Der mittelalterliche Kreuzgang - ein Ort der Stille

Der innere Stiftshof verbindet Romanik, Barock und Natur

Zeitliche Profess - Der Abt ermutigt die Jungen

Pastoraltagung mit dem Generalabt

Im Abt sehen wir Christus, der uns als guter Hirte führt

Führung von Jugendlichen durch einen Mönch

Das Chorgebet ist die Mitte des klösterlichen Lebens

Seit 1133 eine "Oase der Kraft" (Papst Benedikt XVI.)

Durch die Chant-CDs wurden die Mönche bekannt

Die Studienbibliothek der Hochschule ist öffentlich

Das barocke Chorgestühl von Giovanni Giuliani

Das Herz des Wienerwaldes

Durch die Hochschule mit der Weltkirche besonders verbunden

Begräbnis - Die Mitbrüder verneigen sich am offenen Grab

Der Kreuzgang ist das Herz des Klosters

Eine alte Ansicht von Heiligenkreuz von 1730

Die Fraterie - mittelalterlicher Arbeitsraum der Mönche

Die Mönche sind mit ihren Chant-CDs erfolgreich

Die Mönche leben für Gott und für die Menschen

Leopold V. ist hier begraben, auf ihn geht das rot-weiß-rot Österreichs zurück

Heiligenkreuz zieht viele Beter an

Papst Benedikt XVI. besuchte 2007 Heiligenkreuz

Wir danken Gott für viele Berufungen, das ist ein Auftrag!

Jeden 1. Freitag im Monat ist Jugendvigil

Hochschultagung im Kaisersaal

Mitten im Wienerwald

Sponsionsfeier an der Hochschule Heiligenkreuz

Priesterweihe - viele der Mönche sind Priester

Blick nach Westen in das romanische Langhaus

Weihe von jungen Mitbrüdern in der Abteikirche

Gottes Segen über alle, die ihn lieben

Feier der hochheiligen Osternacht

Der Abt: ein Vater mit vielen Kindern

Gott gibt Kraft

Täglicher Unterricht der Novizen

prev
1 2 3
next

SALVETE - WILLKOMMEN!

Stift Heiligenkreuz im Wienerwald ist ein "Ort der Kraft" (Papst Benedikt XVI.)
Stift Heiligenkreuz ist eine lebendige Zisterzienserabtei mit 98 Mönchen,
die eine Hochschule päpstlichen Rechtes, zwei Priorate, 21 Pfarren,
das Priesterseminar Leopoldinum betreuen,
ein Klostergründungsprojekt in Sri Lanka unterstützen - u.v.a.m.

Stift Heiligenkreuz wurde im Jahre 1133 vom hl. Leopold gegründet,
auf Anraten seines Sohnes, des seligen Otto von Freising.
Heiligenkreuz besteht seit der Gründung ohne Unterbrechung,
das sind nunmehr bereits 882 Jahre!

Stift Heiligenkreuz ist das mystische Herz des Wienerwaldes.
Stift Heiligenkreuz ist eine Harmonie von Natur und Kultur.
Stift Heiligenkreuz ist eine Einheit von Mittelalter und Barock.
Stift Heiligenkreuz ist eine Symphonie von Geschichte und Spiritualität.

Quid fuit? Quid erit?

Toller Advent-Klostermarkt im Stift Heiligenkreuz (10.12.2016) - Heute war es so weit: mehr als 10000 Menschen haben unseren Advent-Klostermarkt in Heiligenkreuz besucht. Es ist immer eine besondere Stimmung, denn es geht nicht nur ums Kaufen und Verkaufen, sondern auch um viele gute Begegnungen mit Ordenleuten aus mehr als 35 Klöstern, um die Teilnahme an unserem feierlichen Chorgebet, um echte Advent-Stimmung, um schöne Kunst und sinnvolle Bücher ... aber freilich auch um gutes Essen und Trinken. Der nächste Klostermarkt ist bei uns wieder am 01. Mai. Fotos von heute gibt es auf unserer Facebook Seite. Hier das großartige Video!
Foto: Pater Markus' Südtiroler Strauben waren wie jedes Jahr ein Renner!

Good news aus Sri Lanka (10.12.2016) - Schon seit mehreren Jahren begleiten und unterstützen wie die Gründung eines Zisterzienserklosters in Sri Lanka. Die Mitbrüder von dort waren und sind bei uns für Ausbildung und Studium. Auch finanziell helfen wir. Derzeit findet ein Meilenstein statt: das Klostergebäude wird errichtet. Die Bauarbeiten haben begonnen: Die Felsen sind bereits gesprengt und der Zufahrtsweg ist planiert und asphaltiert, keine tiefen Schlaglöcher und gefährliche Steine mehr.
Foto: Superior Pater Silvester freut sich über diesen ersten Erfolg.

Advent und Weihnachten - Zeit für gute Bücher (09.12.2016) - Gerade die kalte Jahreszeit ist eine Gelegenheit gute Bücher zu lesen. Lesen erweitert den Horizont und bildet uns weiter. Auch am weihnachtlichen Gabentisch machen sich wertvolle Bücher gut! Deshalb wollen wir auf Literatur aus Heiligenkreuz aufmerksam machen. Hier kann man gleich durchstöbern und auch online bestellen!
Foto: Frater Ephraim hat Bücher gern.

Werbung fürs Magnificat (08.12.2016) - Wer gerne zu Hause das Stundengebet der Kirche mitbeten will, für den gibt es verschiedene Möglichkeiten. Besonders zu empfehlen ist das MAGNIFICAT-Stundenbuch. Entlang der liturgischen Ordnung der Kirche stellt MAGNIFICAT die Schriftlesungen zur Messe des Tages sowie ein Morgen- und Abendgebet zur Verfügung. Monatlich werden Heilige und Selige vorgestellt, die in verschiedenen Regionen eine besondere Bedeutung besitzen. Zu Beginn des Tages werden die Namenstage benannt und am Ende gibt es gute und übersichtliche Artikel zu Glaubensthemen.
Foto: Mit dem MAGNIFICAT durchs Kirchenjahr.

Hochfest Mariä Empfängnis (09.12.2016) - Gestern haben wir Mariä Empfängnis gefeiert. Ein Hochfest mitten im Advent neun Monate vor Mariä Geburt. Bei uns gab es ein feierliches Hochamt. Wer nicht dabei sein konnte, kann hier eine Zusammenfassung sehen. Die Predigt unseres Abtes gibt es hier zum Nachhören. Und eine Kurzkatechese zum Fest von Pater Karl haben wir auch noch.
Foto: im Rahmen der Heiligen Messe wurde auch Pater Lukas aus Vietnam zum Lektor beauftragt.

Vorbereitungen für den Klostermarkt (07.12.2016) - Es ist schon eine liebgewordene Tradition: unsere Novizen backen gemeinsam mit Novizenmeister Pater Rupert Vanillekipferln für den Advent-Klostermarkt. Dort werden sie dann verkauft und mit dem Erlös werden die Schwestern vom Karmel Mayerling unterstützt. Einige werden aber auch aufgehoben, für uns zu Weihnachten! Weihnachtsvorbereitungen also nicht nur für die Seele, sondern auch für den Leib ...
Foto: unsere fünf Novizen (v.l.) Frater Zacharias, Frater Leopold, Frater Eugen, Frater Benjamin und Frater Fidelis mit Novizenmeister Pater Rupert (mitte) beim Vanillekipferl-Backen.

Besuch des heiligen Nikolaus (06.12.2016) - Heute ist der Gedenktag eines der populärsten Heiligen. Nikolaus war im vierten Jahrhunder Bischof in Myra in der heutigen Türkei. Er hatte einen besonders starken Glauben an Jesus Christus als wahren Gott und wahren Mensch. Diesen Glauben verband er mit Liebe zu seinen Mitmenschen. Besonders gegenüber den Armen war er freigiebig, mild und barmherzig und hat so vielen Menschen geholfen. Ein Heiliger des Schenkens, der bis heute die Herzen von jungen und alten Menschen berührt. Bei uns hat sich heute Frater Ephraim als Nikolaus verkleidet um im Kloster, in der Hochschule, im Dorf und auch im örtlichen Kindergarten Freude zu bereiten.
Foto: Der heilige Nikolaus bringt Frater Franziskus, Abt Christian und Pater Martin Freude.

Freude über Besucher in der Vorweihnachtszeit (04.12.2016) - Gerade im Advent kommen viele Menschen zu uns um Stille, Besinnung und Einkehr zu erleben. Der bekannte Molekular- und Systembiologe Giulio Superti-Furga ist schon seit mehreren Jahren ein guter Freund von uns und verbringt jetzt einige stille Tage im Kloster. Als Gastgeschenk hat er uns ein vierbändiges, aufwendig gemachtes Werk über die Wiener Hofburg mitgebracht. Danke!
Foto: Freude über den Besuch von Univ.-Prof. Superti-Furga und sein wertvolles Gastgeschenk. 

Pilgerreisen nach Israel und nach Rom (07.11.2016) - Immer wieder begleiten Priester unserer Gemeinschaft Pilgergruppen zu verschiedenen Orten. Mit einer guten geistlichen Begleitung sind solche Reisen ja immer ein ganz besonderes Erlebnis. Zu zwei besonderen Fahrten wollen wir hier einladen: von 5.-12. Februar 2017 wird Pater Johannes Paul eine Reise nach Israel, zu den Schauplätzen des Lebens Jesu begleiten: Programm und Infos hier! Stiftspfarrer Pater Severin wird von 17.-24 Februar 2017 mit einer Gruppe in Rom, der Hauptstadt der katholischen Kirche sein. Hier alle Infos dazu! Man sollte sich zu beiden Fahrten bald anmelden, da es nur eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt!
Foto: Jerusalem ist Ziel einer Pilgerfahrt im Februar.

Täglich von 17-21 Uhr Anbetung in der Kreuzkirche (02.06.15.)
Aus einer Initiative von Gläubigen, geistlichen Schwestern und Studenten ist eine wichtige Sache entstanden: Seit 2015 gibt es mehr "Eucharistische Anbetung" in Heiligenkreuz. Und zwar täglich von 17 Uhr bis 21 Uhr, Freitag schon ab 15 Uhr in der wunderbaren Kreuzkirche, die eine gute Atmosphäre hat und allen zugänglich ist:
TÄGLICH:
   17.00 Uhr Aussetzung, Anbetung (Freitag: 15 Uhr);
   18.45 Uhr Heilige Messe;
   20.15 Uhr Rosenkranz, dann Einsetzung.
BETER GESUCHT: Man kann sich online unterwww.heiligenkreuz.blut-christi.de für die Anbetung anmelden, oder per E-Mail ewige-anbetung(at)stift-heiligenkreuz.at, oder per Telefon Tel. +43-680-4464888; oder einfach so kommen!

Weiteres aus der Jahreschronik:

Schade, dass die News aus dem Kloster schon ausgelesen sind? Opens internal link in current windowBitte hier klicken, hier geht es zur Chronik mit den älteren Beiträgen...

Chant-CDs und neueste Bücher:

Wir empfehlen unsere Chant-CDs und unsere neuesten Bücher. Alles gibt es hier auf www.klosterladen-heiligenkreuz.at. Bestellen kann man unkompliziert über: bestellung@klosterladen-heiligenkreuz.at oder rufen Sie doch einfach an unter 0043-2258-8703-400. Porto kostet immer nur 2,50 Euro. Bestellungen über 70 Euro sind portofrei in Deutschland und Österreich.

Alia novissima - Weitere Neuigkeiten

hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2016

hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2015
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2014
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2013
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2012
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2011
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2010
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2009
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2008
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik der "Chant-CDs", ab 2008
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2007
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2006

Patent portae - magis cor!
Unsere Türen stehen offen - mehr noch unser Herz!

Konstruktive Anfragen: hier klicken.
Destruktive Kritik: hier klicken.

 
News