Archiv 2009

Aktuelles:


Goldenes Priesterjubiläum von Pater Augustinus Fenz am 29. Juni, 15.30 Uhr (29.06.09).

Wir haben Grund, Gott zu danken, denn unser Pater Augustinus wurde vor 50 Jahren zum Priester geweiht. Die Festmesse feierte der Jubilar am Montag, 29. Juni, um 15.30 Uhr in der Abteikirche mit vielen Mitbrüdern, Priestern und Gläubigen. Der Jubilar war wesentlich am Aufbau...
Wir haben Grund, Gott zu danken, denn unser Pater Augustinus wurde vor 50 Jahren zum Priester geweiht. Die Festmesse feierte der Jubilar am Montag, 29. Juni, um 15.30 Uhr in der Abteikirche mit vielen Mitbrüdern, Priestern und Gläubigen. Der Jubilar war wesentlich am Aufbau der Hochschule beteiligt, als Bibelgelehrter hat er jahrelang sein Bestes in den Vorlesungen und in einer endlosen Liste von Publikationen gegeben. Als Geistlicher Leiter in der Legion Mariens hat er viele junge Menschen geistlich geführt. Nebenbei war er noch 42 Jahre lang Pfarrer von Sittendorf und kehrte im Vorjahr ganz harmonisch in den Kreis der Mitbrüder ins Stift zurück. Derzeit arbeitet er Tag und Nacht mit Akribie am neutestamentlichen Band seiner "Heiligenkreuzer Bibel" beim Benno-Verlag. Das Opus Magnum wird er im Sommer abschließen können. Foto: Glanzvoller Abschluss der Jubiläumsfeiern von Pater Augustinus mit einer Gratulation im Kaisersaal, muskalisch von den Mitbrüdern umrahmt.

“Kloster auf Zeit” ist auch in unserem Priorat Stiepel möglich (25.06.09).

Wir haben ja extra 1000 Kilometer von Heiligenkreuz entfernt in Bochum ein Kloster gegründet, damit die Menschen nicht so weit fahren müssen, wenn sie ein Kloster erleben wollen! Viele Menschen kommen zu den Gottesdiensten in unserem blühenden Priorat: www.kloster-stiepel.de....
Wir haben ja extra 1000 Kilometer von Heiligenkreuz entfernt in Bochum ein Kloster gegründet, damit die Menschen nicht so weit fahren müssen, wenn sie ein Kloster erleben wollen! Viele Menschen kommen zu den Gottesdiensten in unserem blühenden Priorat: www.kloster-stiepel.de. Junge Männer sind auch dort eingeladen, eine Zeit lang das klösterliche Leben kennenzulernen und mitzuleben. Wie bei uns in Heiligenkreuz sind auch in Stiepel dauernd Kloster-auf-Zeit-Gäste da. Im Unterschied zu anderen Klöstern ist dieses Angebot bei uns wirklich nur für (junge) Männer, die sich für das klösterliche Leben interessieren und auch fragen, was Gott mit ihnen vorhat. Alle anderen, - auch Frauen! - sind im Gästetrakt willkommen: sowohl in Heiligenkreuz wie auch in Stiepel. Foto: Pater Prior Maximilian zeigt jungen Gästen aus Paderborn das Chorgestühl von Stiepel.

Vorfreude auf die sommerliche Ruhe! (25.06.09)

Wir harren dem Juli entgegen, denn das ist auch im Kloster so eine Zeit, wo mal "Pause" ist. Die Studenten aus den anderen Klöstern verlassen uns gleich nach der Prüfungszeit, auch viele Mitbrüder fahren in Ferien, so tritt im Kloster gleichsam ein Schichtwechsel...
Wir harren dem Juli entgegen, denn das ist auch im Kloster so eine Zeit, wo mal "Pause" ist. Die Studenten aus den anderen Klöstern verlassen uns gleich nach der Prüfungszeit, auch viele Mitbrüder fahren in Ferien, so tritt im Kloster gleichsam ein Schichtwechsel ein: denn üblicherweise kommen dann besonders gerne Gäste, vor allem auch "Kloster auf Zeit" Gäste. Im Hochsommer ist es im Kloster auch insofern angenehm, als die alten Steine die Hitze abhalten und auch ein ganz spezifisches "Klima" zum Wohlfühlen entsteht. Zudem gibt es in der Liturgie zwischen dem Fronleichnamsfest und Maria Himmelfahrt keine hohen Feste, sodass auch hier alles mit unaufgeregter Ruhe dahinläuft. Umso intensiver werden dann die großen liturgischen Feierlichkeiten zu Maria Himmelfahrt (mit Einkleidungen und Zeitlichen Professen) und Kreuzerhöhung (mit Feierlichen Professen) ausfallen. Foto: Sommerliche Stimmung im Kreuzgang, Mönch auf dem Weg zur Vesper.

Donnerstag, 3. September: Wir feiern 10-Jahre-Abt Gregor (23.06.09).

Abt Gregor ist seit Februar 10 Jahre im Amt. Biographie hier. Er wollte nicht feiern. Aber das ist so üblich, dass ein "Dezennium" als Abt ordentlich gefeiert wird, so haben wir es auch bei Abt Gerhard gehalten. So wird Pater Prior mit dem Konvent am 3. September,...
Abt Gregor ist seit Februar 10 Jahre im Amt. Biographie hier. Er wollte nicht feiern. Aber das ist so üblich, dass ein "Dezennium" als Abt ordentlich gefeiert wird, so haben wir es auch bei Abt Gerhard gehalten. So wird Pater Prior mit dem Konvent am 3. September, dem Namenstag, ein großes Fest organisieren: Soviel ist fix: Um 9 Uhr ist Dankmesse in der Abteikirche, danach um ca. 10.45 Uhr ein Festakt im Kaisersaal, um 12 Uhr Mittagsgebet und danach natürlich eine Stärkung. Natürlich werden noch Einladungen ausgehen, aber es können alle kommen. Wir Zisterzienser sind unserem Herrn Abt für die sanfte, durch und durch geistliche und wahrscheinlich gerade deshalb so erfolgreiche Leitung unserer Gemeinschaft und des Stiftes sehr sehr dankbar! Weiteres dazu folgt. Bitte notieren Sie den Termin schon jetzt im Kalender. Foto: Abt Gregor am "schönsten Tag seines Lebens", als Papst Benedikt XVI. am 9. 9. 2007 Heiligenkreuz besuchte.

Damen-Choral-Schola am 5. Juli 09, 16.30 Uhr in Heiligenkreuz (22.06.09)

Am 05. Juli 2009 findet um 16:30 Uhr in der Stiftskirche Heiligenkreuz ein Konzert (Plakat hier) unter dem Titel "Magnificat anima mea Dominum" - Meine Seele preist die Größe des Herrn, statt. Gespielt werden "Gregorianischer Choral und Orgelmusik"....
Am 05. Juli 2009 findet um 16:30 Uhr in der Stiftskirche Heiligenkreuz ein Konzert (Plakat Initiates file downloadhier) unter dem Titel "Magnificat anima mea Dominum" - Meine Seele preist die Größe des Herrn, statt. Gespielt werden "Gregorianischer Choral und Orgelmusik". Es singt die Schola Resupina, ein Damen-Choral-Schola unter der Leitung von Frau Isabell Köstler (http://www.musica-delicata.com/kunst.php). An der Orgel wird unsere Stiftsorganistin Frau Helene von Rechenberg zu hören sein. Der Eintritt ist frei! Foto: Unsere Stiftsorganistin Frau Helene von Rechenberg mit einer besonderen Freundin von Heiligenkreuz: Frau Maria Pavlik, Organistin aus Wien.

“Slow-down!” Ferienzeit ist Erholungszeit! (22.06.09).

Derzeit sind bei uns noch alle Studenten äußerst belastet, weil bis Anfang Juli Prüfungszeit ist; dasselbe gilt von den Professoren, denn es ist auch nicht so leicht, dutzende Prüfungen abzunehmen, der Zeit- und Nervenaufwand auf allen Seiten ist enorm! Die Prüfungszeit...
Derzeit sind bei uns noch alle Studenten äußerst belastet, weil bis Anfang Juli Prüfungszeit ist; dasselbe gilt von den Professoren, denn es ist auch nicht so leicht, dutzende Prüfungen abzunehmen, der Zeit- und Nervenaufwand auf allen Seiten ist enorm! Die Prüfungszeit ist eine kleine Bußzeit. - Aber dann kommen ja die Ferien. Wir beneiden unsere Opens external link in new windowStiepeler Mitbrüder um ihre Schildkröte, die sie - mit vielen vielen behördlichen tierschützerischen Auflagen - in ihrem Kreuzgang herumlaufen haben. Eine Schildkröte erinnert daran, dass man selbst ein bisschen entschleunigen müsste. Selbst als Mönch. Leider haben wir in Heiligenkreuz gar keine Haustiere, außer ein paar stets hungrige Goldfische Brunnenbecken des Priorenhofes. Jedenfalls: Wir wünschen auch allen Homepage-Besuchern eine erholsame schildkröten-artig-entschleunigte Ferienzeit. Foto: Die Stiepeler Kreuzgangsschildkröte.

3. Auflage für “Wer glaubt wird selig”, 2. Auflage für “Chant – Leben für das Paradies” (21.06.09)

Pater Karls geistliches "Plauderbuch" ist bereits in 3. Auflage erschienen ist und läuft auf der Spiegel-Bestsellerliste. Das hängt natürlich auch mit der Promotion zusammen, die der Lübbe-Verlag für das Buch macht, aber auch mit der Bekanntheit, die unser...
Pater Karls geistliches "Plauderbuch" ist bereits in 3. Auflage erschienen ist und läuft auf der Spiegel-Bestsellerliste. Das hängt natürlich auch mit der Promotion zusammen, die der Lübbe-Verlag für das Buch macht, aber auch mit der Bekanntheit, die unser Mitbruder durch das CD-Projekt "Chant - Music for Paradise" erlangt hat. Der Erfolg ist vor allem in Deutschland sehr groß, wo es ja einige bekannte Ordensleute wie etwa Pater Anselm Grün oder Abtprimas Notker Wolf gibt. Es freut uns alle, dass die Menschen zu solchen Büchern greifen!!! Das ist ein Zeichen, dass sie doch für Höheres offen sind. Und noch eine Freude: das Buch von von Bernhard Meuser "Chant - Leben für das Paradies" ist in 2. Auflage erschienen, also auch ein "Renner". Alle unsere Bücher: siehe hier! Foto: Frater Damian, Frater Severin und Frater Martin wurden vom Webmaster für dieses Werbefoto "vergattert".

“Das Leben ist zu kurz, um schlechte Bücher zu lesen” (19.06.09).

Das Foto zeigt unseren Frater Edmund, der eine richtige Leseratte ist; er ist so belesen, dass ihm der Rektor schon zugetraut hat, als Studienassistent an der Hochschule einen Aristoteles-Kurs zu halten... Weihbischof Dr. Andreas Laun hat einmal gesagt: "Das Leben ist...
Das Foto zeigt unseren Frater Edmund, der eine richtige Leseratte ist; er ist so belesen, dass ihm der Rektor schon zugetraut hat, als Studienassistent an der Hochschule einen Aristoteles-Kurs zu halten... Weihbischof Dr. Andreas Laun hat einmal gesagt: "Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken." Dieses inspirierte Bischofswort kann man abwandeln: "Das Leben ist zu kurz, um schlechte Bücher zu lesen!" Neben unseren eigenen Büchern (siehe hier) möchten wir vor allem die von dem kleinen Opens external link in new windowVerlag "Media-Maria" mittels Internetshop angebotenen Bücher empfehlen. "Media-Maria" wurde von einer sehr tüchtigen Frau gegründet, die mit Heiligenkreuz durch den Katechistenkurs verbunden ist. Sie liest alle Bücher selbst und bringt nur solche, die katholisch sind, den Glauben stärken und es daher wert sind, gelesen zu werden. Foto: Frater Edmund animiert zum Lesen! - Opens external link in new windowPS: Bitte beachten Sie, dass wir auch im Online-Klostershop nur gute Bücher anbieten.

Besuch des rumänisch-orthodoxen Patriarchen Daniel I.(18.06.2009)

Mit etwas Verspätung aufgrund technischer Probleme kommt hier die Meldung über den Besuch des rumänisch-orthodoxen Patriarchen Daniel I.: Vergangenen Sonntag, den 14. Juni, hatten wir Mönche von Stift Heiligenkreuz die große Ehre, den rumänisch-orthodoxen Patriarchen...
Mit etwas Verspätung aufgrund technischer Probleme kommt hier die Meldung über den Besuch des rumänisch-orthodoxen Patriarchen Daniel I.: Vergangenen Sonntag, den 14. Juni, hatten wir Mönche von Stift Heiligenkreuz die große Ehre, den rumänisch-orthodoxen Patriarchen Daniel I. Ciobotea bei uns im Kloster als Gast willkommen zu heißen. Nach der Begrüßung in der Prälatur durch Abt Gregor nahm er mit seiner großen Delegation an der Komplet der Mönche teil. Anschließend luden Abt und Prior zum Abendessen im Gasthof. Es war eine sehr herzliche und brüderliche Begegnung! Man konnte am Patriarch Daniel erkennen, welch großes Anliegen ihm die Ökumene der christlichen Kirchen ist. Foto: Abt Gregor und Patriarch Daniel vor dem Portal der Abteikirche.

Besuch des rumänisch-orthodoxen Patriarchen Daniel I. (13.06.09).

Der mit Kardinal Schönborn auch persönlich eng befreundete rumänisch-orthodoxe Patriarch wird von 12.-16. Juni Österreich besuchen, zwei neue Kirchen in Wien und Salzburg weihen. Dabei findet er am Sonntag, 14. Juni, auch Zeit für einen Abstecher nach Heiligenkreuz....
Der mit Kardinal Schönborn auch persönlich eng befreundete rumänisch-orthodoxe Patriarch wird von 12.-16. Juni Österreich besuchen, zwei neue Kirchen in Wien und Salzburg weihen. Dabei findet er am Sonntag, 14. Juni, auch Zeit für einen Abstecher nach Heiligenkreuz. Immer wieder erleben wir es mit Freude, dass sich hohe Würdenträger der Orthodoxie oder der Altorientalen wünschen, ein Kloster zu besuchen. Durch die Tradition des Mönchtums sind Ost- und Westkirche historisch und spirituell eng verbunden, das ist gleichsam ein Band, das beide zusammenfügt. Patriarch Daniel ist ein berühmter Theologe, er war Hochschullehrer in Bukarest. Wir hatten ja schon die Freude, einen im Vorjahr zum Priester geweihten rumänisch-orthodoxen Studenten bei uns auszubilden. Foto: Patriarch Daniel I. Opens external link in new windowWeiteres hier!

1 2 3 34

Informationen:

Klosterpforte Auskunft:

Rufen Sie uns an:
+43-2258-8703-0

Öffnungszeiten der Pforte:

Täglich geöffnet - Komm und sieh!

08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:15 Uhr


Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Besuchen Sie das Stift:

mehr auf unserem YT-Kanal

Allgemeine Führungen:


Täglich geöffnet!

Wegen den Coronabeschränkungen gelten ab 29.05.2020 bis auf Weiteres:

Besichtigung durch eigenständige Begehung des Gastes mit kostenlosem Audioguide!

09:00 bis 10:30 (letzter Einlass 10:30)

14:00 bis 16:30 (letzter Einlass 16:30 Hinweis: retour 17:15)


Sonntag und Feiertag Vormittags keine Führung

Die täglichen Zeiten für das Chorgebet:


5.15 Uhr

Vigilien


6.00 Uhr

Laudes


6.25 Uhr

Konventmesse


12.00 Uhr

Terz und Sext


12.55 Uhr

Non


18.00 Uhr

Gesungene
Lateinische Vesper


19.45 Uhr

Komplet und
Salve Regina

Heiligen Messen

Sie finden uns hier:

Aktuelle Termine:

JULI
06
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

06.Juli.2020 (Mo)

JULI
07
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

07.Juli.2020 (Di)

JULI
13
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

13.Juli.2020 (Mo)

JULI
14
 13:00

Dienstagsgebet

Dienstagsgebet der Hochschule LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

14.Juli.2020 (Di)

JULI
20
 18:00

Heilige Messe

Heilige Messe in der Katharinenkapelle LIVE auf EWTN, Facebook, Livestream, …

20.Juli.2020 (Mo)

Alle Termine ansehen

Stift Heiligenkreuz erleben

Klosterführung
Besuchen Sie uns

Informationen

Bücher, CDs, Geschenke
und vieles mehr!

Zum Klosterladen

Priorate
& Pfarren

Priester aus ganzem Herzen

Fotos & Impressionen
Stift Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Klostergasthof
Heiligenkreuz

Tisch reservieren

Wasserberg, Trumau,
Heiligenkreuz

Forst- & Landwirtschaft