Der mittelalterliche Kreuzgang - ein Ort der Stille

Zeitliche Profess - Der Abt segnet die Neuen

Das barocke Wienertor bei Nacht

Prozession der Mönche im Klausurgarten

Der innere Stiftshof verbindet Romanik, Barock und Natur

In der Feier der Liturgie begegnen wir Gott

Führung von Jugendlichen durch einen Mönch

Das Chorgebet ist die Mitte des klösterlichen Lebens

Seit 1133 eine "Oase der Kraft" (Papst Benedikt XVI.)

Durch die Chant-CDs wurden die Mönche bekannt

Als Mönche bewahren wir die Schöpfung

Das barocke Chorgestühl von Giovanni Giuliani

Das Herz des Wienerwaldes

Der Kreuzgang ist das Herz des Klosters

Eine alte Ansicht von Heiligenkreuz von 1730

Die Fraterie - mittelalterlicher Arbeitsraum der Mönche

Die Mönche sind mit ihren Chant-CDs erfolgreich

Die Mönche leben für Gott und für die Menschen

Leopold V. ist hier begraben, auf ihn geht das rot-weiß-rot Österreichs zurück

Heiligenkreuz zieht viele Beter an

Papst Benedikt XVI. besuchte 2007 Heiligenkreuz

An der Hochschule studieren Zisterzienser aus Vietnam

Jeden 1. Freitag im Monat ist Jugendvigil

Hochschultagung im Kaisersaal

Priesterweihe - viele der Mönche sind Priester

Romanischer Kreuzgang und gotisches Brunnenhaus

Weihe von jungen Mitbrüdern in der Abteikirche

Altarraum der Abteikirche Heiligenkreuz

Die Liturgie dient der Ehre Gottes

Feier der hochheiligen Osternacht

prev
1 2 3
next

SALVETE - WILLKOMMEN!

Stift Heiligenkreuz im Wienerwald ist ein "Ort der Kraft" (Papst Benedikt XVI.)
Stift Heiligenkreuz ist eine lebendige Zisterzienserabtei mit 82 Mönchen,
die eine Hochschule päpstlichen Rechtes, zwei Priorate, 21 Pfarren,
das Priesterseminar Leopoldinum betreuen,
ein Klostergründungsprojekt in Sri Lanka unterstützen - u.v.a.m.

Stift Heiligenkreuz wurde im Jahre 1133 vom hl. Leopold gegründet,
auf Anraten seines Sohnes, des seligen Otto von Freising.
Heiligenkreuz besteht seit der Gründung ohne Unterbrechung,
das sind nunmehr bereits 880 Jahre!

Stift Heiligenkreuz ist das mystische Herz des Wienerwaldes.
Stift Heiligenkreuz ist eine Harmonie von Natur und Kultur.
Stift Heiligenkreuz ist eine Einheit von Mittelalter und Barock.
Stift Heiligenkreuz ist eine Symphonie von Geschichte und Spiritualität.

Quid fuit? Quid erit?

Fußwaschung der Zwölf Apostel (plus ein Reserveapostel) (17.04.14.) - Nach altem Zisterzienserbrauch haben wir heute die Fußwaschung schon als eigene Feier am Vormittag gehalten. Dank des schönen Wetters konnten wir wieder im Kreuzgang feiern, direkt vor der barocken Fußwaschungsgruppe von Giovanni Giuliani. Es ist schon Tradition, dass wir 13 Apostel haben, also einen in Reserve, zur Sicherheit, falls einer ausgefallen wäre. Die Apostel sind ältere Herren aus unseren umliegenden Stiftspfarren, die sich immer schon auf die Feier freuen. Foto: Nach der Fußwaschung haben wir die Apostel in den Speisesaal geleitet, wo sie mit Spinat und Spiegeleier gestärkt wurden.

Kreuzweg am Karfreitag um 14.30 Uhr (14.04.14.) - Wir laden noch ein: Am Karfreitag beten wir, so es das Wetter zulässt, um 14.30 Uhr den Kreuzweg im Freien. Dazu hat Abt Robert Leeb ja im 18. Jahrhundert die herrliche barocke Kreuzweganlage mit den Stationen und der Kalvarienkirche erbauen lassen. Es ist die Sterbestunde Christi. In Gottes Natur betrachten wir Gottes Liebe, die er uns im Leiden seines Sohnes erwiesen hat. Bitte kommen Sie zahlreich zu dieser segensreichen Kreuzwegandacht! - Nach dem Kreuzweg können Sie die Einführung in die Liturgie von Pater Dominicus im Kaisersaal hören, um 17 Uhr beginnt dann die Karfreitagsliturgie in der Abteikirche mit Kreuzverehrung und gesungener Passion. - Und hier gibt es ein Video

Feiern Sie die Heilige Woche mit uns mit, lassen Sie sich in die Feier der Liturgie hineinfallen (10.04.14.) - Ostern ist das höchste Fest. Zu Ostern geht es um unsere Erlösung. Es zahlt sich aus, sich in die Liturgie der Heiligen Tage hineinfallen zu lassen, sich Zeit zu nehmen, sich Gott zu öffnen. Wir laden herzlich zur Mitfeier ein. Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag, die Anbetung beim Heiligen Grab, die hochheilige Osternacht (heuer mit 6 Erwachsenentaufen), der hohe Ostersonntag... Hier gibt es das Programm zum downloaden: hier downloaden. Unsere Mönchsliturgie ist nicht kurz, aber dafür hat man Zeit, sich mal wirklich auf diese Mysterien einzulassen. - Foto: Karfreitag: die besonderste Liturgie des Jahres...

Das Chorgebet von uns Mönchen findet bereits in der Abteikirche statt (13.04.14.) - Die ungewöhnlich warme Witterung macht es möglich, dass wir bereits 3 Wochen früher als üblich von unserer geheizten Bernardikapelle, die uns als Winterquartier gilt, in die Abteikirche übersiedeln konnten: Ab Palmsonntag sind alle unsere Gebete, das gesamte Chorgebet, wieder in der Abteikirche. Die Teilnehmer an den heiligen Liturgien von Ostern bitten wir trotzdem, sich warm anzuziehen. Heiligenkreuz liegt nicht in den Tropen. Foto: Wir freuen uns sehr, dass wir wieder in unserer schönen Abteikirche singen und beten können und Liturgie des Leidens und Sterbens Christi in dem Raum gefeiert werden kann, der für sie erbaut worden ist.

30. April 2014: Großes Dankfest für einen kleinen Teilerfolg beim Hochschulausbau (10.04.14.) - Der Ausbau ist sehr gut unterwegs. Aber wir sind noch lange nicht am Ziel. Wir danken Gott, dass alles nach Plan läuft. Es gibt keine Kostensteigerungen. Nur die Hörerzahlen wachsen weiter, worüber wir uns freuen. Wir haben die Finanzierung noch nicht geschafft, aber wir sind sehr zuversichtlich. Vor Ostern schicken wir einen Dank- und Bittbrief an alle unsere Freunde (Bittbrief: Download hier), bitte helfen Sie uns, es noch heuer zu schaffen. Wenn viele etwas geben, dann erreichen wir das Ziel. Der Bittbrief ist hier zum downloaden. - Zugleich bitten wir alle: Trauen Sie sich die Einladung anzunehmen und zu unserem "Tag der Offenen Baustelle" am 30. April zu kommen (Einladung: Download hier). Zwischendrin darf man ruhig auch ein wenig danken: Der Dank gilt Gott selbst und dem Volk Gottes, das uns so großzügig unterstützt.

Und immer noch interessiert sich die Musikwelt für unsere CDs (09.04.14.) - Wir erlauben uns darauf hinzuweisen, dass unsere CD "Chant - Stabat Mater" die schönen Gesänge des Gregorianischen Chorals für die Heilige Woche und Ostern enthält. Und Bezauberndes von David Ianni. - Der Musikjournalist Winfried Dulisch hat seine interessanten Beobachtungen hier ins Netz gestellt...

Patenschaftsaktion für unsere Priesterstudenten aus der 3. Welt (10.04.14.) - Das Foto zeigt Pater Justinus Nguyen aus Vietnam, der im Mai 2014 sein Studium mit dem Magister abschließen wird. Wir freuen uns! Derzeit haben wir 19 Patenstudenten aus armen Ländern: aus Vietnam, aus Nigeria, Indien, Uganda, aus der Ukraine und aus Ruanda. Die dortigen Bischöfe und Äbte bitten uns sehr intensiv, ihnen zu helfen. Und es ist uns ein Anliegen, Priesterstudenten aus der 3. Welt zu fördern. Dort lebt die Kirche. Wir sind in der Situation, dass wir für unsere Priesterstudenten aus Vietnam, Afrika usw. selbst um Hilfe bitten müssen. Wir haben daher 2013 eine Patenschaftsaktion gestartet, denn die Kirche hat Zukunft, wir MÜSSEN etwas tun. Viele Gläubige sind sehr hilfsbereit. Hier geht es um die Zukunft der Kirche, wo man konkret mithelfen kann. Foto: Pater Justinus hat es bald geschafft und kann nach Vietnam zurückkehren; ein mühsamer aber wichtiger Weg, denn er nimmt eine gute theologische Ausbildung in seine Heimat mit.

Eine "Beichtanleitung" als Ermutigung zur Beichte (09.04.14.) - Auf Facebook schwirrt eine englische "Anleitung zur Beichte" herum. Ein befreundeter Priester hat nun eine offizielle deutsche Übersetzung davon anfertigen lassen. Diese Beichtanleitung nimmt vielen die Scheu vor der Beichte, weil sich manche ja - zu Unrecht - genieren, weil sie nicht mehr wissen wie das geht. Wir schicken die Beichtanleitung gerne zu, denn sie darf laut Grafikbüro vervielfältigt und kopiert werden. Einfach ein E-Mail-schreiben an office(at)stift-heiligenkreuz.at

Hochschule: Wir wollen noch heuer mit dem Bauen fertigwerden (04.04.14.) - Bei der letzten Sitzung des Bauausschusses hat Abt Maximilian bereits beschlossen, dass wir bis 31. Dez. 2014 mit dem Bauen fertig sein wollen. Der Zustand in dem zu kleinen Gebäude ist ja unerträglich, wir müssen uns beeilen. Derzeit laufen die Arbeiten am kleinen Medienzentrum auf Hochtouren, denn das soll ja bereits am 30. April eingeweiht werden. Dort bekommen wir gute Technik, um die zukünftigen Priestern auch im Medienapostolat zu schulen. Es ist alles sehr mühsam und belastend und manchmal fragen wir uns schon, warum wir uns das eigentlich antun... Aber wenn man die jungen Leute sieht, die bei uns studieren, dann fasst man wieder Mut und denkt sich: "Das ist die Zukunft der Kirche". Und so machen wir halt weiter und bauen fertig. Danke allen Unterstützern. Foto: Von außen ändert sich derzeit nicht viel, innen aber werden eifrig Leitungen und Rohre verlegt...

Bei einer Besichtigung des Stiftes Heiligenkreuz besucht man auch im Kapitelsaal die Grablege der Babenberger (16.02.14.) - Der heilige Markgraf Leopold III. ist zwar in Klosterneuburg begraben. Unser Stifter stammt aber aus der Dynastie der Babenberger, dem ältesten Herrschergeschlecht Österreichs. Und da haben wir einiges zu bieten, denn was die Kapuzinergruft für die Habsburger ist, das ist Heiligenkreuz für die Babenberger: Bei uns sind die meisten Babenberger begraben. Unser Kapitelsaal ist außerdem wunderschön, eine architektonische Sensation. Bei einer Führung kann man das alles besichtigen, willkommen! Auf der Homepage gibt es hierzu alle Informationen! Foto: Im Rahmen einer Führung kann man diese vielleicht "historischste" Grabstätte des alten Österreich besichtigen, hier am Grab des letzten Babenbergers Friedrich II., des Streitbaren.

Am 1. Mai ist wieder Heiligenkreuzer Klostermarkt (08.04.14.) - Seit 2003 gibt es ihn: den Heiligenkreuzer Klostermarkt. Eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht. In wenigen Wochen ist es soweit, 30 Stifte und Klöster haben ihre Teilnahme zugesagt. Die Vorbereitungen laufen bereits intensiv, es wird alles so hergerichtet, dass die Hochschulbaustelle nicht stört, - im Gegenteil. Man kann sogar ein bisschen hineingehen und Eselreiten im Hochschulhof. Wir freuen uns jetzt schon und hoffen auf gutes Wetter. - Mehr Information hier.

Der Karmel Mayerling wird gerettet (10.04.14.) - Dank des Eingreifens von Landeshauptmann Pröll gibt es Hoffnung für den Karmel Mayerling, denn die Schwestern haben die Erhaltung des historischen Gebäudes nicht mehr geschafft. Die Bauarbeiten zu einer großen Umgestaltung haben am 27. März begonnen: Es entsteht ein Besucher- und Empfangszentrum, neue Parkplätze, der alte Park wird revitalisiert, eine Kerzenkapelle zum Gedenken, die Schauräume werden gut hergerichtet und erweitert; in Zukunft parken dann keine Autos mehr vor dem wunderbaren Gebäude. Wir gratulieren den Schwestern, dass sie sich endlich getraut haben, das Rettungsprojekt zu starten. Und wir wollen sie auch mit unseren Gebeten unterstützen. Freilich: Die Schwestern brauchen auch finanzielle Hilfe, denn sie müssen selbst ca. 800.000 Euro durch Spenden aufbringen. Foto: Im Oktober 2014 soll im Karmel Mayerling schon alles fertig sein.

Weiteres aus der Jahreschronik:

Schade, dass die News aus dem Kloster schon ausgelesen sind? Opens internal link in current windowBitte hier klicken, hier geht es zur Chronik mit den älteren Beiträgen...

Chant-CDs und neueste Bücher:

Wir empfehlen unsere Chant-CDs und unsere neuesten Bücher. Alles gibt es hier auf www.klosterladen-heiligenkreuz.at. Bestellen kann man unkompliziert über: bestellung@klosterladen-heiligenkreuz.at oder rufen Sie doch einfach an unter 0043-2258-8703-400. Porto kostet immer nur 1,50 Euro. Bestellungen über 70 Euro sind portofrei in Deutschland und Österreich.

 

Alia novissima - Weitere Neuigkeiten

hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2014

hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2013
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2012
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2011
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2010
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2009
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2008
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik der "Chant-CDs", ab 2008
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2007
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2006

Patent portae - magis cor!
Unsere Türen stehen offen - mehr noch unser Herz!

Konstruktive Anfragen: hier klicken.
Destruktive Kritik: hier klicken.

 
News