Der mittelalterliche Kreuzgang - ein Ort der Stille

Der innere Stiftshof verbindet Romanik, Barock und Natur

Zeitliche Profess - Der Abt ermutigt die Jungen

Pastoraltagung mit dem Generalabt

In der Feier der Liturgie begegnen wir Gott

Führung von Jugendlichen durch einen Mönch

Das Chorgebet ist die Mitte des klösterlichen Lebens

Seit 1133 eine "Oase der Kraft" (Papst Benedikt XVI.)

Durch die Chant-CDs wurden die Mönche bekannt

Die Studienbibliothek der Hochschule ist öffentlich

Das barocke Chorgestühl von Giovanni Giuliani

Das Herz des Wienerwaldes

Durch die Hochschule mit der Weltkirche besonders verbunden

Begräbnis - Die Mitbrüder verneigen sich am offenen Grab

Der Kreuzgang ist das Herz des Klosters

Eine alte Ansicht von Heiligenkreuz von 1730

Die Fraterie - mittelalterlicher Arbeitsraum der Mönche

Die Mönche sind mit ihren Chant-CDs erfolgreich

Die Mönche leben für Gott und für die Menschen

Leopold V. ist hier begraben, auf ihn geht das rot-weiß-rot Österreichs zurück

Heiligenkreuz zieht viele Beter an

Papst Benedikt XVI. besuchte 2007 Heiligenkreuz

Wir danken Gott für viele Berufungen, das ist ein Auftrag!

Jeden 1. Freitag im Monat ist Jugendvigil

Hochschultagung im Kaisersaal

Mitten im Wienerwald

Sponsionsfeier an der Hochschule Heiligenkreuz

Priesterweihe - viele der Mönche sind Priester

Blick nach Westen in das romanische Langhaus

Weihe von jungen Mitbrüdern in der Abteikirche

Gottes Segen über alle, die ihn lieben

Feier der hochheiligen Osternacht

Der Abt: ein Vater mit vielen Kindern

Gott gibt Kraft

Täglicher Unterricht der Novizen

prev
1 2 3
next

SALVETE - WILLKOMMEN!

Stift Heiligenkreuz im Wienerwald ist ein "Ort der Kraft" (Papst Benedikt XVI.)
Stift Heiligenkreuz ist eine lebendige Zisterzienserabtei mit 97 Mönchen,
die eine Hochschule päpstlichen Rechtes, zwei Priorate, 21 Pfarren,
das Priesterseminar Leopoldinum betreuen,
ein Klostergründungsprojekt in Sri Lanka unterstützen - u.v.a.m.

Stift Heiligenkreuz wurde im Jahre 1133 vom hl. Leopold gegründet,
auf Anraten seines Sohnes, des seligen Otto von Freising.
Heiligenkreuz besteht seit der Gründung ohne Unterbrechung,
das sind nunmehr bereits 882 Jahre!

Stift Heiligenkreuz ist das mystische Herz des Wienerwaldes.
Stift Heiligenkreuz ist eine Harmonie von Natur und Kultur.
Stift Heiligenkreuz ist eine Einheit von Mittelalter und Barock.
Stift Heiligenkreuz ist eine Symphonie von Geschichte und Spiritualität.

Quid fuit? Quid erit?

Die heilige Mutter Teresa war 1988 in Heiligenkreuz und hat uns gestärkt! (31.08.16.) - Am 4. Sept. 2016 spricht Papst Franziskus Mutter Teresa heilig! Unvergesslich ihr Besuch bei uns am 15. März 1988. Man kann sich die Ansprache, die sie uns gehalten hat, hier anhören (1. Teil)! - Foto: P. Maximilian Heim, jetzt unser Abt, begrüßt Mutter Teresa als sie an diesem kalten Wintertag so viel Wärme und Liebe in die Abteikirche gebracht hat. Heilige Mutter Teresa, bitte für uns. Hier anhören (2. Teil)!

2. Sept. 2016: Jugendvigil (30.08.16.) - Am ersten Freitag im Monat ist wieder Jugendvigil und wir freuen uns auf die Begegnung mit vielen jungen Christen. Beginn ist 20.15 Uhr, alle Information hier unter www.jugendvigil.at. Predigen wird diesmal noch Pater Karl, nach seiner Rückkehr aus Rio de Janeiro, wo Pater Johannes Paul als Olympiakaplan die Sportler der Paralympics begleitet, übernimmt er die Verantwortung als neuer Jugendseelsorger. Zur Zeit arbeiten wir an einem umfangreichen Buch, in dem über 100 Geschichten gesammelt sind, die bei der Jugendvigil vorgetragen werden. Das Buch erscheint Ende September und trägt den Titel "Jesus, berühre mich".

Wir freuen uns über die Grüße vom "Papa emeritus" (29.08.16.) - Am Samstag, 27. August traf sich eine kleine Gruppe seines eigentlichen Schülerkreises (ehemalige Schüler) und des neuen Schülerkreises Joseph Ratzinger / Papst Benedikt XVI. anläßlich ihrer gemeinsamen Jahrestagung mit dem emeritierten Papst im Vatikan nahe bei der Lourdes-Grotte. Unter ihnen waren Kardinal Kurt Koch, P. Prof. Dr. Stephan Horn SDS wie auch Bischof em. Egon Kapellari, einer der Hauptreferenten der Tagung. Auch Abt Maximilian durfte als Mitglied des Neuen Schülerkreises Papst em. Benedikt begegnen und ihm den neuen Bildband "Die Hochschule Heiligenkreuz stellt sich vor" und das neue Jahrbuch der Hochschule "Ambo" übergeben, das mit seinem Titel "Europa eine Seele geben" gut zum Thema der Tagung paßte. Papst em. Benedikt freut sich sehr über die gute Entwicklung von unserem Stift und unserer Hochschule und lässt alle herzlich grüßen.

Hochschule: Jahrbuch "Ambo" erstmals erschienen - sehr positive Resonanz (19.08.16.) - Mit Recht ist Forschungsdekan Prof. P. Dr. Wolfgang Buchmüller glücklich, denn mit dem ersten Themenjahrbuch der Hochschule Heiligenkreuz, das den Titel Ambo trägt, ist etwas Gutes gelungen. Das bestätigen die positiven Rückmeldungen und teils geradezu euphorischen Rezensionen (Tagespost hier). Es erscheint ab sofort jedes Jahr. Die wissenschaftlichen Beiträge sind hochwertig sowohl vom Inhalt als auch von den Autoren her. Siehe hier. Das Thema „Europa eine Seele geben“, wo es u.a. auch um Migration, Entchristlichung der Welt und Entweltlichung der Kirche geht, hatten wir schon lange vorher gewählt, nun ist es brandaktuell… Mehr Information + Bestellmöglichkeit hier. Das Buch hat 496 Seiten beinhaltet auch Rezensionen und kostet nur 24,90 Euro.

30. Aug. 2016, Dienstag, 13 Uhr: Gebetsstunde "Wir beten für Sie" - Am Dienstag wird wieder um 13 Uhr die Gebetsstunde der Studenten "Wir beten für Sie" auf EWTN und im Livestream übertragen.

Hier kann man einen Flyer von der Gebetsstunde downloaden und uns auch Gebetsanliegen schicken, oder einfach schreiben an gebet(at)hochschule-heiligenkreuz.at

18. Sept. 2016: Kreuzerhöhungsfest im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit (21.07.16.) - Am Sonntag, 18. September, feiern wir um 15 Uhr als großes Wallfahrerfest unseren Kreuzerhöhungssonntag. Kardinal Christoph Schönborn wird die heilige Messe halten, die musikalisch vom Neuklosterchor gestaltet wird. Es folgt die Prozession mit der Kreuzreliquie und am Schluss die Gelegenheit, das Holz zu verehren, an dem Gott uns seine Liebe und Barmherzigkeit erwiesen hat.

Wir haben uns Tage der Ruhe verdient (25.08.16.) - Zwischen Maria Himmelfahrt, 15.8., und dem Bernhardsfest, 20.8., hatten wir soetwas wie "heiligen Stress", denn es waren so viele Feierlichkeiten, dass wir schon gar nicht zum Atmen gekommen sind: 5 Einkleidungen, 8 Zeitliche Professen, 4 Feierliche Professen, 1 Priester und 2 Diakone wurden geweiht... Alles sehr schön, aber jetzt brauchen wir mal ein bisschen Ruhe. Einige Mitbrüder sind in Ferien aufgebrochen, andere beim Monastischen Kurs in Rom, andere halten Vorträge und Gastvorlesungen... Es ist schön, wenn es im Kloster mal ruhiger ist. Auf etwas freuen wir uns alle sehr: auf unsere gemeinsame Mönchs-Wallfahrt am 8. September nach Mariazell. Dann pilgern wir alle zur Gnadenmutter im Jahr der Barmherzigkeit und werden um 16 Uhr dann dort die Heilige Messe feiern. Auf dieses Gemeinschaftsfest zu Füßen der Muttergottes freuen wir uns sehr.

Dank an den Hauptökonom Pater Markus (25.08.16.) - Die Benediktsregel beschreibt den Ökonomen mit ähnlichen Worten wie den Abt: als guten und fürsorglichen Vater, der für die leiblichen Anliegen der Brüder und die materiellen Belange der ganzen Gemeinschaft sorgen soll. Ganz im Hintergrund und verborgen wirkt unser Hauptökonom Pater Markus Rauchegger (und er wird über diese öffentliche Posting gar nicht glücklich sein). Aber er ist effizient und fürsorglich, hat die Fäden in der Hand, leidet so manche Sorge geduldig aus und löst im Stillen große Probleme. Zu Hilfe kommt ihm sein Südtiroler Charakter: eine Mischung zwischen alpenländischer Gelassenheit und südländischer Feurigkeit. Wir sind ihm für alles sehr dankbar, er ist ein wesentlicher Faktor, warum nicht nur die Wirtschaft, sondern die ganze Klostergemeinschaft blüht und gedeiht. Danke!

"ER hält die Großen und Kleinen in der Hand" (22.08.16.) - An dieses Kinderlied muss man bei dem Foto denken: Abt Maximilian mit 4 unserer 5 Neupriester: Pater Moses und Pater Konrad außen, Pater Guerricus von Vietnam und Pater Bernhard von Sri Lanka zur Seite des Abtes. So weit und global ist Gott in der Auswahl seiner Berufungen... Wir danken Gott für 3 eigene Neurpriester (Pater Malachias, Pater Moses, Pater Konrad) Und insgesamt empfingen 19 Absolventen unserer Hochschule im Jahr 2016 die Priesterweihe. Bitte betet für sie und uns.

Die Priesterweihe von Pater Guerricus wurde zum Vietnamesischen Glaubensfest (22.08.16.) - In Vietnam gibt es sehr viele Berufungen, die dortigen Äbte haben uns vor Jahren gebeten, ob ihre Mitbrüder bei uns an der Hochschule studieren dürfen. Es war ein Experiment, das unter Abt Gregor und Rektor Pater Karl begonnen wurde: Zisterzienser aus Vietnam an die Hochschule zum Studium zu holen. Nun wurde der erste Vietnamese von Kardinal Schönborn zum Priester geweiht: Pater Guerricus Cao Vu Pham, der nach dem Magisterstudium jetzt noch das Lizentiat macht. Viele vietnamesische Priester und Gläubige waren gekommen! Wir haben noch weitere 14 Patenstudenten von dort. - Ein bisschen in den Hintergrund trat die Diakonenweihe von unseren beiden Mitbrüdern Pater Florian Mayrhofer und Pater Philemon Dollinger, ihre Priesterweihe wird dann am 30. April 2017 sein. Foto: Im Anschluss entstand das riesige Gruppenfoto, alle Fotos gibt es downloadbar auf kathbild.at (© kathbild.at / Franz Josef Rupprecht)

Neugründung in Neuzelle, Bistum Görlitz: Erste offizielle Stellungnahme von Bischof Ipolt (03.08.16.) - Wir wurden und werden ja von vielen zu Neugründungen eingeladen. Der Erkundungsausflug von vier Mitbrüdern samt Abt Maximilian in das ehemalige Zisterzienserkloster Neuzelle hat große - und positive Wellen - in der Bevölkerung und in der Berichterstattung geschlagen. Heute hat Bischof Wolfgang Ipolt, der uns eingeladen hat, eine offizielle Presserklärung gegeben, hier anzuschauen. Inzwischen beten wir und haben 15.000 Gebetsbildchen drucken lassen. Denn ein Kloster gründet man nicht so mir nichts dir nichts und es ist absolut noch nichts entschieden. Möglich ist ja das ohnehin nur deshalb, weil wir so viele Berufungen haben (heuer legen unsere 8 Novizen die Zeitliche Profess ab, 6 neue werden eingekleidet, wir werden dann 98 Mönche sein...) und weil unsere Hochschule so stark wächst... Bitte betet mit! (Bildchen schicken wir auch gerne zu!)

Die Hochschule bittet um Unterstützung für 28 Patenstudenten (28.05.16.) - Der neue Patenfolder ist da. Die Hochschule braucht dringend Unterstützung und wir hoffen sehr, dass das Volk Gottes uns nicht im Stich lässt. Im Besonderen brauchen wir Hilfe, um die 28 Patenstudenten aus armen Ländern zu erhalten, die wir auf Bitten von deren Bischöfen und Äbten bei uns aufgenommen haben. In dem „Patenfolder“ gibt es ausführliche Information. Man kann ihn hier einfach downloaden. VERGELTS GOTT!!! Information auch hier.

Täglich von 14-21 Uhr Anbetung in der Kreuzkirche (02.06.15.)
Aus einer Initiative von Gläubigen, geistlichen Schwestern und Studenten ist eine wichtige Sache entstanden: Seit 2015 gibt es eine "Ewige Anbetung" in Heiligenkreuz. Und zwar täglich von 14 Uhr bis 21 Uhr in der wunderbaren Kreuzkirche, die eine gute Atmosphäre hat und allen zugänglich ist:
TÄGLICH:
   14.00 Uhr Aussetzung, Anbetung;
   18.45 Uhr Heilige Messe;
   20.15 Uhr Rosenkranz, dann Einsetzung.
BETER GESUCHT: Man kann sich online unter www.heiligenkreuz.gebetonline.ch für die Anbetung anmelden, oder per E-Mail ewige-anbetung(at)stift-heiligenkreuz.at, oder per Telefon Tel. +43-680-4464888; oder einfach so kommen!

Weiteres aus der Jahreschronik:

Schade, dass die News aus dem Kloster schon ausgelesen sind? Opens internal link in current windowBitte hier klicken, hier geht es zur Chronik mit den älteren Beiträgen...

Chant-CDs und neueste Bücher:

Wir empfehlen unsere Chant-CDs und unsere neuesten Bücher. Alles gibt es hier auf www.klosterladen-heiligenkreuz.at. Bestellen kann man unkompliziert über: bestellung@klosterladen-heiligenkreuz.at oder rufen Sie doch einfach an unter 0043-2258-8703-400. Porto kostet immer nur 2,50 Euro. Bestellungen über 70 Euro sind portofrei in Deutschland und Österreich.

Alia novissima - Weitere Neuigkeiten

hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2016

hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2015
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2014
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2013
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2012
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2011
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2010
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2009
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2008
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik der "Chant-CDs", ab 2008
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2007
hier geht es zur Opens internal link in current windowChronik 2006

Patent portae - magis cor!
Unsere Türen stehen offen - mehr noch unser Herz!

Konstruktive Anfragen: hier klicken.
Destruktive Kritik: hier klicken.

 
News