Archiv 2018

Aktuelles:


Gesegnete Ostern! (01.04.2018)

"Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaft auferstanden! Halleluja!" Mit diesem alten christlichen Ostergruß wünschen Abt Maximilian und die Mönche von Heiligenkreuz Ihnen allen und Ihren Lieben frohe und gnadenreiche Ostern. Der Glaube an die Auferstehung Jesu verändert...

"Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaft auferstanden! Halleluja!" Mit diesem alten christlichen Ostergruß wünschen Abt Maximilian und die Mönche von Heiligenkreuz Ihnen allen und Ihren Lieben frohe und gnadenreiche Ostern. Der Glaube an die Auferstehung Jesu verändert alles, weil er uns Hoffnung gibt über alle Dunkelheiten und alles Scheitern hinweg. Jesus hat den Tod, die Sünde, die Finsternis und das Böse besiegt und das Leben neu geschaffen! An diesem Leben haben wir Anteil! Foto: Frater Isaak, Frater Sebaldus und Frater Georg freuen sich nach der langen Fastenzeit schon auf ihre Osternester.


Bewegende Bilder von der Karfreitagsliturgie (31.03.2018)

Bilder sagen ja bekanntlich "mehr als 1000 Worte". Gerade der Glaube, die Offenbarung und die Liturgie sind voller starker Bilder, die berühren und zu Herzen gehen. Für wunderschöne Fotos garantiert Frau Elisabeth Fürst. Hier sind die Fotos von der gestrigen Karfreitagsliturgie...

Bilder sagen ja bekanntlich "mehr als 1000 Worte". Gerade der Glaube, die Offenbarung und die Liturgie sind voller starker Bilder, die berühren und zu Herzen gehen. Für wunderschöne Fotos garantiert Frau Elisabeth Fürst. Hier sind die Fotos von der gestrigen Karfreitagsliturgie zu sehen. Im Kreuz ist Heil, im Kreuz ist Leben, im Kreuz ist Hoffnung. In Heiligenkreuz haben wir die Gnade eine Reliquie vom Kreuz Christi zu haben, diese haben wir und die vielen Gläubigen, die gekommen sind, gestern verehrt und dankbar und staunend die Liebe Jesu zu uns Menschen bedacht. Foto: Prostratio vor dem Kreuz Jesu.


Karfreitag – Jesus stirbt am Kreuz (30.03.2018)

Der Karfreitag ist ein stiller und ernster Fasttag. Er steht ganz im Zeichen des Leidens und Sterbens Jesu, der gesagt hat: "Wenn einer hinter mir hergehen will, verleugne er sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach." (Mk 16,24) - "Das Wort vom Kreuz ist...

Der Karfreitag ist ein stiller und ernster Fasttag. Er steht ganz im Zeichen des Leidens und Sterbens Jesu, der gesagt hat: "Wenn einer hinter mir hergehen will, verleugne er sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach." (Mk 16,24) - "Das Wort vom Kreuz ist denen, die verloren gehen, Torheit; uns aber, die gerettet werden, ist es Gottes Kraft." (1Kor 1,18) "Wenn wir mit Christus gestorben sind, werden wir auch mit ihm leben!" (2Tim 2,11) In der Kreuzkirche ist heute und morgen den ganzen Tag Beichtgelegenheit. Um 14.30 Uhr beten wir gemeinsam den Kreuzweg im Freien und um 17 Uhr feiern wir die Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu. Foto: Im Kreuz ist Leben - im Kreuz ist Hoffnung.


Bewegende Liturgie in diesen Tagen (29.03.2018)

Die feierlichen Liturgien, die wir in diesen Kar- und Ostertagen feiern, gehören zum außergewöhnlichsten und schönsten, das es gibt. Heute am Gründonnerstag haben wir die 'Messe vom Letzten Abendmahl' gefeiert und dabei an die Einsetzung des Sakramentes der Eucharistie...

Die feierlichen Liturgien, die wir in diesen Kar- und Ostertagen feiern, gehören zum außergewöhnlichsten und schönsten, das es gibt. Heute am Gründonnerstag haben wir die 'Messe vom Letzten Abendmahl' gefeiert und dabei an die Einsetzung des Sakramentes der Eucharistie und des Priestertums gedacht. Aber auch das angstvolle nächtliche Gebet Jesu im Garten Getsemani ist Thema an diesem Tag. Am Ende der feierlichen Messe werden die Altäre entblößt ... alles ist kahl und leer - morgen feiern wir um 17 Uhr die Liturgie vom Leiden und Sterben unseres Herrn in der Abteikirche. Hier gibt es Fotos von heute und hier die Predigt von Abt Maximilian. Foto: eines von vielen schönen Bildern von der heutigen Liturgie.


Beginn der ‘Heiligen drei Tage’ (29.03.2018)

Mit dem Gründonnerstag beginnt das 'Triduum sacrum' - die 'Heiligen drei Tage', die in der Osternachtsfeier ihren Höhepunkt haben. Heute haben wir mit der Fußwaschungsliturgie begonnen. Gemäß dem Wort Jesu „Wenn ich, der Herr und Meister, Euch die Füße gewaschen...

Mit dem Gründonnerstag beginnt das 'Triduum sacrum' - die 'Heiligen drei Tage', die in der Osternachtsfeier ihren Höhepunkt haben. Heute haben wir mit der Fußwaschungsliturgie begonnen. Gemäß dem Wort Jesu „Wenn ich, der Herr und Meister, Euch die Füße gewaschen habe, dann müsst auch Ihr einander die Füße waschen. Ich habe Euch ein Beispiel gegeben, damit auch Ihr so handelt, wie ich an Euch gehandelt habe“ (Joh 13,14-15) wuschen wir Mönche einigen verdienten Persönlichkeiten der umliegenden von uns betreuten Pfarreien die Füße. Im Anschluss an die Liturgie wurden alle 'Apostel' in unserem Speisesaal bewirtet. Foto: ein starkes Zeichen - so wie Christus uns dient, so sollen auch wir Menschen einander dienen.


Besuch von Jugendlichen der philippinischen Gemeinde (29.03.2018)

Zur Einstimmung auf die kommenden 'Heiligen Tage' kommen viele Menschen zu uns ... heute war unter anderem eine große Jugendgruppe der philippinischen Gemeinde von Wien da. Abt Maximilian und Frater Franziskus nahmen sich der Jugendlichen an. Es gab eine Fürhung durch...

Zur Einstimmung auf die kommenden 'Heiligen Tage' kommen viele Menschen zu uns ... heute war unter anderem eine große Jugendgruppe der philippinischen Gemeinde von Wien da. Abt Maximilian und Frater Franziskus nahmen sich der Jugendlichen an. Es gab eine Fürhung durch das Stift, einen Impuls über die Kar- und Ostertage, Begegnung mit den Mönchen, Gebet und einen gemeinsamen Kreuzweg. Schön und gesegnet - denn auch wir Mönche profitieren von der Glaubenskraft junger Menschen. Foto: österreichische Jugendliche mit philippinischen Wurzeln bei uns zu Besuch.


Kloster voller Jugendlicher (28.03.2018)

Etwa 40 junge Leute sind dieser Tage bei uns um sich durch Gebet, Katechesen, Beichte und Betrachtung innerlich auf die Feier der Kar- und Ostertage vorzubereiten. Einige von ihnen bleiben bis Ostern bei uns und helfen beim Kirchenputz und dann bei den großen feierlichen...

Etwa 40 junge Leute sind dieser Tage bei uns um sich durch Gebet, Katechesen, Beichte und Betrachtung innerlich auf die Feier der Kar- und Ostertage vorzubereiten. Einige von ihnen bleiben bis Ostern bei uns und helfen beim Kirchenputz und dann bei den großen feierlichen Liturgien. Gestern haben wir eine Wanderung nach Grub gemacht, denn neben dem geistlichen Programm dürfen Gemeinschaft, Freude, Musik und Bewegung nicht fehlen! Foto: fröhliche Stimmung und fröhliche Gesichter bei den Jugendtagen im Stift Heiligenkreuz.


Viel Gelegenheit zur Beichte vor Ostern (27.03.2018)

Wirklich Ostern feiern, kann man nur, wenn man das Geschenk der Vergebung und der Erlösung annimmt. Deshalb soll jeder Katholik vor Ostern zur Heiligen Beichte gehen. Eine gute Beichte ist befreiend und entlastend! Bei uns gibt es in den kommenden Tagen sehr viel Gelegenheit...

Wirklich Ostern feiern, kann man nur, wenn man das Geschenk der Vergebung und der Erlösung annimmt. Deshalb soll jeder Katholik vor Ostern zur Heiligen Beichte gehen. Eine gute Beichte ist befreiend und entlastend! Bei uns gibt es in den kommenden Tagen sehr viel Gelegenheit dazu: am Gründonnerstag ab 19.45 Uhr und am Karfreitag und am Karsamstag jeweils von 8-12 Uhr und von 14-18 Uhr stehen Priester in der Kreuzkirche für die Beichte zur Verfügung. Ob Sie schon lange nicht mehr bei der Beichte waren, oder regelmäßig kommen: beichten ist einfach, tut gut, befreit und schenkt Freude und Friede! Foto: die Beichte ist Erfahrung von Gottes Barmherzigkeit und Liebe.


Kontakt zur Pallottiner Hochschule Vallendar (26.03.2018)

Ein guter Austausch hat sich in der vergangenen Woche zur Pallottiner Hochschule in Vallendar ergeben. Unser Abt Maximilian war eingeladen am 12. Symposium des dort ansässigen 'Kardinal Walter Kapser Institutes' zum Thema 'Priester sein heute. Leben - Sendung - Berufung'...

Ein guter Austausch hat sich in der vergangenen Woche zur Pallottiner Hochschule in Vallendar ergeben. Unser Abt Maximilian war eingeladen am 12. Symposium des dort ansässigen 'Kardinal Walter Kapser Institutes' zum Thema 'Priester sein heute. Leben - Sendung - Berufung' teilzunehmen und einen Vortrag unter dem Titel 'Zugänge zu Priesterberufungen am Beispiel der Zisterzienserabtei Heiligenkreuz' zu halten. Anlass war der 85ste Geburtstag von Walter Kardinal Kasper, der auch an der Tagung teilnahm. Frater Franziskus, der vor seinem Eintritt bei uns in Vallendar studiert hat, hat Abt Maximilian begleitet. Beide berichten von vielen schönen und guten Begegnungen und einem sehr bereichernden Symposium. Foto: Walter Kardinal Kasper, Kurt Kardinal Koch, Erzbischof Jorge Carlos Patrón Wong, Weihbischof Rainer Klug, Prof. Dr. George Augustin und Abt Maximilian in Vallendar.


Feiern Mönche ihren Geburtstag? (26.03.2018)

Bei uns im Kloster wird eher der Namenstag als der Geburtstag gefeiert. Der Namenspatron ist für uns Fürsprecher, Vorbild und geistlicher Wegbegleiter im christlichen Leben. Er sollte viel mehr auch von allen Christen gefeiert werden! Runde Geburtstage feiern wir aber...

Bei uns im Kloster wird eher der Namenstag als der Geburtstag gefeiert. Der Namenspatron ist für uns Fürsprecher, Vorbild und geistlicher Wegbegleiter im christlichen Leben. Er sollte viel mehr auch von allen Christen gefeiert werden! Runde Geburtstage feiern wir aber klosterintern auch! Kürzlich hat unser Pater Charbel seinen 50sten Geburtstag gehabt und hat ihn gemeinsam mit vielen Menschen in der von ihm betreuten Pfarre Maria Kirchbüchl gefeiert. Auch unser Abt Maximilian war unter den vielen Gratulanten! Foto: alles Gute und Gottes Segen zum Geburtstag!


1 2 3 43

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr


Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Allgemeine Führungen:


Täglich geöffnet!

Wegen den Coronabeschränkungen gelten ab 29.05.2020 bis auf Weiteres:

Besichtigung durch eigenständige Begehung des Gastes mit kostenlosem Audioguide!

09:00 bis 10:30 (letzter Einlass 10:30)

14:00 bis 16:30 (letzter Einlass 16:30 Hinweis: retour 17:15)


Sonntag und Feiertag Vormittags keine Führung

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

JULI
06
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

06.Juli.2020 (Mo)

JULI
07
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

07.Juli.2020 (Di)

JULI
13
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

13.Juli.2020 (Mo)

JULI
14
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

14.Juli.2020 (Di)

JULI
20
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

20.Juli.2020 (Mo)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterführung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft