2. Juni 2012: Philosophisches Symposion über „Diktatur des Relativismus?“ (07.05.12.) –

Unsere Hochschule hat wieder versucht, ein großes Thema von Papst Benedikt XVI. aufzugreifen. Am Tag vor seiner Wahl zum Papst hat Kardinal Joseph Ratzinger die Formulierung von der „Diktatur des Relativismus“ verwendet. Ist heute alles erlaubt – mit Ausnahme des Festhaltens an letzten Werten oder gar an einer letzten Wahrheit? Die Tagung am Samstag 2. Juni lockte 160 Teilnehmer an, viele junge Leute! Vier große Denker und Philosophen referierten: Josef Seifert (Chile), Rémi Brague (Paris), Günther Pöltner (Wien) und Jörg Splett (München). Es war eindrucksvoll! Am Sonntag 3. Juni hat Kardinal Brandmüller das Pontifikalamt gehalten und danach einen Vortrag. Foto: Gruppenfoto mit den Referenten, dem Herrn Abt, dem Institutsvorstand und Organisator P. DDr. Marian Gruber und den Assistenten. Das Programm ist hier.