor einigen Tagen in Rom, und es ist das Klügste und Beste, was man überhaupt zu der "Reform der Reform" sagen kann. Liturgieinteressierte und an Missständen Leidende Opens external link in new windowsollten das unbedingt lesen. Sein Referat ist hervorragend, was für ein Geschenk ist dieser Theologe für die Kirche! Er hat den Heiligen Vater am besten verstanden. Wir dürfen Kardinal Koch am 3. Oktober zur Inauguration des Hochschuljahres in Heiligenkreuz begrüßen. Wir fühlen uns dadurch sehr bestätigt, denn in Heiligenkreuz bemühen wir uns schon seit den 1970er Jahren, in der sakralen, würdigen und mit Hingabe gepflegten Liturgie diese Kontinuität deutlich zu machen. Foto: In Heiligenkreuz wird die Liturgie in der ordentlichen Form so gefeiert, dass die Kontinuität zur außerordentlichen Form durch die Sakralität deutlich wird.

20./21. Mai 2011: Öffentliche Studientagung zur Exegese des Hohenliedes (17.05.11.) 

Wir verdanken die Anregung zu dieser Studientagung Prof. Klaus Berger, der ja unser Familiar ist. Es geht um die Exegese des "Hohenliedes". Das passt wunderbar zu uns Zisterziensern, denn unsere Väter waren von dieser Liebesdichtung im Alten Testament fasziniert....


Wir verdanken die Anregung zu dieser Studientagung Prof. Klaus Berger, der ja unser Familiar ist. Es geht um die Exegese des "Hohenliedes". Das passt wunderbar zu uns Zisterziensern, denn unsere Väter waren von dieser Liebesdichtung im Alten Testament fasziniert. Das Hohelied war eine der wichtigsten Inspirationsquellen für das mittelalterliche Mönchtum. Jetzt haben Prof. P. Wolfgang Buchmüller und Prof. Sr. Regina Willi eine Studientagung organisiert und viele ausgewiesene Experten dafür gewinnen können.

Opens external link in new windowDas Programm ist hier online, den Folder kann man sich dort herunterladen.

Die Tagung ist öffentlich und wird nicht nur aus Vorträgen, sondern auch aus Workshops und "Musikalischen Installationen" bestehen. Die Übernachtungsmöglichkeiten im Kloster sind jetzt alle vergeben. 

Die Tagung trägt den Titel: "Begegnung, die verwandelt. Die Hoheliedexegese als Chiffre für eine heilende und heiligende Gottesbeziehung."
Man kann sich jetzt schon anmelden unter office@stift-heiligenkreuz.at

17. Mai, 10.55 Uhr: “Das Phänomen der Technik im christlichen Kontext” (15.05.11.)

Die Hochschule lädt für Dienstag, 17. Mai, zu einem Vortrag über die christliche Sicht von Technik und Fortschritt ein. Referent ist Prof. Dr. Rainer Schubert, em. Univ.-Prof. der Babes-Bolyai-Universität Klausenburg. Beginn ist um Fünf vor Elf, also 10.55 Uhr, im Auditorium...
Die Hochschule lädt für Dienstag, 17. Mai, zu einem Vortrag über die christliche Sicht von Technik und Fortschritt ein. Referent ist Prof. Dr. Rainer Schubert, em. Univ.-Prof. der Babes-Bolyai-Universität Klausenburg. Beginn ist um Fünf vor Elf, also 10.55 Uhr, im Auditorium Maximum der Hochschule. Zutritt frei. Gäste sind herzlich willkommen! Das Thema hat ja seit Fukoshima neue Aktualität erhalten, denn einerseits können wir ohne Technik nicht leben und müssen für die Errungenschaften der letzten Jahrzehnte dankbar sein, andrerseits ist es höchste Zeit, auch Grenzen zu respektieren. Als Christ soll man sein Gewissen formen und sich zu allen Fragen eine Meinung bilden. Foto: Die atomare Katastrophe von Fukoshima stellt unseren Technikoptimismus in Frage.

Karl Markovics auf Besuch im Priesterseminar Leopoldinum (15.05.11.)

Einen interessanten Gast brachte Rektor P. Karl mit in unser Priesterseminar Leopoldinum: Der bekannte Schauspieler Karl Markovics (Oscarfilm "Die Fälscher" usw.) war auf Besuch im Kloster, weil er von einer interessanten Idee für einen Film gepackt ist. Er kam...
Einen interessanten Gast brachte Rektor P. Karl mit in unser Priesterseminar Leopoldinum: Der bekannte Schauspieler Karl Markovics (Opens external link in new windowOscarfilm "Die Fälscher" usw.) war auf Besuch im Kloster, weil er von einer interessanten Idee für einen Film gepackt ist. Er kam zu einer Art "Brainstorming". Oder besser "Fact-Finding": Weil es dabei auch irgendwie um "Berufung" geht, wollten wir ihm einmal zeigen, wie heute junge Männer ausschauen, die einer Berufung zum Priestertum folgen. Er hatte sich dafür viel Zeit genommen und Opens external link in new windowschon in Mayerling tiefe Gespräche mit den jungen Männern geführt, die nach ihrer Berufung noch suchen. - Wenn auch die Hälfte der Leopoldiner auf Fußwallfahrt nach Maria Taferl waren, so freuten sich doch die verbliebenen Seminaristen mit Direktor Pirmin, dass der prominente Gast nach der Heiligen Messe auch zum (einfachen) Abendessen blieb. Alle waren von der sympathischen Art und von dem aufrichtigen Interesse sehr beeindruckt. Wir hoffen, dass es nicht der letzte Besuch war. Foto: Nach dem Abendessen noch schnell ein Gruppenfoto mit Karl Markovics.

11.-13. Juni: Ein besonderes Angebot: Glockenspielführung zu Pfingsten (11.05.11).

Unser Glockenspiel ist mit seinen 43 Glocken was besonderes, siehe hier! Es bimmelt nicht nur immer 10 Minuten vor der vollen Stunde ein Kirchenlied, sondern es ist auch konzertant bespielbar. In Österreich gibt es keinen einzigen Glockenspieler! Jetzt hat uns der liebe...
Unser Glockenspiel ist mit seinen 43 Glocken was besonderes, siehe hier! Es bimmelt nicht nur immer 10 Minuten vor der vollen Stunde ein Kirchenlied, sondern es ist auch konzertant bespielbar. In Österreich gibt es keinen einzigen Glockenspieler! Jetzt hat uns der liebe Gott einen Novizen geschickt, Frater Matthias Schäferhoff, der Glockenspielen lernt und mittlerweile kann. Gar nicht so leicht. Zu Pfingsten macht Frater Matthias ein besonderes Angebot: Am Pfingstsamstag, Pfingstsonntag und Pfingstmontag hält er jeweils um 14.00, 14.30, 15.00, 15.30, 16.00 und 16.30 Uhr eine Führung auf das Glockenspiel im Glockenspielturm (festes Schuhwerk), - gegen freie Spende. Die Einnahmen will er verwenden, um 2012 wieder ein Glockenspielfest zu initiieren, dann ist das Glockenspiel nämlich 30 Jahre alt. Inklusive ist, dass Frater Matthias dann auch was spielen wird. Foto: Frater Matthias vor seinem Glockenspiel, dem zweitgrößten Österreichs und dem einzigen bespielten!

1 2 3 29

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr


Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Allgemeine Führungen:


Täglich geöffnet!

Wegen den Coronabeschränkungen gelten ab 29.05.2020 bis auf Weiteres:

Besichtigung durch eigenständige Begehung des Gastes mit kostenlosem Audioguide!

09:00 bis 10:30 (letzter Einlass 10:30)

14:00 bis 16:30 (letzter Einlass 16:30 Hinweis: retour 17:15)


Sonntag und Feiertag Vormittags keine Führung

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

JULI
06
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

06.Juli.2020 (Mo)

JULI
07
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

07.Juli.2020 (Di)

JULI
13
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

13.Juli.2020 (Mo)

JULI
14
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

14.Juli.2020 (Di)

JULI
20
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

20.Juli.2020 (Mo)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterführung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft