Archiv 2011

Aktuelles:


Solidarität mit den Christen in Ägypten (31.01.11).

Heute hat uns Seine Exzellenz Bischof Anba Gabriel besucht, er ist der Bischof der koptisch-orthodoxen Christen in Österreich. Bischof Gabriel hat sich vor allem für die Hochschule interessiert, da auch die wachsende Gemeinschaft der koptischen Christen in Österreich...
Heute hat uns Seine Opens external link in new windowExzellenz Bischof Anba Gabriel besucht, er ist der Bischof der koptisch-orthodoxen Christen in Österreich. Bischof Gabriel hat sich vor allem für die Hochschule interessiert, da auch die wachsende Gemeinschaft der koptischen Christen in Österreich an die Einrichtung eines Studiums denkt. Nach dem Abendessen im Speisesaal mit den Mönchen hat sich Bischof Gabriel gefreut, im Gästebuch die Unterschrift von Papst Shenuda aus dem Jahre 1981 zu finden. Natürlich hat Abt Gregor den koptischen Christen, auf die ja in der Neujahrsnacht ein Bombenattentat mit 23 Toten verübt wurde, unser Gebet versichert. Und wer denkt in diesen Tagen nicht an Ägypten. Aegyptus flebat fortiter, haben wir am Sonntag bei den Vigilien gesungen. Foto: Abt Gregor und Bischof Gabriel. Opens external link in new windowINTERVIEW AUF DEM MONASTIC CHANNEL HIER!

9. Februar: Begräbnis von Pater Franz Edlinger (31.01.11).

In der Nacht vom 27. auf den 28. Jänner ist Pater Franz Edlinger gestorben, er war im 61. Lebensjahr und schon lange sehr schwer krank. Er hat seine Parte selbst verfasst und gestaltet; so ist sie ein bewegendes Zeugnis, dass er sein Leben wirklich dem Herrn als Opfer...
In der Nacht vom 27. auf den 28. Jänner ist Pater Franz Edlinger gestorben, er war im 61. Lebensjahr und schon lange sehr schwer krank. Er hat seine Parte selbst verfasst und gestaltet; so ist sie ein bewegendes Zeugnis, dass er sein Leben wirklich dem Herrn als Opfer dargebracht hat. Initiates file downloadMan kann die Parte hier downloaden. Pater Franz wird am 8. Februar um 11.30 Uhr in der Totenkapelle des Kreuzganges aufgebahrt. Das Begräbnis findet am darauffolgenden Tag, Mittwoch, 9. Februar 2011 um 14 Uhr statt: Nach der Übertragung von der Totenkapelle in die Abteikirche feiern wir die Heilige Messe, dann findet das Begräbnis auf dem Klosterfriedhof statt. Ruhe in Frieden. - Am 28. Jänner ist ebenfalls Opens external link in new windowProf. Pater Ferdinand Gahbauer verstorben; er war Benediktiner der Abtei Ettal und wirkte seit 7 Jahren als Professor für Patristik an unserer Hochschule. R. i. F.  - Foto: + Pater Franz Edlinger.

Junge armenische Christen aus Istanbul auf Besuch (31.01.11)

Es war ein origineller Besuch: Aus dem Sankt Georgs Kolleg in Istanbul, das von den Mechitaristen betreut wird, haben uns heute 25 junge Leute mit ihren Lehrern besucht. Die armen Schüler im Alter von 15 bis 17 Jahren haben bei der Führung zwar furchtbar gefroren, bei...
Es war ein origineller Besuch: Aus dem Opens external link in new windowSankt Georgs Kolleg in Istanbul, das von den Mechitaristen betreut wird, haben uns heute 25 junge Leute mit ihren Lehrern besucht. Die armen Schüler im Alter von 15 bis 17 Jahren haben bei der Führung zwar furchtbar gefroren, bei der Vesper und bei einem Abendessen konnten sie sich aber aufwärmen. Es handelt sich um junge armenische Christen, die das erste Mal in Westeuropa sind und in Wien schon viele Besichtigungen gemacht hatten. In Heiligenkreuz hat es ihnen sehr gut gefallen. Jugendseelsorger P. Karl hat einige von den Studenten zu Kloster-auf-Zeit (inclusive sportlicher Betätigung) eingeladen, da sie für Sport dafür begeistert waren... Wir hoffen auf weitere Kontakte. Foto: Nach der Vesper haben wir ein Gruppenfoto mit Fr. Malachias gemacht.

Hirschefüttern als kleine Freizeitfreude für junge Mönche (30.01.11).

Der Winter ist heuer extrem kalt, seit November schon liegt fast durchgehend Schnee. Unsere jungen Mitbrüder haben ein Herz für Tiere und "pilgern" daher in regelmäßigen Abständen zu dem Gehege mit Damwild, das seit 2006 neben der Kreuzweganlage angebracht...
Der Winter ist heuer extrem kalt, seit November schon liegt fast durchgehend Schnee. Unsere jungen Mitbrüder haben ein Herz für Tiere und "pilgern" daher in regelmäßigen Abständen zu dem Gehege mit Damwild, das seit 2006 neben der Kreuzweganlage angebracht ist, um die Tiere zu füttern. Während die Mufflons immer noch eher scheu sind, hat der kleine Hirsch keine Berührungsängste und lässt sich gerne füttern. - Derzeit freilich haben die jungen Mitbrüder so gut wie keine Freizeit, denn ab 1. Februar beginnt an der Hochschule die Prüfungszeit. Einige müssen innerhalb von 14 Tagen bis zu 15 Prüfungen ablegen. Dazu kommen die Hochfeste Kirchweihe (31.1.) und Darstellung des Herrn (2.2.) mit intensiver Liturgie... Da ist schon jede Viertelstunde Hirschefüttern eine Erholung. Foto: Die Zisterzienser waren immer schon naturverbunden.

Gebete um einen guten neuen Abt (25.01.11).

Mit Datum vom 24. Jänner hat Abt Gregor die Mitbrüder zum Wahlkapitel am 9./10. Februar eingeladen und in seinem Schreiben uns alle aufgefordert, die Wahl des neuen Abtes durch Gebet vorzubereiten. - Wir bekommen viele Anfragen, wie so eine Abtswahl abläuft und das Interesse...
Mit Datum vom 24. Jänner hat Abt Gregor die Mitbrüder zum Wahlkapitel am 9./10. Februar eingeladen und in seinem Schreiben uns alle aufgefordert, die Wahl des neuen Abtes durch Gebet vorzubereiten. - Wir bekommen viele Anfragen, wie so eine Abtswahl abläuft und das Interesse ist verständlich, auch wenn es sich um eine rein interne klösterliche Angelegenheit handelt. Mit einer Wahl im weltlichen Bereich hat das nichts zu tun! Wir bekommen sehr lustige und teilweise skurrile Anfragen... Unser Zeremoniär P. Karl hat man kann sie jetzt schon hier beten. Foto: Das Pfingstereignis aus einem mittelalterlichen Codex.

26. Jänner: Vortrag über die Weihe des Salomonischen Tempels an der Hochschule (22.01.11)

 - Der letzte Vortrag der Vortragsreihe "Fünf vor Elf" in diesem Semester wird spannend: Hofrat Erwin Reidinger, der ja exakt die Grundsteinlegung unserer Abteikirche 1133 ausgerechnet hat, hat sich als Geograph eines besonderen Themas angenommen: Das Datum...
 - Der letzte Vortrag der Vortragsreihe "Fünf vor Elf" in diesem Semester wird spannend: Hofrat Erwin Reidinger, der ja exakt die Grundsteinlegung unserer Abteikirche 1133 ausgerechnet hat, hat sich als Geograph eines besonderen Themas angenommen: Das Datum der Weihe des Tempels Salomos auf dem Zionsberg in Jerusalem im 10. Jahrhundert vor Christus. Wir sind auf seine Ergebnisse schon sehr neugierig. Der Vortrag ist am Mittwoch, 26. Jänner, ab 10.55 Uhr im Auditorium Maximum frei zugänglich. Radio Maria wird life übertragen. Foto: zeigt den "Zweiten Tempel", wie er um 540 vor Christus nach dem Babylonischen Exil aufgebaut wurde; Herodes der Große hat den Tempel unmittelbar vor dem Wirken Christi nochmals prachtvoller zum Dritten Tempel ausbauen lassen. Alles wurd 70 nach Christus, wie Jesus es vorausgesagt hat, von den Römern zerstört.

26. Jänner 2011: Simultansegnung der “Vier heiligen Zisterzienseräbte” (20.01.11)

Wie berichtet, hat der Bildhauer Werner Franzen aus Bergisch Gladbach sowohl unserer Tochtergründung Stiepel als auch uns hier in Heiligenkreuz eine Bronzeskulptur der heiligen Äbte Robert, Alberich und Stephan und des hl. Bernhard geschenkt. Diese Skulpturen werden nun...
Wie berichtet, hat der Bildhauer Werner Franzen aus Bergisch Gladbach sowohl unserer Opens external link in new windowTochtergründung Stiepel als auch uns hier in Heiligenkreuz eine Bronzeskulptur der heiligen Äbte Robert, Alberich und Stephan und des hl. Bernhard geschenkt. Diese Skulpturen werden nun "simultan" zur gleichen Zeit in Stiepel wie in Heiligenkreuz gesegnet: am Mittwoch, 26. Jänner 2011 um 18.30. Das ist bei uns in Heiligenkreuz im Anschluss an die Vesper um 18 Uhr; in Stiepel wird unser Mitbruder Pater Meinrad Tomann, Generalprokurator des Zisterzienserordens, die Segnung vornehmen. Bei uns in Heiligenkreuz wird die ebenso außergewöhnliche wie wunderschöne Skulptur einen Ehrenplatz an der Außenseite er Barocksakristei erhalten, wo alle Gäste und Touristen vorbeigehen. Sie eignet sich hervorragend, um die Anfänge unseres Ordens durch diese vier großen Heiligen zu erklären. Foto: Der Künstler Werner Franzen mit seiner Vier-Äbte-Skulptur.

Einladung zur Ökumenischen Vesper am Sonntag, 23. Jänner, 18 Uhr (20.01.11)

Die ganze Kirche betet in der Woche vor dem 25. Jänner, dem Fest der Bekehrung des Apostels Paulus, um die Einheit der getrennten Christen. Abt Gregor hat den Vorsitzenden des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich, den rumänisch-orthodoxen Bischofsvikar Dr. Nicolae...
Die ganze Kirche betet in der Woche vor dem 25. Jänner, dem Fest der Bekehrung des Apostels Paulus, Opens external link in new windowum die Einheit der getrennten Christen. Abt Gregor hat den Vorsitzenden des Opens external link in new windowÖkumenischen Rates der Kirchen in Österreich, den rumänisch-orthodoxen Bischofsvikar Dr. Nicolae Dura, eingeladen, mit uns am Sonntag, 23. Jänner, die Vesper zu feiern. Wir freuen uns schon sehr darauf, denn es werden auch liturgische Gesänge unserer rumänisch-orthodoxen Gäste erklingen. Die Ökumenische Vesper findet in der geheizten Bernardikapelle statt. Gäste sind herzlich willkommen, werden aber gebeten, sich unkompliziert vorher beim Gastmeister anzumelden 02258-8703-101 (bzw. gastmeister@stift-heiligenkreuz.at), damit wir ausreichend Plätze organisieren können. Foto: Bischofsvikar Dr. Nicolae Dura, Vorsitzender des ÖRKÖ

Eine Mini-Baustelle mit Symbolkraft (19.01.11).

In den letzten Jahren wurde sehr viel gebaut, restauriert, gestaltet... Da ist es eigentlich keine große Sache, wenn derzeit gerade eine Tür ausgebrochen wird. Dennoch ist diese "Mini-Baustelle" sehr symbolträchtig: Es handelt sich nämlich um einen neuen Eingang...
In den letzten Jahren wurde sehr viel gebaut, restauriert, gestaltet... Da ist es eigentlich keine große Sache, wenn derzeit gerade eine Tür ausgebrochen wird. Dennoch ist diese "Mini-Baustelle" sehr symbolträchtig: Es handelt sich nämlich um einen neuen Eingang in den Gästebereich. Der war bisher vermauert. Direkt vor der Küche wird ein wunderschöner Vorraum, der bisher als Mülldeponie verwendet wurde, zu einem stilvollen Eingang in den Gästespeisesaal umgestaltet. Es ist wohl das letzte Bauunternehmen unter Abt Gregor. Auch wenn der Gästespeisesaal weiterhin - aus Geldmangel - den Charme einer Gefängniskantine behalten wird, so ist es doch symbolhaft, dass zumindest der Eingangsbereich freundlicher gestaltet wird. Foto: Vermauerte Türen werden wieder geöffnet gemäß unserem Motto: Opens external link in new windowUnsere Türen stehen offen, noch mehr unsere Herzen.

Jugendwallfahrt zur Seligsprechung von Papst Johannes Paul II. am 1. Mai (14.01.11).

Große Freude herrscht bei uns darüber, dass heute der Heilige Stuhl bekanntgegeben hat, dass Papst Johannes Paul II. am Sonntag, 1. Mai, seliggesprochen wird. Es ist der Barmherzigkeissonntag. Dass er heilig war, wussten wir ja ohnehin. Jetzt ist es offiziell, jetzt hat...
Große Freude herrscht bei uns darüber, dass heute der Heilige Stuhl bekanntgegeben hat, dass Papst Johannes Paul II. Opens external link in new windowam Sonntag, 1. Mai, seliggesprochen wird. Es ist der Barmherzigkeissonntag. Dass er heilig war, wussten wir ja ohnehin. Jetzt ist es offiziell, jetzt hat er es durch ein Wunder gleichsam bewiesen, dass er unser Fürsprecher im Himmel ist. Da wir im August nicht zum Weltjugendtreffen fahren können, wollen wir von Heiligenkreuz aus eine Jugend-Bus-Wallfahrt zur Seligsprechung machen, von ca. 29. April bis 2. Mai. Näheres wird auf der Homepage bekanntgegeben werden. Anfragen an Jugendseelsorger Opens window for sending emailPater Karl. Das "santo subito" hat sich bewahrheitet, es hat nur 6 Jahre gedauert, bis die Seligsprechung von Karol Wojtyla, Johannes Paul II., offiziell war. Dank an Papst Benedikt XVI., das ist eine Gnade für die Kirche! Foto: zwei Fürsprecher bei Gott: die selige Mutter Teresa und Johannes Paul II. - Opens external link in new windowWir gedenken in Liebe des großen Papstes und Seligen der Kirche

1 2 3 29

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr


Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Allgemeine Führungen:


Täglich geöffnet!

Wegen den Coronabeschränkungen gelten ab 29.05.2020 bis auf Weiteres:

Besichtigung durch eigenständige Begehung des Gastes mit kostenlosem Audioguide!

09:00 bis 10:30 (letzter Einlass 10:30)

14:00 bis 16:30 (letzter Einlass 16:30 Hinweis: retour 17:15)


Sonntag und Feiertag Vormittags keine Führung

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

JULI
06
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

06.Juli.2020 (Mo)

JULI
07
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

07.Juli.2020 (Di)

JULI
13
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

13.Juli.2020 (Mo)

JULI
14
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

14.Juli.2020 (Di)

JULI
20
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

20.Juli.2020 (Mo)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterführung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft