Archiv 2009

Aktuelles:


Das “Gästebuch des Papstes” (30.11.09).

Ein Kloster hat ein historisches Gedächtnis, dieses drückt sich auch in den Gästebüchern aus. Es traf sich gut, dass gerade 2007 das alte Gästebuch aus den 60er-Jahren vollgeschrieben war. Dort haben sich Kardinäle, Regierungshäupter, UNO-Generalsekretäre, der Dalai...
Ein Kloster hat ein historisches Gedächtnis, dieses drückt sich auch in den Gästebüchern aus. Es traf sich gut, dass gerade 2007 das alte Gästebuch aus den 60er-Jahren vollgeschrieben war. Dort haben sich Kardinäle, Regierungshäupter, UNO-Generalsekretäre, der Dalai Lama usw. verewigt. Abt Gregor hat dann ein neues feierliches Gästebuch angelegt, die erste Unterschrift stammt von Papst Benedikt XVI. vom 9. 9. 2007. Seither füllt sich das Gästebuch, da ja in unseren Stiften immer viele Persönlichkeiten vorbeischauen. Am Wochenende besuchte uns etwa der Vorsitzende der europäischen Kommissionen von "Iustitia et Pax", Erzbischof Gérard Defois. Er erzählte von den vielen sozialen Problemen, um die sich Iustita et Pax annehmen muss... Wir nehmen die Anliegen unserer Gäste ins Gebet mit. Foto: Erzbischof Defois trägt sich in das "päpstliche" Gästebuch ein.

Danke an Pater Augustinus für seinen wunderbaren Evangelienkommentar (29.11.09).

"Der Prophet gilt nichts im eigenen Land", hat schon Jesus gesagt. Das gilt auch ein bisschen von einer Mönchsgemeinschaft. Wo man umgeben ist von sovielen Professoren und Theologen, von begeistertenden Seelsorgern usw. Unser Pater Augustinus bringt einen dicken...
"Der Prophet gilt nichts im eigenen Land", hat schon Jesus gesagt. Das gilt auch ein bisschen von einer Mönchsgemeinschaft. Wo man umgeben ist von sovielen Professoren und Theologen, von begeistertenden Seelsorgern usw. Unser Pater Augustinus bringt einen dicken Bibelkommentar nach dem anderen heraus. Heute möchte der Webmaster einmal namens der Mitbrüder dem "Propheten im eigenen Land" danken! Der eben erschienene Evangelienkommentar "Die Heiligenkreuz-Bibel. Das Neue Testament. Die Evangelien" ist wunderbar. Es ist die beste Hilfe zum Verständnis der Evangelien - und zur Vorbereitung der Predigt - die der Webmaster je in der Hand hatte! Als Exeget bleibt Pater Augustinus immer der Wissenschaft treu und lässt doch gerade so den Heiligen Geist erspüren, der in der Heiligen Schrift anwesend ist. Foto: Sehr empfehlenswert, eben erschienen: Die Heiligenkreuz-Bibel, fast 500 Seiten, nur 20 Euro, von Prof. P. Dr. Augustinus Kurt Fenz. Information siehe hier. Klostershop Opens external link in new windowsiehe hier

Mitbrüder halten Katechesen im Internet (28.11.09).

Die neue Technik erlaubt es, ganz im Kloster zu leben, und trotzdem ein bisschen in die Welt hinauszuwirken. Unser Pater Wolfgang Buchmüller, Professor für Spirituelle Theologie, hat etwa begonnen, eine kleine Serie über christliche Spiritualität mit dem Titel: "Das...
Die neue Technik erlaubt es, ganz im Kloster zu leben, und trotzdem ein bisschen in die Welt hinauszuwirken. Unser Pater Wolfgang Buchmüller, Professor für Spirituelle Theologie, hat etwa begonnen, eine kleine Serie über christliche Spiritualität mit dem Titel: "Das Auge des Adlers" zu halten. Opens external link in new windowHier zu erreichen. Und Frater Johannes Paul Chavanne, der schon eine große Medienerfahrung besitzt und Assistent in der Öffentlichkeitsarbeit im Stift Heiligenkreuz ist, hält einen kurzen Impuls zum 1. Adventsonntag. Opens external link in new windowHier zu erreichen. Auf Facebook führt er eine Fan-Seite "Stift Heiligenkreuz" mit schon 900 Fans (Opens external link in new windowsiehe hier!). Und unser Pater Martin Krutzler ist auf Youtube eifrig dabei, interessante Video-Clips über Heiligenkreuz und von Heiligenkreuzer Mönchen zu veröffentlichen. Es gibt ja schon soviel, er hat nur das Interessanteste genommen. Opens external link in new windowHier zu erreichen. Es ist wunderbar: Hier bleibt alles ruhig und klösterlich, und trotzdem geht etwas Gutes hinaus... Foto: Pater Wolfgang bei einer Katechese.

“Stift Heiligenkreuz” als Werbemarke für ORF-Schi-Challenge (28.11.09)

Stolz haben Jugendliche aus Heiligenkreuz dem Webmaster erzählt, dass sie die Mönche von Stift Heiligenkreuz jetzt sogar in einem Trailer für ein ORF-Schi-Simulationsspiel entdeckt haben. Heiligenkreuz ist schon zu einem Markenzeichen für Österreich geworden, denn in...
Stolz haben Jugendliche aus Heiligenkreuz dem Webmaster erzählt, dass sie die Mönche von Stift Heiligenkreuz jetzt sogar in einem Trailer für ein ORF-Schi-Simulationsspiel entdeckt haben. Heiligenkreuz ist schon zu einem Markenzeichen für Österreich geworden, denn in dem Trailer kommt zuerst ein Franzose, dann eine Amerikanerin und dann ein "typischer" Österreicher - also einer von Stift Heiligenkreuz und lädt sich das Internet-Schi-Spiel runter. (Opens external link in new windowhier anschauen!) Allerdings: Der Karikaturist hat wohl keine Augen im Kopf: wir sind erstens immer im Ordensgewand angezogen, zweitens ist kaum jemand von uns so rundlich... Aber schön ist, dass der Priester von Stift Heiligenkreuz in dem Trailer ein Kreuzzeichen macht. Wie das ja tatsächlich viele gläubige Sportler vor einem Wettkampf tun. Foto: "Stift Heiligenkreuz" als Markenzeichen für österreichisches Verhalten... Smiley

Gebetsgemeinschaft der Freunde des Heiligen Kreuzes: Weihnachtsrundbrief veröffentlicht (27.11.09).

Seit 1. September ist Pater Bernhard "nur mehr" Wallfahrtsdirektor und nicht mehr Pfarrer; er leitet die große Gebetsgemeinschaft der Freunde des Heiligen Kreuzes und hat nun den Weihnachtsrundbrief herausgegeben. Man kann den Rundbrief gibt es hier. Wer Mitglied...
Seit 1. September ist Pater Bernhard "nur mehr" Wallfahrtsdirektor und nicht mehr Pfarrer; er leitet die große Gebetsgemeinschaft der Freunde des Heiligen Kreuzes und hat nun den Weihnachtsrundbrief herausgegeben. Man kann den Rundbrief gibt es hier. Wer Mitglied werden möchte, soll einfach Pater Bernhard schreiben: p.bernhard@stift-heiligenkreuz.at. Foto: Pater Bernhard mit Frau Landeshauptfrau a.d. Waltraud Klasnic, im Hintergrund Prof. Christoph Lisewski.

Wir wünschen allen unseren Freunden einen besinnlichen Advent! (27.11.09).

Der Advent ist eine Zeit, wo man sich selbst zurücknehmen sollte. "Mensch werde wesentlich!" sagen die Mystiker. Den Advent hat man nicht erfunden, um zu hetzen, zu eilen, sich zu stressen und einfach nur Einkaufslisten abzuarbeiten, sondern es geht um eine Konzentration...
Der Advent ist eine Zeit, wo man sich selbst zurücknehmen sollte. "Mensch werde wesentlich!" sagen die Mystiker. Den Advent hat man nicht erfunden, um zu hetzen, zu eilen, sich zu stressen und einfach nur Einkaufslisten abzuarbeiten, sondern es geht um eine Konzentration auf den Sinn des Lebens. Die Kirche lädt zur Besinnung ein, und zur Umkehr. Hinhören auf die Fragen im eigenen Herzen, hinhören auf die Antwort, die Gott uns gibt. Denn ER hat uns ja nicht in der Finsternis der Vergänglichkeit allein gelassen, sondern ist zu uns gekommen. Weihnachten ist das Fest, wo Gott zu uns kommt, als kleines Kind ein Mensch unter uns Menschen wird. Wir Mönche beten für Sie, dass diese kommenden Wochen auf Weihnachten hin für uns alle gesegnet sind. Foto: Das Entzünden eines Opferlichtleins in der Abteikirche ist für viele eine durchaus besinnlicher Moment.

Das war der besinnliche Nachmittag im Kaisersaal (23.11.09).

Traditionsgemäß hielten Pater Bernhard und Pater Karl am Christkönigssonntag-Nachmittag einen "Besinnlichen Nachmittag". Wieder kamen über 200 Menschen aus den verschiedensten Ständen und Altersgruppen, um für den Advent zugerüstet zu werden. Thema war "Jahr...
Traditionsgemäß hielten Pater Bernhard und Pater Karl am Christkönigssonntag-Nachmittag einen "Besinnlichen Nachmittag". Wieder kamen über 200 Menschen aus den verschiedensten Ständen und Altersgruppen, um für den Advent zugerüstet zu werden. Thema war "Jahr des Priesters". Pater Bernhard hielt eine flammende Katechese über den heiligen Pfarrer von Ars und die heilige Beichte. In den anderen Vorträgen ging es über das Priestertum, und dann über die rechte Weise, wie man Advent und Weihnachten feiern soll. Denn die Zeit fliegt dahin und das schönste Fest ist schon nahe. Eine evangelische Frau war sehr begeistert und meinte, dass sie jetzt endliche über diese Glaubensfragen bescheid wüsste. Einige, die aus der Kirche ausgetreten waren, habens ich für die Rückkehr entschieden. Der Tag schloss mit der Abendmesse und einer Opens external link in new windowChrist-Königs-Weihe. Foto: Pater Bernhard eröffnet den Besinnlichen Nachmittag im Kaisersaal.

Frankfurter Buchmesse: Es ist schade um jeden Cent, den man für schlechte Bücher ausgibt! (22.11.09).

Auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober fand eine Podiumsdiskussion mit dem Spiegel-Journalisten Stefan Matussek, mit Natanael Liminski und dem EWTN-Chef Martin Rothweiler statt, an der auch Pater Karl Wallner teilnahm. Es ging um das hier. Foto: Podiumsdiskussion auf Frankfurter...
Auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober fand eine Podiumsdiskussion mit dem Spiegel-Journalisten Stefan Matussek, mit Natanael Liminski und dem EWTN-Chef Martin Rothweiler statt, an der auch Pater Karl Wallner teilnahm. Es ging um das hier. Foto: Podiumsdiskussion auf Frankfurter Buchmesse.

Besuchen Sie die Ausstellung “Maria lactans” im Wiener Dommuseum (22.11.09).

Am 11. November 2009 wurde im Wiener Dommuseum die Ausstellung von Marienbildern eröffnet, wo Maria dargestellt wird, wie sie Jesus stillt. "Stillen" heißt auf lateinisch "lactare", also wörtlich "Milch geben". Ein Exponat stammt auch aus...
Am 11. November 2009 wurde im Opens external link in new windowWiener Dommuseum die Ausstellung von Marienbildern eröffnet, wo Maria dargestellt wird, wie sie Jesus stillt. "Stillen" heißt auf lateinisch "lactare", also wörtlich "Milch geben". Ein Exponat stammt auch aus dem Stift Heiligenkreuz: das Marienbild aus unserer Barocksakristei wurde vom Herrn Abt als Leihgabe für diese interessante Ausstellung zur Verfügung gestellt. Abt Gregor brachte bei der Eröffnung die "theologische Aussage", die in dieser originellen Form der Mariendarstellung liegt, auf den Punkt: Christus zugleich wahrer Gott und wahrer Mensch. Man kann den Herrn Abt Initiates file downloadhier im Originalton hören (45 Sekunden). Foto: Das Mariengemälde aus unserer Barocksakristei, derzeit im Diözesanmuseum.

Preis: 5,90 (21.11.2009)

Vom Logos gestimmt - Polyphonie einer Hochschule Ergebnisse der Tagung „Kraft des Wortes – Kraft des Logos“ der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz am 20./21. November 2009 Herausgeber: Huscava Ewald / Schnider Andreas / Stigler NorbertKartoniert158...

Vom Logos gestimmt -
Polyphonie einer Hochschule

Ergebnisse der Tagung „Kraft des Wortes – Kraft des Logos“
der Philosophisch-Theologischen Hochschule
Benedikt XVI. Heiligenkreuz am 20./21. November 2009

Herausgeber: Huscava Ewald / Schnider Andreas / Stigler Norbert
Kartoniert
158 Seiten
19,8 x 12,2 cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2012,
ISBN 978-3-902694-41-6
Die Hochschule Heiligenkreuz wurde 1802 gegründet, seit 1976 ist sie staatlich anerkannt, seit 2007 ist sie eine selbständige Hochschule päpstlichen Rechtes und trägt den Namen des Theologenpapstes Benedikt XVI., der dem Stift und der Hochschule am 9. September 2007 persönlich einen Besuch abstattete.

Am 20./21. November 2009 veranstaltete das Institut für Pastoraltheologie eine erfolgreiche Tagung unter dem Titel „Kraft des Wortes – Kraft des Logos“. Diese Tagung, an der alle Lehrenden und Studierenden teilnahmen, diente der Selbstreflexion: Zwei Jahre nach der Erhebung zur Hochschule päpstlichen Rechtes und unmittelbar nach Inkrafttreten der „Bologna-Studienpläne“ mit 1. Oktober 2009 diente die Tagung dem absichtslosen Innehalten und hoffnungsschöpfenden Durchatmen.

Die von externen Beobachtern begleitete Tagung war eine wichtige Stufe auf dem Weg in die Zukunft des Studienortes Heiligenkreuz, sodass deren Ergebnisse es wert sind, der Nachwelt überliefert zu werden.
______________________________________________________

1 2 3 34

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr


Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Allgemeine Führungen:


Täglich geöffnet!

Wegen den Coronabeschränkungen gelten ab 29.05.2020 bis auf Weiteres:

Besichtigung durch eigenständige Begehung des Gastes mit kostenlosem Audioguide!

09:00 bis 10:30 (letzter Einlass 10:30)

14:00 bis 16:30 (letzter Einlass 16:30 Hinweis: retour 17:15)


Sonntag und Feiertag Vormittags keine Führung

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

JULI
06
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

06.Juli.2020 (Mo)

JULI
07
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

07.Juli.2020 (Di)

JULI
13
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

13.Juli.2020 (Mo)

JULI
14
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

14.Juli.2020 (Di)

JULI
20
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

20.Juli.2020 (Mo)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterführung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft