Der mittelalterliche Kreuzgang - ein Ort der Stille

Pastoraltagung mit dem Generalabt

Der innere Stiftshof verbindet Romanik, Barock und Natur

Zeitliche Profess - Der Abt segnet die Neuen

Prozession der Mönche im Klausurgarten

In der Feier der Liturgie begegnen wir Gott

Führung von Jugendlichen durch einen Mönch

Das Chorgebet ist die Mitte des klösterlichen Lebens

Seit 1133 eine "Oase der Kraft" (Papst Benedikt XVI.)

Durch die Chant-CDs wurden die Mönche bekannt

Als Mönche bewahren wir die Schöpfung

Das barocke Chorgestühl von Giovanni Giuliani

Das Herz des Wienerwaldes

Begräbnis - Die Mitbrüder verneigen sich am offenen Grab

Der Kreuzgang ist das Herz des Klosters

Eine alte Ansicht von Heiligenkreuz von 1730

Die Fraterie - mittelalterlicher Arbeitsraum der Mönche

Die Mönche sind mit ihren Chant-CDs erfolgreich

Die Mönche leben für Gott und für die Menschen

Leopold V. ist hier begraben, auf ihn geht das rot-weiß-rot Österreichs zurück

Heiligenkreuz zieht viele Beter an

Papst Benedikt XVI. besuchte 2007 Heiligenkreuz

Gott segnet uns mit hoffnungsvollen Berufungen...

Jeden 1. Freitag im Monat ist Jugendvigil

Hochschultagung im Kaisersaal

Sponsionsfeier an der Hochschule Heiligenkreuz

Priesterweihe - viele der Mönche sind Priester

Blick nach Westen in das romanische Langhaus

Weihe von jungen Mitbrüdern in der Abteikirche

Altarraum: Priesterweihe in Heiligenkreuz

Die Liturgie dient der Ehre Gottes

Feier der hochheiligen Osternacht

Mitten im Wienerwald

Gott gibt Kraft

prev
1 2 3
next

SALVETE - WILLKOMMEN!

Stift Heiligenkreuz im Wienerwald ist ein "Ort der Kraft" (Papst Benedikt XVI.)
Stift Heiligenkreuz ist eine lebendige Zisterzienserabtei mit 83 Mönchen,
die eine Hochschule päpstlichen Rechtes, zwei Priorate, 21 Pfarren,
das Priesterseminar Leopoldinum betreuen,
ein Klostergründungsprojekt in Sri Lanka unterstützen - u.v.a.m.

Stift Heiligenkreuz wurde im Jahre 1133 vom hl. Leopold gegründet,
auf Anraten seines Sohnes, des seligen Otto von Freising.
Heiligenkreuz besteht seit der Gründung ohne Unterbrechung,
das sind nunmehr bereits 883 Jahre!

Stift Heiligenkreuz ist das mystische Herz des Wienerwaldes.
Stift Heiligenkreuz ist eine Harmonie von Natur und Kultur.
Stift Heiligenkreuz ist eine Einheit von Mittelalter und Barock.
Stift Heiligenkreuz ist eine Symphonie von Geschichte und Spiritualität.

Quid fuit? Quid erit?

Montag, 27. April 2015: Montagsmesse via EWTN aus der Katharinenkapelle (25.04.15.) - Am Montag, 27. April wird Pfarrer Markus Leber von Drolshagen die Montagsmesse halten, die von EWTN übertragen wird: 18 Uhr. Viele schreiben uns, dass sie sehr glücklich sind über die Messübertragung, darunter Kranke, Bettlägrige - oder einfach auch Gläubige, in deren Gemeinden es keine Heilige Messen gibt. (Hier geht es zu EWTN live!) Foto: Die Montagsmesse ist bereits ein Fixpunkt im Leben der Hochschule, auch wenn nur wenige unserer Studenten teilnehmen können, da die meisten in ihren Seminarien ja eine Frühmesse haben. - Übrigens kann man sich von jedem Fernsehtechniker sehr einfach den Empfang von EWTN einstellen lassen: hier gibt es die Anleitung dazu!

Heiligenkreuzer Klostermarkt am Freitag, 1. Mai (23.04.15.) - Am Staatsfeiertag 1. Mai halten wir wieder den großen Klostermarkt. Wir freuen uns, dass wieder 40 Klöster und Gemeinschaften mitmachen werden. Immer wieder wollen auch andere ihre (guten) Produkte verkaufen, aber der Klostermarkt bleibt exklusiv: Wo "Kloster" draufsteht, ist auch "Kloster" drin! Denn es gibt ja sooo viele Klöster, die Hervorragendes, Köstliches und Exklusives erzeugen: vom Bier bis zu CDs, von Likör bis Schinken, von Karpfen bis Kunsthandwerk!!! Der 1. Mai soll ein schöner Tag im Wienerwald für die ganze Familie werden, für Musik und Unterhaltung ist gesorgt. Das Programm gibt es hier! Fotos: Den Schwestern sieht man die Freude über die vielen Besucher an! Herzlich willkommen!

30. April 2015: Einladung zum Festtag zur Segnung der ausgebauten Hochschule (27.03.15.) - Wir haben nicht nur bei den Bauarbeiten Verzögerungen, sondern auch bei der Aussendung der Einladungen, die aber hoffentlich noch vor Ostern bei unseren Freunden und Wohltätern ankommen wird. Wir laden ein für Donnerstag, 30. April, zu einem großen ganztägigen Fest. Kardinal Schönborn und Erzbischof Lackner, der Landeshauptmann und viele haben schon zugesagt. Wir freuen uns, wenn viele kommen, denn viele haben für uns gebetet und uns durch Bausteine konkret und wirksam unterstützt! Das PROGRAMM bitte hier downloaden. - Damit wir den Festtag organisieren können, wir rechnen ja mit vielen hundert Menschen, bitten wir freilich um eine kurze unkomplizierte Anmeldung, einfach hier klicken!!! Danke.

30. April: Leichte Einschränkungen bei den Führungen:

Wir machen darauf aufmerksam, dass am 30. April die Eröffnung der Hochschule stattfindet: ein großes Fest. Dennoch werden Führungen möglich sein: An den Vormittagen gibt es verkürzte (und verbilligte) "Kreuzgang-Führungen"; am Nachmittag ebenfalls, aber erst ab 15 Uhr. - Am 1. Mai, zum großen Klostermarkt, ist dann alles wieder ganz normal.

Information erteilt der Stiftspförtner unter 02258-8703 bzw. visit(at)stift-heiligenkreuz.at

1. Mai: Dankes-Jugendvigil (14.04.15.) - Am 30. April wird die Hochschule eingeweiht, am 1. Mai ist dann ab der Früh der große Klostermarkt. Und wir halten am 1. Mai ganz normal die Jugendvigil. Wir danken Gott, denn bei der Jugendvigil wird auch immer viel um geistliche Berufungen gebetet, und um gute Freundschaften, Ehen und Familien. Wir haben viel zu danken. Wer die Predigt hält, steht noch nicht fest, vielleicht können wir Abt Maximilian dazu gewinnen... Junge Leute, die schon gefirmt sind, sind herzlich willkommen. Aber auch alle Ungefirmten können kommen, nur sollen die vorher ein Email schreiben... -- siehe www.jugendvigil.at (Foto: Fuchsluger)

Hochschule: "Es wird alles fertig!" (24.04.15.) - Diesen Satz haben wir in den letzten Tagen oft von den Bauverantwortlichen gehört. Es ist ein Trostwort, das freilich einen großen Glauben erfordert, um angenommen zu werden. Denn zwischen dem heutigen Freitag und der Einweihung am 30. April liegen ja nur mehr 3 Arbeitstage. Es fehlt noch das Geländer für den Balkon, die Beschriftung, die Gestaltung des Eingangsbereichs, die Außenuhr, die Sessel, die Tische für die Vortragenden, viele Beleuchtungskörper, der Brunnen funktioniert noch nicht so recht, ebenso fehlen noch die Anschlüsse für Beamer und Mikrophone usw. usw. usw. Und geputzt muss auch alles werden... Wir wollen aber trotzdem den Bauleuten Glauben schenken, wenn sie immer wieder beteuern: "Es wird alles fertig!" Foto: Am neuen Balkon wird noch Freitag Nachmittag eifrig gearbeitet.

Zwei dialektische Burgenländer! (24.04.15.) - Am 23. April hatten wir die Freude, den Namenstag von Papst Franziskus (Georg), gleich doppelt zu begehen: Frater Georg Maria (weiß) feierte zum ersten Mal als "Georg" seinen Namenstag, Kandidat Georg (schwarz) zugleich zum letzten Mal. Denn er wird voraussichtlich im August als Novize eingekleidet und erhält dann einen neuen Ordensnamen. Beide sind auch dialektisch gekleidet: weiß und schwarz, aber doch durch viel Gemeinsames verbunden. So etwa, dass beide aus dem Burgenland stammen. Wir wünschen beiden auf die Fürsprache des heiligen Drachentöters Georg ein gesegnetes, frohes und fruchtbares Ordensleben!

1. Mai 2015: Wir laden ein zum Klostermarkt! (18.03.15.) - Der Klostermarkt am 1. Mai hat schon Tradition. Wegen der Einweihung der neuen Hochschule am Vortag wird er etwas Besonderes. 40 Klöster und Gemeinschaften präsentieren ihre Produkte. Die Heiligenkreuzer Mönche signieren ihre eben erscheinende CD "Chant for Peace". Für Familien mit Kinder gibt es ein rundes Programm. Man kann am Chorgebet der Mönche um 12 und um 18 Uhr teilnehmen. Wir hoffen auf gutes Wetter. Nähere Information über das Programm finden Sie hier.

Novene vor der Einweihung der Hochschule (20.04.15.) - 3 Jahre lang haben wir gebetet, gplant, gebettelt, gebaut, Enge und Lärm ertragen, waren teils euphorisch teils verzweifelt: Am 30. April ist es soweit. Die Hochschule wird eingeweiht. 1.200 sind schon offiziell angemeldet, wir rechnen mit weit mehr... Programm ab 9 Uhr... Unsere Studenten haben schnell eine "Novene zum Heiligen Geist" verfasst. Man kann sie hier runterladen. Wir sind nervös. An der Hochschule wird ja immer noch wie wild gebaut, weil vieles noch nicht fertig ist. Wer will, soll bitte mitbeten. Vom 29. auf 30. April halten wir in der Katharinenkapelle auch eucharistische Anbetung die ganze Nacht. Das Ganze soll ein geistliches Fest des Dankes wird und nicht bloß ein Trara. Foto: Christus, Du göttliche Weisheit, hauche uns Deinen Geist entgegen!

27. März 2015: Zum letzten Mal ein Video über die Baustelle der Hochschule (27.03.15.) - Unser Medienzentrum Studio 1133 nimm Fahrt auf und hat ein Video ins Netz gestellt, wo Rektor Pater Karl durch die aktuelle Baustelle der Hochschule führt. Sehr schön gemacht. Sehr informativ. Hier anschauen! (Man sieht aber auch, dass noch ein bisschen Wunder geschehen müssen, damit die ausgebaute Hochschule bis zum 30. April fertig ist...) Prädikat: sehenswert! Golden Globe für das Team im Studio 1133. - Da wir noch Hilfe brauchen, ist hier der Link für die Spendenmöglichkeit...

Studiengang "Theologie des Leibes" (18.04.15.) - Von 17.-19. April 2015 gibt es bei uns im Rahmen des "Studienganges Theologie des Leibes" eine große offene Tagung mit PRof. Dr. Msgr. Livio Melina, Präsident des Päpstlichen Johannes Paul II. Instituts für Studien über Ehe und Familie in Rom, Professor für Moraltheologie: "Für eine Kultur der Familie: Die Sprache der Liebe".
o Nähere Information auf www.christlichefamilie.at. - o Das Programm der Tagung hier downloaden! - Foto: Auch nach Fertigstellung der Hochschule in 2 Wochen wird der Kaisersaal weiterhin für große Veranstaltungen der Hochschule genützt werden können. Ein stilvolles Ambiente.

Das jährliche Magnolienfoto mit unseren Novizen (16.04.15.) - Vor kurzem hat der Webmaster einen Artikel über unsere riesige wuchernde Magnolie im Priorenhof gepostet (siehe hier), dass sie 363 Tage im Jahr eine unansehnliche Staude sei, aber an 2 Tagen eine unglaubliche Blütenpracht entfaltet. Und wegen dieser kurzen Blütenpracht lassen die Äbte die Wuchermagnolie auch stehen. Wenn man die Bilder sieht, weiß man warum: Abt Maximilian, Novizenmeister Pater Rupert und die 5 Novizen haben vor der weißen Blütenwand posiert. Mögen noch viele Magnolienfotos mit weißen Blüten und vielen weißen Novizen folgen... Morgen freilich wird die Magnolie mit dem Verblühen beginnen...

40 Tonnen wissenschaftliche theologische Bücher kommen in Heiligenkreuz an (15.04.15.) - Im Sommer 2013 hatten die Salesianer Don Boscos uns den theologischen Buchbestand von insgesamt 250.000 Büchern ihrer leider stillgelegten Hochschule Benediktbeuern geschenkt. Im Ausbau der Hochschule Heiligenkreuz wurde eine geeignete Studienbibliothek mit 6 Kilometer Buchregal geschaffen, zusätzlich wurden die Depots in der bisherigen historischen Bibliothek Heiligenkreuz ausgebaut, um den wissenschaftlich wertvollen Bücherbestand aufnehmen zu können. Seit 14. April läuft nun der Transport der Bücher durch eine Spezialfirma. Es werden nicht nur die Bücher übernommen, sondern auch deren digitale Registratur, sodass sie nicht neu registriert werden müssen.

In 4 LKW-Transporten werden insgesamt über 40 Tonnen Bücher nach Heiligenkreuz gebracht. Am Entladen und Einräumen sind 7 Fachkräfte beteiligt. Für Planung und Durchführung ist Stiftsbibliothekar Prof. P. DDr. Alkuin Schachenmayr verantwortlich, der sich auch über andere großzügige Nachlässe von wissenschaftlichen Bibliotheken freut. Die neue Studienbibliothek ist mit den Büchern aus Benediktbeuern noch lange nicht gefüllt und kann noch über Jahrzehnte bestückt werden. Der Transfer muss in wenigen Tagen abgeschlossen werden, da die Hochschule Heiligenkreuz am 30. April eingeweiht wird. Das Dankfest am 30. April, bei dem es einen Tag der Offenen Tür gibt, wird um 9 Uhr eröffnet. Um 10.30 findet ein Festakt zu Ehren der Salesianer Don Boscos im Kaisersaal mit Erzbischof Dr. Franz Lackner statt. Die Dankbarkeit der Hochschule, der Lehrenden und der Studierenden gegenüber den Mitbrüdern im Salesianerorden ist sehr groß! Kardinal Schönborn feiert dann um 15 Uhr den Festgottesdienst und nimmt anschließend die Segnung des neuen Hochschulgebäudes vor.

Von unseren Kranken (16.04.15.) - Altabt Christian Feurstein ist nach seiner Herzoperation (Kunstherz) auf Rehabilitation, wir beten viel für ihn. Er hat bei der Operation durch einen Schlaganfall das Sprechvermögen verloren, aber es kommt langsam wieder. - Pater Augustinus Fenz ist auf dem Foto zu sehen, wie er von Abt Maximilian in seinem neuen Rollstuhl herumgekurvt wird. Er wird liebevoll von unseren Infirmaren P. Tobias und P. Moses umsorgt. Ebenso Altabt Gerhard Hradil, der aber noch so fit ist, dass er an den Essenszeiten teilnehmen kann. Ebenso fühlt sich auch Pater Nivard Hradil wohl. Die Kranken und Alten sind den Jungen ein Vorbild, von ihnen kann man Geduld und Hingabe lernen.

Priesterweihe von P. Severin, Diakonenweihe von P. Nikodemus (12.0415.) - Am Barmherzigkeitssonntag, 12. April, 15 Uhr, hat Bischof DDr. Klaus Küng in der Abteikirche unseren Pater Severin zum Priester und Pater Nikodemus Betsch zum Diakon geweiht. Es war der Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit, über die Bischof Küng auch predigte. Pater Severin stammt aus Wien und ist Jahrgang 1969, er war Eisenhändler bis er 2007 bei uns eintrat. Im selbsten Jahr kam auch der aus Deutschland stammende Pater Nikodemus zu uns, der Zahntechniker war. Der ruft in seine Nachfolge, wen er will, es ist wunderbar! Foto: Abt Maximilian, Neupriester P. Severin, Militärbischof Werner, Bischof Küng, Neudiakon P. Nikodemus und Altabt Gregor, - direkt nach der Weihe.

"Chant for Peace" erscheint Anfang Mai (09.04.15.) - Am 5. Mai wird es eine große Pressekonferenz geben, das geht aber alles über die Deutsche Grammophon, wir sind ja nur - mit Timna Brauer - die Sänger. Es gibt Pressefotos zum downloaden hier. Pressekontakte bitte alle über Herrn Josef Scharnter j.schartner(at)release.at, +43-664-2024284. Das Medieninteresse ist jetzt schon sehr groß. Wir wollen das im Gebet und mit Geduld tragen und austragen. Denn die CD ist musikalisch wunderschön und sie zeigt, dass Religionen "miteinander können", vor allem auf der Ebene der Spiritualität. - Mehr Information gibt es hier.

Dienst an der Versöhung (16.04.15.) - Die Klöster waren immer Orte, wo die Menschen Heilung und Aufrichtung für ihre Seele gesucht haben. Dafür gibt es ja ein Sakrament, das der Herr uns am Ostermorgen geschenkt hat (Joh 20), die Beichte. Bei uns gibt es viele Angebote zur Beichte, täglich vor der Pfarrmesse, am Samstag, Sonntag usw. Und immer mehr Menschen kommen und nützen das! Besonders umlagert ist natürlich unser Pater Bernhard, der hier auf dem Foto im Beichtzimmer zu sehen ist. Es ist oft notwendig, sich über Schwester Rozina anzumelden, das geht nur telefonisch: 0043-2258-8703-194 und braucht einige Geduld. Da wir Mönche natürlich auch selbst beichten gehen, wissen wir, wie wichtig es ist, dass es Beichtväter gibt, die sich für diesen geduldigen Dienst im Beichtzimmer zur Verfügung stellen. Foto: Pater Dr. Bernhard Vosicky, (c) Susanne Hammerle

Jugendwallfahrt nach Medjugorje vom 22.-28. August 2015 (12.02.15.) - Zwei Studenten organisieren eine Jugendwallfahrt nach Medjugorje. Wir sind der Gospa zu besonderem Dank verpflichtet, denn viele junge Leute stammen aus dem "charismatischen" Aufbruch, den Medjugorje ausgelöst hat. Junge Leute können gerne mitfahren: Das Programm kann man hier downloaden. Wir fahren nicht zum großen Weltjugendtreffen, sondern erst Ende August, wo es etwas ruhiger ist. Es können nur Jugendliche mitfahren, ab 16 Jahren. In Medjugorje geht es vor allem um Gebet, Lobpreis, Heilige Messe, Beichte, aber wir fahren auch oft zu den Wasserfällen und ans Meer baden und machen zugleich Urlaub. Foto: Sonnenaufgang auf dem Kreuzberg, das Foto entstand bei der letzten Jugendwallfahrt.

"Studium Generale" soll ab Herbst 2015 in Kooperation unserer Hochschule mit der Hochschule Trumau starten (26.01.15.) - Die heutigen Jungen brauchen immer länger, um sich zu entscheiden: fürs Leben, für die Berufswahl, für die Berufung... Und sie wissen oft trotz Matura nicht, was sie eigentlich studieren wollen. Und außerdem kommt die humanistische, philosophische und religiöse Glaubensbildung im normalen Schulunterricht zu kurz. Darum gibt es an der Hochschule Trumau schon länger ein "Studium Generale". Ab Herbst 2015 wird unsere Hochschule hier kooperieren, ein Drittel der Lehrveranstaltungen wird bei uns sein. Das neue Hochschulgebäude macht es dann möglich. Mehr Information hier! - Den Folder kann man direkt hier downloaden.

Pilgerreise zum Grabtuch von Turin vom 15. –17. Mai 2015 (26.01.15.) - Prof. Dr. Michael Ernst und Prof. Dr. Leo Bazant-Hegemark organisieren auf Wunsch von Abt Maximilian, der selbst mitfahren wrid, eine Pilgerreise zum Grabtuch von Turin. Die nächste Chance, das "heilige Tuch" zu sehen ist dann ja erst wieder in 10 Jahren. Die Fahrt geht Freitag bis Sonntag nach Christi Himmelfahrt, kostet 250 Euro. Wir haben 50 Plätze, bitte bald Informationen anfordern. Bevorzugt werden Studenten der Hochschule Heiligenkreuz! Vorher gibt es eine Einführungsveranstaltung zur "Santa Sindone". Information unter Leo Bazant-Hegemark: leo.bazant@aon.at und Michael ERNST: michael.ernst@gmx.eu.

16.-21. Juli 2015: Wallfahrt nach Lourdes (04.04.15.) - Unser Herr Abt Maximilian und Pater Bernhard begleiten heuer im Juli die Wallfahrt des Marianischen Lourdeskomitees an den Gnadenort in Südfrankreich. Der Bereich der Grotte wurde ja - nach schwerer Beschädigung durch Hochwasser - völlig neu restauriert. Zu der Reise per Flugzeug können Gesunde, Kranke und Behinderte mitfahren. Information und Anmeldung gibt es auf der Seite des Marianischen Lourdeskomitees: hier. Bitte nicht bei uns anmelden, sondern nur beim Lourdeskomitee! - Foto: Für Pater Bernhard, der ja jedes Jahr eine Pilgerreise nach Lourdes begleitet, ist die abendliche Lichterprozession immer einer der emotional schönsten Momente. Manchmal singt er dann sogar im Chor die Lauretanische Litanei mit.

Weiteres aus der Jahreschronik:

Schade, dass die News aus dem Kloster schon ausgelesen sind? Opens internal link in current windowBitte hier klicken, hier geht es zur Chronik mit den älteren Beiträgen...

Chant-CDs und neueste Bücher:

Wir empfehlen unsere Chant-CDs und unsere neuesten Bücher. Alles gibt es hier auf www.klosterladen-heiligenkreuz.at. Bestellen kann man unkompliziert über: bestellung@klosterladen-heiligenkreuz.at oder rufen Sie doch einfach an unter 0043-2258-8703-400. Porto kostet immer nur 1,50 Euro. Bestellungen über 70 Euro sind portofrei in Deutschland und Österreich.

 

Alia novissima - Weitere Neuigkeiten

hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2014

hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2013
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2012
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2011
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2010
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2009
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2008
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik der "Chant-CDs", ab 2008
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2007
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2006

Patent portae - magis cor!
Unsere Türen stehen offen - mehr noch unser Herz!

Konstruktive Anfragen: hier klicken.
Destruktive Kritik: hier klicken.

 
News