29. Jänner 2013: Vortrag über Kaiser Karl I. (16.01.13.) – Der Vortrag von Dr. Norbert Nemec über den seligen Kaiser Karl I., der für 15. Jänner, 19.30 Uhr, geplant war, muss wegen Erkrankung des Referenten verschoben werden! Er findet am 29. Jänner um 19.30 Uhr im Auditorium Maximum statt. (14.01.13.) – Zu Vorträgen von Dr. Norbert Nemec kommen oft viele, die an der Geschichte der Habsburger interessiert sind. Er ist ja Spezialist dafür. Wir hoffen, dass trotz der Terminverschiebung viele Interessierte kommen. Eintritt frei.

„Kloster auf Zeit“ für junge Männer (12.01.13.) – Das Foto entstand im Sommer 2012, wo der Herr Abt und andere Mitbrüder mit unseren Kloster-auf-Zeit Gästen eine kleine Bergwanderung machten. Im Prinzip ist „Kloster-auf-Zeit“ bei uns jederzeit möglich, wir verstehen darunter ein ganz besonderes Angebot, das sich vom normalen „Gast-sein-im-Kloster“ (das auch immer möglich ist) unterscheidet. Alle Information gibt es hier. Jedenfalls freuen wir uns immer über junge Leute, die auf der Suche nach dem sind, was Gott von ihnen will und die unser Leben näher kennenlernen wollen. Herzlich willkommen!!! Foto: Bergwanderung mit Kloster-auf-Zeit-Gästen.

Sommersemester 2013: Gerl-Falkovitz über Romano Guardini (04.01.13.) – Wir wollen nicht nur „räumlich“ die Hochschule aufbauen, sondern auch durch ein interessantes Angebot. Sehr dankbar sind wir Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Institutsvorstand des „EUPHRat“, dass sie dieses Semester zwei Angebote zu Romano Guardini (1885-1968). Sie bietet nicht nur eine Vorlesung/Seminar über Guardini an, sondern veranstaltet dazu auch eine Öffentliche Fachtagung: 1.) Vorlesung/Seminar „Auge und Licht“. Einführung in die Religionsphilosophie Romano Guardinis (1885-1968): 12.-14. März 2013 und 22.-25. April 2013 jeweils 19.30-21.00 Uhr. 2.) Öffentliche Fachtagung „Der Herr“ gegen die Heilbringer. Die Christologie Romano Guardinis nach 75 Jahren. Versuche einer Würdigung: 26. April abends bis 28. April mittags. – Das Programm zu der Tagung findet sich hier. – Foto: Frau Prof. Gerl-Falkovitz baut uns auf. – Hier hat Prof. Gerl-Falkovitz geschrieben, warum sie gerne in Heiligenkreuz doziert.

Teilnahme am Chorgebet der Mönche (06.01.13.) – In der kalten Jahreszeit (ca. November bis April) halten wir Mönche unser tägliches Chorgebet in der mittelalterlichen Bernardikapelle, die man auch heizen kann. Die Bernardikapelle liegt im Innersten des Klosters, sodass man nicht so direkt hineinkann wie in die große Abteikirche. Dennoch können Gläubige gerne kommen und an unserem Chorgebet teilnehmen: 5.15 Uhr Vigilien, 6.00 Laudes, 6.25 Konventmesse, 12.00 Mittagsgebet, 18.00 Vesper, 19.45 Uhr Komplet. Einfach anmelden beim Gastmeister gastmeister@stift-heiligenkreuz.at oder 02258-8703-101. Foto: Chorgebet in der Bernardikapelle.

„Schwarzenberg na hrad!“ (12.01.13.) – Der tschechische Außenminnister Karel Schwarzenberg hat Ende Jänner Chancen, der erste vom Volk gewählte Präsident der Republik Tschechiens zu werden. Was hat das mit uns hier in Heiligenkreuz zu tun? Nun immerhin soviel, dass Fürst Schwarzenberg oft und oft bei uns zu Besuch war; sicher wegen der Freundschaft zu Abt Gregor, dann aber auch, weil er ein gläubiger Katholik ist. Jahrelang nahm er jedes Jahr an unserer 3-stündigen Osternachtsliturgie teil (und wärmte uns Mönche dann nachher mit einem mitgebrachten Schnaps). So beobachten wir es also mit Interesse, dass Karl Schwarzenberg nun tschechischer Präsident werden könnte. Foto: 1989 rief das tschechische Volk: „Havel na hrad! (Vaclav) Havel soll auf die (Prager) Burg!“ Wir wünschen: „Schwarzenberg na hrad!“

Hochschulausbau: Mit Optimismus in das Jahr 2013 (06.01.13.) – Mit Datum vom 6. Jänner 2013 sind ca. 1.200.000 Euro gespendet worden. Wir sind überwältigt, dass die Hochschule und die Priesterausbidlung so vielen Menschen ein Anligen ist. Zugleich müssen wir weiter um großzügige Hilfe bitten, um den so notwendigen Ausbau unserer Hochschule zu schaffen. Dass die Hörerzahlen auf 235 gestiegen sind, ist ja irgendwie ein Auftrag, weiterzumachen. Wir müssen unsere Bitten auch intensivieren, um am 30. April 2013 den Spatenstich vornehmen zu können, das geht nur, wenn wir das Geld für den ersten Bauabschnitt (Rohbau) von 2 Millionen zusammen haben. Einen Film dazu hat jetzt unser Student Patrick Lenk gemacht, bitte schauen Sie ihn sich hier an. Foto: Wir hoffen, dass das Spendenbarometer in den nächsten Monaten die magische Grenze von 2 Millionen erreicht, denn dann können wir mit dem Rohbau beginnen… – INFORMATION ZUM HOCHSCHULAUSBAU HIER.

Chant-CDs und neueste Bücher:

Wir empfehlen unsere Chant-CDs und unsere neuesten Bücher. Alles gibt es hier auf www.klosterladen-heiligenkreuz.at. Bestellen kann man unkompliziert über: bestellung@klosterladen-heiligenkreuz.at oder rufen Sie doch einfach an unter 0043-2258-8703-400. Bestellungen über 70 Euro sind portofrei in Deutschland und Österreich.

Schade, dass die News aus dem Kloster schon ausgelesen sind? Bitte hier klicken, hier geht es zur Chronik mit den älteren Beiträgen…