Bücher aus dem Stift Heiligenkreuz

Welche Bücher gibt es hier?

Hier stellen wir die Bücher vor, die von Heiligenkreuzer Mönchen stammen und nicht im Be&Be-Verlag erschienen sind.

Viele interessante Bücher von uns gibt es im Be&Be-Verlag.

Kaufen kann man bequem online unter www.klosterladen-heiligenkreuz.at.

Alle diese Bücher gibt es aber auch im normalen Buchhandel auf der ganzen Welt...

Wie kann ich die Bücher bestellen?

Sie können alle Bücher unkompliziert bestellten mit einem Mail an bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at.

Oder Sie rufen einfach an unter 0043-2258-8703-400. Wir sind für Sie da.

Für den Versand verrechnen wir nur 2,50 Euro im gesamten deutschen Sprachraum.

___________________________________________________________________________________


Kommt, seht und staunt! Was Krippenfiguren so alles erleben

Zum Vorlesen und Ausmalen

Autor: Kurt Kollars
Fotos: Susanne Hammerle
Zeichnungen: Isabel von Erffa


71 Seiten
Hardcover
22,5 x 21,5 cm
Gewicht: 455g
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN 978-3-903118-11-9
Preis: 14,90 EUR
Immer wieder leuchten die Augen von Kindern beim Betrachten einer Weihnachtskrippe. Und auch die Erwachsenen werden von der Krippe ergriffen, wenn sie sich an ihre Kindheit zurückerinnern.
Kurt Kollars, ein begnadeter Erzähler, haucht allen Krippenfiguren Leben ein. Und sie berichten, was sie Schreckliches erlebten. Aber in dem Stall zu Bethlehem erfahren alle von dem göttlichen Kind Frieden und Freude.
Ein Buch zum Vorlesen, zum Anschauen, zum Staunen und zum Ausmalen.
Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung@klosterladen-heiligenkreuz.at
 
 

Hannah und der Junge mit der Taube

Autor: Bernadette Neuwirth

32 Seiten
Hardcover
18,0 x 26,0 cm
Gewicht: 337g
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN 978-3-903118-09-6

Preis: 14,90 EUR

Es ist Nacht. Hannah liegt im Bett und kann nicht einschlafen. Plötzlich hört sie, wie jemand ihren Namen ruft. Sie geht der Stimme nach und trifft auf den Jungen Hesayu. Mit ihm erlebt sie viele Abenteuer-und seine Taube ist immer mit dabei. Eine Geschichte zum Vor-und Selberlesen…für kleine und große Kinder.

Bernadette Neuwirth, geboren 1988 in Wien, hat schon immer gern gemalt und gezeichnet. Sie kommt auf die Idee, ein Buch für ihre Tochter Hannah zu schreiben und zu illustrieren, als diese noch in ihrem Bauch ist. Deshalb ist es ihr auch gewidmet.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at

 

Mayerling 1889

Ein Mythos entsteht

Autor: Hannes Etzlstorfer

128 Seiten
Hardcover
24,7 x 17,2 cm
Gewicht: 465 g
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN 978-3-903118-09-6

Preis: 24,90 EUR

Mayerling ist Mythos! Der beschauliche Ort im Wienerwald wurde am 30. Jänner 1889 zum Schicksalsort der Habsburgermonarchie, als hier Kronprinz Rudolf, der einzige Sohn von Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth, zusammen mit seiner erst 17-jährigen Geliebten Baronesse Mary Vetsera unter tragischen Umständen den Tod fanden.

Erst seit 2015, als im Tresor einer Wiener Bank die originalen Abschiedsbriefe von Mary Vetsera gefunden wurden, gibt es historische Gewissheit über die Ursachen und den Hergang der Tragödie: Kronprinz Rudolf erschoss zuerst Mary Vetsera mit deren Einverständnis, danach sich selbst.

Im selben Jahr hat Kaiser Franz Joseph das Jagdschloss in ein Karmelitinnenkloster umgestalten lassen, das bis heute lebendig ist. 2013 haben die Schwestern die Gesamtanlage ansprechend revitalisiert. Der Originalschauplatz der Tragödie ermöglicht den Besuchern eine berührende Begegnung mit dem „Mythos Mayerling“. Die Gedenkräume in Mayerling wurden von dem Kunst- und Kulturhistoriker Dr. Hannes Etzlstorfer gestaltet.

In diesem Bildband stellt er nicht nur übersichtlich und informativ die neuesten Fakten und Hintergründe dar, die zur Tragödie von 1889 geführt haben. Als Kurator der Ausstellung hat er auch Zugang zu umfangreichem Bild- und Archivmaterial, von dem vieles zum ersten Mal veröffentlicht wird. Etzlstorfers Buch „Mayerling. Ein Mythos entsteht“ ist das neue Standardwerk zu Mayerling.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at

Die Sonnenreflexionsuhr im Stift Heiligenkreuz als Denkmal für Gewissens und Religionsfreiheit

Mit grundsätzlichen Überlegungen zu der Erklärung „Dignitatis humanae“ des 2. Vatikanischen Konzils

Herausgeber: Felix Mayrhofer / Gundakar Liechtenstein

312 Seiten
Hardcover
24,5 x 17,0
Gewicht: 736 g
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN 978-3-902694-89-8

Preis: 24,90 E

Seit 2012 erhebt sich ein eindrucksvolles buntes Denkmal auf einem Platz beim Stift Heiligenkreuz im Wienerwald: Die „Sonnen-Reflexions-Uhr“ wurde vom Verein für Sakralbau errichtet, um an die Gewissens- und Religionsfreiheit zu erinnern, wie sie das 2. Vatikanische Konzil lehrt. 

In der Mitte einer großen halbrunden Mosaikwand, die schon durch ihre Buntheit die Blicke anzieht, ragt ein sieben Meter hoher Gnomon in die Höhe. Es ist aber nicht der Schatten des spitzen Zeigers, der die Zeit anzeigt, sondern ein Lichtstrahl, den ein Spiegel am oberen Ende des Gnomons auf das bunte Mosaik wirft. Die konkave Mosaikwand ist nach dem Bild „Epiphanie“ des französischen Malers Philipp Lejeune gestaltet und zeigt die drei Weisen aus dem Orient, die inmitten eines Völkergewirrs zum Christuskind finden.

In diesem Band wird die künstlerische Dimension und Entstehungsgeschichte dieses einzigartigen sakralen Monuments beschrieben. Zugleich werden umfangreiche Texte zum Thema „Gewissens- und Religionsfreiheit“ veröffentlicht: Neben dem Wortlaut von „Dignitatis Humanae“ des 2. Vatikanischen Konzils sind Beiträge bedeutender Theologen und Philosophen, Päpste und Bischöfe gesammelt, die die nachkonziliare Lehre der Kirche erklären, diskutieren oder verteidigen. Das Thema der Gewissens- und Religionsfreiheit ist zwar heute in der katholischen Kirche allgemein akzeptiert, gewinnt jedoch in der zunehmenden Begegnung und Auseinandersetzung mit dem Islam eine spannende Aktualität. 

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at

 

 

Botschaft von Gottes Güte

lateinisch - deutsch

Band 3: Buch 4

Autor: Gertrud von Helfta
Lateinischer Originaltitel: Legatus divinae pietatis
Herausgeberin: Äbtissin Maria Hildegard Brem
Hardcover
Format 22,6 x 15,2
419 Seiten
Gewicht: 761 g
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN: 978-3-903118-06-5

Preis: 27,90 Euro

Inhalt: Die heilige Gertrud von Helfta (1256-1302), die große Mystikerin und hochbegabte Theologin aus Thüringen, hat mit ihrer zisterziensischen Spiritualität eine fast unglaublich zu nennende Wirkung in 700 Jahren entfaltet. Sie ist eine Evangelistin des Glaubens, die vom "Strom göttlicher Wonnen", von der Liebe Christi erfasst ist und die Menschen bis heute inspiriert. „Anregungen für die Feier des Gottesdienstes und das persönliche Beten“ – so könnte man den dritten Band, bzw. das vierte Buch der „Botschaft von Gottes Güte“, überschreiben. Gertrud von Helfta zeigt auf diesen Seiten durch Vermittlung einer Mitschwester, die ihre Gedanken und Erfahrungen schildert, wie das Dasein vor Gott zu einer ganzheitlichen, alle Sinne des Menschen ansprechenden Erfahrung werden kann. Und nicht nur das: Jede irdische Liturgie ist – wie sie in vielen Bildern anschaulich aufzeigt – eine gemeinsame Feier der ganzen Kirche, des Himmels und der Erde, die alle Engel und Heiligen einbezieht, ja eine Teilnahme am Leben des dreifaltigen Gottes selbst, der sich und seine Gaben an uns Menschen verschenkt. So kann dieses Buch allen wertvolle Impulse geben, die Tiefe und Fruchtbarkeit in ihrer Begegnung mit Gott zu suchen. 

Herausgeberin und Werk: Dr. Maria Hildegard Brem ist Äbtissin der blühenden Zisterzienserinnenabtei Mariastern-Gwiggen in Vorarlberg. Es ist ihr ein Anliegen, die wertvollen mystischen Texte der mittelalterlichen Zisterzienserväter und -mütter dem heutigen Leser zugänglich zu machen. Sie legt das Hauptwerk Gertruds, das bisher unter dem Titel "Sendbote der göttlichen Liebe" kursierte, in einer völlig neuen deutschen Übersetzung vor, die auf 4 Bände angelegt ist. Als Titel hat sie "Botschaft von Gottes Güte" gewählt, weil dies dem lateinischen "Legatus divinae pietatis" weit mehr entspricht. Der "Sendbote" ist nämlich das Buch selbst, das sich zeitlos an alle Leser richtet, die sich von Gottes Güte berühren lassen wollen. 3 Bände der Gesamtausgabe sind hiermit bereits erschienen, der 4. und letzte erscheint 2017.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at

Sterben, Tod und Gedenken in den österreichischen Prälatenklöstern der Frühen Neuzeit

Habilitationsschrift

Autor: Alkuin Volker Schachenmayr

363 Seiten
Hardcover
24,5 x 17,0
Gewicht: 860 g
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN 978-3-903118-16-4

Preis: 39,90 E

Der Umgang mit dem Sterben und den Gestorben en kann sich von einer Generation zur nächsten radikal verändern. In keinem Punkt scheint uns die Barockzeit so fremd wie im Umgang mit dem Tod. Beinahe jedes Barockkloster errichtete eine neue Totenkapelle, in der Leichen und Knochen zum Betrachtungsstoff wurden. Die Mönche fürchteten die Majestät des Todes, doch suchten sie zugleich Vertrautheit mit ihm: Er war ihnen Herrscher
und Freund, Bedrohung und Trost zugleich.

Dieses Buch führt in die klösterliche Sachkultur rund um das Thema Tod ein: vom Tod des Mönches als Rechtsperson bei der Einkleidung über das Meditatorium, in die Infirmarie, an das Sterbebett und in die Gruft. Ebenso schildert der von der Theaterwissenschaft kommende Verfasser die reiche Gedächtniskultur der Klöster mit ihren Prozessionen, Kerzenordnungen und feierlichen Todesanzeigen. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht der gewöhnliche Mönch aus der Sicht der Frömmigkeits- und Observanzgeschichte.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Jesus, berühre mich!

Kurzgeschichten von der Jugendvigil im Stift Heiligenkreuz

Herausgeber: Konrad Ludwig, Kilian Müller, Karl Wallner

472 Seiten
Hardcover
21,6 x 17,0
Gewicht: 1.033g
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN 978-3-903118-02-7

Preis: 27,90 Eur

Viele junge Leute haben nie beten gelernt und wissen nicht, wie es sich anfühlt, von Gott berührt zu werden. Deshalb boomt die Jugendvigil im Stift Heiligenkreuz. Jeden ersten Freitag im Monat versammeln sich hunderte Jugendliche, um mit den jungen Zisterziensermönchen in dem uralten Kloster im Wienerwald zu beten.

Den Auftakt bildet eine stimmungsvolle Lichterprozession durch den mittelalterlichen Kreuzgang. In dieser Einstimmungsphase, die dem Ruhig- und Offenwerden der Seele dient, wird eine Geschichte vorgelesen, meist von einem jungen Mönch verfasst. Die "Jugendvigilgeschichten" holen die jungen Leute aus ihrer Lebenswelt ab und öffnen ihnen die Sphäre der Gnade, denn sie schildern wahre Erlebnisse mit Gott, Bekehrungen und einige sogar echte Wunder, die wir erleben durften.

In diesem Buch haben wir über hundert dieser Kurzgeschichten zusammengestellt. In einem Einführungsteil schildere ich Idee und Ablauf dieses Jugendgebetes, weil wir uns wünschen würden, dass allerorts in der Kirche soetwas wie unsere Heiligenkreuzer Jugendvigil entsteht. Dieses Buch ist auch äußerlich sehr schön, 472 Seiten dick, einen Kilo schwer, voller stimmungsvoller Bilder und persönlicher Zeugnisse: Ein geeignetes Geschenk für junge und junggebliebene Leute. Wir hoffen, dass viele Leser von der Kraft und Liebe Jesu berührt

Pater Karl Wallner

Hier gibt es einen Auszug zum Downloaden

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Maria. Der andere Anfang

Autorin: Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz

114 Seiten
Hardcover
20,5 x 12,6
Gewicht: 230g
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN 978-3-903118-13-3

Preis: 14,90 Eur

Warum sich eine deutsche Philosophin am Beginn 21. Jahrhunderts über das Thema „Maria“ wagt, begründet Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz so:

Zu seinem neunzigsten Geburtstag 1977 malte Marc Chagall ein Marienbild auf eine 2x3 Meter große Leinwand, ekstatisch, in viel Blau und Weiß. Le Monde schrieb, dieses Bild sei ein Gipfel abendländischer Malerei, eine Offenbarung mit den reinsten und sparsamsten Mitteln.
Das Gemälde sollte nicht in Privatbesitz verschwinden und auch nicht in einem Museum. „Ich habe es der mutterlosen Christenheit geschenkt“, sagte Chagall. Die „mutterlose Christenheit“ – 1800 Jahre lang hätte niemand diesen Satz verstanden. Weil es mittlerweile leider möglich ist, so zu reden, ist dieses Buch entstanden.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Auf dem Weg des Lebens

Weisungen aus der Regel des heiligen Benedikt

Autor: Mauro-Giuseppe Lepori
Hardcover
Format 14,5 x 22,5
455 Seiten
Gewicht: 762 Gramm
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN: 978-3-902694-99-7

Preis: 24,90 Eur

Jedes Jahr kommen junge Mönche und Nonnen des Zisterzienser- und Benediktinerordens in Rom zusammen, um an einem Kurs für monastische Ausbildung im Generalatshaus der Zisterzienser auf dem Aventin teilzunehmen. Diese Schrift veröffentlicht die Unterweisungen, die Generalabt Mauro-Giuseppe Lepori den jungen Ordensleuten während der Kurse der Jahre 2011 bis 2015 gehalten hat. Es handelt sich um Kapitelansprachen, durch die der Abt als geistlicher Lehrer gemäß der monastischen Tradition das Verständnis der Christusnachfolge, zu der die Benediktsregel einlädt, vertieft und für die heutige Zeit auslegt.

Generalabt Mauro-Giuseppe Lepori wurde 1959 in Lugano im Tessin geboren, 1984 trat er in die Zisterzienserabtei Hauterive bei Fribourg ein. Nach seiner Priesterweihe 1990 war er Novizenmeister. 1994 wurde er zum Abt seines Klosters gewählt. Er wurde durch zahlreiche geistliche Publikationen sowohl im romanischen als auch im deutschen Sprachraum bekannt. 2010 wurde er zum Generalabt des Zisterzienserordens gewählt.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Christliche Offenbarungslehre

Lehrbuch der Fundametaltheologie für Studierende, Religionslehrer und Religionslehrerinnen

Autor: Wolfgang Klausnitzer
Hardcover
Format 17,0 x 24,6
532 Seiten
Gewicht: 1.116 Gramm
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN: 978-3-903118-14-0

Preis: 24,90 Euro

Inhalt: was bedeutet es, wenn ein Christ sagt: Ich glaube an Gott? Ist Glaube das Gegenteil von Wissen? Was meint die Theologie, wenn sie von der „Offenbarung“ Gottes spricht? In welcher Weise ist Jesus Christus die Selbstoffenbarung Gottes? Was können wir von ihm wissen, was müssen wir von ihm glauben? Warum gab es seit der Aufklärung einen solchen Konflikt zwischen dem Christentum und dem Rationalismus? Was lehrt die Kirche heute über das Verhältnis von Denken und Glauben?

In 9 Kapiteln entfaltet der Autor in seinem Lehrbuch der Fundamentaltheologie alle relevanten Themen der Fundamentaltheologie. Das Buch eignet sich zum Lernen und ist
doch spannend zu lesen. Jedes Kapitel schließt mit einer Sammlung von Originaltexten
zum Thema.

Autor: Wolfgang Klausnitzer,Dr. theol. habil., geb. 1950, langjähriger Professor an den
Universitäten Bamberg und Würzburg; lehrt Fundamentaltheologie an der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Das Ritterideal

Von Bernhard von Clairvaux bis in die Gegenwart

Herausgeber: Karl Lengheim
Englisch-Broschur
Format 14,0 x 22,0
84 Seiten
Gewicht: 174 Gramm
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN: 978-3-903118-17-1

Preis: 9,90 Euro

Inhalt: Der katholische Ritterorden vom Heiligen Grab hat hohe Ideale. Dieser Band dient der Vergewisserung, dass das christliche Ritterideal mutatis mutandis durchaus auch im 21. Jahrhundert zeitgemäß und lebensnahe ist. Der Sammelband bringt die Vorträge einer Tagung am 26. November 2015 im Stift Heiligenkreuz, die das Ritterideal reflektieren. Die Beiträge stammen von Abt Dr. Maximilian Heim (Heiligenkreuz), Propst Maximilian Fürnsinn (Herzogenburg), Altabt Gregor Henckel Donnersmarck (Wien, Heiligenkreuz) und Prof. Dr. Christoph G. Müller (Fulda)

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Die wahre Geschichte eines kleinen Herzens

Bilder von Monika Scheibl

Autorin: Monika Scheibl
Hardcover
Format 22,5 x 22,5
40 Seiten
Gewicht: 349 Gramm
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN: 978-3-903118-07-2

Preis: 14,90 Euro

Inhalt: Steirerin Monika Scheibl ist mit Leib und Seele Religionslehrerin und zeichnet nebenbei immer wieder mal Comics. Mit der Geschichte eines kleinen Herzens, das verletzt wird, dann aber der Güte Gottes begegnet und geheilt wird, zeichnet sie die Geschichte der Barmherzigkeit Gottes. Originelle Zeichnungen, kurze Texte: Für kleine Kinder zum Anschauen und Vorlesen, für erwachsene Kinder zum Klein- und Kind-Werden vor dem Geheimnis der Liebe Gottes. Ein wunderschöner Bildband, der hilft, die Barmherzigkeit Gottes zu entdecken. Als Geschenk für groß und klein geeignet, in einer schönen Aufmachung.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung@klosterladen-heiligenkreuz.at


Die ersten Jahre der Ehe

Die pastorale Herausforderung einer schönen und schwierigen Zeit

Mit einem Geleitwort von Bischof DDr. Klaus Küng

Herausgeber: Livio Melina
Hardcover
Format 14,5 x 22,5
189 Seiten
Gewicht: 305 Gramm
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN: 978-3-903118-08-9

Preis: 19,90 Euro

Inhalt: Die ersten Jahre der Ehe sind eine schöne aber auch schwierige Zeit. Trennung und Scheidung finden hauptsächlich zwischen dem fünften und siebten Ehejahr statt. In dieser sensiblen Phase müssen die Ehegatten lernen, das Zusammenleben zu strukturieren, Raum und Zeit miteinander und mit den Kindern zu teilen. In diesem Reifungsprozess können schwere Fehler passieren, deshalb brauchen die Paare gerade hier pastorale Begleitung. Die Beiträge des Buches stammen von ausgewiesenen Experten und Seelsorgern. Das Buch bietet zahlreiche praktische und spirituelle Anregungen, wie die Fundamente des Zusammenlebens in den ersten Ehejahren stabil und tragfähig gebaut werden können.

Herausgeber: Prof. Dr. Livio Melina, geb. 1952, Priester seit 1980, war von 2006 bis 2016 Präsident des Päpstlichen Instituts Johannes Paul II. für Studien zu Ehe und Familie in Rom, hat zahlreiche Bücher zu Ehe und Familie verfasst, von denen mehrere ins Deutsche übersetzt sind.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at


Europa eine Seele geben

Ambo 2016

Jahrbuch der Hochschule Heiligenkreuz 2016, 1. Jahrgang

Herausgeber: Wolfgang Buchmüller / Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
Hardcover
Format 14,5 x 22,5
469 Seiten
Gewicht: 486 Gramm
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN: 978-3-903118-05-8

Preis: 24,90 Euro

Inhalt: Mit dem Jahrbuch Ambo eröffnet die wachsende Hochschule Heiligenkreuz 2016 eine wissenschaftlich-theologische Publikationsreihe. Zu den Analecta Cisterciensia (2015: 65. Jahrgang), die auf Zisterzienserforschung fokussiert sind, und der lokalhistorisch ausgerichteten Jahreszeitschrift Sancta Crux (2015: 80. Jahrgang) gesellt sich Ambo als das spezifische Publikationsorgan der Hochschule Heiligenkreuz. Auf einem hohen theologischen und philosophischen Niveau wird im 1. Band über das Thema "Europa eine Seele geben" philosophiert, diskutiert, politisiert und auch auf spiritueller Ebene nach Antworten gesucht.

Die Autoren behandeln das brandaktuelle Theme auf hohem Niveau, zugleich sind alle Beiträge gut zu lesen: Gerhard Ludwig Kardinal Müller, Erzbischof Georg Gänswein, Abt Maximilian Heim OCist, Angela Ales Bello, Leo Bazant-Hegemark, Beate Beckmann-Zöller, Cyrill Jan Bednář OCist, Christoph Böhr, Rémi Brague, Johann Braun, Wolfgang Buchmüller OCist, Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Marian Gruber OCist, Bruno Hannöver OCist, Michaela C. Hastetter, Beatrix Kersten, Patrick Roth, Manuel Schlögl, Heinrich Schneider, Enrico Sperfeld, Berthold Wald, Karl Josef Wallner OCist - und viele andere.

Ein umfangreicher Rezensionsteil und ein Jahresbericht über die boomende Hochschule Heiligenkreuz runden das Jahrbuch ab. Die Aufmachung (Hardcover) ist gelungen und möchte auch den Bibliotheken signalisieren, dass diese neu eröffnete Jahrbuchreihe keine bloße Belastung für ihre Depot sein wird, sondern ein echter bibliophiler und intellektueller Gewinn.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at


Zwischen Philosophie und Theologie

Interpretationen zu zentralen fundamentaltheologischen Begriffen

3. erweiterte Auflage

Herausgeber: Justinus C. Pech / Alkuin Schachenmayr
Hardcover
Format 22,5 x 14,7
303 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN: 987-3-903118-04-1

Preis: 19,90 Euro

Inhalt: Dieses Buch richtet sich an junge Theologen, engagierte Gläubige sowie philosophisch und theologisch Interessierte, die sich mit einigen Grundbegriffen des Glaubenslebens wissenschaftlich auseinandersetzen wollen. Unterschiedliche Autoren erläutern die Begriffe Wahrheit, Glaube, Person, Freiheit, Liebe, Gewissen, Erfahrung, Symbol, Tod, Bild, Religion, Offenbarung sowie Kirche und interpretieren sie in einem fundamentaltheologischen Kontext. Dabei werden keine abschließenden Antworten formuliert, sondern Impulse, die zum Weiterdenken und Diskutieren anregen möchten. Die aufgenommenen Beiträge stammen sowohl von bekannten Professoren wie auch Vertretern der jungen Theologengeneration.

Autoren: P. Nikodemus Betsch, Christoph Böhr, Rémi Brague, Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Michaela Christine Hastetter, P. Peter Henrici SJ, Peter Hofmann, Cornelius Keppeler, Wolfgang Klausnitzer, Bernhard Körner, Andreas Matena, Elmar Nass, P. Justinus C. Pech, P. Alkuin Schachenmayr, Christoph Schäfer, Robert Spaemann, Jörg Splett und Siegfried Wiedenhofer.

Rezension durch Radio Vatikan hier.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at


Auch Gott hat so seine Schwächen

Erstaunliches über den Herrn des Himmels und der Erde

Autor: Karl-Heinz Fleckenstein

218 Seiten
Hardcover
Höhe: 19,8, Breite: 12,1 cm
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN 978-3-902694-92-8
Preis: 9,90 Euro

Ein kurzweiliges Buch für jung und alt, die über das wunderbare Eingreifen Gottes in das Leben von originellen Menschen staunen wollen. Offensichtlich gilt Gottes Option nicht in erster Linie den Frommen und Gesetzestreuen, sondern den diskriminierten, unterprivilegierten und behinderten Menschen. 

Der Theologe Dr. Karl-Heinz Fleckenstein lebt in Jerusalem, ist mit einer Palästinenserin verheiratet und arbeitet als freier Schriftsteller, Journalist und - zusammen mit seiner Frau Louisa - als Reiseleiter für Pilgergruppen im Heiligen Land.

Auf spannende Weise erzählt er die Begegnungen von sprichwörtlichen "Schwarzen Schafen" mit Gott. Die Bekehrungsgeschichten sind erstaunlich, unter anderem: "Vom Berlusconi-Gerl zur Jesus-Freundin", "Vom Raufbold zum Wallfahrtspater", "Von der Leiterin einer Abtreibungsklinik zur Pro-Life-Aktivistin", "Vom Boxring in die Kirche des Schwarzen Nazareners" usw.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Philosophie für die Theologie

Mit einer Laudatio von Bischof Rudolf Voderholzer

Autor: Jörg Splett

Herausgegeben von Peter Hofman und Justinus C. Pech

412 Seiten
Hardcover
Höhe: 22,5, Breite: 14,5 cm
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN 978-3-902694-88-1
Preis: 27,90 Euro

Jörg Splett (*1936 in Magdeburg), Schüler von Max Müller und Karl Rahner, gibt seit Jahrzehnten als Hochschullehrer, engagierter Redner und fruchtbarer Autor der christlichen Philosophie Gesicht und Gewicht. Christlich ist sein Denken, weil es die Glaubensvorgabe nicht verschweigt, sondern in die prinzipielle Reflexion einbezieht. Deren Gegenstand sind die Grunderfahrungen des Menschen mit sich und seiner Welt, vor allem aber mit dem, ohne den nichts erfahrbar wäre: Gott. Der große Bogen dieses Denkens führt vom Wahrheitsanspruch des Logos zum Menschen als Person, von der Interpersonalität zum dreieinen Gott, damit aber auch zu einer unerschöpflichen Fülle von Problemstellungen, die diesen Wahrheitsanspruch bezeugen oder bestreiten.

Die hier zusammengestellten neuesten Aufsätze dokumentieren eine Präsenz Spletts in den zeitgenössischen Diskursen, wie sie zuvor wohl nur Romano Guardini erreicht hat. Die Laudatio des Regensburger Bischofs Rudolf Voderholzer, anlässlich der Ehrenpromotion Spletts zum Doktor der Theologie der Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Augsburg 2014, spricht den theologischen Dank für diesen philosophischen Dienst an der gemeinsamen Wahrheit aus; der hier erstmals abgedruckte Festvortrag des Geehrten bekräftigt aus philosophischer Sicht, welchen Dienst umgekehrt die Theologie für die Wahrheit und somit auch für die Philosophie leistet.

Die Herausgeber, P. Dr. Justinus Pech OCist und Prof. Dr. Peter Hofmann, sind Schüler Jörg Spletts und lehren Fundamentaltheologie in Heiligenkreuz/Wien und Augsburg.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Die Schule heiligen Philipp Neri

Nach Giuseppe Crispino

Mit 60 Originalstichen von Pietro Antonio Novelli und Innocente Alessandri von 1799

Hg.: Markus Dusek / Paul Bernhard Wodrazka
327Seiten
Hardcover
24,6 x 17,0 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2014
ISBN 978-3-902694-97-3

Preis: 19,90

"In der hier vorliegenden Schule des geistlichen Lebens, zusammengestellt von Giuseppe Crispino (1639-1721), wird die geistliche Entwicklung eines Menschen nicht nur theoretisch vorgezeichnet, sondern durch anschauliche Beispiele aus den Leben des hl. Philipp Neri und seiner ersten Gefährten dargestellt. Die oft trockene Theorie fehlt hier, stattdessen steht uns im hl. Philipp ein Beispiel christlicher Vollkommenheit in Fleisch und Blut gegenüber.

Das Leben und die Lehren Philipps bringen uns eine „natürliche“ Frömmigkeit, fernab von aller Verschrobenheit und Frömmelei, näher, eine Frömmigkeit die sich leicht mit unserer jeweiligen Lebenswirklichkeit in Einklang bringen lässt. Gerade deshalb entwickelten so unterschiedliche herausragende Geister wie der deutsche Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe oder der selige Konvertit aus dem Anglikanismus Kardinal John Henry Newman (1801-1890) eine solch liebevolle Verehrung zum heiligen Philipp. Lassen auch wir uns beim Lesen dieser Schule von Philipps brennender Liebe zu Gott anstecken."

(Aus dem Vorwort des Apostolischen Nuntius in Österreich, Erzbischof Dr. Peter Stephan Zurbriggen)

Autor: Giuseppe Crispino (1639-1721) war Weltpriester des Königreichs Neapel. 1685 wurde er zum Bischof von Bisceglie ernannt und 1690 auf den Bischofssitz von Amelia (Umbrien) transferiert. Der Kirchenlehrer Alphons von Liguori schätzte "Die Schule des heiligen Philipp Neri" sbesonders und benutzte sie zur Abfassung seines Buches "Die wahre Braut Jesu Christi".

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Das lateinische Zwei-Wochenpsalter des Zisterzienserordens mit Noten

Liturgia Horarum Ordinis Cisterciensis:
Psalterium per duas hebdomadas distributum

Autor: Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz
Hardcover gebunden, Rotschnitt
638 Seiten
16,5 x 11,5
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN 978-3-902694-83-6

Preis: 49,90 [A]

Endlich gibt es das Lateinische Wochentagsbrevier der Mönche des Stiftes Heiligenkreuz auch in einer handlichen Brevierausgabe für die Allgemeinheit. Nach dem 2. Vatikanischen Konzil entschlossen sich die Mönche, alle Reformen des Konzils durchzuführen und dabei das Latein samt dem Gregorianischen Choral beizubehalten. 1974 wurde das Heiligenkreuzer Brevier von der Gottesdienstkongregation für den gesamten Orden approbiert, allerdings wurde es nur in Heiligenkreuz angewendet.

Die Psalmen sind auf 2 Wochen aufgeteilt. Vigilien, Laudes, Terz, Sext, Non, Vesper und Komplet sind die Tagzeiten der Mönche. Das Latein entspricht der Neovulgata. Hymnen und Antiphonen sind in Gregorianischen Choral gesetzt. Der Choral ist der Zisterzienserchoral, der auf die Choralreform des heiligen Bernhard von 1147 zurückgeht.

Der Zwei-Wochenpsalter wurde 2006 mit gregorianischen Choralnoten gesetzt und zunächst in Form von großen Chorbüchern gedruckt, die die Mönche von Heiligenkreuz für das tägliche Chorgebet verwenden. Nun gibt es diese Chorbücher auch in der handlichen Kleinausgabe eines Breviers.

Bestellung direkt unter bestellung@klosterladen-heiligenkreuz.at
____________________________________________________________

Die Hochschule Heiligenkreuz stellt sich vor

Autor: Pater Karl Wallner
Englisch-Broschur
108 Seiten
29,5 x 21,0
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN 978-3-903118-00-3

Preis: 9,90 [A]

Die 1133 gegründete Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz erlebt ein erstaunliches Wachstum. Die Zahl der Mönche ist in den letzten 20 Jahren von 40 auf 92 gestiegen. Ein Grund für den Boom ist die 1802 gegründete Hochschule und das 1975 in Heiligenkreuz angesiedelte Priesterseminar Leopoldinum. Die Zahl der Studierenden ist von 1999 bis 2016 von 62 auf 295 gestiegen, von denen sich 158 Studenten auf das Priestertum vorbereiten. Die 108-seitige Hochglanzbroschüre mit 243 farbigen Bildern stellt die Studien und das Leben an der "Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz" vor.

Nach einem großzügigen Ausbau des Hochschulgebäudes stellt sich die "Studienlandschaft Heiligenkreuz" als ein bunter und moderner Campus dar, wo sich Studium und Spiritualität, Glaubensfreude und Kirchlichkeit, Weltoffenheit und kontemplative Gelassenheit miteinander verbinden. Der Rektor der Hochschule, Pater Karl Wallner, gibt einen Überblick über das, was die 3 Bereiche (Stift, Hochschule, Priesterseminar Leopoldinum) so faszinierend und attraktiv für Theologiestudierende macht. Das reich bebilderte Buch möchte zugleich den Ausbildungsverantwortlichen zeigen, was aus Heiligenkreuz in den letzten Jahren geworden ist.

Bestellung direkt unter bestellung@klosterladen-heiligenkreuz.at
____________________________________________________________

Der bilderreiche Klosterführer durch das Stift Heiligenkreuz im Wienerwald

Autor: Pater Karl Wallner
Englisch-Broschur
170 Seiten
24,0 x 16 cm
Be&Be-Verlag
2. erweiterte Auflage: Heiligenkreuz 2016
ISBN 978-3-902694-26-3 

Preis: 17,90[A]

Stift Heiligenkreuz ist eines der schönsten Klöster Europas und der Glanzpunkt des Wienerwaldes. Die 1133 gegründete Zisterzienserabtei ist kein totes Museum, sondern ein lebendiges Kloster mit vielen Mönchen. Einer von ihnen, Pater Karl Wallner, hat diesen Klosterführer selbst verfasst. Er beschreibt Architektur und Kunstwerke, informiert über Geschichte und Kultur; vor allem aber gibt er als „Insider“ einen Einblick in das Leben der Mönche.

Die Zisterzienser freuen sich über Gäste und Besucher. Kommen Sie, schauen Sie, staunen Sie! In Heiligenkreuz kann man sämtliche Baustile und Kunstrichtungen der letzten 900 Jahren bewundern. Man kann den Kreuzgang als „Paradies“ erleben, die von Weihrauch duftende Luft der lichtdurchfluteten Abteikirche einatmen oder sich vor den tanzenden Skeletten in der Totenkapelle gruseln.
 
Dieser Klosterführer ist wahrhaft „bilderreich“. Die 89 Fotos von Rudolf Zöchling, Jerko Malinar und anderen eröffnen neue, geradezu sensationelle Perspektiven und geben berührende Stimmungen wieder. Dieser bilderreiche Klosterführer durch das Stift Heiligenkreuz fängt einen Hauch der Schönheit des klösterlichen Lebens, der europäischen Geschichte und der christlichen Kultur ein.

Bestellung direkt unter bestellung@klosterladen-heiligenkreuz.at
____________________________________________________________

Pontifex - Drei Päpste - Drei Wege zum Glück des Glaubens

Herausgeberin: Mareike-Christin Bues
Beiträge: Johannes Maria Schwarz
Unter Mitarbeit von: Hannah Birken, Julia Bues, Ansgar Gerken, Nikolaus Karlson, Benno Klee, Andreas Leupold, Marina Linner, Reinhild Rössler, Mike Schuster, Julia von Schönau und Philipp Windknecht
133 Seiten
Paperback
Höhe: 22,0, Breite: 14,5 cm
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2016
ISBN 978-3-902694-53-9
Preis: 14,90 Eur

Zwölf junge Katholiken des Mediennetzwerks Pontifex machen sich auf die Suche und entdecken in den Schriften der drei Päpste ihrer Generation, Johannes Paul II., Benedikt XVI. und Franziskus, drei aufregende und inspirierende Wege zum Glück des christlichen Glaubens.

Für die jungen Autoren waren die Texte wie der Gang durch eine Schatzkammer: in 36 päpstlichen Quellen entdecken sie wertvollste Perlen des Glaubens, die den Sinn des eigenen Lebens und die Schönheit des christentums zeigen. Ehrlich und authentisch ergänzt von den Glaubensfragen und -erfahrungen der zwölf Autoren und begleitenden Impulsen des Priesters Johannes Maria Schwarz.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Filippo Neri: Dein Indien ist Rom!

Autorin: Lucia Czernin
Bilder von Charlotte Schnabl

256 Seiten
Hardcover
Höhe: 21,5, Breite: 22,5 cm
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2015
ISBN 978-3-902694-96-6
Preis: 24,90 Eur

Ein reizendes Buch mit Geschichten von Philipp Neri für Kinder und solche, die es wieder werden wollen: Ciacomo ist ein wahrer Lausbub und treibt mit seinen Freunden in Rom sein Unwesen. Doch auf einen Schlag mischt ein florentinischer Priester mit, der wohl ein noch größerer Schlingel ist als sie alle zusammen.

Bald stellen die Buben fest: Ihr Pater Filippo ist etwas ganz Besonderes und er hat ein goldenes Herz.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Heilige Eustochia Calafato 1434-1485

Quellen zum Leben einer Reformerin im Orden der heiligen Klara von Assisi

Herausgeberin: Susanne Ernst
344 Seiten
Hardcover
14,9 x 22,5
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2015
ISBN 978-3-902694-86-7
Preis: 29,90 Eur

Die Klarissin Eustochia Calafato (1434-1485) wurde 1988 von Johannes Paul II. heiliggesprochen. Der Leser begegnet durch wissenschaftlich edierte Originalberichte von Augen- und Ohrenzeugen einer überaus feurigen Sizilianerin des 15. Jahrhunderts. Man könnte fast meinen, es handle sich um eine Art "sizilianischer Schwestern-Krimi". So wird Eustochia von ihrem Bruder mit den Worten vorgestellt: "Diese meine Schwester ist entweder eine Heilige, oder sie ist der Teufel". Eustochia kämpft als Klarissin gegen die verschiedensten Schikanen weltlicher und kirchlicher Kräfte. Aus dem finanziellen Nichts gelingt ihr die Gründung eines klarianischen Reformklosters in ihrer Heimatstadt Messina... Der Grund: Sie liebt heißblütig Christus und ihre Mitmenschen.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Sancta Crux 2014
Zeitschrift des Stiftes Heiligenkreuz
75. Jahrgang, Nr. 131

Schriftleiter: Pater Dr. Moses Hamm
Englisch-Broschur
289 Seiten
24,0 x 16,7 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2015
ISSN 1998-2437
ISBN 978-3-902694-91-1

Preis: 14,90

Die Sancta Crux ist die Hauszeitschrift des Stiftes Heiligenkreuz und ist für unsere Identität sehr wichtig. Denn in der Schnellebigkeit von Homepages und Facebook-Informationen muss es auch Beständiges, Schriftliches und Tiefergehendes über das Stift Heiligenkreuz in der Öffentlichkeit geben. 2014 hat Abt Maximilian Heim das 900-Jahr-Jubiläum des seligen Otto von Freising, des Sohnes unseres Stifters, des hl. Leopold nachfeiern lassen. Die Geburt des Seligen fand ja schon 1112 statt. Da das Stift Klosterneuburg 2014 die Grundsteinlegung zur Stiftskirche vor 900-Jahren feierte, gab es eine besonders innige Verbindung mit unserem Schwesterkloster, die in der Schenkung einer Otto-Reliquie an die Chorherren gipfelte.

Aber das ist nur der Aufhänger für 31 Beiträge, die sich mit Geschichte, Kunst und Kultur im Leben des Klosters beschäftigen. Man spürt, dass der Herausgeber Pater Moses promovierter Kunstwissenschaftler ist, denn in vielen Beiträgen - die reich bebildert sind - beschäftigt sich die Sancta Crux mit der Kunstgeschichte des Stiftes Heiligenkreuz.

In dieser Sancta Crux kommt die Hochschule, die ja das Leben des Klosters prägt und an der gerade im Jahr 2014 intensiv gebaut wurde, nur auf 3 Seiten vor. Das tut auch einmal gut, wenn der Blick einer Publikation über Heiligenkreuz auf das kleine Detail, auf den unscheinbaren Rand und auf die sonst abgedunkelten Flecken im Prima der vielgestaltigen Lebendigkeit von Heiligenkreuz gelenkt wird. Jeder Leser wird in dieser Sancta Crux reiche Anregungen finden und so manches "Aha-Erlebnis" haben. Heiligenkreuz ist von seiner Geschichte und seiner Bandbreite noch viel interessanter als man es glaubt. Eine wundersame Ausgabe.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


"Wirklich die neue Phönixgestalt?"

Ida Friederike Görres über Kirche und Konzil: Unbekannte Briefe 1962 - 1971 an Paulus Gordan

Autorin: Ida Friederike Görres
Herausgeberin: Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
Englisch-Broschur
516 Seiten
Größe: 22,2 x 14,2
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2015
ISBN 978-3-902694-70-6

Preis: 24,90 Euro

„Der Kirchenkater plagt mich natürlich weiter gewaltig, ein ganzer Jaguar…“

Solche ungeschützten Sätze schrieb Ida Friederike Görres 1969 an den Beuroner Benediktiner P. Paulus Gordan. Scharfzüngig und hellsichtig tauscht sie ihre Beobachtungen zur zeitgenössischen Kirche, zur deutschsprachigen Kultur, zum Umbau einer Gesellschaft nach 1968 mit dem Herausgeber von „Erbe und Auftrag“ aus. Beide hatten das II. Vatikanische Konzil 1963–1965 herbeigesehnt und freudig begleitet. Dann aber wuchs der kritische Abstand: Mehrdeutige und schwer einzuordnende Folgen werden kommentiert.

50 Jahre nach der Beendigung des Konzils am 8. Dezember 1965 sind Görres’ Briefe taufrische Zeitzeugnisse, die nun erstmals zugänglich sind. Sie zeigen im Blitzlicht die sich überstürzenden Ereignisse nach 1963, die das Gesamtbild der katholischen Kirche wie in einem Wirbelsturm veränderten. Verwerfungen und Ungelöstheiten laufen bis heute mit wie ein Knistern unter dünnem Eis. Die Lektüre der Briefe schmeckt jedenfalls wie frische Bitterkräuter.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Weltrecht

Ein neues globales Rechtsbewusstsein aus christlichem Geist

Autor: Rainer Schubert
Englisch-Broschur
147 Seiten
Größe: 20,0 x 12,0
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2015
ISBN 978-3-902694-72-0

Preis: 12,90 Euro

Inhalt:

In seiner viel beachteten Rede vor dem Deutschen Bundestag am 22. September 2011 sprach Papst Benedikt XVI. von einer "dramatischen Situation" der Rechtsphilosophie: "Wo die alleinige Herrschaft der positivistischen Vernunft gilt - und dies ist in unserem öffentlichen Bewusstsein weithin der Fall -, da sind die klassischen Erkenntnisquellen für Ethos und Recht außer Kraft gesetzt."

Prof. Rainer Schubert stellt sich der Diskussion, die der deutsche Theologenpapst in Berlin anregen wollte. Der Rechtspositivismus vermag auf viele Fragen, die sich durch den technischen Fortschritt eröffnet haben, keine befriedigenden Antworten zu geben: Die Machbarkeit kann aus sich selbst heraus nicht schon die Erlaubtheit begründen. In Auseinandersetzung mit Hans Kelsen und anderen Philosophen schreitet Rainer Schubert das Spannungsfeld zwischen positivistischer Vernunft und christlichem Glauben ab, um letztlich für ein "Weltrecht" aus christlichem Geist zu plädieren.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Diener des Heils

Festschrift zum 40-Jahr-Jubiläum des Priesterseminars Rudolphinum / Leopoldinum in Heiligenkreuz 1975-2015

Herausgeber: Anton Lässer
322 Seiten
Hardcover
16,5 x 22,7
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2015
ISBN 978-3-902694-95-9
Preis: 19,90 Eur

1975 gründete der Regensburger Bischof Dr. Rudolph Graber unmittelbar an seit 1802 bestehenden Hochschule Heiligenkreuz ein Priesterseminar für Spätberufene. Das Studienhaus "Collegium Rudolphinum" rettete damals die kleine Hochschule, die nur 18 Studenten zählte, vor dem Untergang. Die Zahl der Studierenden begann zu steigen und auch das Spätberufenenseminar wuchs. 2006 verlegte Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller das Studium nach Regensburg. Das Priesterseminar ging in die Trägerschaft des Stiftes Heiligenkreuz über und heißt seit 2007 "Überdiözesanes Priesterseminar Leopoldinum Heiligenkreuz". Zum 40-Jahr-Jubiläum bietet die Festschrift interessante geschichtliche Rückblicke von Personen, die an einer überraschenden Erfolgsgeschichte beteiligt waren. Denn nach 40 Jahren, 2015, ist die Hochschule Heiligenkreuz mit 295 Studierenden die größte Priesterausbildungsstätte im deuschen Sprachraum. Das Priesterseminar Leopoldinum ist überfüllt: Von den 38 Priesterstudenten müssen 10 in Wohncontainern wohnen, ein Priesterstudenten-Wohnheim mit 26 Einzelzimmern ist im Entstehen. Studenten auf dem 3. Bildungsweg gibt es im nunmehrigen Leopoldinum keine mehr, alle 38 haben Matura.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Einflussreich, aber vergessen?

Theologische Denker aus der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts

Band 5 der Schriftenreihe des Instituts für Dogmatik und Fundamentaltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz, hrsg. von Prof. Dr. Karl Wallner

Herausgeber: Cornelius Keppeler / Justinus C. Pech
Hardcover
Format 22,5 x 14,5
216 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2015
ISBN: 978-3-902694-94-2

Preis: 19,50 Euro

Inhalt: Auch 50 Jahre nach dem II. Vatikanum wird über die Inhalte der Konzilsdokumente und deren Rezeption gerungen. Die Konzilsväter griffen beim Verfassen dieser Texte auf Ansätze, Ideen un Gedankengänge von Personen zurück, deren Namen mittlerweile größtenteils unbekannt sind. Aus diesem Kreis von Denkern, die die großen theologischen Entwicklungen im 20. Jahrhundert maßgeblich initiierten und prägten, stellt dieses Buch Maurice Blondel, Pierre Rousselot und Pierre Teilhard de Chardin sowie Erich Przywara, Gottlieb Söhngen, Romano Guardini, Michael Schmaus, Erik Peterson und Hugo Rahner vor. Eine Beschäftigung mit diesen Personen ist nicht nur für Theologinnen und Theologen in Studium und Seelsorge, sondern auch für Gläubige interessant, die sich mit den Glaubens- und Lehrentwicklungen der jüngeren Vergangenheit auseinandersetzen wollen.

Autoren: Martina Altendorf, Cornelius Keppeler, Florian Klug, Florian Mittl, Justyna Kolowicz, P. Justinus C. Pech OCist, Manuel Schlögl, Stefanie Schwarzl.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Sühne

Auf der Suche nach dem Sinn des Kreuzes

Autor: Karl Josef Wallner
208 Seiten
Hardcover
14,0 x 21,0
Media Maria Verlag: Illertissen2015
ISBN 978-3-9454011-3-2
Preis: 18,50 Eur

"Sühne" ist einer der wichtigsten Begriffe des christlichen Glaubens, der leider heute so gut wie nicht mehr verstanden wird. Was meint Johannes der Täufer, wenn er Jesus - wie auf dem Isenheimer Altar so eindrucksvoll dargestellt - "das Lamm Gottes" nennt, "das die Sünde der Welt hinwegnimmt"? Warum feiern wir in jeder Heiligen Messe, dass Christi Leib "für uns hingegeben" und Christi Blut "zur Vergebung der Sünden vergossen" wurde? Pater Karl Wallner lädt ein, sich auf die Suche nach dem "Sinn" des Kreuzes Christi zu begeben.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


So könnte es gewesen sein...

Geschichten mit dem lieben Gott für Kinder und Erwachsene

Autor: Kurt Kollars
Illustriert: von Mirek Baranski

94 Seiten
Hardcover
21,5 x 22,5
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2015
ISBN 978-3-902694-82-9
Preis: 14,90 Eur

Ein wunderbares Märchenbuch für unsere Zeit: Kurt Kollars erzählt Geschichten, welche die Augen von Kindern zum Leuchten bringen. Und auch die Herzen von Erwachsenen werden warm. Der Künstler Pater Mirek Baranski hat die Kurzgeschichten, in denen der liebe Gott eine wichtige Rolle spielt, mit farbenfrohen Illustrationen ausgedeutet.

Die Geschichten:
1. Eine Stärke anderer Art
2. Nie wieder einsam
3. Verzeihen können
4. Mitleiden und Heilen
5. Geborgenheit
6. Ein Gespräch wird zum Gebet
7. Warum muss Opa sterben?
8. Du sollst nicht lügen
9. Wo die Liebe und die Güte wohnt
10. Mein Vater im Himmel
11. Ein Leben in Hingabe
12. Ein Freund für das Leben
13. Als ich dem Christkind helfen wollte
14. Der Absturz
15. Heimweh
16. Die Hochzeit meines Bruders

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Christliche Mystik im Spannungsfeld der antiken und mittelalterlichen Philosophie

Internationale Fachtagung an der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz am 22. und 23. März 2013

Herausgeber: Wolfgang Buchmüller

143 Seiten
Hardcover
22,5 x 14,6
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2015
ISBN 978-3-902694-63-8

Preis: 19,90 Eur

Die immer wieder konstatierte Affinität zwischen der Offenbarungsreligion Christentum und der griechischen Philosophie mit den Schulen Platonismus und Aristotelismus gehört zu den fruchtbarsten und inspirierendsten Kapiteln der Geistesgeschichte Europas, das ohne die Akkulturation der griechisch-römischen Klassik nie zu seiner einzigartigen globalen Vitalität gefunden hätte.

Die Begegnung mit Platon und Aristoteles wirkte wie ein Katalysator für das Entstehen einer eigenständigen christlichen Theologie und Mystik, aber auch für eine Transzendentalphilosophie und für eine Metaphysik der Seele, die die Frage nach Wahrheit, nach dem Guten sowie nach dem transzendenten Ursprung allen Seins stellt.
Nach einer Epoche der analytischen Dekonstruktion scheinen diese ganzheitlichen Fragestellungen erneute Aktualität innerhalb des gesellschaftlichen Diskurses zu gewinnen.

Die vorliegenden Beiträge dieses Sammelwerkes möchten einen Überblick über unterschiedliche Zugänge zu der Thematik der produktiven Begegnung zwischen Platonismus, Aristotelismus und Christentum bieten.

Mit Beiträgen von Rémi Brague, Wolfgang Buchmüller, Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Theo Kobusch und Rolf Schönberger.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Blitzlichter auf die Botschaft Christi

Autor: Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz

121 Seiten
Hardcover
20,5 x 12,6
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2015
ISBN 978-3-902694-85-0

Preis: 14,90 Eur

Die bekannte katholische Philosophin kommentiert kurz und prägnant Texte aus den  Evangelien. Wie Blitzlichter leuchtet dabei Übersehenes auf, erhellt sich Verdunkeltes und beginnt scheinbar Bekanntes neu zu strahlen. Die Kurzkommentare zur Botschaft Christi umfassen meist nur einige Zeilen. Doch je schlanker die Sätze, desto besser treffen sie: Aus dem Gewohnten erhebt sich aufblitzend das Ungewohnte: die weite Landschaft des Heilig-Großen. Es macht Freude, sich diesem fröhlichen Blitzlichtgewitter auszusetzen.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Neuevangelisierung bei Papst Benedikt XVI.

100 päpstliche Texte für die Zukunft der Kirche

Autor: Thiemo Klein

242 Seiten
Hardcover
22,0 x 14,3
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2015
ISBN 978-3-902694-59-1

Preis: 24,90 Euro

Papst Benedikt XVI. leitete die Kirche als Nachfolger des heiligen Johannes Paul II. seit 2005. Das letzte Jahr seines Pontifikates rief er als „Jahr des Glaubens“ aus. Ein genauerer Blick zeigt, wie sehr das Wirken und Lehren von Benedikt XVI. vom Thema der Neuevangelisierung geprägt war. In dem vorliegenden Büchlein sind die 100 wichtigsten Dokumente aus der Amtszeit des emeritierten Papstes zusammengestellt. Sie geben bleibende Impulse zu einer missionarischen Haltung.

Papst Franziskus kam bereits in seinen ersten Worten als Papst, als er sich auf der Loggia des Petersdoms der Weltöffentlichkeit vorstellte, auf die Evangelisierung zu sprechen. Seine Predigten, Handlungen und Gesten setzen fort, was sein Vorgänger über die Neuevangelisierung lehrte.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Pater Bernhard
Nur die Liebe heilt

Erzählungen über das Wirken Gottes in meinem Leben

Autor: Hinrich Bues

240 Seiten
Hardcover
20,5 x 12,5
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2015
ISBN 978-3-902694-87-4

Preis: 19,90 Euro

Pater Bernhard Vosicky (sprich: Woschítski) vom Stift Heiligenkreuz im Wienerwald ist in erster Linie ein Heiler. Er hat die Gabe des Lösens, so Pater Karl Wallner. Es kein Zufall, dass sich oft genug Schlangen vor dem Beichtstuhl von Pater Bernhard bilden, er zu einem der gefragtesten Beichtväter weit und breit wurde. Was ist das Geheimnis hinter seinem Wirken? Was macht diesen echten Wiener „Schlawiner“ so sympathisch?

Der Schriftsteller und Theologe Hinrich Bues hat aufgrund der Erzählungen Pater Bernhard portraitiert. Das Buche erzählt von den wunderbaren gnadenhaften Wirkungen des lebendigen Gottes im Leben von Pater Bernhard: vom Ruf zum Priester bei seiner Firmung, wie er sich als Pfarrer und Seelsorger immer wieder „restlos“ Gott zur Verfügung stellte. Abenteuerlich verliefen auch seine vielen Reisen, wo er mehreren Päpsten persönlich begegnete oder mit der seligen Mutter Teresa zusammen betete.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Zeitgenössische Kirchenverständnisse

Acht ekklesiologische Porträts

2. erweiterte Auflage
Mit einem Geleitwort von Kurt Cardinal Koch

Band 4 der Schriftenreihe des Instituts für Dogmatik und Fundamentaltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz, hrsg. von Prof. Dr. Karl Wallner

Herausgeber: Cornelius Keppeler / Justinus C. Pech
Hardcover
Format 14,5 x 22,5
288 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2015
ISBN: 978-3-902694-93-5

Preis: 19,50 Euro

Inhalt: Dieses Buch möchte Theologen in Studium und Seelsorge sowie engagierte Gläubige zum Nachdenken über die Kirche anregen. Seit der Konzilskonstitution des Zweiten Vatikanischen Konzils "Lumen gentium" wird in ganz neuer Weise intensiv über das Verständnis von Kirche gerungen. Demzufolge ist das vorliegende Buch auch von Pluralität geprägt: Nach einem einführenden Teil werden acht Theologen unterschiedlicher Generationen und verschiedener Bekenntnisse mit ihren ekklesiologischen Ansätzen von jungen Theologen ebenfalls unterschiedlicher Konfessionen vorgestellt.
Da Papst Franziskus in zwei Publikationen zu kirchlichen Fragen dezidiert Stellung bezogen hat und diese Äußerungen zu einem vollständigen Bild gehören, finden sie in einem abschließenden Teil Berücksichtigung.

Porträtiert werden: Hans Urs von Balthasar, Henri de Lubac, Joseph Ratzinger, Walter Kasper, Medard Kehl, Gerhard Ludwig Müller, Karl Barth und Ioannis Zizoulas.

Justinus C. Pech, Hinführung, 14-29;
Ioan Moga (rum.-orth.), Hans Urs von Balthasar: ein ekklesiologisches Alternativprogramm, 30-62;
Martina Altendorf (röm.-kath.), Henri de Lubac: Grundzüge einer Fundamentalekklesiologie, 63-94;
Justinus C. Pech (röm.-kath.), Joseph Ratzinger: Kirche - Zeichen unter den Völkern, 95-128;
Cornelius Keppeler (röm.-kath.), Walter Kasper: Gemeinschaftserfahrung in der Nachfolge Christi, 129-162;
Florian Klug (röm.-kath.), Kirche als Communio - Grundriss der Ekklesiologie von Medard Kehl SJ, 163-190;
Slawomir Sledziewski (röm.-kath.), Gerhard Ludwig Müller: Sentire cum Ecclesia, 191-205;
Norbert Roth (ev.-luth.), Karl Barth - ekklesiologische Skizzen, 206-238;
Stefanos Athanasiou (griech.-orth.), Der Bischof von Pergamon Ioannis Zizioulas und die eucharistische Ekklesiologie, 239-260.

Impulse von Papst Franziskus zu ekklesiologischen Fragestellungen:
Cornelius Keppeler, Das Interview, 261-267;
Justinus C. Pech, Das Apostolische Schreiben, 267-277.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


INSTITUTIO LATINA

Lehrbuch der lateinischen Sprache für Studierende

Lehre - Repetitorium - Vokabular - Lektüre

Autor: Leo Bazant-Hegemark

250 Seiten
Hardcover
24,6 x 17,6
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2015
ISBN 978-3-902694-76-8

Preis: 29,80 Euro

Dieses didaktisch übersichtlich gestaltete Lehrbuch ist vor allem für jene gedacht, die Theologie studieren und sich Grundkenntnisse der klassischen Sprache aneignen müssen. Es handelt sich um ein lernfreundlich gestaltetes Lehrbuch, das es in dieser Form noch nicht gegeben hat: 40 Lektionen eröffnen einen raschen Zugang zum Latein und regen zum Selbstudium an. Auf kompakte Weise lernt der Student die wichtigsten Vokabel, die Grundgrammatik und das selbständige Arbeiten an originalen (Bibel)texten. Die "Institutio Latina" ist aber auch für jene unverzichtbar, die ihre schulischen Lateinkenntnisse auffrischen und vertiefen wollen. Ein einzigartiges Lehrbuch des Lateinischen für Theologiestudierende und solche, die sich für das klassische Latein der Kirche interessieren.

"Latein ist lernbar wie jede andere Sprache! Latein ist eine wunderschöne Sprache!  Latein war die Sprache der Antike und hat unsere Welt geprägt. Latein ist bis heute die Sprache der katholischen Kirche. Wer Latein kann, der kann eine Fülle von Literatur, deren Gedanken keineswegs veraltet sind, in der originalen Form lesen. Wer Latein kann, versteht besser.
Dieses Buch will eine Hinführung zur lateinischen Sprache sein. Da es sich im Besonderen an das Auditorium derer richtet, die Theologie studieren, werden im Sätze aus der Bibel vorgelegt, gefolgt von einem Florilegium bekanntester Texte der lateinischen Klassik. Übersichtliche Tabellen, grammatikalische Zusammenfassungen und ein Grundvokabular ermöglichen effizientes Lernen. Möge dieses Buch dem, der Latein lernen will, hilfreich sein!"
Dr. Leo Bazant-Hegemark

Und hier eine profunde Rezension von Gero Weishaupt.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Das Naturrecht

Quellen und Bedeutung für die Gegenwart

Im Auftrag der Johannes Messner Gesellschaft
hrsg. von Herbert Pribyl und Christian Machek

245 Seiten
Englisch Broschur
24,0 x 16,5
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2015
ISBN 978-3-902694-84-3

Preis: 19,90 Euro

Das von „Natur aus Rechte“ ist mit der Idee der Gerechtigkeit zu identifizieren, wie Johannes Messner festhielt: „Das Naturrecht ist Ergründung und Begründung des Wesens und des Kriteriums von Recht und Gerechtigkeit“ (Das Naturrecht).  Naturrechtliche Prinzipien lassen sich auch von der menschlichen Vernunft erkennen, so der katholische Anspruch. Diese und viele weiteren für unser Zusammenleben essentiellen Grundwahrheiten, die nichts von ihrer Aktualität verloren haben, will dieser Sammelband in Erinnerung rufen.

Die Beiträge, die zum großen Teil beim Johannes-Messner-Symposion im September 2013 im Schottenstift in Wien referiert wurden, spannen einen thematischen Bogen, der von den theoretischen Grundlagen des Naturrechts zu sozialethischen und juristischen Aspekten, die in einer Auseinandersetzung zum Naturecht als Beitrag zur Neuevangelisierung unserer Gesellschaft münden.

Autoren: Gregor Hochreiter, Maria Raphaela Hölscher, Reinhold Knoll, Stefan Lakonig, Christian Machek, Karl-Heinz Peschke, J. Hanns Pichler, Herbert Pribyl, Josef Spindelböck, Paul R. Tarmann, Wolfgang Waldstein, Rudolf Weiler, Michael Wladika. Mit einem Grußwort von Christoph Kardinal Schönborn.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Mein erstes Universum

Welt und Würde des vorgeburtlichen LebensHerausgeberin: Astrid Meyer-Schubert

296 Seiten
Englisch-Broschur
22,0 x 14,3 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2015
ISBN 978-3-902694-81-2

Preis: 19,90 Euro

Der Tagungsband enthält eine spannende interdisziplinäre Diskussion um Welt und Würde des vorgeburtlichen Kindes. Es handelt sich hier um einen Bereich, der von Seiten der wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Rationalität vergessen wird. Demgegenüber bezeugt die Bereitschaft, das vorgeburtliche Kind als ein lernendes und fühlendes Wesen ernst zu nehmen, einen weiteren Zivilisationsschritt in der Entwicklung der Menschheit. Um dem vorgeburtlichen Kind gerecht zu werden, ist die Zusammenarbeit von Philosophie, Theologie, Psychologie, Medizin und Kunstwissenschaft erforderlich. Da der Mensch ab der Zeugung Mensch ist, unterliegt auch der vorgeburtliche Lebensbereich der menschlichen Würde.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Komm, Heiliger Geist, wirke in uns

Ermutigungen für junge Menschen

Autor: Pater Karl Wallner
80 Seiten
Hardcover
19,5 x 12,5cm
St. Benno-Verlag
Leipzig 2015
ISBN 978-3-7462-4351-1

Preis: 7,95 Euro

Das Buch ist kurzweilig und erfrischend geschrieben. Es erklärt, was der Heilige Geist ist und was er bewirken möchte. Der Heilige Geist ist die Kraft, die Jesus selbst in unser Leben ausgießen möchte. Damit wir auftanken können. In dem Buch gibt es auch viele Anregungen zum eigenen Gebet. Und eine Pfingstnovene.

In dem Buch "Komm, Heiliger Geist, wirke in uns" gibt der bekannte Bestsellerautor Pater Karl Wallner Anregungen, wo und wie man diesem besonderen Geist Gottes begegnen kann. Ob im Gottesdienst, in kleinen Ritualen und Zeichen, zu Festen wie Pfingsten und Firmung oder auch im eigenen Gebet. Ein ermutigendes Buch besonders für junge Christen. Ein ideales Geschenk für die Firmung.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Blumen einst und jetzt

Klosterbibliothek Heiligenkreuz - Biosphärenpark Wienerwald

Autor: Gerhard Wasshuber
208 Seiten
Hardcover-Kunstband
32,5 x 20,5cm
Verlag Anton Pustet
Salzburg 2015
ISBN 978-3-7025-0778-7

Preis: 36,00

Ein in jeder Hinsicht einzigartiges Buch:

In unermüdlicher zehnjähriger Arbeit hat der 1683 in Regensburg geborene Apotheker Johannes Wilhelm Weinmann das gesamte botanische Wissen der Barockzeit gesammelt und ein beeindruckendes vierbändiges Kompendium mit 1025 Kupferstichabbildungen geschaffen.

Der neue, vergleichende Bildband wählt aus diesem zu Unrecht in Vergessenheit geratenen bibliophilen Kulturschatz jene Pflanzen aus, die einst und jetzt noch im Wienerwald zu finden sind. Originalaufnahmen und kurze botanische Erläuterungen werden den entsprechenden Kupferstichabbildungen und Auszügen aus den barockzeitlichen Texten gegenübergestellt.

„Die Natur in lebendigen Farben“ einzufangen, war damals wie heute das Bestreben und gelingt nun aufs Beste anhand von Farbaufnahmen, die vor schwarzem Hintergrund die Pflanzenpracht so richtig leuchten lassen. So schlägt das Werk eine Brücke von einem großen bibliophilen Kulturschatz aus der Klosterbibliothek Heiligenkreuz zu den aktuellen Pflanzen und Blumen des Biosphärenparks Wienerwald. 

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Gebete und Meditationen

Ein Geschenkband

Autor: Susanne Moser-Zweymüller
95 Seiten
Hardcover-Kunstband
22,0 x 25,0cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2014
ISBN 978-3-902694-78-2

Preis: 24,50

"Ein selten reiches Gebet- und Meditationsbuch, vollkommen in seiner ruhenden Fülle, erschöpfenden Dichte und visionären Geschlossenheit - eine Fülle, an der jeder Leser teilhaben kann!" So Äbtissin M. Ancilla Bätting OCist im Vorwort.

In dem dem großen Geschenkband, wo die fließenden Gebete und Gedichte der Autorin zusammen mit 17 ihrer Aquarellen veröffentlicht sind, geht es um das Lebendig-Werden hin auf Gott. Der Bildband ist wertvoll gestaltet und von erlesener Schönheit. "Gebete und Meditationen" eignet sich hervorragend als Geschenk, das den Beschenkten liebevoll einlädt: Beginne zu lauschen und zu leben!

Susanne Moser-Zweymüller ist in Wien geboren, sie schreibt vorwiegend Lyrik und erhielt dafür zahlreiche Preise, unter anderem 1999 den Franz-Karl-Ginzkey-Ring; einige ihrer Gedichte wurden durch namhafte österreichische Komponisten vertont. Sie ist auch als Aquarellistin künstlerisch kreativ und hatte zahlreiche Einzelausstellungen im In- und Ausland.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Happy Birthday, lieber Jesus

Wie wir Weihnachten richtig feiern

Autor: Pater Karl Wallner
108 Seiten
Hardcover
22,4 x 14,4 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2014
ISBN 978-3-902694-74-4

Preis: 14,90

Es wird Zeit, dass wir Weihnachten wieder mal so richtig gut feiern. Das kann man lernen! Schon vor 2000 Jahren war die Geburt Christi begleitet von einem stressigen Getriebe und Geschiebe von Engeln, Hirten und Königen, Ochs und Esel, Schafen und Rindern! Schon damals war es notwendig, auf das Wesentliche zu schauen. Wie feiern wir Weihnachten so, dass es uns wieder warm wird ums Herz? Pater Karl Wallner, Mönch aus dem Stift Heiligenkreuz im Wienerwald, erzählt mit Augenzwinkern, wie wir Weihnachten wieder tief und schön erleben können. Der bekannte Schriftsteller gibt wertvolle Tipps. Weihnachten ist schön, denn es ist das Geburtstagsfest der liebsten Menschen: „Happy birthday, lieber Jesus!“

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Das Leben des heiligen Philipp Neri in Anekdoten

Nach Oreste Cerri

Mit 44 Originalstichen von Luca Ciamberlans aus dem 18. Jahrhundert

Hg.: Markus Dusek / Paul Bernhard Wodrazka
273 Seiten
Hardcover
24,6 x 17,0 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2014
ISBN 978-3-902694-77-5

Preis: 19,90

Inhalt: Liebenswert und anziehend wirken die verschiedenen Anekdoten aus dem Leben des heiligen Philipp Neri. Sein alltägliches Leben im Rom der Renaissance ermöglicht dem Leser einen hautnahen Kontakt mit diesem allezeit beliebten Heiligen, seinem Leben in der beständigen Gegenwart Gottes, der liebenden Nachfolge Christi und in der Kirche.

Die Anekdoten sind keine Ansammlung frommer „Märchen“ sondern entstammen den Prozessakten für die Seligsprechung oder den ältesten Biographien von Gallonio, Bacci, Ricci oder Marciano. Sie vermitteln auf diese Weise einen realen Kontakt zum Heiligen und seiner heutigen himmlischen Wirksamkeit.

Autor: Oreste Cerri (1909 – 1996), 1933 zum Priester des Römischen Oratorium geweiht, sammelte die vorliegenden Anekdoten über den heiligen Philipp Neri (1515 – 1595) während seiner Unterrichtstätigkeit in Rom. Im Jahr 1939 erschien die erste Fassung dieses Bestsellers in italienischer Sprache. Zum ersten Mal kommt nun eine deutsche Fassung dieser biographisch geordneten Erzählungen zum 500. Geburtstag des Heiligen heraus.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Sinn und Glück der sakramentalen Ehe

Wie eine umfassende Vorbereitung auf die Eheentscheidung heute gelingt!

Hg: Michael Wladika
Mit Beiträgen von: Kardinal Christoph Schönborn, Bischof Klaus Küng, Weihbischof Franz Scharl, Josef Spindelböck, Raphael Bonelli, Matthias Beck, Markus Riedenauer, Richard Büchsenmeister, Gudrun Kugler, Johannes Ojak, Helmut Prader, Larry Hogen, Yuriy Kolasa, Eva und Erich Berger, Gintautas Vaitoska, Silvia Zamecnik, Michaela Harrer und Barbara Petsch, Barbara und Michael Prüller, Heinz Lackner, Bernhard Dolna...

Englisch-Broschur
359 Seiten
22,0 x 14,0 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2014
ISBN 978-3-902694-79-9

Preis: 19,90

Ja, es gibt sie! Die glücklichen Ehepaare und Familien, die nach einer guten Ehevorbereitung auf die sakramentale Ehe ein Leben lang zusammenbleiben. Wo die Liebe wächst anstatt zu verkümmern, wo die Kinder dieser Familien den Glauben gleichsam mit der Muttermilch aufsaugen und vermittelt bekommen.
Sie glauben es nicht? Dann lesen Sie die Berichte über die katholische Ehevorbereitung in Litauen oder in der West-Ukraine. Die Scheidungszahlen gingen dort  in den letzten 20 Jahren dramatisch zurück, weil die Schönheit und Kraft der sakramentalen Ehe gelehrt, erkannt und gelebt wurde.
Theologische, psychologische und philosophische Beiträge namhafter Referenten unterstreichen in Theorie und Praxis die Dringlichkeit einer umfassenden Vorbereitung auf die Eheentscheidung.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Sancta Crux 2013
Zeitschrift des Stiftes Heiligenkreuz74. Jahrgang, Nr. 130

Schriftleiter: Pater Dr. Moses Hamm
Englisch-Broschur
328 Seiten
16,5 x 10,5 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2014
ISSN 1998-2437
ISBN 978-3-902694-75-1

Preis: 14,90

Inhalt: Durch Gottes Wirken und Gnade hat sich im Stift Heiligenkreuz im Jahr 2013 sehr viel Schönes und Aufregendes ereignet. Schriftleiter Pater Moses Hamm hat die umfangreichste SANCTA CRUX aller Zeiten mit 328 Seiten zusammengestellt. Den Leser erwartet Neues aus dem Stift, dem Ausbau der Hochschule, dem Umfeld des wachsenden Klosters. Im Teil "Kunst und Geschichte" liegt vor allem ein Schwerpunkt auf dem heiligen Leopold und seiner ikonografischen Darstellung in Heiligenkreuz. Im Teil "Spiritualität" werden die Freude am Priestertum, die Liebe zur Muttergottes, aber auch die Pilgerfahrt ins Heilige Land thematisiert. 44 Artikel, Essays, Berichte, Predigten, Vorträge; und dazu viele Bilder. Diese Sancta Crux enthält für alle, die mit Heiligenkreuz verbunden sind, reiche Schätze!

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Das Naturrecht bei Joseph Ratzinger / Papst Benedikt XVI.

Die Bedeutung des Naturrechts in Geschichte und Gegenwart

Autorin: Maria Raphaela Hölscher
Englisch-Broschur
310 Seiten
14,0 x 22,0 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2014
ISBN 978-3-902694-73-7

Preis: 27,90

Spätestens seit der Rede von Papst Benedikt XVI. vor dem Deutschen Bundestag im September 2011 ist das Naturrecht, die „Ökologie des Menschen“ in vieler Munde. „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?“, fragte der Heilige Vater und überlistete seine Kritiker. Ein solches Recht, „das den Menschen ins Herz geschrieben ist“ (Wolfgang Waldstein), war schon in der vorchristlichen Antike teilweise bekannt. Es verleiht der Gesellschaft ein wahrhaft menschliches Gesicht, wie der Heiligenkreuzer Abt Maximilian Heim betont. Es setzt Maßstäbe, die für die menschliche Vernunft einsichtig sind. Wo aber nationalsozialistische oder stalinistisch / kommunistische Totalitarismen kein Naturrecht anerkennen wollen, ist der Blutzoll dieser menschenverachtenden Unrechtssysteme eine fast logische Folge.

Maria Raphaela Hölscher war nach Abschluss ihres Studiums für Sozialarbeit und Religionspädagogik in verschiedenen sozial-caritativen Einrichtungen tätig, ebenso in der Krankenhausseelsorge und der Gemeindepastoral in Deutschland und Albanien. 2013 schloss sie das Promotionsstudium am Ateneo Pontificio Regina Apostolorum, Rom, mit einer Arbeit über das Naturrecht bei Benedikt XVI. ab. Die Autorin arbeitet heute als Religionslehrerin in Wien und ist Mitglied in der „Gemeinschaft des neuen Weges vom hl. Franziskus“.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at 


Ich suche Jesus

33 Schritte zur vollkommenen Hingabe an Jesus durch Maria nach den Anweisungen von Ludwig von Montfort mit Texten von Bernhard von Clairvaux

Herausgeber: Augustinus Kurt Fenz
Englisch-Broschur
284Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2014
ISBN 978-3-902694-71-3

Preis: 12,90 Euro

Inhalt:

Die Anleitung des heiligen Ludwig Maria Grignon de Montfort (1673-1716) zur „vollkommenen Hingabe“ hilft vielen Getauften, in einer vertieften Beziehung zu Gott zu leben. Es handelt sich um eine persönliche Lebensübergabe an Jesus durch Maria, die man nach einer intensiven Vorbereitungszeit von 33 Tagen vollzieht.

Pater Augustinus Kurt Fenz, Zisterzienser des Stiftes Heiligenkreuz, hat Texte des heiligen Bernhard von Clairvaux (1090-1153), des größten Mystikers des Mittelalters und des glühenden Marienverehrers des Zisterzienserordens, zu 33 Schritten zusammengestellt.

Jeden Tag taucht man durch die vorgeschriebenen Gebete und die Lesung eines Bernhards-Textes ein Stück tiefer in das Geheimnis von Jesus und Maria. So kann man dann nach 33 Tagen gut vorbereitet die Selbstübergabe an Jesus, die Ewige Weisheit, durch die Hände Mariens vollziehen.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Europas Krise und die katholische Soziallehre

Herauforderungen und Reformperspektiven

Autor: Heinrich Schneider
Englisch-Broschur
230 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2014
ISBN 978-3-902694-68-3

Preis: 12,90 Euro

Inhalt:

„Katholische Soziallehre“!? Hat die Sozialethik der Kirche heute noch eine andere Bedeutung , - außer dass sie gut gemeinte und fromme Mahnungen zu mehr Menschlichkeit, Gerechtigkeit und Solidarität in die Welt setzt? Kann die katholische Soziallehre etwas zu den konkreten Auseinandersetzungen um die Europäische Union, um ihre Politik und das Ringen um die Bewältigung ihrer Krise beitragen? Kann sie im Tauziehen der Regierungschefs, im Machtgeschäft abgehobener Bürokraten, im Jonglieren gewinngieriger Finanzakteure und im ideologischen Krieg streitender Ökonomen Orientierung geben?
Professor Heinrich Schneider, ausgewiesener Europaexperte, legt ein klares Bekenntnis zur Aktualität und Relevanz der katholischen Soziallehre ab. Ja, sie kann zur Klärung der Ursachen der Krisen und der Irrwege der Wirtschafts- und Politsysteme beitragen! Mehr noch: Sie kann sogar Wege zu konstruktiven Lösungen aufzeigen. Die Lehre der Kirche stimmt nicht nur mit der Erkenntnis vieler angesehener Fachleute aus unterschiedlichen Ländern, Wissenschaftsfeldern und Schulrichtungen überein. Sie bleibt auch nicht einfach stehen bei Diagnosen und Therapievorschlägen: Sie verweist vielmehr auf die oft vergessene Tiefendimension von Schlüsselbegriffen wie „Nationalstaat“, „Souveränität“ und „Gemeinwohl“. Die katholische Soziallehr hat das Potential, die europäische Diskussion in ein neues Licht zu rücken.

Zum Autor:

Heinrich Schneider, geb. 1929, wirkte als Professor für Philosophie der Politik und Ideologiekritik, für Politikwissenschaft, und für Europapolitik an vielen in- und ausländischen Universitäten, u. a. mehr als 30 Jahre in Wien. Jahrzehntelang war er wissenschaftlich mit Europapolitik befasst  und hat zahlreiche ehrenamtliche Funktionen wahrgenommen. Für sein Engagement im kirchlichen Bereich erhielt er u. a. das Großkreuz des päpstlichen Gregoriusordens. Sein Schriftenverzeichnis umfaßt mehr als 600 Publikationen.

Zur Rezension von Thomas Jansen (14.01.2015): HIER.

 

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Pater Alban Bunse

Ein Zeuge für die Freiheit des Gewissens

Autor: Wolfgang Buchmüller
Vorwort: Abt Maximilian Heim OCist
gebundene Ausgabe
99 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2014
ISBN 978-3-902694-69-0

Preis: 9,90 Euro

Inhalt:

Pater Alban Bunse (1919 bis 2003) war ein Zisterzienser mit einem reichen und ungewöhnlichen Leben. Ernst Bunse stammte aus Duisburg, während des 2. Weltkrieges wurde er auf dem Russlandfeldzug zwei Mal verwundet. Frei und unbekümmert, wie es seiner Art entsprach, schrieb er an Adolf Hitler, „er möge den Kampf gegen die Kirche einstellen“. Er wurde für geisteskrank erklärt und überlebte nur dank der Intervention seiner Mutter. Nach dem Krieg konnte er seine Sehnsucht nach einem Ordenseintritt nicht verwirklichen und wirkte er Bergbauingenieur im Ruhrgebiet. Als die Zisterzienser von Heiligenkreuz 1988, „direkt vor seiner Nase“, das Kloster Stiepel in Bochum gründeten, erkannte er darin den Anruf Gottes. Ermutigt durch Abt Gerhard Hradil trat er im Alter von 70 Jahren in das Kloster ein, absolvierte das Studium und empfing 75-jährig die Priesterweihe. Gott gewährte ihm noch 9 Jahre des segensreichen Wirkens als Priester. Von den Mitbrüdern geliebt starb er am 18. November 2003 im Klausurgarten von Heiligenkreuz. Er ist im Kloster Stiepel begraben.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Auf Fels gebaut

Freude an Kirche und Glaube

Autor: Abt Maximilian Heim OCist
gebundene Ausgabe
258 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2014
ISBN 978-3-902694-67-6

Preis: 19,90 Euro

Inhalt:
Abt Maximilian Heim folgt nicht den trendigen Neuansätzen der Theologie der letzten Jahren . Sein Bemühen um Authentizität und Wahrheit der Glaubensverkündigung gilt dem „lebendigen Wasser des Lebens aus der reinen Quelle des Evangeliums“. Der Sammelband enthält Predigten und Aufsätze, die Abt Maximilian bei verschiedenen Gelegenheiten geschrieben oder gehalten hat. So beispielsweise bei der Verleihung des „Premio Ratzinger“ vor dem Heiligen Vater. Die Stärke dieses Buches liegt in der frischen, verständlichen und gleichzeitig theologisch tief fundierten Art und Weise der Texte. Abt Maximilian gibt konkrete und leicht verständliche Antworten auf drängende Gegenwartsfragen. Die „Kirchenlehrer“ der Gegenwart, die Päpste Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. und Johannes Paul II., kommen ausführlich zu Wort, daneben aber auch Theologen wie Bischof Klaus Hemmerle und nicht zuletzt die Dokumente des Zweiten Vatikanischen Konzils. So entstehen beim Leser neue Impulse, Inspirationen und Ideen für eine hoffnungsvolle Zukunft der Kirche im 21. Jahrhundert.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Reich werden auf die gute Art

Vermögenstipps eines Geistlichen

Autor: Altabt Gregor Henckel Donnersmarck
gebundene Ausgabe
192 Seiten
Edition a-Verlag: Wien 2014
ISBN:978-3-99001-085-3

Preis: 19,95 Euro

Inhalt: Die christliche Glaubenslehre ist nicht dazu da, Menschen reich zu machen, meint der ehemalige Top-Manager und spätere Abt des Zisterzienserklosters Heiligenkreuz, Gregor Henckel-Donnersmarck. Vielmehr ist sie dazu da, Menschen den Weg zu Gott zu zeigen. Würde ihn ein junger Mensch oder jemand, der in wirtschaftliche Not geraten ist, jedoch fragen, wie er Wohlstand oder sogar Reichtum erwerben kann, wüsste er dennoch, was er ihm zu sagen hätte. Damit beginnt Henckel-Donnersmarck sein Buch, in dem er Tipps zum ökonomischen Erfolg abseits des Mainstreams gibt. Er zeigt, welcher inneren Haltung es bedarf, um reich zu werden und über einen längeren Zeitpunkt auch zu bleiben, oder wie vermeintlich verstaubte christliche Tugenden den Vermögensaufbau begünstigen. Nebenbei entlarvt er die kapitalistischen Erfolgsregeln als Strategien einer sinnentleerten Gier-Gesellschaft, die ihre vordergründigen Ziele letztlich gar nicht erreicht.

Rezension Handelsblatt
Rezension Kurier
Rezension Die Presse
Rezension Wienerzeitung

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Sancta Crux 2012
Zeitschrift des Stiftes Heiligenkreuz

72. Jahrgang, Nr. 129

Herausgeber: Altabt Gerhard Hradil
Englisch-Broschur
213 Seiten
16,5 x 10,5 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2014
ISSN 1998-2437
ISBN 978-3-902694-60-7

Preis: 9,90[A]

Inhalt: Rückblick auf das 5-Jahres-Jubiläum des Papstbesuches ("Lustrum Papale") mit dem 70. Geburtstag von Altabt Gregor; Jahreschronik: Neues aus Stift und Hochschule; Interview mit Altabt Gregor; Pater Bernhard Vosicky: Maria Sieler und priesterliche Spiritualität; Kardinal Grocholewski: Grundsteinlegung der Hochschule; Pater Kilian Müller: Geistliches Schrifttum der frühen Zisterzienser; Frater Philemon Dollinger: Geistliche Lesung; Frater Moses Hamm: Beten; Frater Moses Hamm: Die Pilgermadonna von St. Lorenzen; Andrea Hackel: Sklavenskulpturen in Heiligenkreuz; Frater Moses Hamm: Heiligenkreuz und das ungarische Stift St. Gotthard; Katharina Laska / Christoph Egger: Mittelalterliche Bibliothek in Heiligenkreuz; Tünde Radek: Handschrift "Weltchronik" des Johannes de Utino (15. Jahrhundert) in Heiligenkreuz; Alois Haidinger / Franz Lackner: Katalog mittelalterlicher Hanschriften in Heiligenkreuz; Frater Moses Hamm: Das neue Denkmal am Badener Tor; Pater Markus Stark / Pater Roman Nägele: Romwallfahrt; Florian Wieninger: Dolce risonanza; Nachruf auf Pater Alberich Strommer - und vieles mehr.

Direkte und unkomplizierte Bestellung durch E-Mail an: bestellung(at)bebeverlag.at

_____________________________________________________

Mit Maria zu Jesus

Ein Bibelbilderbuch zum Vorlesen und Betrachten

Mit einem Vorwort von Christoph Kardinal Schönborn

Autor: Hinrich E. Bues
Bilder: Lore Dürr-Freckmann
Hardcover
Format 30,4 x 30,0
47 Seiten
17 Bildtafeln
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2014
ISBN: 978-3-902694-61-4

Preis: 17,90 Euro

Inhalt: "So kann und wird Gott Glauben schenken!", schreibt der Wiener Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn in seiner Empfehlung für dieses großfortmatige Bibelbilderbuch, mit dem Eltern, Großeltern, Lehrer oder Erzieher den Glauben leichter vermitteln können.
Die biblischen Bilder sind ausdrucksstark und schön zum Betrachten, die Texte eigenen sich vorzüglich zum Vorlesen am Kinderbett oder im Unterricht. zusammen mit der Mutter Jesu lernen die Kinder Jesus als besten Freund ihres Lebens kennen. Gemeinsame Gebete von Eltern und Kindern öffnen das Herz für den lebendigen Gott.

Rezension auf Kath.net hier.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Botschaft von Gottes Güte

lateinisch - deutsch

Band 1: Buch 1 und 2

Autor: Gertrud von Helfta
Lateinischer Originaltitel: Legatus divinae pietatis
Herausgeberin: Äbtissin Maria Hildegard Brem
Hardcover
Format 22,6 x 15,2
287Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2014
ISBN: 978-3-902694-57-7

Preis: 27,90 Euro

Inhalt: Die heilige Gertrud von Helfta (1256-1302), die große Mystikerin und hochbegabte Theologin aus Thüringen, hat mit ihrer zisterziensischen Spiritualität eine fast unglaublich zu nennende Wirkung in 700 Jahren entfaltet. Sie ist eine Evangelistin des Glaubens, die vom "Strom göttlicher Wonnen", von der Liebe Christi erfasst ist und die Menschen bis heute inspiriert. Ihre Botschaft von Gottes Güte ist keine Esoterik sondern biblisch und kirchlich verwurzelte Seelsorge am fragenden Menschen.

Herausgeberin und Werk: Dr. Maria Hildegard Brem ist Äbtissin der blühenden Zisterzienserinnenabtei Mariastern-Gwiggen in Vorarlberg. Es ist ihr ein Anliegen, die wertvollen mystischen Texte der mittelalterlichen Zisterzienserväter und -mütter dem heutigen Leser zugänglich zu machen. Sie legt das Hauptwerk Gertruds, das bisher unter dem Titel "Sendbote der göttlichen Liebe" kursierte, in einer völlig neuen deutschen Übersetzung vor. Als Titel hat sie "Botschaft von Gottes Güte" gewählt, weil dies dem lateinischen "Legatus divinae pietatis" weit mehr entspricht. Der "Sendbote" ist nämlich das Buch selbst, das sich zeitlos an alle Leser richtet, die sich von Gottes Güte berühren lassen wollen. Im diesem 1. Band sind die ersten beiden der insgesamt fünf Bücher des Legatus veröffentlicht. Die Gesamtausgabe ist auf 4 Bände angelegt.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Lauterkeit des Blicks

Unbekannte Materialien zu Romano Guardini

Autor: Romano Guardini
Herausgeberin: Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
Hardcover
Format 24,6 x 17,2
279 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2013
ISBN: 978-3-902694-52-2

Preis: 24,90 Euro

Inhalt: Romano Guardini legte bereits zu Beginn seiner akademischen Laufbahn in Bonn und Berlin den Boden für seine berühmten Vorlesungen, die leider in der Regel nicht erhalten sind. Doch neu aufgetauchte Mitschriften von 1922 bis 1927 erlauben nun erstmals einen Blick in die „Werkstatt“ des großen Lehrers, der die Welt christlich anzuschauen lehrte: „Es ist ein Blick, der eingebettet ist in das mir nahestehende Leben, näherstehend als alle Wissenschaften. Das eigentliche Ethos dieser Weltanschauung besteht in der Lauterkeit des Blicks. Es muß ein glutvoller Blick sein, doch getragen von einer schauenden Glut, nicht einer Glut des Tuns, denn diese trübt, nur die Glut des Schauens, der Liebe, ist klar.“ Abrundend kommen erstmals hinzu Aufzeichnungen von Josef Weiger aus Mooshausen, der seinen lebenslang besten Freund wunderbar porträtiert.

Herausgeberin: Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, geboren in der Oberpfalz/Bayern, Studium der Philosophie, Germanistik und Politischen Wissenschaft an der LMU München und der Univ. Heidelberg, Promotion und Habilitation an der LMU München; Ehrenpromotion in Theologie 1996; 1993-2011 Lehrstuhl für Religionsphilosophie und vergleichende Religionswissenschaft an der TU Dresden, seit 2011 Vorstand des Europäischen Instituts für Philosophie und Religion (EUPHRat) an der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz bei Wien.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Katholisch-Theologische Fakultäten zwischen
„Autonomie“ der Universität und kirchlicher Bindung

Herausgeber:
Zenon Kardinal Grocholewski, Friedrich Bechina, Ludger Müller, Martin Krutzler

Hardcover
Format 22,5 x 14,7
372 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2013
ISBN: 978-3-902694-65-2

Preis: 27,90 Euro

Inhalt: Die Arbeit des Theologen gleicht  der eines Seiltänzers: ein Gang zwischen Himmel und Erde auf dem Seil, das beide verbindet. Das Seil des Seiltänzers benötigt eine gewisse Spannung, ohne die es unmöglich ist, den Abgrund sicher zu überqueren und auf dem Seil das eine oder andere Kunststück zu vollbringen. Das „Seil“ des Theologen wird gehalten von der Spannung zwischen der Freiheit und Autonomie der universitären Wissenschaft und der kirchlichen Struktur und Bindung der Theologie selbst. Ohne diese Spannung gäbe es keine Theologie und der Sturz in den Abgrund wäre vorprogrammiert. Das Seil benötigt einen bestimmten  Grad an Schwingung und Flexibilität zugleich aber auch eine sichere Verankerung, um tragen zu können. Wahrheit, um die es dem Theologen geht, braucht Freiheit des Denkens, genauso wie die feste Verankerung im Glauben der Kirche.

Eine  im Jahr 2011  in der  Zisterzienserabtei  Stift Heiligenkreuz  im Wienerwald  abgehaltene  theologisch-kirchenrechtliche Tagung  widmete sich diesem Thema. Theologie ist gewiss nicht die einzige universitäre Wissenschaft, die eine Spannung zwischen der Freiheit als Anspruch der Suche nach Wahrheit und der Bindung an ihren Auftrag in der Gesellschaft aushalten und konstruktiv gestalten muss. Als erste der universitären Wissenschaften kann sie hier auch inspirierend  für die anderen wirken. Der vorliegende Sammelband, der bewusst über den Horizont der Theologie hinaus ein aktuelles hochschulpolitisches Thema aufgreift, ist nicht nur Zusammenfassung der Tagung, sondern zugleich Impuls für die Fortführung des dort begonnenen Dialogs.

Mit Beiträgen von: Zenon Kardinal Grocholewski, Friedrich Bechina, Ludger Müller,  Martin M. Krutzler, Sjur Bergan, Rudolf Stichweh, Christian Brandlhuber, Ingeborg Gabriel, Karlheinz Töchterle, Peter Schipka, Heinz Kasparovsky, Christine Perle, Bettina Perthold-Stoitzner, Alfred Hierold, Ulrich Rhode, Christoph Hegge, Christoph Kardinal Schönborn, Marianne Schlosser, Kurt Appel, Karl J. Wallner, Øystein Lund, Klaus Küng, Reinhard Knittel, Hans-Ferdinand Angel, Reinhold R. Grimm, Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Andreas Kowatsch.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Ich war arbeitslos, depressiv, am Ende!

Mein unglaublicher Weg zum Glauben an der Hand der Muttergottes

Autor: Kurt Zeinlinger
Paperback
Format 19,8x 12,1
96 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2013
ISBN: 978-3-902694-56-0

Preis: 7,90 Euro

Inhalt: Kurt Zeinlinger ist ein Wiener. Und er ist ein Original. Freilich: Der Lebensweg von Kurt Zeinlinger verläuft gar nicht so originell. Er ist einer von vielen, wo das Leben plötzlich zu zerbrechen droht. Nachdem alles ganz gut begonnen hat - Arbeit, Freunde, Ehefrau – geht es steil bergab. Alles wird dunkel, Abgründe öffnen sich. Doch dann kommt ein Licht…

Kurt Zeinlinger ist einer von vielen, die heute wieder zu Gott und zum Glauben zurückfinden. Er hat den Mut, seine kleine Geschichte weiterzuerzählen, weil in dem, was er erleben durfte, eine große Botschaft steckt: die Botschaft von Gott, der alle Dunkelheit in Licht verwandeln kann.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at


Die Deuteworte des Abendmahls im Kontext des Alten Testaments

Autor: Josef Zemanek
Paperback
Format 24,0 x 16,5
152 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2013
ISBN: 978-3-902694-51-5

Preis: 17,90 Euro

Inhalt: Die Eucharistie ist ein zentrales Geheimnis für Christen aller Bekenntnisse. Die grundlegenden Worte, mit denen Jesus das letzte Abendmahl feiert, sind aber im Neuen Testament nicht einheitlich überliefert, da schon früh liturgische Bearbeitungen eingesetzt haben. Daher wird hier der Frage nach der originären Textgestalt der vier neutestamentlichen Abendmahlsberichte nachgegangen, um die ursprüngliche Intention des Stifters zu analysieren. Ziel dieser Untersuchung ist es, die Worte Jesu unter Berücksichtigung des zeitgemäßen Sprachgebrauchs, der semitischen Sprachgesetze und des sozio-kulturellen Umfeldes des damaligen Judentums exakt zu analysieren. Durch ihren objektiven Blick auf die Ereignisse der „Heiligen Woche“ gibt die Studie auch einen Impuls zu einem vertieften ökumenischen Dialog über das Verständnis von Abendmahl und Eucharistie.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at


Zur Mitte der Theologie im Werk von Joseph Ratzinger / Benedikt XVI.

Herausgeber: Maximilian Heim / Justinus C. Pech
Verlag: Pustet
Regensburg 2013
211 Seiten
Deutsch
Abmessung: 2,21 x 13,9cm
Gewicht: 387g
ISBN-13: 9783791725451

Preis: 25,70[A], 24,90 [D]

Joseph Ratzinger / Benedikt XVI. hat sich im Laufe seines wissenschaftlichen Arbeitens mit fast allen Bereichen der  Theologie fundiert beschäftigt. Die Beiträge in diesem Buch nähern sich der Mitte der Schriften Benedikts XVI. aus unterschiedlichen Richtungen. Nach einer Einordnung des Werks Ratzingers in den theologisch-geistesgeschichtlichen Kontext, widmen sich namhafte Experten fundamentaltheologischen, christologischen, ekklesiologischen sowie konfessions- und inkulturationsbezogenen Fragestellungen.

Herausgeber:
Maximilian Heim, Dr. theol., geb. 1961, ist Abt der Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz und Großkanzler der PTH Benedikt XVI. in Heiligenkreuz.
Justinus C. Pech, Dr. rer. oec., Lic. theol., geb. 1973, ist Mönch der Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz und Dozent für Fundamentaltheologie an der PTH Benedikt XVI. in Heiligenkreuz.

Autoren u.a.: Maximilian Heim, Justinus C. Pech, Philippe Kardinal Barbarin, Rudolf Voderholzer, Stephan Otto Horn, Bernhard Körner, Peter Hofmann, Christoph Kardinal Schönborn, Helmut Hoping, Michael Kunzler, Michaela Christine Hastetter, Juan Antonio Martinez Camino SJ, Barthelemy Adoukonou.

Bestellungen einfach über bestellung@klosterladen-heiligenkreuz.at
____________________________________________________________

Die Klosterschätze des Stiftes Heiligenkreuz

Autor: David Haselmayer
Englisch-Broschur
200 Seiten
24,0 x 16 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2013
ISBN 978-3-902694-49-2

Preis: 12,90[A]

Seit der Gründung 1133 müssen die Heiligenkreuzer Mönche nicht nur aufwändig die riesige Klosteranlage erhalten, sondern sie haben auch den kulturellen Auftrag übernommen, eine Reihe wertvoller Kleinkunstwerke, die der Glaube im Laufe der Jahrhunderte geschaffen hat, zu behüten, beständig zu restaurieren und so der Nachwelt zu erhalten. Von den Kunstwerken kann man sich nichts kaufen, im Gegenteil: ihre Erhaltung kostet viel!

In akribischer Recherche hat David Haselmayer nicht nur die Geschichte dieser Pretiosen erforscht, sondern darüber hinaus umfangreiches Bildmaterial gesammelt. So werden viele der „Klosterschätze des Stiftes Heiligenkreuz“, die bisher kaum bekannt waren, in diesem Bildband der Öffentlichkeit präsentiert. Unter ihnen auch so geistliche Schätze wie etwa die große Kreuzreliquie, die Herzog Leopold V. den Mönchen 1188 anvertraute. Oder der Dorn aus der Dornenkrone Christi, welchen der heilige König Ludwig kurz vor seinem Tod 1246 dem letzten Babenberger, Friedrich II. dem Streitbaren, schenkte.

Die Mönche freuen sich über diese Veröffentlichung, denn die sogenannten „Klosterschätze“ werden auch heute beständig für den Gottesdienst verwendet, für den sie geschaffen worden sind. Durch dieses Buch können sie nun besser beachtet und tiefer geschätzt werden.
____________________________________________________________

Die Weltwirtschaftskrise

Lösungsansätze aus christlich-ethischer Sicht

Herausgeber: Herbert Pribyl
Paperback
Format 24,0 x 16,5
331 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2013
ISBN: 987-3-902694-50-8

Preis: 15,90 Euro

Inhalt: Seit dem Jahre 2007 befindet sich die Weltwirtschaft in einer schweren und bis heute nicht überwundenen Krise. Täglich werden die Menschen mit unterschiedlichsten Aspekten und Erklärungen dieser Krise konfrontiert. Vom 25. bis 26. November 2010 setzte sich eine Internationale Tagung an der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz mit diesem Thema auseinander. International bekannte Experten aus Ökonomie und Politik, aus Philosophie und Theologie geben ihre Analysen und Lösungsvorschläge aus christlich-ethischer Sicht.

Autoren: Erich W. Streissler, Jörn Guido Hülsmann, Gregor Hochreiter, Armin Schmidt, Günter Bergauer, Harald Tripp, Michael Landau, Franz Gassner, Elmar Nass, Christian Müller, Herbert Pribyl, Stefan Lakonig, Rainer Schubert, Gregor Henckel Donnersmarck, Johannes Graf, Josef Spindelböck, Peter Schallenberg.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at


Ein Stück vom Himmel

Ermutigungen für Christen

Autor: Pater Karl Wallner
Hardcover
Format 20,5 x 22,6
117 Seiten
St. Benno Verlag: Leipzig 2013
ISBN: 9783746236506

Preis: 14,95 Euro

Inhalt: Dem junggebliebenen Pater Karl Wallner vom Stift Heiligenkreuz nimmt man sein Alter kaum ab. Mit seiner frischen, mitreißenden Art begeistert er seit Jahren besonders junge Menschen für Glaube und Kirche. Wie nur wenigen gelingt es ihm, authentisch und für jedermann verständlich, zentrale Glaubensinhalte in Worte zu fassen. Er gehört heute zu den wichtigsten deutschsprachigen christlichen Autoren.

Autor: P. Dr. Karl Wallner ist Zisterzienser und Rektor der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz. Neben seiner Tätigkeit als Professor für Dogmatik und Sakramententheologie ist er mit Hingabe Jugend- und Studentenseelsorger.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at


Ruhen im Geist

Charismatische Phänomene in der Kontroverse

Autor: Wolfgang Gottfried Buchmüller
Paperback
Format 16,9 x 11,7
88 Seiten
DANIELIS-Verlag 2013
ISBN: 978-3-936004-09-0

Preis: 5,20 Euro

Inhalt: Wie sind ekstatische Harmonie und vor allem das Ruhen im Geist einzuordnen? Dieser Frage geht der Autor im Stift Heiligenkreuz nach und vergleicht heutige Phänomene mit der Überlieferung. Kirchenlehrer und Mystiker (Augustinus, Bernhard von Clairvaux) kommen ebenso zu Wort wie der bekannte päpstliche Prediger Raniero Cantalamessa. Sachlich und gut recherchiert!

Der Autor versucht, das Phänomen einzuordnen, indem er Texte verschiedener Heiliger zum Vergleich heranzieht und gleichzeitig auch zeitgenössische Stimmen zu Wort kommen lässt, vor allem jene, die selbst Erfahrungen mit dem "Ruhen im Geist" sammeln konnten.
________________________________________________________________

 


Historia Sanctae Crucis

Beiträge zur Geschichte von Heiligenkreuz im Wienerwald 1133-2008

Autor: Werner Richter
708 Seiten
543 historische Bilder
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2011
ISBN 978-3-902694-12-6

Preis: 69,90 Euro
Vorbestellung unkompliziert über bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at

Werner Richter, seit 2013 Professor, langjähriger Museumsdirektor des Stiftes Heiligenkreuz im Wienerwald, hat mit sachkundiger Akribie historische Daten und Fakten gesammelt und ausgewertet. Dabei behandelt er nicht nur das Stift, sondern auch das Dorf, die Pfarre, Persönlichkeiten, die am Ort gewirkt haben, und vieles andere mehr! Die Querschnitte durch über 900 Jahrhunderte, die in den 54 Beiträgen gesammelt sind, sind nicht nur informativ, sondern auch unterhaltend und spannend. Eine „Richter-Skala“ für die lange Geschichte von Heiligenkreuz.Zudem hat der Autor 543 historische Ansichten und alte Fotografien – meist aus seinem eigenen Fundus – zur Verfügung gestellt, von denen viele noch nie veröffentlicht wurden.

Die „Historia Sanctae Crucis“ ist ein Eckstein für die zukünftige Geschichtsforschung. Werner Richters Beiträge zur Geschichte von Heiligenkreuz sind eine wichtige Dokumentation über einen Ort, der seit 1133 eines der bedeutendsten geistigen und kulturellen Zentren Österreichs darstellt.Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at


Dom Prosper Guéranger 1805-1875

Ein Mönch im Dienst für die Erneuerung der Kirche

Autor: Guy-Marie Oury
Übersetzung: Wilhelm Hellmann
Hardcover
Format 22,5 x 15,1
670 Seiten
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2013
ISBN: 978-3-902694-54-6

Preis: 29,90 Euro

Der Benediktinerabt Dom Prosper Guéranger (1805-1875), dessen Seligsprechungsprozess zügig voranschreitet, ist eine der eindrucksvollsten Reformpersönlichkeiten der katholischen Kirche. Dabei wollte er nichts anderes sein als „ein Mönch im Herzen der Kirche“, wie der französische Titel dieses Buches lautet.

In der schweren Zeit nach der Französischen Revolution gelang es ihm, in der Abtei Solesmes das Klosterleben 1833 wieder zu erwecken und folglich den verbotenen Benediktinerorden 1837 neu zu begründen. Dom Guéranger begeisterte sich und seine Mönche für den Gregorianischen Choral, setzte das Römische Messbuch in Frankreich durch und bereitete mit seinen Schriften den Weg für die Dogmenverkündigung von 1854 (Unbefleckte Empfängnis) und 1870 (Päpstlicher Primat).

Guérangers Einsatz für die monastische und liturgische Erneuerung war von heftigen Kämpfen und bittersten Anfeindungen überschattet. Selbst viele Bischöfe standen ihm ablehnend gegenüber, sodass oft der Papst seine einzige Stütze war. Pius IX. (1846-1878) würdigte die Lebensleistung des Reformabtes in einem persönlichen Breve.

Was ist heute aus Solesmes geworden? Die Abtei, hübsch an der Sarthe gelegen, ist ein weltbekanntes Zentrum benediktinischer Spiritualität, das seine geistlichen Schriften und gregorianischen Gesänge in die ganze Welt verbreitet. Mit Ehrfurcht und Stolz nennen die Mönche von Solesmes den Namen ihres Wiederbegründers Dom Guéranger und hoffen auf seine baldige Seligsprechung.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at


Erkenntnis von Personsein

Überlegungen zum Mysterium der "Person"

Autor: Raphael E. Bexten
Paperback
Format 16,4 x 24,0
250 Seiten
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2013
ISBN: 978-3-902694-45-4

Preis: 19,90 Euro

Bei der Frage nach der Erkenntnis von Personsein habe ich versucht, das eigentlich Selbstverständliche philosophisch zu „ergründen“. Dabei geht es um eine entscheidende Frage unseres Menschseins. Wenn es im Hohenlied Salomos heißt „Mein Geliebter ist mein, und ich bin sein“ (Hld 2,16), so drückt damit die Liebende ihre Liebe zum Geliebten aus. Diesen „Urausdruck“ der Liebe zwischen Mann und Frau bringt auch der anonym gebliebene Dichter im bekannten ersten überlieferten deutschen Liebesgedicht zum Ausdruck: „Dû bist mîn, ich bin dîn. / des solt dû gewis sîn. / dû bist beslozzen/ in mînem herzen, / verlorn ist das sluzzelîn: / dû muost ouch immêr darinne sîn.“

Wie könnte aber ein Mensch einen anderen lieben, wie könnten sich Mann und Frau in der ehelichen Liebe einander ganz schenken, wenn der Liebende sich nicht ganz sicher sein dürfte, dass der Geliebte bzw. die Geliebte auch wirklich ein „Jemand“, eine menschliche Person ist, die geliebt werden kann und nicht ein „Etwas“, das vorgibt ein Jemand zu sein, aber in Wirklichkeit nicht mehr als ein Stück bloße Materie ist?

Raphael E. Bexten

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at


Kirchliche Verlobung

Reflexionen und Impulse

Herausgeber: Michael Wladika / Günter Danhel
Paperback
Format 14,2 x 22,0
162 Seiten
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2012
ISBN: 978-3-902694-44-7

Preis: 9,90 Euro

Das Internationale Theologische Institut (ITI Trumau) veranstaltete 2012 gemeinsam mit dem Institut für Ehe und Familie (IEF Wien) einen eigenen Studientag zum Thema „Verlobung“, um einer breiteren Öffentlichkeit die vielfältigen Aspekte und Bedeutungen der Verlobung wieder mehr ins Bewusstsein zu bringen.

„Warum Verlobung? Wenn zwei Menschen sich finden, wollen sie gemeinsam ihr künftiges Leben gestalten und füreinander ganz da sein.
Der erste Schritt dazu ist die Verlobung. Sie ist das erste Versprechen zweier sich liebender Menschen, künftig ganz füreinander da zu sein. Die Verlobungszeit dient also als Vorbereitung auf eine geglückte Partnerschaft, Ehe und Familie.
Es ist bemerkenswert, dass das Interesse und die Initiativen zur Vorbereitung auf das Sakrament der Ehe vielfach zunehmen, um auf die damit verbundenen Fragen entsprechende und angemessene Antworten zu geben.“

Christoph Kardinal Schönborn
Erzbischof von Wien

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at

______________________________________________________



Es begann mit einer Träne...

Leben und Schriften der heiligen Camilla Battista von Varano OSC

Herausgeber: P. Gottfried Egger OFM
Hardcover
Format 14,9 x 22,5
456 Seiten
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2012
ISBN: 978-3-902694-36-2

Preis: 29,90 Euro

Ein Autorenteam vorwiegend franziskanisch-klarianischer Provenienz bietet in diesem Buch die erste deutsche Übersetzung des Gesamtwerkes der im Oktober 2010 von Papst Benedikt XVI. in Rom heiliggesprochenen Klarisse Camilla Battista von Varano (1458-1524) aus den Marken in Mittelitalien.

Den Leser erwartet eine umfassende, aktuelle Hinführung zu Leben und Spiritualität dieser mutigen „Abenteurerin“ Gottes, die als adelige Prinzessin aus einem der prunkvollen mittelitalienischen Renaissancehöfen des ausgehenden 15. Jahrhunderts nicht nur die ehrgeizigen Heiratspläne ihres Vaters zu durchkreuzen versteht und einen „Exodus“ in die „Wüste“ das Klarissen-Reformklosters von Urbino durchführt, sondern als arme Klarisse von Camerino später sogar den mörderischen Nachstellungen kirchlicher Truppen in den Wirren der Borgia-Papst-Politik gegen ihre Sippe zu entkommen weiß.

Dass ein Leben hinter Klostermauern keineswegs von der Teilnahme an den Ereignissen der Zeit „dispensiert“, dass ein radikales Hingegebensein an Gott keineswegs vom Dienst am konkreten Leben entbindet, das bezeugt jede Zeile dieses großartigen Zeugnisses gelebter Christusnachfolge bis hin zur letzten Konsequenz der Identifizierung mit dem Armen Gekreuzigten und seiner Armen Mutter.

In den Fußspuren der heiligen Klara von Assisi hat die in unseren Breiten kaum bekannte Klarisse der franziskanischen Observanz aus kontemplativer Begnadung heraus so genannte „Gelegenheitsliteratur“ verfasst, die nicht nur das Vokabular der Herz-Jesu-Mystik vorwegnimmt, sondern auch die Erfahrung der „Dunklen Nacht des Geistes“ – wenn auch nicht mit einer Systematik wie bei Johannes vom Kreuz – beispielhaft durchbuchstabiert.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at
______________________________________________________



Deus Meus, Amor Meus - Mein Gott, Meine Liebe

Florilegien aus den Hohelied-Predigten des Bernhard von Clairvaux (1990/91-1153)



Autor: Bernhard Kirchgessner
Mit einer Neuübersetzung von Ludger Schwienhorst-Schönberger
und einer theologischen Einführung in die Cantica Canticorum
Paperback
Format 17,7 x 10,9
118 Seiten
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2012
ISBN: 978-3-902694-48-5
Preis: 5,90 Euro

Wer die 99 kurzen Texte dieses Büchleins betrachtend erwägt und um deren Urheberschaft nicht weiß, wird kaum vermuten, dass der Autor vor mehr als 850 Jahren gelebt und als Mönch, Abt und Prediger segensreich gewirkt hat. Diese Florienlegien sind kleine Texte aus den zeitlos aktuellen Gedanken der 86 Hoheliedpredigten des heiligen Bernhard von Clairvaux (1090/91-1153). Wie die Biene von Blüte zu Blüte fliegt und aus ihr den Nektar saugt, der später zum Honig wird, so sollen diese geistlichen Blüten des "honigfließenden Lehrers" Bernhard das geistliche Leben des Lesers versüßen, damit er selbst zum "doctor mellifluus" werde.

Dr. Bernhard Kirchgessner ist seit 2002 Domvikar, Leiter von spectrumKIRCHE, dem Exerzitien- und bildunghaus auf Mariahilf, des Diözesanen Zentrums für Liturgische Bildung DZLB und der KünsterSeelsorge der Diözese Passau. 2008 wurde er von Papst Benedikt XVI. zum Monsignore ernannt.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at
______________________________________________________

"Leidenschaft und Fülle, Maß und Gleichgewicht"

Neun Versuche über Frauen

Autor: Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
Hardcover
Format 12,4 x 20,4
239Seiten
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2012
ISBN: 978-3-902694-39-3

Preis: 16,90 Euro

Nach vielen ideologischen Engführungen wird das Thema "Frau" hier wieder neu buchstabiert: mit Hilfe anschaulicher Gesichter. Denn die Frauenbewegung hat zu lange das Thema Transzendenz ausgespart und damit ein verkürztes Selbstverständnis von Frau gepflegt. Es ist an der Zeit, den Radius weiter zu spannen. Es ist nämlich vor allem die Beziehung zum Heiligen, die Frauen aus ihrem gesellschaftlich abgestützten Tätigkeitsraum löst. So sind die vorgelegten Porträts höchst unterschiedlich von Spiritualität = Geisterfahrung geprägt.

Aus Emanzipation und verteidigtem Rollenglück wird dann (Selbst-) Verschwendung, Überfluß, Hingabe, auf der anderen Seite aber neues Maß, Gleichgewicht, Fassung.

Dies zeigen die Porträts so unterschiedlicher Frauen wie Elisabeth von Thüringen, Maria Ward, Rosa Flesch, Gertrud von le Fort, Simone Weil, Margarete Dach; dieselbe Spannung zeigt sich in der Mariendichtung, vor allem bei Rilke, in den Entwürfen Teilhards de Chardin und Romano Guardinis.

Mit solchen Erfahrungen wird die geistvolle, geistgeführte Geschichte von Frauen geschrieben.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at
______________________________________________________



Kirche tut gut

Frische Antworten auf die Fragen des Lebens

Autor: Pater Karl Wallner
gebunden
Format 20,8 x 12,5
128 Seiten
St. Benno-Verlag:
Leipzig 2012
ISBN: 978-3-7462-3458-8

Preis: 7,95 Euro

Die Kirche hat Menschen von heute eine ganze Menge zu bieten, da ist sich Pater Karl Wallner sicher. Denn Gott ist es ja, der durch sie Menschen berühren und stärken möchte. Der Zisterzienserpater weiß, wie man junge Menschen heute für den Glauben begeistert, weil er selbst ein Begeisterter ist. Zur monatlichen Jugendvigil im Stift Heiligenkreuz ist die Kirche regelmäßig überfüllt. Seine Glaubensfreude wirkt auch in diesem Buch, das flott dahingeschrieben ist, ansteckend. Es ermutigt Christen, ich ungezwungen, natürlich und selbstbewusst als Teil der Kirche wahrzunehmen und daraus Kraft und Lebensfreude zu schöpfen.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at

______________________________________________________



Der Zölibat

Eine theologische Neubegründung

Autor: Klaus Berger
Kartoniert
Format 12,1 x 19,8 cm cm
99 Seiten
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2012
ISBN: 978-3-902694-46-1

Preis: 9,90 Euro

Immer wieder wird lautstark die Abschaffung des Zölibats gefordert. Sogar im Kirchenvolk ist der Eindruck entstanden, als behindere die Ehelosigkeit der Priester die Zukunftsfähigkeit der Kirche.

Klaus Berger greift mit Sachkenntnis und Nüchternheit das heißeste Thema der heutigen Kirchendiskussion auf und kommt zu überraschenden Ergebnissen: Er weist nach, dass der Zölibat keineswegs eine willkürliche Anordnung ist, sondern ein wesentlicher Bestandteil der christlichen Botschaft selbst: Die Ehelosigkeit „um des Himmelreiches willen“ (Mt 19,12) wurzelt tief im Wesenskern des christlichen Gottesbildes: in der Ehe, die Gott mit seinem Volk eingehen will.

Berger entwickelt nicht nur ein spannendes Plädoyer für den Zölibat, sondern gibt auch praktische Anregungen, wie der Zölibat stärker als ein Zeichen der Hoffnung gelebt und begriffen werden kann.

Nach dem exegetischen Befund ist der Zölibat der Jünger Christi ein Teil der christlichen Verkündigung selbst, denn er übersetzt die Kunde von dem Gott, dem man mit ganzer Liebe anhangen soll, ins konkrete Leben: Der Priester ist nicht bloß Prediger über die Lehre Jesu, sondern er ist Nachahmer von dessen Lebensstil und Zeuge seines Lebensgeschicks.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at
______________________________________________________



Das erlösende Lamm

Das Pascha-Mysterium in den Enzykliken Johannes Pauls II.

Autor: Jérémie Bono
Englisch-Broschur
282 Seiten
21,0 x 14,0 cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2012,
978-3-902694-42-3

Preis: 15,90 Euro

Inhalt:  Jesu Tod und Auferstehung ereignen sich nicht zufällig zum jüdischen Paschafest in Jerusalem: Im „Pascha“ (deutsch: Ostern) gedachten die Juden ihrer Rettung aus der Knechtschaft Ägyptens durch die Schlachtung eines Lammes und den Verzehr von ungesäuertem Brot. Der Leidenstod Christi, des „Lammes Gottes“, am Kreuz und seine Auferweckung von den Toten sind der zentrale Inhalt des christlichen Glaubens an eine von Gott inmitten der menschlichen Geschichte gewirkte Erlösung.
Das II. Vatikanische Konzil (1962-1965) verwendet daher den Begriff „Pascha-Mysterium“ als Synonym für „heilsgeschichtliche Erlösung“. Papst Johannes Paul II. (1920-2005) hat diesen Begriff aufgegriffen und theologisch vertieft. Es ist erstaunlich, wie intensiv er sich in seinen lehramtlichen Schreiben mit dem österlichen Erlösungsgeheimnis auseinandersetzt.
Der Autor geht in seiner Quellenstudie über das „Pascha-Mysterium“ dem Denken von Johannes Paul II. nach und legt dessen Zentrum frei. Er gibt dem Leser einen konzentrierten Durchblick durch die Grundanliegen des seligen Papstes, der am Anfang seines Pontifikates sagte: „Habt keine Angst! Öffnet, ja reißt die Tore weit auf für Christus! Öffnet euch seiner rettenden Macht!“

Autor: Jérémie Bono ist Priester der Erzdiözese Wien. Er wurde 1974 in Besançon  (Frankreich)  geboren. Im Rahmen des Studiums der Geschichte lernte er im Jahr 2000 Wien kennen. 2002 schloss er sich der „Gemeinschaft vom Lamm“ an und trat 2004 in das Wiener Priesterseminar ein. 2008 empfing er die Priesterweihe durch Kardinal Christoph Schönborn.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at
______________________________________________________

So bin ich Gott begegnet

Autorin: Hellmut Laun
herausgegeben, erweitert und kommentiert
von Weihbischof Andreas Laun
Kartoniert
208 Seiten
19,8 x 12,1 cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2012,
978-3-902694-43-0

Preis: 9,90 Euro

Inhalt:  "1981 erschien die erste Auflage dieses Buches, in dem mein Vater Hellmut Laun (1912-1981) seinen ungewöhnlichen Weg zu Gott und in die katholische Kirche erzählt. Im Lauf der Jahre wurde es in viele Sprachen - Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Ungarisch, Tschechisch, Serbokroatisch, Holländisch, Norwegisch und Polnisch - übersetzt.
Dabei wollte mein Vater lange Zeit jene übernatürlichen Erlebnisse, die zur Konversion führten, nicht preisgeben. Schon in den 1970er Jahren ermutigte ihn etwa Franz Kardinal König, darüber zu schreiben, - freilich erfolglos. Schließlich übernahm ich es als sein Sohn, auf die Niederschrift seiner Erfahrungen zu drängen. Angesichts der beginnenden Krise der Kirche ließ er sich endlich von der Notwendigkeit überzeugen. Das Erscheinen des Buches durfte mein Vater freilich nicht mehr erleben. Er starb am 25. Jänner 1981, dem Fest der Bekehrung des Apostel Paulus.
Diesen Bericht einer außergewöhnlichen Bekehrung haben bis heute viele tausende Menschen gelesen, immer wieder sprechen mich Menschen auf das Buch an, dankbar und begeistert."
+ Andreas Laun
Weihbischof von Salzburg

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at
______________________________________________________

Passion für die Priester

Die besondere Sendung der Marthe Robin

Autorin: Theresia Westerhorstmann
Vorwort: Paul Josef Kardinal Cordes
Kartoniert
232 Seiten
19,8 x 12,1 cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2012,
978-3-902694-38-6

Preis: 9,80 Euro

Inhalt: Marthe Robin lebte von 1902 bis zu ihrem Tode 1981 in Châteauneuf, einem kleinen südwestfranzösischen Dorf. Seit ihrem 18. Lebensjahr war sie durch eine schwere Krankheit ans Bett gefesselt. 30 Jahre lang erlebte sie Freitag für Freitag die Passion Jesu. Ihre tiefe Spiritualität, verbunden mit humorvoller Nüchternheit und Bodenständigkeit, zog die Menschen mit der Zeit in Scharen an.
Mehr als 100.000 kamen zu ihr, um Rat, Trost und Hilfe zu erfahren.
Ihre offensichtliche Berufung zur Aufopferung für die Priester ließ auch mehr als 600 Priester, Bischöfe und andere hochgestellte kirchliche Würdenträger ihren Rat suchen und um ihr Gebet und ihre Hilfe bitten. Hingabe bringt Frucht. Zusammen mit einem Priester gründete sie die „Foyers de Charité“, ein weltweites Werk der Evangelisierung.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at
______________________________________________________

Guerric von Igny - Worte von Feuer

Mystagogische Ansprachen

Herausgeber: Wolfgang Buchmüller
Paperback
454 Seiten
20,0 x 13,0 cm
EOS-Verlag:
St. Ottilien 2012,
ISBN: 978-3-8306-7551-8

Preis: 24,95 Euro

Inhalt: Zu den zisterziensischen Autoren der ersten Generation zählt der französische Abt Guerric von Igny (um 1070/80 bis 1157). Als direkter Schüler des Bernhard von Clairvaux gilt er als einer der Hauptvertreter der „monastischen Theologie“. In seinen hier veröffentlichten 54 Predigten deutet er lebendig und einfallsreich die Heilsereignisse des christlichen Festkalenders.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at
______________________________________________________

Die Heilige Messe lateinisch - deutsch

Der Messritus der Römisch-Katholischen Kirche

Bearbeitet von Pater Karl Wallner und Frater Timotheus Werz
Kartoniert
103 Seiten
21,0 x 14,8 cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2012,
978-3-902694-33-1

Preis: 6,90 Euro;

Inhalt: Das 2. Vatikanische Konzil (1962-1965) wünscht ausdrücklich, dass die Gläubigen die ihnen zukommenden Teile der Messe auch lateinisch miteinander sprechen oder singen können: "Konstitution über die heilige Liturgie „Sacrosanctum Concilium“ Nr. 54. Auch nach dem Wunsch des Konzils ist das Latein die Liturgiesprache der katholischen Kirche.

Der vorliegende Übersetzungsbehelf, der von den Mönchen der Zisterzienserabtei Heiligenkreuz im Wienerwald nach dem Messbuch Pauls VI. erstellt wurde, beinhaltet den Messritus der katholischen Kirche in der ordentlichen Form. Auf der linken Seite finden sich die lateinischen Texte, auch in Choralnoten gesetzt, auf der rechten Seite die zugehörige Übersetzung.

Im Anhang findet sich die "Missa de Angelis", das schlichte Ordinarium II des Kyriale Cisterciense, das Credo III. des Graduale Romanum; außerdem noch 40 ausgesuchten deutsche Liedern.

Dieses stilvolle Buch möchte dem Auftrag des 2. Vatikanischen Konzil gerecht werden und die Gläubigen ermutigen, den Messritus der katholischen Kirche neu zu entdecken und inniger an den Mysterien teilzunehmen.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)bebeverlag.at
______________________________________________________

Sancta Crux 2011

Zeitschrift des Stiftes Heiligenkreuz

72. Jahrgang, Nr. 128

Herausgeber: Altabt Gerhard Hradil
Englisch-Broschur
233 Seiten
16,5 x 10,5 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2012
ISSN 1998-2437
ISBN 978-3-902694-40-9

Preis: 9,90[A]

Inhalt: Bericht über die Abtsweihe von Abt Maximilian Heim; Bericht über die Verleihung des "Premio Ratzinger" an Abt Maximilian Heim; Jahreschronik des Stiftes Heiligenkreuz 2011/2012; Hommage an de niederösterreichischen Künstler Karl Steiner; Bericht über die Hochschule Heiligenkreuz 2011; historisch-archäologische Beiträge über das Zisterzienserweingut Freigut Thallern; Bericht über den Verkauf von Königshof 1912, und vieles andere mehr... 

Direkte und unkomplizierte Bestellung durch E-Mail an: bestellung(at)bebeverlag.at

_____________________________________________________

Vom Logos gestimmt -
Polyphonie einer Hochschule

Ergebnisse der Tagung „Kraft des Wortes – Kraft des Logos“
der Philosophisch-Theologischen Hochschule
Benedikt XVI. Heiligenkreuz am 20./21. November 2009

Herausgeber: Huscava Ewald / Schnider Andreas / Stigler Norbert
Kartoniert
158 Seiten
19,8 x 12,2 cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2012,
ISBN 978-3-902694-41-6

Preis: 5,90

Inhalt: Die Hochschule Heiligenkreuz wurde 1802 gegründet, seit 1976 ist sie staatlich anerkannt, seit 2007 ist sie eine selbständige Hochschule päpstlichen Rechtes und trägt den Namen des Theologenpapstes Benedikt XVI., der dem Stift und der Hochschule am 9. September 2007 persönlich einen Besuch abstattete.

Am 20./21. November 2009 veranstaltete das Institut für Pastoraltheologie eine erfolgreiche Tagung unter dem Titel „Kraft des Wortes – Kraft des Logos“. Diese Tagung, an der alle Lehrenden und Studierenden teilnahmen, diente der Selbstreflexion: Zwei Jahre nach der Erhebung zur Hochschule päpstlichen Rechtes und unmittelbar nach Inkrafttreten der „Bologna-Studienpläne“ mit 1. Oktober 2009 diente die Tagung dem absichtslosen Innehalten und hoffnungsschöpfenden Durchatmen.

Die von externen Beobachtern begleitete Tagung war eine wichtige Stufe auf dem Weg in die Zukunft des Studienortes Heiligenkreuz, sodass deren Ergebnisse es wert sind, der Nachwelt überliefert zu werden.
______________________________________________________

Fasten find' ich gut

7 Wochen für die Seele

Autor: Pater Karl Wallner
Taschenbuch,
10,5 x 16,5cm
96 Seiten,
mit zahlreichen farbigen Abbildungen
St. Benno Verlag: Leipzig 2012
ISBN: 978-3-746228-59-4

Preis: 5,00

Inhalt: Das kleine Büchlein möchte Ihnen eine Anleitung für die 7 Wochen der Fastenzeit geben: "Wir spüren doch alle, dass wir Veränderung und Verbesserung in unserem Leben brauchen." Pater Karl Wallner OCist spricht aus, was viele Menschen zur Fastenzeit bewegt.
In diesem Buch begleitet Sie der bekannte Bestsellerautor aus dem Stift Heiligenkreuz durch die Fastenzeit. Mit alltagstauglichen Tipps und einem Gebet für jede der 7 Wochen ermutigt er dazu, diese Zeit der Erneuerung zu nutzen, damit Sie zu Ostern ein besonders fröhliches "Halleluja" singen können.

______________________________________________________

Als Glaubende sehen und verstehen

Band 2 der Schriftenreihe des Auditoriums Kloster Stiepel

Herausgeber: Maximilian Heim
Kartoniert
236 Seiten
16,5 x 24,0 cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2012,
ISBN 978-3-902694-37-9

Preis: 17,90

Inhalt: "Der zweite Band der akademischen Vortragsreihe 'Auditorium Kloster Stiepel' richtet sich an all jene Menschen, die den Sinn des Glaubens anfragen, die im Glauben stehen und diesen tiefer ergründen wollen. Der denkende Mensch wird von diesen Fragen berührt, insbesondere in einer Welt, die zu verrohen droht. Die zahlreichen Facetten katholischen Glaubens, die von der Anfrage an die Wirtschaftsethik über die Kulturträgerschaft, den interreligiösen Dialog bis hin zur Spiritualität gehen, werden aufgezeigt. Das Spektrum der Beiträge in diesem Band gibt eine Einführung wie auch einen tiefer gehenden Einblick, der zum besseren Verständnis führt sowie auch Orientierungshilfe sein kann. Allen Lesern wünschen wir, dass sie aus den Beiträgen das Sehen und Verstehen vertiefen können."
Abt Dr. Maximilian Heim OCist

Inhalt hier.
______________________________________________________

The Illustrated Guide to Stift Heiligenkreuz in the Vienna Woods

Autor: Pater Karl Wallner
Translation: Pater Alcuin Schachenmayr
Englisch-Broschur
168 Seiten
24,0 x 16 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2012
ISBN 978-3-902694-31-7

Preis: 17,90[A]

The abbey Stift Heiligenkreuz in the Vienna Woods is known far beyond our local borders. Heiligenkreuz was founded in 1133 by Leopold III, a member of the Babenberg dynasty and a saint. It has been a living monastery ever since. Stift Heiligenkreuz is only 15 kilometres from the edge of Vienna and easily reachable via highway A21. Despite the proximity to cosmopolitan Vienna, the monastery lies in a peaceful and secluded valley in the Vienna Woods, surrounded by gently rolling hills and forests of beech and fir. The monks welcome visitors and guests, and the more than 100,000 tourists who visit the abbey every year! Here you can see all the major architectural styles and artistic movements of the last 900 years. You can visit the grave of the man who kidnapped Richard the Lionheart. And you can breathe in the incense-scented air in the light-drenched abbey church and marvel at the dancing skeletons in the Chapel of the Dead.

But most of all, Heiligenkreuz is no dusty museum: it is a living and vibrant monastery. Monks live and work here, and we pray the Divine Office every day for the people of the 21st Century. That means that you can hear the monks singing Gregorian chant here, you can attend Mass, you can pray and you can make confession. As it says on our website www.stift-heiligenkreuz.at: Stift Heiligenkreuz is the mystical heart of the Vienna Woods, a harmony of nature and culture, a union of the medieval and the baroque, a symphony of history and spirituality. This guide is writen by an monk. It is an invitation to you: Come and see! 
____________________________________________________________

Karl Steiner (1902-1981)
Ein Künstler als Visionär

Von der Avantgarde zur prophetischen Moderne

Autor: Wolfgang Buchmüller
Englisch-Broschur
85 Seiten
20,0 x 15,0 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2011
ISBN 978-3-902694-34-8

Preis: 7,90 [A]

Inhalt: Der aus einer Arbeiterfamilie in Neunkirchen in Niederösterreich gebürtige Karl Steiner kam nach einer Schlosserlehre 1924 an die Wiener Kunstgewerbeschule, die damals das Zentrum der avantgardistischen Bewegung des „Wiener Kinetismus“ war. Steiner war einer der ersten Österreicher, die abstrakte Plastiken schufen, wofür er in Paris mit einem „Grand Prix“ ausgezeichnet wurde. In Österreich wurden seine Werke freilich als zu revolutionär empfunden; so wurde etwa ein Totentanz-Fresko in Neunkirchen „überhängt“. Die Machtübernahme der Nazis 1938 brachten Steiner nicht nur Verhaftung und Gewalt durch die Gestapo ein, sondern gaben ihm auch den Anstoß, nach einer tragfähigen spirituellen Lebensbasis zu suchen. Geistige Heimat fand er im Stift Heiligenkreuz, wo Abt Karl Braunstorfer (1895-1978) dem Künstler ab 1945 großzügig die Möglichkeit bot, sein künstlerisches Talent auf vielfältige Weise zu entfalten. Karl Steiner war der am meisten gefragte niederösterreichische Künstler der 1950er und 1960er-Jahre. Er starb 1981. Nach diversen Ausstellungen (1981: Brest und Paris, 1992: NÖ Landesmuseum in Wien) fand anlässlich des 30. Todestages von Karl Steiner 2011 im Stift Heiligenkreuz eine Ausstellung statt, die sich vor allem dem religiös-inspirierten Oeuvre des bedeutenden niederösterreichischen Künstlers widmete. Vieles davon wird hier dokumentiert.

Direkte und unkomplizierte Bestellung durch E-Mail an: bestellung(at)bebeverlag.at
_____________________________________________________

Sieben mal sieben Gedanken für Sinnsucher

von Pater Karl Wallner

Autor: Pater Karl Wallner
Hardcover
112 Seiten
11,5 x 16,5 cm
Residenz-Verlag
St. Pölten - Wien 2011
ISBN 978-3-7017-1577-0
Preis: 14,90[A]

Pater Karl: "Selten hat mir ein Buch soviel Freude gemacht wie dieses! Ich merke, wie viele Menschen im Dunkeln tappen, weil sie kein Licht, keinen Sinn sehen. In meinem Leben hingegen gibt es sehr viel Licht und unheimlich viel Freude. In den 7 x 7 Beiträgen erzähle ich einfach, warum das Leben schön ist, warum Gott gut ist, warum der Glaube mir Kraft und Sinn gibt. Jetzt hoffe ich nur, dass meine kleinen Gedanken ein bisschen Licht und Farbe in das Leben der Leser bringen können!"

Schöne Rezension hier.

Direkte und unkomplizierte Bestellung durch E-Mail an: bestellung(at)bebeverlag.at

_____________________________________________________

Gott lebt in uns

Was wir heute von Bernhard von Clairvaux lernen können

Autorin: Sr. M. Pia Schindele
Englisch-Broschur
104 Seiten
21,0 x 14,0 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2011
ISBN 978-3-902694-35-5

Preis: 7,90 [A]

Der heilige Bernhard von Clairvaux lehrt, die Gegenwart Gottes im Glauben zu erkennen und zu lieben. Jeder getaufte Christ hat Anteil am Leben des dreifaltigen Gottes. Die Liechtenthaler Zisterzienserin Sr. M. Pia Schindele bringt es auf den Punkt: Es braucht heute mehr denn je praktizierende Christen, die aus dieser Kraftquelle schöpfen; und es braucht heute mehr denn je gute Priester, die dieses Wissen um das göttliche Leben in uns den Gläubigen vermitteln. Eine lebendige Kirche kann nur dort entstehen, wo die einzelnen Gläubigen aus einer wirkmächtigen Gemeinschaft Gott leben. Anhand von Texten des heiligen Bernhard und persönlichen Erfahrungen gibt die erfahrene Ordensfrau wertvolle Impulse für die wichtigste aller Entdeckungen, die der Mensch machen kann: Dass Gott im Glauben in uns lebt!

Direkte und unkomplizierte Bestellung durch E-Mail an: bestellung(at)bebeverlag.at

_____________________________________________________

Das Fest der Liebe

Autor: Pater Karl Wallner
63 Seiten
Pattloch Verlag
München 2011
ISBN 978-3-629-02278-3
Preis: ca. 10,00

Mit diesem hübschen Geschenkband möchte Pater Karl "Werbung" für eine frohe und sinnerfüllte Feier des Weihnachtsfestes machen. Denn viele Menschen wissen heute geradenochmal, dass Weihnachten irgendetwas mit "Liebe" zu tun hat. Der Bestsellerautor: "Dass uns ein kleines Baby in der Krippe anlächelt, das muss uns doch bewegen! Das ist Liebe pur. Und deshalb ist für mich Weihnachten die größte Geburtstagsparty der Welt für den liebsten Menschen der Welt!" Pater Karl öffnet die Augen für das eigentliche Geheimnis von Weihnachten, es berührt das Herz und lässt einem das schönste Fest neu entdecken.

Direkte und unkomplizierte Bestellung durch E-Mail an: bestellung(at)bebeverlag.at

_____________________________________________________

Von Senfkörnern, Steinen und Lichtern

Predigten zum Nachdenken und Schmunzeln

Autor: Pater Walter LUDWIG OCist
259 Seiten
14,1 x 22,0
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2010,
(2. Auflage 2011)
ISBN  978-3-902694-14-0

Preis: 17,90

Inhalt: Pater Walter Ludwig OCist (geboren 1959) ist seit 1977 Mönch im Zisterzienserkloster Heiligenkreuz in Niederösterreich, seit 1983 Priester und seit 1993 Pfarrer in Gaaden bei Mödling. Seine begeisternden Predigten und sein besonderes Talent, das Wort Gottes auf anschauliche und schillernde Art zu verbreiten (von der feierlichen Osternacht bis zu den gereimten Faschingspredigten, vom Krippenspiel der Kindertheatergruppe bis zur Mitternachtseinlage beim Feuerwehrball) sind weit über die Gemeindegrenzen von Gaaden hinaus bekannt. Die vorliegende Sammlung von 50 seiner Predigten versucht, etwas von jener Inspiration einzufangen, die Pater Walter zu vermitteln vermag.
______________________________________________________

Zu dir erhebe ich meine Seele

Herzensgebete aus dem Kloster

Herausgeber und Autor: Pater Karl Wallner
Hardcover
196 Seiten
19,5 x 12,2 cm
Matthias Grünewald Verlag
Ostfildern 2011
ISBN 978-3-7867-2894-8

Preis: 15,40[A]

Inhalt: Wie beten Ordensleute? Es ist erstaunlich, wie sehr unsere Klöster derzeit die Menschen faszinieren und anziehen. Über fünfzig Ordensleute aus dem gesamten deutschen Sprachraum - darunter auch viele Österreicher - geben Einblick in ihr Gebet. Sie stellen ihre Lieblingsgebete vor und erzählen, warum gerade dieser Text für sie zum Herzensgebet geworden ist. Sie geben damit berührende Einblicke in ihr Gebets- und Glaubensleben. Ein spirituelles Lesebuch!

Direkte und unkomplizierte Bestellung durch E-Mail an: bestellung(at)bebeverlag.at

_____________________________________________________

DVD-Dokumentation
THE TOP TEN MONKS of Stift Heiligenkreuz

Produktion: HBO, USA
Regisseurin: Dana Perry
Deutsche Produktion: Tellux
Dauer: 30 Minuten

Preis: 14,90[A]

Inhalt: Der große amerikanischen Dokumentationskanal "HBO" hat eine wunderschöne Dokumentation über unser Klosterleben anlässlich des Erfolges von "Chant-Music for Paradise" gemacht. Millionen Menschen haben diese Dokumentation in USA und weltweit gesehen, nun gibt es sie als DVD: "The Top-Ten-Monks of Stift Heiligenkreuz". Einfach unter bestellung(at)bebeverlag.at bestellen.
 
Die DVD ist ganz in Englisch, aber sehr verständlich: In 2008 the ancient Cistercian Abbey of Stift Heiligenkreuz outside Vienna was all but overwhelmed by the events that befell it: the megamusic company Universal Music „discovered“ the Gregorian Chant of the monks and thereby set in motion what was to become an international success with the CD „Chant - Music for Paradise.“ All the same, the „Top Ten Monks“ saw to it that their life of modesty and silence for God was not upset by all the attention. This documentary follows this success story and offers a unique behind-the-scenes look at a life characterized by harmony and spirituality in one of the most beautiful monasteries in Europe.

Direkte und unkomplizierte Bestellung durch E-Mail an: bestellung(at)bebeverlag.at

_____________________________________________________

Pater Karl Josef Wallner
Faszination Kloster

Autor: Pater Karl Josef Wallner
Hardcover mit Schutzumschlag
191 Seiten
21,5 x 13,5 cm
Gütersloher Verlagshaus
München 2011
ISBN 978-3-579-06568-7

Preis: 18,50[A]

Inhalt: Das besondere Buch für Klosterliebhaber, ein spiritueller Einstieg in das Klosterleben. Eigentlich wollte Pater Karl den Untertitel "Faszination Kloster. Ein Seelenführer für Suchende". Der Verlag meinte aber, dass es viele gibt, die noch gar nicht wissen, dass sie suchen und dass man ohne den Untertitel noch mehr Menschen erreichen kann... Seis drum! Pater Karl schildert, warum Klöster so faszinierend sind und so viele Menschen anziehen. In einer Welt, in der das Christentum von Krisen geschüttelt wird, sind die alten Klöster wie Oasen und Orte der Kraft. Der Leser erfährt, wie man im Kloster lebt; was einem als Gast erwartet, wenn man ein Kloster besucht. Ein tiefer Einblick in eine geheimnisvolle Welt, die für viele Menschen ein Sehnsuchtsort ist.

Achtung: Hier gibt es eine wunderbare Leseprobe!

Direkte und unkomplizierte Bestellung durch E-Mail an: bestellung(at)bebeverlag.at

_____________________________________________________

Abt Maximilian Heim (Hg.)

"Tu es Pastor Ovium"

Eine Nachlese zum Besuch von Papst Benedikt XVI.
am 9. September 2007 im Stift Heiligenkreuz

hg. von Maximilian Heinrich Heim
118 Seiten
Be&Be-Verlag
Erstauflage 2009
2. Auflage: Heiligenkreuz 2011
Heiligenkreuz 2009
ISBN 978-3-902694-03-4

Preis: 7,90[A]

Band 1 der Schriftenreihe des Instituts für Dogmatik und Fundamentaltheologie an der Päpstlichen Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz

Der Besuch von Papst Benedikt XVI. im Stift Heiligenkreuz war ein herausragendes Ereignis in der langen Geschichte des seit 1133 ohne Unterbrechung bestehenden Klosters im Wienerwald. Auf Wunsch von Abt Gregor Henckel Donnersmarck wurde der Papstbesuch nicht nur äußerlich, sondern auch spirituell und theologisch durch ein „Triduum“ vorbereitet. Als profunder Kenner der Theologie von Joseph Ratzinger / Benedikt XVI. legt Prof. P. Dr. Maximilian Heim in diesem Band eine lesenswerte Sammlung von 14 theologischen Vorträgen und informativen Aufsätzen aus dem Umfeld des Papstbesuches vor. Der Leser erfährt über Hintergründe und Grundlagen und kann natürlich auch die in Heiligenkreuz gehaltene Papstrede nachlesen. Den spannenden Einstieg macht eine Schilderung des Stiftsarchivars P. Dr. Alberich Strommer über das Treffen von Papst Johannes Paul II. mit dem Moskauer Patriarchen Aleksij II., das 1997 im Stift Heiligenkreuz geplant war und im letzten Augenblick platzte…


Mit Beiträgen von: Abt Gregor Henckel Donnersmarck - Maximilian Heinrich Heim - Bischof Hubert Luthe - Abt Benedikt Müntnich - Alberich Matthias Strommer - Alkuin Volker Schachenmayr - Karl Josef Wallner - Lothar Wehr.

Bestellung einfach über bestellung(at)bebeverlag.at
____________________________________________________________

Hörbuch:
"Wie ist Gott? Die Antwort des christlichen Glaubens"

Autor und Sprecher: Pater Karl Wallner

4 CDs, Spieldauer ca. 300 Minuten
Media Maria-Verlag 2011

Preis: 19,95

Inhalt: Prof. P. Dr. Karl Wallner wendet sich mit diesem Hörbuch an Christen und Nichtchristen, an ganz normale Menschen, die sich dafür interessieren, wer Gott ist. Er geht auch auf die großen Herausforderungen ein, denen das Christentum heute gegenübersteht. Gleichzeitig begründet er, warum er das Christentum für die erfolgreichste Religion der Weltgeschichte hält und warum er dem christlichen Europa eine Zukunft einräumt. Mit seinen Ausführungen möchte er auch der erfolgreichen antichristlichen Propaganda entgegenwirken, die dem Christentum alles Schlechte nachsagt und gleichzeitig die anderen Formen der Religiosität mit naiver Sympathie bedenkt. In diesem Zusammenhang stellt er uns die Botschaft des Christentums von einem liebenden und verzeihenden Gott vor – ein Christentum, das die Sklaven befreit, die Frauen emanzipiert und den westlichen Humanismus samt seiner liberalen Ausblühungen ermöglicht hat.

Direkte und unkomplizierte Bestellung durch E-Mail an: bestellung(at)bebeverlag.at

Rezensionen Opens external link in new windowgibt es hier in Hülle und Fülle.

_____________________________________________________

Sancta Crux 2010
Zeitschrift des Stiftes Heiligenkreuz

71. Jahrgang, Nr. 127

Herausgeber: Altabt Gerhard Hradil
Englisch-Broschur
177 Seiten
16,5 x 10,5 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2011
ISSN 1998-2437
ISBN 978-3-902694-30-0

Preis: 7,90[A]

Inhalt: Das Jahr der Äbte: über Abt Gregor Henckel Donnersmarck, über Abt Christian Feurstein, über Abt Maximilian Heim. - Beiträge über: Jahreschronik 2010/2011 - "Glaube und Wein" von P. Johannes Paul Chavanne - "Die Pontifikalien der Heiligenkreuzer Äbte" von P. Wolfgang Buchmüller - "Die Barmherzigkeit" von Frater Malachias Hirning - "Herz Jesu" von Frater Aelred Wöhrle, u.v.a.m.

Direkte und unkomplizierte Bestellung durch E-Mail an: bestellung(at)bebeverlag.at

_____________________________________________________

Abt Maximilian Heim

Joseph Ratzinger – Kirchliche Existenz und existentielle Theologie

Ekklesiologische Grundlinien unter dem Anspruch von Lumen gentium

Autor: Maximilian H. Heim
Paperback
521 Seiten
21,0 x 14,8 cm
Verlag Peter Lang
2., korr. u. ergänzt
Frankfurt 2005
ISBN 978-3-631-54273-6

Preis: 38,00 Eur[D] / 39,10 Eur[A]

Diese Arbeit wurde 2004 mit dem Kardinal-Innitzer-Förderungspreis in Wien und dem Johann-Kaspar-Zeuß-Preis in Kronach ausgezeichnet.

Durch die Wahl Joseph Kardinal Ratzingers zum Nachfolger Petri als Papst Benedikt XVI. steht seine Ekklesiologie neuerlich im Blickpunkt der theologischen bzw. ökumenischen Diskussion. Hat sich seine Ekklesiologie seit dem II. Vatikanum verändert oder kontinuierlich weiterentwickelt? Ist die katholische Kirche eine Kirche unter Kirchen? Ist sie Gegenstand der Hoffnung oder geschichtliche Wirklichkeit? Der Theologe Ratzinger soll nicht primär als bisheriger Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre im Mittelpunkt dieser Untersuchung stehen, sondern vielmehr als Denker und Schriftsteller.

In seinem Geleitwort zu dieser Neuauflage schreibt Kardinal Ratzinger im Februar 2005: "Ich brauche nicht eigens zu sagen, dass es für mich eine spannende Lektüre war, mein eigenes Denken in seinen Wegen und Umwegen, in seiner Kontinuität und in seinen Verwandlungen hier aufmerksam durchleuchtet und mit dem Maßstab des Konzils konfrontiert zu sehen." 
_____________________________________________________

Otto von Habsburg

Mit Gott für die Geschichte.
Die heilige Hedwig von Schlesien und unsere Zeit

Autor: Otto von Habsburg
68 Seiten
12,00 x 19,5 cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2009,
ISBN 978-3-902694-05-8

Preis: 6,90

Inhalt: Otto von Habsburg, 1912 geboren, ist der Sohn des seligen Kaiser Karl I., des letzten Kaisers von Österreich und ungarischen Königs. Er hat sich, ohne Krone, sein Leben lang für die Länder der Österreichisch-Ungarischen Monarchie eingesetzt und seit vielen Jahren für ganz Europa! Man hat ihn auch "Otto von Europa" genannt, ein Mann des Dialoges und ein Prophet der Gerechtigkeit für alle.

"Unsere Aufgabe ist es nicht, die Geschichte zu erdulden, sondern sie mit Gott zu formen. Für uns gläubige Menschen darf es keine Resignation geben. Wer resigniert, ist pflicht-vergessen. Und wer mit Gott die Geschichte baut, der kann und wird nicht umsonst arbeiten." (Otto von Habsburg)______________________________________________________

Psalmentheologie in den synoptischen Evangelienschriften

Eine innerbiblische Exegese und geschichtliche Analyse

Autor: Josef Zemanek
Englisch-Broschur
364 Seiten
24,0 x 16,5 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2011
ISBN 978-3-902694-27-0 

Preis: 19,90[A]

Inhalt: Eine immer wieder erhobene Forderung der Bibelwissenschaft ist die kontextuelle Lesung beider Teile der Bibel, des Alten wie des Neuen Testamentes. Die vorliegende Untersuchung widmet sich den formellen Zitaten aus den Psalmen in den synoptischen Evangelien. Besonders jene drei Psalmen, die in der ältesten greifbaren Schicht der Evangelien nachweisbar sind, waren in ihrer kontextuellen Aussage von Anfang entscheidend für die Erläuterung des Jesus-Christus-Ereignisses. Die weitere Entwicklung brachte ein stetiges Anwachsen der verwendeten Zitate, teilweise in Übernahme vorhandener Traditionen, die dann durch die originäre theologische Absicht des Evangelisten ergänzt wurden. Anhand dieses Prozess lässt sich nachweisen, dass die laufende Vertiefung der Theologie der Evangelien gerade unter Beiziehung des Alten Testamentes erfolgte.

Autor: Josef Augustinus Zemanek, geb. 1943 in Wien, studierte Philosophie und Psychologie in München, und anschließend Rechtswissenschaften in Wien, wo er 1971 promoviert wurde. Danach war er als Wirtschaftsjurist im Bankbereich tätig, als Leiter der Rechts- und Personalabteilung. Seit 1976 war er zudem gerichtlich beeideter Dolmetsch für Latein, und Sachverständiger für Bausparen. Vor allem das Interesse an den Psalmen motivierte ihn, 1991 das Theologiestudium aufzunehmen, das er mit dem Doktorat abschloss. Er ist verheiratet, Vater zweier Kinder, und in namhafter Position in der kirchlichen Laienvertretung tätig. Er ist Dozent an der Hochschule Heiligenkreuz für alttestamentliche Bibelwissenschaft.

______________________________________________________________

Liebe findet kein Ende

Eine Einführung in die Theologie des Alten Testaments

Autor: Augustinus Kurt Fenz
Englisch-Broschur
304 Seiten
22,0 x 14,3 cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2011,
ISBN 978-3-902694-28-7

Preis: 12,90[A]

Inhalt: Pater Augustinus Kurz Fenz, Bibelwissenschaftler an der Hochschule Heiligenkreuz, zeichnet in seiner Einführung in die Theologie des Alten Testamentes in mutigen Strichen die wichtigsten Grundlinien der alttestamentlichen Gottesoffenbarung. Er behandelt Themen wie das Eingreifen Gottes in die Geschichte Israels, seine Selbstoffenbarung, seine Erwählung, seinen Heilsplan, sein Bundesangebot usw.  Er macht aus theologischer Perspektive verständlich, worum es im Alten Testament eigentlich geht.

„Liebe findet kein Ende“ (vgl. Ps 118) ist ein lesenswertes Buch, weil es dem Autor – bei aller Wissenschaftlichkeit – nicht um eine sterile Textinterpretation geht, sondern um die großen Fragen des Lebens, auf die Gott im Alten Testamentes bereits eine erste Antwort gibt. Dabei öffnet Pater Augustinus Fenz immer wieder den Ausblick auf den großen Horizont der neutestamentlichen Gottesoffenbarung, in der uns die letzte Antwort auf unsere menschlichen Heilssehnsüchte geschenkt wird.  
______________________________________________________

Wie ist Gott?

Die Antwort des christlichen Glaubens

Autor: Karl Josef Wallner
gebunden
255 Seiten
21,0 x 13,8 cm
Media-Maria-Verlag:
Illertissen 2010,
ISBN 978-3-9813003-4-5

Preis: 17,95 [D]

Inhalt: Es ist höchste Zeit, sich wieder der zentralste Frage des Glaubens zuzuwenden, der Frage nach Gott. Dazu fordert schon die Begegnung mit den anderen Religionen heraus: Wie, was und wer ist denn dieser Gott, an den die Christen glauben? Was unterscheidet die christliche Gottesoffenbarung von den nichtchristlichen Religionen? Was bedeutet es, dass die Christen Gott als „Vater“, „Sohn“ und „Heiligen Geist“ bekennen?

Pater Karl Wallner stellt lebendig und für jedermann verständlich den christlichen Gott vor. „Wie ist Gott?“ ist eine Einladung, den dreifaltigen Gott besser kennen und tiefer lieben zu lernen.  
______________________________________________________

Schau auf den Herrn!

Begegnungen mit Gott und seinen Heiligen

Autor: Pater Bernhard Vošicky
Kartoniert
Format 12,0 x 19,5 cm cm
282 Seiten
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2010
ISBN: 978-3-902694-19-5

Preis: 12,90 Euro

Pater Bernhard Vošicky, Zisterzienser des Stiftes Heiligenkreuz im Wienerwald, lädt zur Herzensbegegnung mit Gott und seinen Heiligen ein. Leicht verständlich führt der beliebte Exerzitienprediger und Beichtvater in wichtige Themen des Glaubens ein. Da er zugleich Professor für Liturgiewissenschaft an der Hochschule Heiligenkreuz ist, gelingt es ihm, fachliche Erklärungen mit persönlichen Schilderungen zu verbinden, - und das alles oft mit einem wienerischen Augenzwinkern.

Der Blick des Lesers wendet sich so automatisch dem Herrn zu. Und er lernt große Heilige wie Benedikt von Nursia, Mechthild von Hackeborn, Gertrud von Helfta, Maximilian Maria Kolbe, Mutter Teresa von Kalkutta und John Henry Kardinal Newman von innen her kennen.
______________________________________________________

Licht einer stillen Welt

Das Geheimnis klösterlichen Lebens

Text: Pater Karl Wallner
Bilder: Monika Schulz Fieguth
Hardcover, 144 Seiten
21,0 x 29,7 cm
Gütersloher Verlagshaus: Gütersloh 2010
ISBN 978-3-579-07023-0
Preis: 30,90 Eur[A]

Inhalt: Ein Kloster ist ein Ort der Nähe Gottes. Es ist ein Ort der Stille, in die hinein das Wort Gottes tönt. In einem Kloster verdichtet sich das Wort Gottes, wird anschaulich und sinnenhaft erlebbar. Ein Kloster ist auch ein Ort des Lichts, das aus einer anderen Welt herüberreicht. Die Berliner Fotokünstlerin Monika Schulz-Fieguth hat auf geniale Weise die belebte und durchbetete Architektur des Stiftes Heiligenkreuz festgehalten. Ihre wahrhaft atemberaubenden Bilder der liturgischen Feiern, der mittelalterlichen Klosteranlage und ihre faszinierenden Portraits einzelner Mönche strahlen von mystischer Schönheit! Einzigartig

Pater Karl Wallner schildert in diesem außergewöhnlichen Geschenkbuch, welch vielfältigen Bedeutungsreichtum "Licht" für die Mönche hat. Seine Texte führen kurz und prägnant zum Wesentlichen. Hier liegt ein außergewöhlicher Bildband vor, der erahnen lässt, dass "jeder Stein durchbetet, jede Mauer von Gnade getragen ist. Möge dieser Gott allen Betrachtern aus den herrlichen Bildern entgegenleuchten und das Trübe und Traurige in ihrem Leben heller machen." (Pater Karl Wallner) Ein prachtvolles Geschenkbuch, das viel Freude bereitet!

Direkte und unkomplizierte Bestellung durch E-Mail an: office(at)stift-heiligenkreuz.at

_____________________________________________________

Sancta Crux
Zeitschrift des Stiftes Heiligenkreuz

Das Jahr der Jubiläen 2009

70. Jahrgang, Nr. 126

Herausgeber: Altabt Gerhard Hradil
Englisch-Broschur
280 Seiten
16,5 x 10,5 cm
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2010
ISSN 1998-2437
ISBN 978-3-902694-23-2

Preis: 12,80[A]

Inhalt: Es handelt sich um die umfangreichste Sancta Crux, die je erschienen ist. Auf 280 Seiten erfahren Sie Interessantes über: 400 Jahre Pater Alberich Mazak – 150 Jahre Österreichische Zisterzienserkongregation – 10 Jahre Abt Gregor – Der orientierungsgebende Achsknick der Abteikirche – Der Leopoldsteppich von Johannes Fuchsmagen – Abt Karl Braunstorfer und der Künstler Karl Steiner – Die spannende Jahreschronik 2009 – Der Echo-Classic an die Mönche von Heiligenkreuz… 

Direkte und unkomplizierte Bestellung durch E-Mail an: office(at)stift-heiligenkreuz.at

_____________________________________________________

Barocke Altartabernakel in Süddeutschland

Autor: Johannes Hamm (Frater Moses OCist)
gebunden,
455 Seiten
30,0 x 22,0 cm
Michael Imhof Verlag:
Petersberg 2010,
ISBN 978-3-86568-580-3

Preis: 60,65 [A]

Inhalt: Der vorliegende Band ist das erste Buch über barocke Sakramentstabernakel.

Das barocke Konzept der Kirche als himmlischer Thronsaal auf Erden konkretisiert sich am greifbarsten im Altartabernakel, denn dieser nimmt darin die Rolle des göttlichen Thrones ein. Künstlerische Höchstleistungen werden mit Blick auf Entstehungsgeschichte, Bedeutung und Qualität herausgestellt. In einer ausführlichen Erläuterung der Bildmotive erhält der Leser Einblick in einen Mikrokosmos ausgefeilter, meist typologischer Programme, die denen der großformatigen barocken Deckenmalerei an Komplexität kaum nachstehen.  
______________________________________________________

Beten ist einfach

Meditationen zum Rosenkranz

Autor: Karl Josef Wallner
Englisch-Broschur
96 Seiten
16,5 x 10,5 cm
St. Benno-Verlag:
Leipzig 2010,
ISBN 978-3-7462-2915-7

Preis: 5,10 [A]

Inhalt: Pater Karl J. Wallner OCist führt Jugendliche und Junggebliebene in den Rosenkranz ein. Ganz lebensnah erklärt er alles Wissenswerte über die Entstehung des Gebets aus einer mönchischen Tradition, meditiert den Inhalt und erläutert die biblischen Bezüge. Dabei wird deutlich, warum Pater Karl Wallner den Rosenkranz als »das biblischste Gebet« beschreibt. Aufgelockert durch persönliche Anekdoten, wie die Begegnung mit Mutter Teresa im Jahr 1988, bei der sie während einer Autofahrt den Rosenkranz für Michail Gorbatschow betete.  
______________________________________________________

Fünf-vor-Elf
Beiträge zur Theologie

Fünf-vor-Elf
Beiträge zur Theologie

Band 2 der Schriftenreihe des Instituts für Dogmatik und Fundamentaltheologie an der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz

Herausgeber: Karl Josef Wallner
Kartoniert
384 Seiten
16,5 x 24,0 cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2010,
ISBN 978-3-902694-20-1

Preis: 19,80

Inhalt: Der Titel „Fünf-vor-Elf“ bezeichnet ursprünglich eine Reihe von Vorträgen an unserer Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz, die terminlich 10.55 Uhr, also „Fünf-vor-Elf“, angesetzt war. „Fünf-vor-Elf“ bezieht sich aber doppelsinnig vor allem auf das inhaltliche Programm: Inmitten der zeitgeistigen Strömungen und kurzfristigen Aufgeregtheiten gibt es theologische Themen, für die es noch nicht „Fünf-vor-Zwölf“ ist, sondern eben erst „Fünf-vor-Elf“.

In diesem Sammelband „Fünf-vor-Elf – Beiträge zur Theologie“ veröffentlichen wir 19 Beiträge von renommierten Theologen und Philosophen, die Interesse wecken ohne aufzuregen, die zum Nachdenken einladen, ohne Stress zu verbreiten. Der Leser wird sehr schnell merken, dass es so viele spannende Themen gibt, über die wir Theologen nicht wie die Hühner gackern müssen, weil der Fuchs bereits in den Hühnerstall eingebrochen ist. Hat es eine Kirche, die seit 2000 Jahren die Frohbotschaft Jesu von umfassendem Heil und göttlicher Erlösung durch die Geschichte trägt, heute notwendig, immer nur mehr auf den Zuruf des Augenblicks zu reagieren?! Es gibt Fragestellungen der Theologie, die von überzeitlicher Relevanz sind und die auch die abseits der Angespanntheit von Zeitgeistdebatten interessant sind.

Inhalt Opens external link in new windowhier.
______________________________________________________

Auf der Suche nach dem, was gilt und trägt

Herausgeber: Maximilian Heim
Kartoniert
318 Seiten
16,5 x 24,0 cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2010,
ISBN 978-3-902694-25-6

Preis: 23,80

Inhalt: "Auf der Suche nach dem, was gilt und trägt." Unter dieses Motto stellen wir den ersten Band einer neuen Veröffentlichung der akademischen Vortragsreihe  „Auditorium Kloster Stiepel“. Denn mit diesem Buch suchen wir den Gedankenaustausch mit Menschen, die in den vielfältigen, teils verwirrenden Angeboten von Lebens-, Denk- und Glaubensrichtungen Orientierung für ihr Leben suchen. Den Dialog führen wir in unserem Auditorium seit Jahren schon in einer großen Breite, daher können Sie auch in diesem Band ein breites Spektrum von Themen entdecken, das von Theologie und Spiritualität über Soziologie und Politikwissenschaft bis hin zur Psychologie reicht. Wir wünschen allen Lesern, dass sie aus den Beiträgen reichen Ertrag schöpfen auf der Suche nach dem, was gilt und trägt.
Prof. P. Dr. Maximilian Heim OCist

Inhalt Opens external link in new windowhier.
______________________________________________________

Mit den Augen Marias
Betrachtungen zum Marienleben

Autor: Frank Duff
Übersetzt und zusammengestellt von Andreas Seidl
Kartoniert
Format 12,0 x 19,5 cm cm
168 Seiten
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2010
ISBN: 978-3-902694-24-9

Preis: 8,90 Euro

Frank Duff (1889-1980) ist einer der bedeutendsten Laienapostel der katholischen Kirche, die ihm die Gründung der „Legion Mariens“ verdankt. Duff, der in Irland lebte und als Beamter im Finanzamt arbeitete, war der Inbegriff eines katholischen Laien, der sich intensiv für die Inhalte des Glaubens interessierte. Anhand seiner beachtlichen Bibliothek beschäftige er sich während seines ganzen Lebens mit der Lektüre theologischer und spiritueller Werke.

Frank Duff zeichnete sich durch eine große Liebe zur Gottesmutter Maria aus. Deshalb spürte er anhand der ihm zugänglichen Literatur dem ereignisreichen Leben Mariens in all seinen Facetten nach und thematisierte die Ereignisse des Marienlebens in zahlreichen Ansprachen und Texten. Sein besonderes Interesse galt der innerlichen Verbindung Mariens mit dem Heiligen Geist.

Der Legionsexperte Dr. Andreas Seidl hat die Texte Frank Duffs erstmals aus dem Englischen übersetzt und zu einer Chronologie des Marienslebens zusammengestellt. So vermag der Leser, die Gottesmutter Maria über zwölf Lebensstationen zu begleiten: von der Verkündigung in Nazaret bis zur pfingstlichen Herabkunft des Heiligen Geist. Der Leser lernt nicht nur, die Heilsereignisse mit den Augen Marias zu sehen, sondern er wird auch ermutigt, selbst wie Maria Christus nachzufolgen.
______________________________________________________

Die Babenberger
und das Stift Heiligenkreuz im Wienerwald

Autor: Bernhard Zeller
Klappenbroschur
Format 15,00 x 20,0 cm
144 Seiten, 77 Farbbilder
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2010
ISBN: 978-3-902694-01-0

Preis: 12,90 Euro

Es war im Jahr 1133, als Markgraf Leopold III. aus der Familie der Babenberger auf Anraten seines Sohnes Otto Zisterziensermönche aus der Abtei Morimond in Burgund in sein Herrschaftsgebiet berief. Leopold und seine Nachfahren haben die rasch erblühende Abtei im Wienerwald großzügig gefördert und ausgebaut.
Dieser kleine Bildband zeichnet die enge Verbindung nach, die im 12. und 13. Jahrhundert zwischen den Babenbergern und dem Stift Heiligenkreuz bestand. Die Bedeutung von Heiligenkreuz für das Werden des kleinen Österreich zeigt sich schon darin, dass nicht weniger als vier regierende Herrscher aus diesem ältesten Fürstengeschlecht Österreichs im Kapitelsaal bestattet sind.

Wussten Sie:

  • dass sich im Kapitelsaal nicht weniger als 10 Gräber von Babenbergern und deren Frauen befinden?
  • dass sich unter den vier Herrschern, die im Kapitelsaal begraben sind, auch der „Kidnapper“ von König Richard Löwenherz befindet?
  • dass das Stift Heiligenkreuz von den Babenbergern nicht nur ein Stück des Kreuzesholzes Christi (Kreuzreliquie), sondern auch einen Dorn aus der Dornenkrone (Dornreliquie) geschenkt erhielt?
  • dass die mittelalterlichen bunten Glasfenster im Brunnenhaus von ca. 1295 nicht nur eine historische Sensation sind, sondern auch zu den ältesten erhaltenen Darstellungen der Babenberger gehören?
  • dass im Stift Heiligenkreuz jener Fürst bestattet ist, auf den die österreichischen Landesfarben Rot-Weiß-Rot zurückgehen?

Autor: Dr. Mag. Bernhard Zeller wurde 1976 geboren und wuchs in Gaaden bei Heiligenkreuz auf. Als Student der Germanistik und Geschichte in Wien arbeitete er u.a. als Fremdenführer im Stift Heiligenkreuz. Zusätzlich zu seinem Studium absolvierte den 62. Ausbildungslehrgang am Institut für Österreichische Geschichtsforschung und wurde dessen Mitglied. Nach seiner Promotion 2003 leitete er mehrere wissenschaftliche Projekte; seit 2008 ist er am Institut für Mittelalterforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften tätig. Von 2002 bis 2009 war er auch Assistent des Stiftsarchivars von Heiligenkreuz.
______________________________________________________

Ein Lied, das froh im Herzen jubelt

Texte der spirituellen Erfahrung
der frühen Zisterzienser

Herausgeber: Wolfgang Buchmüller / Bernardin Schellenberger
Paperback,
14,8 x 21,00cm
222 Seiten
mit zahlreichen schwarz-weiß Abbildungen
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2010
ISBN: 978-3-902694-07-2

Preis: 15,90 Euro

Die Zisterzienser und Zisterzienserinnen des 12. Jahrhunderts waren geprägt von einer tiefen spirituellen Gotteserfahrung, die eingebettet war in einen konkreten klösterlichen Lebensalltag. Der äußeren Stille eines Zisterzienserklosters entsprach der frohe Jubel, den die Männer und Frauen der Anfänge der zisterziensischen Bewegung nicht nur innerlich im Herzen trugen, sondern auch laut aus sich hinaus sangen: sie lebten ja im Rhythmus von Gebet, Arbeit und Bibellesung und verbrachten täglich mehrere Stunden mit dem Chorgebet, wo sie Gott mit Hymnen und Psalmen Loblieder sangen.
In zahlreichen Predigten, Traktaten und Kommentaren haben sie uns überliefert, wie sie ihr Getroffensein von der Nähe Gottes erlebten. Leider sind diese spirituellen Texte trotz ihrer außerordentlichen mystischen Dichte immer noch viel zu wenig bekannt. Aus diesem Grund veröffentlicht der Be&Be-Verlag jene 171 von Bernardin Schellenberger ausgewählten und übersetzten Vätertexte neu, die bereits 1981 unter dem Titel „Ein Lied, das nur die Liebe lehrt“ publiziert worden waren.
Da die geistlichen Erfahrungen, die wir Zisterzienser und Zisterzienserinnen des 21. Jahrhunderts im Umgang mit Gott machen dürfen, den inneren Stimmungen unserer Väter im 12. Jahrhundert wohl ähnlich sind, haben wir versucht, die mittelalterlichen Texte durch Bilder aus dem Stift Heiligenkreuz im Wienerwald in unserer heutigen Lebenswelt zu verorten.
______________________________________________________

Terrorismus -
eine apokalyptische Bedrohung?

Das Phänomen "Terrorismus" in interdisziplinärer Sicht

Herausgeber: Herbert Pribyl
Paperback,
304 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2010
ISBN: 978-3-902694-21-8

Preis: 15,90 Euro

Der Optimismus, mit dem die westliche Welt nach dem Ende des Kalten Krieges 1989 in das 21. Jahrhundert aufgebrochen war, wurde durch großangelegte Terroranschläge zutiefst erschüttert. Da die reale und vermutete Bedrohung durch den internationalen Terrorismus auch in Zukunft bedeutenden Einfluss auf Gesellschaft, Staat und internationale Beziehungen ausüben wird, versammelte das Institut für Ethik und Moraltheologie an der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz im Frühjahr 2009 namhafte Wissenschaftler aus Soziologie, Philosophie, Politikwissenschaft, Theologie, Sozialethik und Religionswissenschaft zu einem gemeinsamen Austausch mit erfahrenen Praktikern aus der Terrorismusbekämpfung unter dem Thema „Terrorismus - eine apokalyptische Bedrohung“.

International bekannte Autoren wie Anton Pelinka, Manfred Spieker, Erwin Bader, Denis Borel, Jörn Thielmann, Peter Mayer sowie Leopold Neuhold und Peter Gridling behandeln in diesem Sammelband das Phänomen „Terrorismus“ in interdisziplinärer Sicht. Sie thematisieren die Gründe und die Genese terroristischer Aktivitäten und analysieren deren Auswirkungen auf die Zukunft unserer globalisierten Welt. Zugleich stellen sie unter Anwendung ethischer Maßstäbe die Frage, ob und in welcher Weise Terrorismus verhindert bzw. bekämpft werden kann. Denn der Terrorismus kann zu einer apokalyptischen Gefahr werden, wenn Terroristen in den Besitz von Atomwaffen gelangen.
______________________________________________________

Ora @ labora

Über Gott und die Welt und das Paradies auf Erden

Autor: Abt Gregor Henckel Donnersmarck
           im Gespräch mit Judith Grohmann
Hardcover-Buch,
224 Seiten,
Residenz-Verlag: Sankt Pölten 2010
ISBN: 978-3-7017-3161-9

Preis: 21,90 Euro

Im Kloster wird die einfache Grundregel des heiligen Benedikt befolgt: "Bete und arbeite". Sind Mönche deshalb glücklicher? Ist der Abt nicht auch als Krisenmanager gefordert? Abt Gregor Henckel Donnersmarck, der vor seiner Berufung Karriere in der Wirtschaft machte, berichtet, wie er und seine Gemeinschaft in Stift Heiligenkreuz mit Problemen, die das tägliche Leben aufwirft, umgehen. Und warum das Gebet der Mönche auf der Opens internal link in current windowCD "Chant - Music for Paradise" über eine Million Mal weltweit verkauft wurde. Ausgehend von den drei göttlichen Tugenden Glaube, Hoffnung, Liebe, untermauert von den vier Kardinaltugenden Tapferkeit, Klugheit, Maß, Gerechtigkeit, macht Abt Gregor vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrung deutlich, weshalb Religion, Spiritualität und Werte gerade in Zeiten der Krise Kraftquellen sind.
______________________________________________________

Der Antichrist 

Legende oder Wirklichkeit?

Autor: Dozent P. Lic. Dominicus Trojahn OCist

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag,
176 Seiten, 21,5 x 13,5 cm
St. Ulrich Verlag: Augsburg 2010
ISBN: 978-3-86744-125-4
ca. 19,90 Eur[D] / ca. 20,50 Eur[A] 

In der Literatur taucht er regelmässig auf, auch in der Musik und in der bildenden Kunst: der Antichrist. Aber was hat es mit dieser Figur überhaupt auf sich? Ist er eine Legende aus dem finsteren Mittelalter? Eine Erfindung religiöser Fanatiker? Der Theologe Dominicus Trojahn legt die biblischen Ursprünge des Antichrists frei. Und er zeigt auf, dass die Rede vom Widersacher Christi auch für Gläubige von heute aktuell sein kann.

Dominicus Trojahn, geb. 1958, wuchs in Essen auf. Von 1976 an studierte er Philosophie, Jura und katholische Theologie in Freiburg, Bochum und Rom (Gregoriana, Lateranuniversität). Er trat 1978 in die Zisterzienserabtei Heiligenkreuz ein und wurde 1983 zum Priester geweiht. Pater Dominicus lehrt Metaphysik in Heiligenkreuz und ist dort Stiftsbibliothekar.
______________________________________________________

Standorte

Theologische Skizzen und Gestalten

Autor: Stefan Hartmann
189 Seiten
12,1 x 19,8cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2010,
ISBN  978-3-902694-15-7

Preis: 12,90

Inhalt: In einer Zeit, in der in der katholischen Theologie vieles in Fluss geraten ist, ist es für gläubige Christen oft schwierig, nicht den Boden unter den Füßen zu verlieren. Mit seinen scharfen Beobachtungen und punktgenauen Analysen liefert Stefan Hartmann eine fundamentale Hilfestellung, um aktuelle Entwicklungen in Gesellschaft und Kirche richtig deuten zu können. Da der Autor als Priester und Theologe selbst seinen unverrückbaren Standort in einer menschenfreundlichen und zeitnahen Kirchlichkeit hat, laden seine Theologischen Skizzen und Gestalten ein, die Fundamente des Glaubens neu zu schätzen. Hartmann gelingt in Standorte ein souveräner Überblick über einige der bewegendsten Themen und prägendsten Persönlichkeiten der Theologie der letzten Jahre.

Autor: Stefan Hartmann, geb. 1954 in Oberhausen / Rheinland, Studium in Fribourg, Trier und Freiburg i. Br., Priesterweihe 1982 in Trier, war von 1993 bis 1996 Universitätsseelsorger in Wien (KHG, Ebendorferstr.) und ist seither Gemeinde-pfarrer im Erzbistum Bamberg. 2008 Promotion zum Dr. theol. an der Katholi-schen Universität Eichstätt-Ingolstadt mit einer mariologischen Arbeit.  Homepage: Opens external link in new windowhttp://www.stefanhartmann.npage.de/ .
______________________________________________________

Wirtschaft und Ethik

Die Österreichische Schule der Nationalökonomie und die Wiener Schule der Naturrechtsethik

Herausgeber: Herbert Pribyl
kartoniert,
16,5 x 24,0 cm
236 Seiten
2. Auflage:
Be&Be-Verlag,
Heiligenkreuz 2010
ISBN 978-3-902694-00-3

Preis: 15,90

Wirtschaft und Ethik ist ein oft höchst kontrovers diskutiertes Thema. Die vorliegende Publikation versucht, sich diesem Thema über die Österreichische Schule der Nationalökonomie und die Wiener Schule der Naturrechtsethik zu nähern.

Namhafte Autoren wie Jörg Guido Hülsmann, J. Hanns Pichler, Erich W. Streissler und Rudolf Weiler behandeln in ihren Beiträgen die Verwiesenheit der Sozialwirtschaft auf die Ethik. Besonders die Ansätze von Ludwig von Mises und Friedrich A. von Hayek als bedeutende Vertreter der Österreichischen Schule der Nationalökonomie werden ausführlich dargestellt. Der Sozialethiker und Naturrechtslehrer Johannes Messner, Begründer der Wiener Schule der Naturrechtsethik, zeigte den Zusammenhang zwischen gesellschaftlichen und volkswirtschaftlichen Fragen auf. Darum benützte er in Sachfragen besonders die Lehre von Vertretern der Österreichischen Schule der Nationalökonomie.
Die Autoren gehen der gegenseitigen Verwiesenheit von Ökonomie und Ethik bei ökonomischen Ordnungsfragen sowohl grundlegend (z.B. Konjunkturtheorie, Geldproduktion, Praxeologie) als auch bei relevanten Einzelthemen (z.B. gerechter Lohn, Unternehmer, Globalisierung, Wettbewerb) nach. Dogmengeschichtlich wird der Einfluss der naturrechtlich geprägten spanischen Spätscholastik auf die Österreichische Schule der Nationalökonomie, besonders Carl Menger, aber auch die Bedeutung der katholischen Soziallehre thematisiert.

Mit Beiträgen von: Opens external link in new windowErich W. Streissler - J. Hanns Pichler - Eugen Maria Schulak - Gregor Hochreiter - Rahim Taghizadegan - Christian Machek - Jörg Guido Hülsmann - Christian Zeitz - Stefan Lang - Bernhard Adamec - Rudolf Weiler - Herbert Pribyl
______________________________________________________

Byzantinische Dogmengeschichte

Vom Ausgang des Ikonoklasmus bis zum Untergang Konstantinopels (1453)

Autor: Ferdinand R. Gahbauer
232 Seiten
14,0 x 21,0
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2010,
ISBN  978-3-902694-09-6

Preis: 17,90

Inhalt: Unterschiedliche politische Interessen, theologische Denkmodelle und Mentalitäten haben zur Trennung der Einen Kirche in Ost- und Westkirchen geführt. Die Römisch-Katholische und die Orthodoxe Kirche des byzantinischen Ritus suchen im ökumenischen Dialog Einheit und Kommuniongemeinschaft. Die Theologie unserer orthodoxen Schwesterkirche hat ihre Wurzeln in den Kirchenvätern sowie in der Überlieferung der byzantinischen Theologen und Mystiker. Vorliegendes Buch möchte deren Weg nachzeichnen und das Verständnis für den Geist der Ostkirche des byzantinischen Ritus wecken. - Prof. P. DDr. habil. Ferdinand R. Gahbauer OSB ist seit 2007 ordentlicher Professor an der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz. Zahlreiche Fachartikel zu Byzantinistik, Patrologie, alter Kirchengeschichte und Ostkirchenkunde sind ein Zeugnis seiner großen Fachkenntnis in diesen Gebieten.
______________________________________________________

Kyriale Cisterciense
Editio Sancrucensis

Et Ordo Missae

Autor: Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz
226 Seiten
16,6 x 24,8
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2010,
ISBN 978-3-902694-08-9

Preis: 28,90

Entstehung: Die Mönche der Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz haben in 3-jähriger Arbeit ein neues, nachkonziliares "Kyriale Cisterciense" erstellt. Der Generalabt des Zisterzienserordens hat es approbiert, der Generalabt der Zisterzienser von der Strengen Observanz (Trappisten) ein Vorwort geschrieben. Es ist den Mönchen vom Stift Heiligenkreuz ein Anliegen, dass der Zisterzienserchoral erhalten bleibt, ja gefördert wird. Die Auflage ist sehr klein, da nur mehr in wenigen Klöstern der Zisterzienser und Trappisten Gregorianischer Choral gesungen wird. Die Mönche geben das Kyriale Cisterciense nur deshalb in den allgemeinen Buchhandel, um sich die Herausgabe leisten zu können... Der Druck ist durchgehend elegant schwarz-rot; das Kyriale Cisterciense (Abkürzung KC 2010) ist in Kunstleder gebunden.

Für den Zisterzienserorden und den Trappistenorden ist das Erscheinen dieses nachkonziliaren Gesangsbuches in Gregorianischem Choral eine kleine Sensation: Opens external link in new windowMehr dazu hier!
______________________________________________________

Die sieben Sakramente

Grundkurs Christentum

Autor: Pater Karl J. Wallner

Taschenbuch, 10,5x16,5cm,
96 Seiten, mit zahlreichen farbigen Abbildungen
St. Benno Verlag: Leipzig 2010
ISBN: 9783746228594

Preis: 5.00 EUR

Es handelt sich um einen Grundkurs zu den sieben Sakramenten
» von Bestsellerautor Pater Karl Wallner OCist
» eine leicht verständliche Einführung zu Entstehung, Bedeutung und Riten der 7 Sakramente
» mit vielen Bildern
» ab 20 Exemplaren Staffelpreis 3,75 EUR

Was sind Sakramente? Und was haben sie mit Jesus zu tun? Der bekannte und erfolgreiche Bestsellerautor Pater Karl Josef Wallner OCist vom Stift Heiligenkreuz erklärt die sieben Sakramente in kompetenter und leicht verständlicher Weise. Die liturgischen Texte und zahlreiche Abbildungen machen diese Einführung zu einem interessanten und lebendigen Leseerlebnis und zeigen darüber hinaus, worauf man sich einlässt und was erwartet wird, wenn man ein Sakrament empfangen will. Eine praktische und lebensnahe Einführung in die sieben Sakramente als besondere Zeichen der Liebe Gottes.
______________________________________________________

Die Säkularisation
der Zisterzienserinnenklöster
in Westfalen 1803-1810

Autor: Bruno Norbert Hannöver

373 Seiten,
kartoniert
Schöningh-Verlag:
Paderborn 2010
ISBN 978-3-506-76773-8

Preis: 39,90 Eur[D] / 41,10 Eur[A]

Im Hochmittelalter wurden in Westfalen 24 Zisterzienser-Nonnenklöster gegründet. Von diesen existierten am Anfang des 19. Jahrhunderts noch 10 als Zisterzienserinnenklöster. In den Jahren von 1803 bis 1810 traf diese – in Folge des Reichsdeputationshauptschlußes von 1803 – nacheinander das Schicksal der Säkularisation.

Das Buch gibt einen Einblick in die Situation der Zisterzienserinnenklöster am Vorabend der Säkularisation, es beschreibt den Prozess und den Verlauf der Aufhebung der klösterlichen Gemeinschaften und die Reaktionen der verschiedenen Ordensgemeinschaften. Zudem versucht es, den Fragen nachzugehen, was aus den einzelnen Ordensleuten und aus den Klosteranlagen wurde und ob – wie oft vermutet wird – die Aufhebung dieser klösterlichen Gemeinschaften nicht das offizielle Ende eines schon im Sterben begriffenen Systems waren!
______________________________________________________

Die Eucharistie

Grundkurs Christentum

Autor: Pater Karl J. Wallner

Taschenbuch, 10,5x16,5cm,
96 Seiten, mit zahlreichen farbigen Abbildungen
St. Benno Verlag: Leipzig 2010
ISBN: 9783746228617

1 Stück: 5.00 EUR
ab 20 Stück: 3.75 EUR

Es handelt sich um einen Grundkurs zur heiligen Messe
» von Bestsellerautor Pater Karl Wallner OCist
» der Ablauf der Messe, alle ­Elemente und die liturgischen Texte werden erklärt
» mit zahlreichen Bildern anschaulich gestaltet

Der Bestellerautor des Zisterzienserstiftes Heiligenkreuz, Pater Karl J. Wallner, vermittelt die Freude an der Eucharistiefeier in authentischer Weise. Diese klar strukturierte und leicht verständliche Einführung zur heiligen Messe informiert kompetent und anschaulich über den genauen Ablauf des katholischen Gottesdienstes. Detailliert werden die einzelnen Elemente und ihre Bedeutung von der Begrüßung bis zur Aussendung erklärt. Durch die übersichtliche Gliederung ergibt sich ein leicht verständlicher "Mess-Fahrplan". Zahlreiche Bilder und die wichtigsten liturgischen Texte lassen dieses Buch lebendig werden. Ein erfrischendes Buch, auch für junge Christen, auch für Firmlinge, die sich einmal näher mit dem Inhalt und dem Wesen der Heiligen Messe auseinandersetzen wollen.
______________________________________________________

Wir wollen Freunde des Kreuzes sein

Kreuzweg mit Texten des Dieners Gottes
Abt Karl Braunstorfer OCist

Autor: Pater Rupert Fetsch
32 Seiten
10,50 x 15,00 cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2010,
ISBN  978-3-902694-17-1

Preis: 1,50 (Einzelpreis)
           1,--  (ab 20 STück)

Inhalt: Am 15. November 2008 hat der Erzbischof von Wien, Christoph Kardinal Schönborn, den diözesanen Seligsprechungsprozess für Abt Karl Braunstorfer (1895-1978) vom Stift Heiligenkreuz im Wienerwald eröffnet. Abt Karlstammt aus dem niederösterreichischen Katzelsdorf.

Als Novizenmeister und von 1945 bis 1969 als Abt prägte er das klösterliche Leben in Heiligenkreuz. Abt Karl nahm als Konzilsvater am 2. Vatikanischen Konzil teil, das ihn begeisterte. Nach dem Konzil leitete er eine authentische Liturgie- und Lebensreform in Heiligenkreuz ein. Er war „die“ Persönlichkeit im Zisterzienserorden.

Am 20. September 1978 starb er fromm im Kreise seiner Mitbrüder. Beim Postulator sind schon viele Gebetserhörungen eingegangen. - Pater Rupert Fetsch hat Texte von Abt Karl zu einem gut betbaren Kreuzweg zusammengestellt. Zwischen den Stationen werden Lieder gesungen.
______________________________________________________

Von der Freude, sich Gott zu nähern

Beiträge zur cisterciensischen Spiritualität

Herausgeber: Pater Wolfgang Buchmüller
248 Seiten
12,1 x 19,8cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2010,
ISBN  978-3-902694-11-9

Preis: 14,90

Inhalt: Das Interesse für „Spiritualität“ und „Mystik“ ist zu einem Megatrend geworden. Zwar boomt noch immer die Esoterik, doch beginnen viele Menschen, deren Seele durch die Sinnleere der Konsumfrustration ausgehungert ist, abseits aller nährwertsarmen Fast-Food-Angebote wieder im christlichen Glaubensschatz nach geistiger Nahrung zu suchen.
Das erklärt das intensive Interesse an der Spiritualität der Cistercienser, von denen etwa das Stift Heiligenkreuz versucht, mit Hilfe des Sensationserfolges cisterciensischer Gregorianik auf die Aktualität des geistlichen Erbes aufmerksam zu machen.

Mit Beiträgen von:
Maximilian Heim,Wolfgang Buchmüller, Karl Wallner,Klaus Berger, Bernhard Vošicky,LudgerSchwienhorst-Schönberger,Abt Mauro Giuseppe Lepori,Abt Andreas Range, Wolfgang Buchmüller,Rupert Fetsch, Agnes-Regina Willi und Marianne Schlosser.
______________________________________________________

Die Heiligenkreuz Bibel.

Das Neue Testament neu übersetzt & kommentiert
von Pater Augustinus Kurt Fenz

Die Evangelien

Autor: Prof. P. Dr. Augustinus Kurt Fenz

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag,
456 Seiten, 14,5 x 22,0 cm
St. Benno-Verlag: Leipzig 2009
ISBN: 978-3-7462-2761-0
ca. 19,90 Eur[D] / ca. 20,50 Eur[A] 

Pater Augustinus Kurt Fenz ist seit vielen Jahren Hochschulprofessor für Alttestamentliche Bibelwissenschaft an der Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz. Dieser zweite Band der "Heiligenkreuz-Bibel" ist gleichsam die Krönung seines Lebenswerkes: Fachkundig, interessant, kompetent und kurzweilig kommentiert er die Evangelien. Schlaglichtartig leuchten Zusammenhänge auf, werden Verbindungen hergestellt, neue Horizonte eröffnet. Und das alles auf der Grundlage einer geistlichen Auslegung der Heiligen Schrift, die weit davon entfernt ist, die heiligen Texte nur als Literatursammlung zu sehen. Pater Augustinus spürt dem Heiligen Geist nach, der durch menschliche Autoren uns das Leben, Wirken, Sterben und Auferstehen Jesu Christi in den Evangelien überliefert hat.

Das Buch ist eine große Hilfe für alle, die in der Verkündigung und Glaubensunterweisung tätig sind. Es ist ideal für die Predigtvorbereitung.
______________________________________________________

Der Gesang der Mönche.

Die Wiederentdeckung des heilsamen Gregorianischen Chorals aus Stift Heiligenkreuz

Autor: Pater Karl Wallner

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag,
288 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
Irisiana-Verlag: München 2009
ISBN: 978-3-424-15037-7
€ 19,95 [D] | € 20,60 [A] | CHF 34,90 .

Opens external link in new windowOpens external link in new windowLeseproben und Video-Clip dazu gibt es hier.

Die Mönche aus dem Wienerwald haben sich durch den Rummel um den sagenhaften Erfolg ihrer CD »Chant – Music for Paradise« nicht aus der Ruhe bringen lassen. Pater Karl berichtet in diesem Buch über den Hype um Stift Heiligenkreuz und die neue Begeisterung für den tausend Jahre alten Gregorianischen Choral. Man muss jedoch kein Ordensgelübde ablegen, um die Wirkung und die Kraft dieser Gesänge zu erleben. Das Buch zeigt, wie der Mensch in der Klarheit des Chorals zu Harmonie und innerer Kraft finden kann. Darin liegt die ungemeine Faszination und tiefe Bedeutung, die der Gesang der Mönche ausstrahlt. Wer die CD besitzt und mehr über die Hintergründe erfahren möchte, kommt um dieses Buch nicht herum. Es ist für alle geschrieben, die über den bloßen Musikgenuss hinaus auch besser verstehen wollen, welche Bedeutung in dieser uralten Musik mitschwingt. Nach der Lektüre werden Sie die Gregorianischen Choräle der Mönche aus Stift Heiligenkreuz mit anderen Ohren hören.

Sinn und Spiritualität aus der uralten Tradition des Gregorianischen Chorals für das heutige Leben schöpfen.
______________________________________________________

Sinn und Glück im Glauben

Gedanken zur christlichen Spiritualität

Autor: Pater Karl Wallner

176 Seiten
Größe: 13,5 x 20,5 cm
Gewicht: ca. 455g
Media Maria Verlag: 2. Auflage Illertissen 2009
ISBN 978-3-9811452-1-2

Preis: 15,40 Euro

Europa befindet sich in einer Phase des religiösen Umbruchs. Die Situation ist paradox: Während die Sehnsucht nach Spiritualität wächst und die Religiosität verstärkt auch öffentliche Wertschätzung erfährt, sind die Kirchen in den letzten Jahren immer leerer geworden. Das Wissen um die Inhalte des christlichen Glaubens ist weithin geschwunden und die christliche Spiritualität verkümmert.

Für die Zukunft der Menschen in Europa wird es jedoch von entscheidender Bedeutung sein, diesen christlichen Glauben wieder verstehen und lieben zu lernen.

Für dieses Projekt ist P. Karl Wallner prädestiniert. Er begeistert in seinen Vorträgen, die jetzt erstmals in Buchform veröffentlicht werden, Jung und Alt, da es ihm gelingt, auf gut verständliche und oft auch humorvolle Weise selbst komplexe theologische Glaubensinhalte auszulegen.

Gerade Suchende steckt er mit seiner eigenen Begeisterung an, so dass sie die Inhalte des katholischen Glaubens als befreiende und frohmachende Angebote Gottes für eine gelingende Zukunft erkennen können. ______________________________________________________

Felice di essere cristiano

Una spiritualità per l'oggi

Autor: Pater Karl Wallner

192 Seiten
Größe: 14 x 21 cm

Elledici-Verlag: Leumann 2012
ISBN 978-88-01-04922-0

Preis: 15,40 Euro

Il libro raccoglie alcune conferenze tenute dall'autore su questioni di fede. Si riferiscono ad alcuni punti fondamentali della "pietà" cattolica. Sono contributi variamente mescolati sull'Eucaristia e la comunione, sulla confessione e il dono totale di sé, sulla recita del rosario e i criteri della spiritualità cristiana, sulla famiglia immagine della Trinità e la Chiesa.

Con stile agile e adatto all'uomo d'oggi.

______________________________________________________

Wandelnde Zebrastreifen.

Anekdoten aus dem Klosterleben.
Mit Illuminationen und einem Glossar von Pater Samuel Rindt

Autor: Abt Gregor Henckel Donnersmarck
139 Seiten 
Verlag:  Residenz Verlag
St. Pölten - Salzburg 2009
ISBN:  978-3-7017-3163-3,
Einband:  Gebunden; Preisinfo: ca 12,90 Euro

Ein vergnüglich indiskreter Blick hinter die Klostermauern: Das humorvolle A bis Z des mönchischen Lebens.Kann Klosterleben komisch sein? Abt Gregor Henckel Donnersmarck von Stift Heiligenkreuz, dessen Chor mit seinen gregorianischen Gesängen jüngst die internationalen Musikcharts eroberte, tritt mit dieser Anekdotensammlung den Beweis an: Gerade im geheiligten Tagesrhythmus von Gebet und Arbeit ist sehr wohl Platz für die heiteren Seiten des Lebens. In einem ABC des klösterlichen Alltags zeigt Abt Gregor mit Augenzwinkern, wie sich die Mönche den zwischenmenschlichen Herausforderungen des Gemeinschaftslebens stellen: Unter A wie Armutsgelübde über H wie Himmelsboten, M wie Midlife Crisis und N wie Nächtliches Treiben bis U wie Unmoralisches Angebot und V wie Verdächtige Stille plaudert der Herr Abt amüsante Interna aus dem Klosterleben aus ? wie sie sich zugetragen haben und wie sie sich zugetragen haben könnten. Seine schelmischen Mönchsgeschichten aus dem Stift Heiligenkreuz sind eine vergnügliche Lektüre für Jung und Alt, Skeptiker und Fromme, Schwestern und Brüder.

Zur Verlagsseite Opens external link in new windowhier.
______________________________________________________

Pater Karl Wallner

Wer glaubt wird selig

Gedanken eines Mönchs über das Glück,
sinnvoll zu leben

Verlag :  Lübbe; ISBN :  978-3-7857-2373-9; Einband :  Gebunden
Preisinfo :  18,00 Eur[D] / 18,50 Eur[A] / 32,90 CHF UVP
Seiten/Umfang :  352 S. - 21,5 x 13,5 cm
Erschienen :  1. Aufl. 2009

In Opens external link in new windowWER GLAUBT WIRD SELIG schöpft Pater Karl Wallner aus seiner 27-jährigen Erfahrung als Mönch und gibt frische Antworten auf die großen Fragen des Lebens und Menschseins: Wie werde ich glücklich? Was habe ich von Gott? Wie gehe ich damit um, dass ich einmal sterben muss?
Ein Buch über die Frage, ob und wie man glücklich werden kann und worauf man achten muss, um tief und sinnvoll zu leben – auch wenn man kein Mönch ist. Ein Buch mit vielen persönlichen Erlebnissen und augenzwinkernden Bekenntnissen des Autors, das nicht belehren, sondern begeistern will.
Ein Buch über die uralten Lebensweisheiten des christlichen Glaubens, die es verdienen, wiederentdeckt zu werden, weil sie die Kraft haben, dem Leben Freude, Richtung und Ziel zu geben.
Ein Buch über das, was wirklich wichtig ist im Leben.
Ein Buch von Herz zu Herz, von Mönch zu Mensch.

Inhalt:
1. Darf ein Mönch plaudern?
2. Warum habe ich nie Zeit?
3. Ist Wallfahren heilsam?
4. Ist der Weg schon das Ziel?
5. Diesseits und Jenseits
6. Können Seelen wandern?
7. Prinzip Hoffnung
8. Leben und Sterben
9. Wonach sehne ich mich?
10. Hört mich Gott?
11. Acht ja, und: Amen!
12. Das Herz öffnen
13. Kleine Bet-Werbung
14. Wenn Gott sich meldet
15. Himmel auf Erden
16. Oscar, Papst und Popstars
17. Gibt es Engel?
18. Fit for God
19. Leb und Seele - und Wellness
20. Licht an!
21. Heilmittel gegen die Traurigkeit
22. Martyrium Gemeinschaft
23. Wir sind Helden
24. Schaut, dass ihr weiterkommt!
______________________________________________________

HÖRBUCH

Pater Karl Wallner

Wer glaubt wird selig

4 CDs
Verlag: Lübbe 2009
ISBN-10: 3785740131
ISBN-13: 9783785740132
Preis: 19,95 Euro

Pater Karl Wallner liest selbst ein Buch "Wer glaubt wird selig", sodass man es auf 4 CDs bequemer anhören kann. Inhalt siehe Buch! Viel Vergnügen!
______________________________________________________

Die Wahrheit im Zeitalter interdisziplinärer Aufbrüche

Autoren: Marian Gruber / Imre Koncsik / Wolfgang Wehrmann
gebunden
192 Seiten
Peter Lang-Verlag: Frankfurt a. M.-Berlin-Bern-Bruxelles-New York, Oxford, Wien 2010
ISBN: 978-3-631-59051-5

Preis: 44,00 Euro (A), 42,80 (D), sFr 62,00

Der Titel stellt die alte Pilatusfrage „Was ist Wahrheit?" im Zeitalter interdisziplinärer Umbrüche aus heutiger Sicht neu. Dazu wird die Wahrheit in der Ästhetik, Ethik, im Gewissen, in Technik und Hermeneutik neu reflektiert. Der Bogen spannt sich über klassische Begriffe bis zu den sozio¬logischen Deformationen der Wahrheit durch den Pluralismus. Die Globalisierung der heutigen Informationsgesellschaft über PC und Internet brachte die Wahrheit aus der „Mode". Dazu wird ein Paradigmenwechsel vorgeschlagen, der auf Zusammenhängen zwischen apriorischen Erkenntnissen, unentscheidbaren Aussagen und dem Mysterium beruht. Letztlich wird die Frage nach der „Wahrheit des Seins" als ihr transzendentales Spezifikum gestellt. Das objektive Maß der Wahrheit berührt neu die Klarheit der Wahrheit des Seins gegenüber der Widersprüch¬lichkeit des Irrtums. Titel und Thematik sind ein wissenschaftlich kompatibler Beitrag im Dialog zwischen Vernunft und Glaube als interdisziplinäre neue Antwort auf die alte Pilatusfrage.

Aus dem Inhalt: Das Gewissensurteil als praktisches Urteil der ewigen Wahrheit und Prinzip der praktischen Vernunft • Die Anarchie der emphatischen Autonomie des aufklärerischen Natur¬rechtes • Mehrheitsentscheidung über oberste Ziele als Diktatur der 51 % • Die Mannigfaltigkeit der Geister in den Wissenschaften • Plädoyer für die Beteiligung aller Wissenschaften an der Wahrheitssuche • Die Gödelsche Lücke, das Shannonsche Dilemma und die Pilatusfrage • Die Wahrheit der Analogie des Seins: ontologische Ausprägungen des Mysterium der Wahrheit, Einheit und Sein • Grundmuster der Wirklichkeit - Erkenntnislehre und Ontologie.
______________________________________________________

Die Wienerwaldklöster

Klosterneuburg, Heiligenkreuz, Klein-Mariazell und ihre Umgebung

Autor: Gerhard Wasshuber

gebunden, mit zahlreichen Abbildungen
204 Seiten
20,5 x 31,0 cm
Brandstätter Verlag: Wien 2005
ISBN: 978-3-902510-19-8

Preis: 39,90 Euro

Viele Menschen betrachten den Wienerwald in erster Linie als die „grüne Lunge“ der Stadt, die wie kaum eine andere europäische Großstadt – ihren Bewohnern Lebensqualität und Erholungsraum bietet.
Doch der Wienerwald ist nicht nur Naturlandschaft, sondern beherbergt auch ein großes kulturelles Erbe. Der Landespatron von Niederösterreich, Leopold III., der später heilig gesprochen wurde, gründete im Mittelalter alle drei Wienerwaldklöster: im Jahre 1114 Klosterneuburg, 1133 Heiligenkreuz und schließlich 1136 Klein-Mariazell.

In diesem Bildband werden nun erstmals Entstehung und Geschichte dieser drei Klöster gemeinsam präsentiert. Dem Autor Gerhard Wasshuber gelingt es, einen profunden Einblick in das klösterliche Leben im Wienerwald zu vermitteln und die Schönheit der Umgebung im jahreszeitlichen Wechsel festzuhalten. Entstanden ist ein ruhiges, meditatives und zugleich höchst informatives Buch über ein wichtiges Kulturerbe in Niederösterreich, das insbesondere mit der Einweihung des Klosters Klein-Mariazell durch Kardinal Christoph Schönborn im September 2005 wieder verstärkt Beachtung findet.
______________________________________________________

Minima Theologica

Ansprachen und Betrachtungen

Autor: Wolfgang Klausnitzer
266 Seiten
12,00 x 20,00 cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2010,
ISBN 978-3-902694-10-2

Preis: 14,90

Inhalt: Es gibt Menschen, die haben immer etwas zu sagen. Einer von ihnen ist der Fundamentaltheologe Wolfgang Klausnitzer. „Minima Theologica“ ist eine Zusammenstellung von Betrachtungen, geistlichen Impulsen und kurzen theologischen Arbeiten. Die Anspielung auf Adornos „Minima Moralia“ ist nicht zu hoch gegriffen, denn die vorgelegten Stücke sind zwar kurz, aber gerade deshalb sind sie konturiert und treffen präzise den Punkt. So bringt jeder einzelne Beitrag zentrale Punkte der christlichen Glaubensvergewisserung zum Leuchten und wirft Licht auf die Fragen, die Kirche und Welt von heute bewegen. „Minima Theologica“ ist eine Sammlung von glänzenden Edelsteinen, die gerade deshalb wertvoll sind, weil sie klein sind.

Universitätsprofessor Dr. Wolfgang Klausnitzer ist Inhaber des Lehrstuhls für Fundamentaltheologie und vergleichende Religionswissenschaft der Katholisch-Theologischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Gastprofessor der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz und der Universität Chichester, Domkapitular der Erzdiözese Bamberg und Ehrendomherr der Diözesen Stettin (Polen) und Chichester (Großbritannien).
______________________________________________________

Im Zeichen des Kreuzes

Die Zisterzienser von Heiligenkreuz
auf dem Weg in das 21. Jahrhundert

Autor: Pater Karl Wallner

Paperback, 
23,0 x 19,0 cm
240 Seiten
mit zahlreichen Abbildungen
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2008
ISBN: 978-3-9519898-3-9

Preis: 9,80 Euro

Die Erstauflage von "Im Zeichen des Kreuzes" (2005) war schon längere Zeit restlos vergriffen. 2008, unmittelbar nach dem Papstbesuch, legt P. Karl Wallner, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit im Stift Heiligenkreuz, eine 2. Auflage vor, in der zwar einige Texte aus der Erstauflage übernommen wurden, sonst aber fast alles neu ist: In eindrucksvollen Fotos wird ein hervorragender Überblick über Kultur und Geschichte des 1133 gegründeten Stiftes Heiligenkreuz gegeben. Der opulente Bildband gewährt einen Einblick in das Leben einer vitalen und boomenden Mönchsgemeinschaft, die gerade deshalb so großen Zulauf hat, weil sie konzentriert auf Gott zu lebt.

Selbstverständlich wurde in der Neuauflage der Papstbesuch vom 9. September 2007 dokumentiert; die beachtenswerte Rede des Papstes dient als Grundmelodie der einzelnen Kapitel des Bandes, an dem auch viele Mitbrüder als Autoren mitgewirkt haben. Ein Kapitel über den "Oscar 2007" sowie über die sensationelle Gregorianische-Choral-CD "Chant - Music for paradise" fehlt ebensowenig wie die Schilderung des Werdegangs eines Mönchs oder spirituelle Anleitungen zum geistlichen Leben.

Abt Gregor schreibt in seinem Vorwort, dass dieses Buch gleichsam das Wort des Apostels Paulus illustrieren möchte: "Wir wollen euch an unserem eigenen Leben Anteil geben, denn wir sind euch sehr zugetan!" (1 Thess 2,8)
______________________________________________________

Über alle erhöht

Die Kreuzesikone des Meisters Gulielmus im Stift Heiligenkreuz. Mit einer Hinführung von Pater Karl Wallner

Autorin: Agnes Regina Willi

96 Seiten, 48 Farbbilder
15,00 x 19,8 cm
Be&Be-Verlag:
Heiligenkreuz 2009,
ISBN 978-3-902694-02-7

Preis: 8,90

Inhalt: Wenn ein Besucher die hohe mittelalterliche Abteikirche des Stiftes Heiligenkreuz im Wienerwald betritt, so strahlt ihm seit 1981 ein eindrucksvolles Kreuzesbild entgegen: der aus dem Grab auferstehende Herr Jesus schwebt mit den ausgebreiteten Armen eines Königs und dem einladenden Blick eines Siegers über dem Altar. Kreuz und Auferstehung, Tod und Leben, Erniedrigung und Erhöhung verschmelzen in der herrlichen Darstellung des Meisters Wilhelm, dessen Urbild von 1138 sich heute in der Kathedrale von Sarzana befindet zu der Aussage: Jesus Christus ist der Herr, der Sieger, der König! Er wurde am Kreuz „über alle erhöht“ (Philipperbrief 2,9), um so „alle Menschen an sich zu ziehen“ (Johannesevangelium 12,32).

Die Autorin: Schwester Agnes Regina Willi wurde 1968 in Mels im Kanton Sankt Gallen/CH geboren, nach der technischen Matura 1987 in Sargans studierte sie Theologie in Fribourg und Innsbruck und trat 1993 in die Gemeinschaft der Seligpreisungen ein, wo sie 2001 die Ewigen Gelübde ablegte. Nach einem Aufenthalt am Päpstlichen Bibelinstitut in Rom promovierte sie 2004 an der Theologischen Fakultät von Lugano, wo sie bis 2006 unterrichtete. Seit 2007 ist sie außerordentliche Professorin für Altes Testament an der Päpstlichen Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz. Ihr Forschungsschwerpunkt sind die prophetischen Bücher des Alten Testaments, insbesondere das Buch Jeremia.

______________________________________________________

Der Anschluss 1938 und die Folgen für Kirche und Klöster in Österreich.

Forschungsbericht der Tagung des Europainstitutes für cisterciensische Geschichte, Spiritualität, Kunst und Liturgie an der Päpstlichen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz vom 7./8. März 2008,

hg. von Alkuin Volker Schachenmayr

238 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2009
ISBN 978-3-9519898-5-3
Preis: 15,90

Die Diskussion um Nationalsozialismus und Kirche ist zwar ein Dauerbrenner für Wochenmagazine und reißerische Taschenbücher am Bahnhofskiosk, doch findet die Diskussion meist auf dem Niveau von Rolf Hochhuths „Stellvertreter“ statt. Das Heiligenkreuzer EUCist hat anlässlich des 70. Jahrestages des „Anschluss’“ Österreichs an das Dritte Reich im März 2008 eine Tagung veranstaltet, um sich gründlicher mit den Ereignissen des Nationalsozialismus auseinanderzusetzen. Die Beiträge in diesem Tagungsband konzentrieren sich vor allem auf österreichische Stifte und die Situation in der Erzdiözese Wien. Kurz vor der Tagung ist der Mesner von St. Radegund (Oberösterreich), Franz Jägerstätter, seliggesprochen worden. Daher wird auch sein Werdegang, bis hin zum Martyrium, in diesem Band mit zwei Beiträgen der Jägerstätter-Biographin Erna Putz geschildert. Der Beitrag des anerkannten Zeithistorikers Gerhard Jagschitz ist eine Premiere: zum ersten Mal wird die Geschichte des Stiftes Heiligenkreuz von 1938 bis 1945 professionell und detailliert geschildert, das als eines der wenigen Stifte, das nicht aufgehoben wurde, ein gewisses Faszinosum darstellt.

Mit Beiträgen von: Maximilian Liebmann - Erna Putz - Floridus Röhrig - Helmut Moll - Reinhold J. Dessl - Gerhard Jagschitz - Josef Außermair - Erna Putz - Annemarie Fenzl
______________________________________________________

Höhepunkt der Schöpfung

Die Frage nach dem Menschen in der frühchristlichen Literatur. Ein Lehrbuch

Autor: Ferdinand R. Gahbauer
Größe: 19,6 x 11,8
255 Seiten
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2008
ISBN 978-3-9519898-1-5
Preis: 15,90

Was ist der Mensch? Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Was ist die menschliche Seele? Worin besteht unser Wesen?
In einer Zeit, in der darüber diskutiert wird, ob menschliche Embryonen gezüchtet werden sollen, um Stammzellen zu gewinnen, ist es von entscheidender Bedeutung, diese Grundfragen zu klären. Dabei ist es unerlässlich, jene Antworten zu kennen, die das Fundament der europäischen Geisteskultur bilden: die Antworten der antiken Philosophen, der frühchristlichen Schriftsteller und der byzantinischen Denker.

Mit großer Fachkenntnis entschlüsselt der Theologe P. Ferdinand R. Gahbauer OSB die wichtigsten Antworten der philosophischen und theologischen Anthropologie des Altertums, ohne deren Kenntnis wir Heutigen in die Irre zu gehen drohen. Ein Lehrbuch!
______________________________________________________

Der Papst in Heiligenkreuz

Autor: Pater Karl Josef Wallner
120 Seiten, ca. 120 Bilder,
Größe 23 x 19 cm,
Gewicht ca. 450 g
Be&Be-Verlag
Heiligenkreuz 2007
ISBN 978-3-9519898-0-8
Preis: 12,80 Euro

Am 9. September 2007 besuchte Papst Benedikt XVI. das Stift Heiligenkreuz und die Päpstliche Hochschule, die seinen Namen trägt. Der Bildband schildert die Vorbereitungen auf dieses historische Ereignis, das einen Höhepunkt in der Geschichte des 1133 gegründeten Wienerwaldklosters darstellt. Es enthält nicht nur die beeindruckende Ansprache des Papstes, sondern auch Artikel von Abt Gregor Henckel Donnersmarck sowie des Familiaren Professor Klaus Berger. Ein Erlebnisbericht des Autors, der als Koordinator für die Organisation des Papstbesuches zuständig war, erinnert an die faszinierende Atmosphäre während des Besuches des Heiligen Vaters. Durch diesen preisgünstigen Bildband erhält der Papstbesuch in Heiligenkreuz, an dem auch 15.000 Gläubige teilgenommen haben, einen bleibenden Platz in unseren Erinnerungen.
______________________________________________________

Bernhard über Bernhard

Geistliche Lehren des heiligen Bernhard von Clairvaux

Autor: Bernhard Johann Vosicky

336 Seiten
Größe: 11,90 x 19,80
Gewicht: ca. 455g
Be&Be-Verlag: 2. Auflage Heiligenkreuz 2010
ISBN 978-3-9519898-4-6

Preis: 24,90 Euro

Für den Heiligenkreuzer Zisterzienser Pater Bernhard Vošicky OCist sind die geistlichen Impulse seines Namenspatrons, des heiligen Bernhard von Clairvaux (1090-1153), keinesfalls bloß mittelalterliche Texte, die nur mehr für ein paar theologische Spezialisten interessant sind. Die Lehren Bernhards haben vor 850 Jahren die Frömmigkeitsgeschichte stark beeinflusst: Die frühen Zisterzienser pflegten eine Spiritualität, die das Göttliche gleichsam sinnlich verkosten wollte. Bernhard lehrt, dass die Nähe Gottes durch das, was er im weitesten Sinn „sacramenta“ nennt, menschlich nahe und mystisch erfahrbar wird. So entsteht die Verehrung des Herzens Jesu, entwickelt sich die Frömmigkeit der eucharistischen Anbetung, intensiviert sich die Liebe zur Gottesmutter und das Vertrauen auf die Engel und Heiligen. Der Pater Bernhard des 21. Jahrhunderts vermag es, diese Lehren des heiligen Bernhard des 12. Jahrhundert in verständlicher Weise zu aktualisieren. Dieses Buch feuert daher den Leser doppelt zu einer tiefen Herzensfrömmigkeit an: Man hat das Gefühl, dass, wo Bernhard über Bernhard schreibt, in Wirklichkeit Bernhard durch Bernhard zu uns spricht. ______________________________________________________

Bernhard Meuser

Chant - Leben für das Paradies

Die singenden Mönche von Stift Heiligenkreuz

Verlag:  Pattloch, ISBN: 978-3-629-02233-2
Einband:  Gebunden
Preisinfo:  14,95 Eur[D] / 15,40 Eur[A]
Seiten/Umfang:  160 S., 33 farb. Abb. - 21,5 x 16 cm

In Opens external link in new window"Chant - Leben für das Paradies" portraitiert Bernhard Meuser 22 der 74 Mönche des Stiftes Heiligenkreuz. Diese Buch ist besonders berührend, weil wir Bernhard Meuser einen ziemlich tiefen Einblick in unser Leben geschenkt haben. In vollem Bewusstsein, dass ein solches Zeugnis-Geben auch verwundbar macht. Wir hoffen, dass so ein Strahl des Lichtes, das wir durch unsere Berufung empfangen haben, nach außen dringt.

Eines der schönsten Bücher, die je über Heiligenkreuz erschienen sind!
______________________________________________________

Ora et labora - der immerwährende Klosterkalender.

Geburtstage, Namenstage, Jubiläen, Feste, Feiertage

Herausgegeben von Stift Heiligenkreuz,
mit zahlreichen farbigen Abbildungen, 150 Seiten,
Verlag:  St. Benno, ISBN:  978-3-7462-2670-5, Einband:  Gebunden mit wattiertem Einband; Preisinfo:  ca. 12,50 Eur[D] / ca. 12,90 Eur[A] UVP

In diesem immerwährenden Kalender finden Sie stimmungsvolle Bilder, die Leben und Wirken der Mönche von Heiligenkreuz im Jahreskreis zeigen.

Zu jeder Woche des Jahres finden Sie ein übersichtliches Kalendarium mit allen Namenstagen und christlichen Gedenktagen, die auch viel Platz für eigene Eintragungen bietet.
Der Welt zugewandt, in einer jahrhundertealten Tradition stehend, und doch jung geblieben. Die stimmungsvollen Bilder geben Einblicke in das beeindruckende Leben hinter Klostermauern und lüften Geheimnisse eines Klosterlebens, das ein Ziel kennt - die Verheißungen Gottes.

______________________________________________________

Die Zisterzienserinnen

Frauen in der Nachfolge Christi

Autor: Bruno Norbert Hannöver
208 Seiten,
Paperback,
Format 21 x 13 cm
Bernardus-Verlag:
Langwaden 2004
ISBN 978-3-934551-97-8

Preis: 15,00

Meistens denkt man bei der Behandlung der Zisterzienser immer nur an die großen Mönchsabteien und sieht damit lediglich eine männlich dominierte Seite dieser monastischen Bewegung. Dabei wird oft vergessen, dass der Zisterzienserorden damals wie heute nicht nur von Mönchen, sondern auch von Nonnen vertreten wird. Beide, Mönche und Nonnen, bilden heute und bildeten damals den einen Orden der Zisterzienser. Ebenfalls wie die Klöster der Mönche waren auch die Nonnenklöster über das ganze damalige Europa verstreut. Dieses Buch berichtet über die Nonnen des Zisterzienserordens: über ihre Entstehung, ihre Einbindung und ihr Verhältnis zu den Mönchen des Ordens.

Pater Dr. Bruno Norbert Hannöver, geb. 1972 in Emstek in Niedersachen, ist seit 1995 Zisterzienser der Abtei Stift Heiligenkreuz bei Wien, er arbeitet zur Zeit wissenschaftlich an der Theologischen Fakultät der Universität Paderborn.
______________________________________________________

Quellen der Kraft

Lebensweisheiten aus dem Kloster

Autor: Pater Philipp-Neri Gschanes
Pattloch Verlag 2009
Hochwertige Ausstattung: Halbleinen mit Lesebändchen
Format 11,5 x 16 cm.
ISBN 978-3-629-10300-0

Preis: EUR 9,95

Pater Philipp-Neri Gschanes legt hier ein kleines 60-seitiges Geschenkbüchlein mit persönlichen Gedanken vor, die helfen können, die eigene Mitte zu finden.

Gott, die wirkliche Quelle allen Lebens, hat die Welt erschaffen:
“Er sprach und sie ward durch sein Wort.“
Dieses Wort ist voll Kraft, die verändert, die formt, die antreibt und verwandelt!    
Die Stille öffnet das Tor zum Dialog mit Gott.
In der Stille senkt er sein Wort in unser Herz,
damit es keimt, Wurzeln schlägt und Früchte trägt.
Das Leben beginnt in der Stille!
______________________________________________________

Viele weitere Bücher aus / über Heiligenkreuz:

Siehe die vielen Veröffentlichungen des eifrigen Opens external link in new windowBe&Be-Verlages.

Siehe unseren Opens external link in new windowOnline-Klostershop, dort kann man auch direkt bestellen, auch per E-Mail: klosterladen(at)stift-heiligenkreuz.at

 
News